Was ist Ethereum | Die komplette Übersicht

In einem größeren Zusammenhang betrachtet, kann Ethereum in den Informatik-Sektor eingeordnet werden. Für jedes Computer-Netzwerk, ob im FinTech-Sektor, im Marketing-Sektor, im eigenen Unternehmens-Netzwerk oder allgemein, in jedem Bereich, wo eine Client-Server-Architektur besteht, bietet Ethereum eine dezentrale, sichere, effiziente und finanziell günstige Alternative. Der Name „Ethereum“ entstand aus dem Begriff „Äther“ / „Aether (die Quintessenz – Aristoteles Fünfte Element).

Ethereum ist eine dezentralisierte, auf einer Blockchain basierende, Open Source-Plattform die in Form von Smart Contracts jedem interessierten Entwickler, jedem Unternehmen oder jeder Privatperson die Möglichkeit bietet, eine eigene DApp oder gar eine eigene dezentralisierte Organisation (DAO) zu entwickeln und zu betreiben.

Ethereum verwendet auf dieser Plattform die Kryptowährung Ether, welche auch gemint werden kann, um Zahlungsabwicklungen vorzunehmen. Das Herzstück der Ethereum-Plattform bildet die Ethereum Virtual Machine (kurz: EVM). Was sind die Ursachen für die Entwicklung der Ethereum-Plattform? Welche Vision verfolgen die Entwickler? In diesem Beitrag finden Sie eine Auswahl über die wichtigsten Informationen rund um das Ethereum-Universum.

 

ethereum-gruender-vitalik-buterin Was ist Ethereum | Die komplette Übersicht
Ethereum Gründer Vitalik Buterin @wikimedia.org

 

Ethereum – Die Anfänge der Blockchain Plattform

Die zündende Idee hinter Ethereum

Vitalik Buterin, ein talentierter Programmierer, ist die treibende Kraft hinter Ethereum. Bereits in den ersten Entwicklungsstadien von Bitcoin, schrieb Buterin Artikel über die Funktionsweise von Bitcoin und die Blockchain-Technologie für das Bitcoin Magazine. Im Jahr 2013 beschrieb Buterin erstmals die Ethereum-Plattform in einem White Paper. Ein White Paper beschreibt, kurzgefasst, die wichtigsten Eckpunkte eines Krypto-Projektes.

Das betrifft die Finanzierung, technische Details, Umsetzungsvorhaben und zukünftige Entwicklungen. Die Idee von Ethereum ist aus der Beschäftigung Buterin mit Bitcoin entstanden. In seinem White Paper beschreibt Buterin die Notwendigkeit, dass Bitcoin nicht nur ein dezentralisiertes Mining Netzwerk, sondern auch eine Plattform für die Entwicklung eigener Software bieten solle. Die Plattform sollte das volle Potenzial von Bitcoin entfalten. Im Hegelschen Sinne sollte die Plattform eine dialektische Synthese zwischen radikaler Offenheit und radikaler Privatsphäre in sich vereinen.

Buterin erreichte mit seiner Idee keinen Anklang unter den Bitcoin Core Entwicklern. Aufgrund dessen entwickelte er gemeinsam mit Anthony Di Iorio, Charles Hoskinson und Mihai Alisie eine Plattform auf deren Basis Benutzer eigene DApps, in Form von intelligenten Verträgen, entwickeln, betreiben und anbieten können. Diese Plattform wurde im Januar 2014 angekündigt und erreicht heute einen Marktwert von circa 48 Milliarden US-Dollar (Stand: 29.11.2017). Sie wird über die Stiftung Ethereum mit Sitz in Zug, dem Krypto-Valley in der Schweiz betrieben.

 

Initial Coin Offering (ICO) | Was ist das?

 

Das ICO von Ethereum 2014

Ein sogenanntes Initial Coin Offering (ICO) bezeichnet eine Crowdfunding-Methode, um eine neue Kryptowährung am Markt zu positionieren. Bevor ein ICO abgehalten wird, veröffentlichen die Entwickler eines neuen Krypto-Projektes üblicherweise in einem White Paper ihre Idee. Das beinhaltet, wie bereits kurz angeschnitten, den Plan zur Umsetzung des Projektes, worum es in dem Projekt geht, was notwendig ist, um das Projekt umzusetzen und wie viel Geld für die Umsetzung des Projektes notwendig ist. ICOs sind zwar rechtlich nicht wirklich reguliert und bergen stets die Gefahr, dass es sich um Betrug handeln kann, aber wenn das White Paper Investoren überzeugen kann, bieten sie die Möglichkeit vor der Umsetzung eines Projektes das notwendige Kapital zu sammeln. Für die Investition in ein Projekt erhalten Investoren meistens eine Gegenleistung in Form von sogenannten Token.

Ethereum erreichte bei seinem ICO 2014 ein Marktkapital von 18 Millionen US-Dollar in Bitcoin. Zur Zeit des ICOs kostete ein Ether 0,40 US-Dollar, das ist das Token/die Kryptowährung der Ethereum-Plattform. Für das ICO wurden insgesamt 60 Millionen Ether gemint, um sie an Investoren verkaufen zu können. Davon gingen 20 % an Entwickler und die Stiftung Ethereum.

 

 

Ethereum – Technische Daten (Ether, EVM und Smart Contracts)

Die Plattform von Ethereum besteht in einem dezentral organisierten, auf einer Blockchain basierten, öffentlich zugänglichen Netzwerk. Das Netzwerk besteht aus vielen, miteinander verbundenen Knoten (engl. Nodes). Jeder Computer, der die Ethereum-Software betreibt, wird zu einem Node. Die Software trägt den Namen „Geth“ und ist in der Programmiersprache „Go“ verfasst. Jeder, der Teil des Netzwerkes werden möchte, kann sich die Software herunterladen und ein Node betreiben. Nodes bilden das Rückgrat des Netzwerkes. Alle Nodes zusammengenommen bilden eine Art „Weltcomputer„. Dieses Computer-Netzwerk soll bestehende Client-Server-Modelle demokratisieren und dezentralisieren. Im Kern setzt sich die Plattform technisch aus einer Virtual Machine, Smart Contracts und der Kryptowährung Ether zusammen.

 

Die Virtual Machine

Die Virtual Machine bildet den, von der Blockchain isolierten, Nährboden für alle Arten von Smart Contracts. Sie ist nicht in die Blockchain integriert, sondern bildet einen eigenen Bereich, in welchem, ohne die Änderung der Blockchain, entwickelt und getestet werden kann. Diese Machine steht im Zusammenhang zu den intelligenten Verträgen, wie ein Garten zu seinen Gewächsen. In einem Garten können, je nach Platz, klimatischen Bedingungen und Fruchtbarkeit, mehrere Pflanzenarten nebeneinander gepflanzt werden. Dort können Kieferngewächse, für die Holzgewinnung zum Bau einer Holzhütte, neben Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren, zum Zwecke der Obstgewinnung für einen Kuchen, und Orchideen, für die ästhetische Wahrnehmung, gepflanzt werden. Allen Gewächsen ist gemein, dass sie im selben Garten gepflanzt werden.

Im Grunde genommen ist die Virtual Machine die Laufzeitumgebung für alle DApps und DAOs, die auf ihr entwickelt und betrieben werden. Jeder Knotenpunkt des Netzwerkes, also Node, speichert die gesamte Ethereum-Blockchain und verfügt über einen Teil der EVM. Die Summe der EVM-Teile einzelner Nodes bildet die EVM. Die einzelnen Teile der EVM sind in den Programmiersprachen C++, Java, JavaScript, Go, Ruby, Python, Rust und Haskell geschrieben. Jeder Node führt dabei dieselben Instruktionen durch, damit die Plattform problemlos betrieben werden kann.

Die EVM verfügt über folgende Funktionen:

  • Absicherung gegen Denial-of-Service-Attacken
  • Sicherstellung, dass kein DApp/DAO-Entwickler auf andere intelligente Verträge derselben Plattform zugreifen kann
  • Sicherstellung der Kommunikation zwischen Projekten und der Plattform ohne Interferenzen
  • Bereitstellung einer Test-Umgebung für Entwickler
  • Bereitstellung von Lernmaterial
  • vieles mehr

Für detaillierte Informationen können Sie im Yellow Paper von Gavin Wood nachlesen.

 

Was sind Smart Contracts?

 

Smart Contracts

Smart Contracts bauen auf der EVM auf. Sie sind digitalisierte, determinierte Verträge zwischen zwei oder mehreren Handelspartnern. Sie können in Form einer DApp oder einer DAO auf der EVM aufgebaut werden. Sie wiesen die folgenden Merkmale auf:

  • Sie sind ein festgeschriebener Programmcode
  • Sie werden auf einer Blockchain gespeichert
  • Sie werden durch ein Computer-Netzwerk betrieben
  • Sie verfolgen automatisch Veränderungen im festgelegten Vertragsbereich
  • Sie führen vereinbarte Schritte automatisch aus, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt

Im Netzwerk sind sie als eigenständige Benutzer registriert. Sie haben denselben Status wie ein menschlicher Benutzer. Das bietet den Vorteil, dass sie durch andere Benutzer des Netzwerkes überwacht werden können. In den Verträgen sind feste Bedingungen formuliert, was wann wie passieren soll, wenn ein Ereignis eintritt oder nicht eintritt. Je nach Ereignis werden die unterzeichneten Bedingungen automatisch ausgeführt. Konkret bedeutet das, dass Fabian mit Kevin einen digitalen Vertrag über die Auslieferung von Motorteilen abschließen kann. Diese Vereinbarung wird in einen Programmcode umgeschrieben. Dieser Programmcode wird auf der Blockchain von Ethereum gespeichert.

Die Vereinbarung beinhaltet beispielsweise die Abmachung, dass Kevin das Geld für die Motorteile bekommt, wenn sie zwei Wochen nach Bestellung eintreffen. Der Vertrag steht mit einer Software in Verbindung, die überprüfen kann, ob die Teile geliefert wurden oder nicht. Wenn der digitale Vertrag die Information bekommt, dass die Teile ausgeliefert wurden, überweist er den von Fabian in Ether eingezahlten Betrag automatisch auf die Wallet-Adresse von Kevin. Sollte die Software feststellen, dass die Teile nach zwei Wochen nicht geliefert wurden, kann sich der digitale Vertrag selbst außer Kraft setzen. In diesem Falle bekommt Fabian sein Geld zurück. Das ist ein Beispiel für eine Vereinbarung, die in einem Smart Contract festgeschrieben sein kann.

Die intelligenten Verträge bieten folgende Vorteile:

  • menschliches Versagen ist ausgeschlossen und kann Anwälte ersparen
  • Vertragspartner müssen sich nach Vertragsabschluss um nichts mehr kümmern
  • Verträge werden automatisch ausgeführt
  • nach einer festgelegten Laufzeit werden sie aufgelöst
  • digitale, intelligente Verträge sparen Zeit und Geld

 

ether-ethereum-logo Was ist Ethereum | Die komplette Übersicht
Ether – Ethereum Logo @wikipedia.org

 

Die Kryptowährung Ether

Die Kryptowährung der Ethereum-Plattform heißt Ether. Diese Kryptowährung dient als Zahlungsmittel innerhalb von intelligenten Verträgen, als Teilhaber-Token und als Belohnung für Miner. Um einen Service von einer DApp, die auf der Ethereum-Blockchain basiert, bezahlen zu können, müssen Nutzer vorher Ether kaufen und für diesen Vertrag bereitstellen. Ether ist sozusagen der Treibstoff der gesamten Plattform. Ether Mining wird, neben dem Betrieb der EVM und dem Betrieb der Ether-Blockchain, ebenfalls von Nodes des Netzwerkes ausgeführt.

Mining kann über die bereits erwähnte Ethereum-Software Geth betrieben werden und hat den Zweck neue Ether zu erzeugen. Ether wird, wie bei Bitcoin, noch durch den Proof-of-Work-Algorithmus erzeugt, wobei alle fünf Sekunden ein neuer Block zur Blockchain hinzugefügt werden kann. Allerdings wird das Konzept in naher Zukunft auf Proof-of-Stake umgestellt. Weiterhin erhalten Miner für jeden Block eine Belohnung von drei Ether, welche sie auch verkaufen können.

 

Ethereum (ETH) kaufen – Welche Möglichkeiten gibt es?

 

Ethereum (ETH) kaufen

Um ETH-Token von Ethereum zu kaufen bieten sich grob 2 Möglichkeiten an.

  1. Der Kauf über einen CFD-Broker
  2. Den echten ETH Token kaufen

Man sollte sich ernsthaft Gedanken machen welche Möglichkeit mal wählt. Wir haben in unserem Artikel Ethereum (ETH) kaufen alle Vor- und Nachteile aufgeführt.

 

Ethereum Prognose 2018 | Blick in die Zukunft

 

Ethereum Prognose und Fazit

Ethereum bietet ein Peer-to-Peer-Zahlungssystem in Form von Ether in Kombination mit Smart Contracts an, welche eine Plattform bilden, worüber Benutzer eigene DApps und DAOs entwickeln und betreiben können. Das Herz von Ethereum bildet die EVM, welche als Test- und Entwicklungsumgebung genutzt werden kann. Beispiele für erfolgreiche Projekte auf Basis der Plattform sind DApps des Typs 2, wie Augur und Gnosis, welche eine Plattform für Prognosemärkte anbieten, Etheroll, einem Online Glücksspielanbieter, oder die Luxembourg Stock Exchange, welche digitale Signaturen für die Überprüfung der Authentizität von Dokumenten entwickelte. Alles in allem bietet die Ethereum-Plattform eine kryptografisch gesicherte Umgebung für die einfache Entwicklung eigener DApps und DAOs. Dem Ethereum wird eine atemberaubende Zukunft vorhergesagt, als das Internet 3.0 oder dem Weltcomputer. Weitere Links: Die Ethereum Roadmap, Ethereum.org und der aktuelle ETH-Kurs