Hyperledger | Die Blockchain für Unternehmen

Kryptowährungen basieren auf der innovativen Blockchain-Technologie, die den Ablauf von Transaktionen unter Umständen für immer verändern wird. Die wirtschaftliche Nutzung der Blockchain steht bisher nur wenigen Unternehmen offen. Es scheitert zumeist nicht an den Angeboten, sondern an dem Wissen über die Blockchain und passender Software für die Benutzung. Hyperledger soll diese Lücken schließen und einer Vielzahl von Unternehmen die Nutzung der Blockchain ermöglichen.

 

hyperledger-blockchain-business Hyperledger | Die Blockchain für Unternehmen
Hyperledger – Blockchain für Unternehmen

 

Was versteht man unter Hyperledger

Hyperledger ist eine Plattform für Blockchain-Anwendungen auf Open-Source-Basis. Mit der Technologie lassen sich sogenannte Distributed Ledger auf Basis einer Blockchain erstellen, die den hohen Anforderungen von betrieblicher Nutzung gerecht werden. Das Hyperledger-Projekt ermöglicht den Unternehmen die Erstellung von eigenen Frameworks, die eine Grundstruktur für die geschäftliche Nutzung der Blockchain darstellen. Durch Hyperledger lässt sich dieses Framework im Vergleich zu alten Methoden deutlich einfacher herstellen, wodurch sich der Markt in Richtung Mittel- und Kleinunternehmen öffnet, die nicht die finanziellen Möglichkeiten der Großkonzerne in Hinsicht auf die Blockchain-Technologie besitzen.

 

 

Was ist ein Distributed Ledger

Unter Distributed Ledger wird eine spezielle Form der elektronischen Datenverarbeitung und Informationsspeicherung verstanden. Es handelt sich um eine dezentrale Datenbank, die den Usern eines Netzwerkes eine gemeinsame Einsicht- oder Schreibberechtigung einräumt. Es bedarf hierbei keiner zentralen Institution, da neue Daten durch ein Peer-to-Peer-Netzwerk eingetragen, verifiziert und gespeichert werden. Eine besondere Ausprägung dieser Distributed-Ledger-Technologie ist die Blockchain, auf der u.a. Kryptowährungen basieren.

 

blockchain-distributed-ledger-technology Hyperledger | Die Blockchain für Unternehmen
Blockchain – Distributed Ledger Technology

 

Wer steckt hinter Hyperledger

Hyperledger wurde bereits im Jahr 2015 ins Leben gerufen und wurde seither stetig weiterentwickelt. Das Projekt wurde von der Linux Foundation gegründet und hatte das weitreichende Ziel, ein einfaches und unkompliziertes System für Distributed Ledgers zu schaffen. Das Start-up-Unternehmen Digital Asset Holdings hat den Namen des Projekts entworfen und ihn der Linux Foundation zur Verfügung gestellt.

Die Community des Projekts wächst von Tag zu Tag, sodass derzeit bereits über einhundert renommierte Unternehmen an dem Open-Source-Projekt teilnehmen. Darunter befinden sich die Großkonzerne IBM, SAP, Daimler und Airbus. Grundsätzlich kann sich jedoch jeder an dem Projekt beteiligen. Für Unternehmen gibt es kostenpflichtige Mitgliedschaften, um das Projekt auf Dauer zu finanzieren. Die Beteiligung an dem Hyperledger-Projekt ist jedoch zwingend an eine Mitgliedschaft bei der Linux Foundation gebunden.

Die Richtung von Hyperledger wird von einem Ausschuss aus Stakeholdern festgelegt, in dem einige Großinvestoren sitzen. Dieser Ausschuss hat bereits Anfang 2016 ein wichtiges Ziel beschlossen: Es sollte zur Entwicklung eines einheitlichen Hyperledger-Quellcodes kommen bestehend aus zwei Code-Teilen, die im Laufe eines „Hackathons“ in New York zusammengeführt wurden. Seither läuft die Inkubationsphase von Hyperledger, in der an einer Reihe von Projekten gearbeitet wird.

 

Was ist das langfristige Ziel des Projekts

Die gemeinsame Mission der Entwickler des Hyperledger-Projekts ist es, die Blockchain besser zu verstehen und erste Anwendungen auf Basis der Technologie auszuprobieren. Das Projekt soll des Weiteren aufzeigen, dass es sich für Unternehmen lohnen wird, Ressourcen und Kompetenzen für innovative Projekte in einem Bereich zu bündeln. Im Endeffekt werden sämtliche Teilnehmer des Projekts von den Ergebnissen profitieren und ihren Konkurrenten unter Umständen meilenweit voraus sein.

 

Welche Entwicklungsprojekte sind derzeit in Arbeit

In der Inkubationsphase von Hyperledger wird derzeit eine Reihe von Projekten durchgeführt, von denen zwei Konzepten eine besonders große Rolle zukommt. Der Blockchain Explorer ist eine simple und äußerst benutzerfreundliche Web-Anwendung, die das Durchsuchen des Distributed Ledgers ermöglicht. Es können sämtliche Informationen, Transaktionen und sogar ganze Blöcke über diesen Weg gefunden werden. Fabric ist ein Blockchain-Grundkonstrukt, mit dem unterschiedliche Anwendungen und Lösungen basierend auf der Blockchain erstellt werden können. Aufgrund der modularen Struktur können verschiedene Komponente verhältnismäßig einfach hinzugefügt werden.

 

Vorteile von Hyperledger

  • Schnelle Erstellung von Blockchain-Anwendungen
  • Kostenlose Teilnahme der Community
  • Großkonzerne arbeiten zusammen an einem Projekt
  • Unternehmen wird Zugang zur Blockchain ermöglicht