Blockchainwelt Leitfaden

Tezos kaufen in 5 einfachen Schritten

Weiterempfehlen

Tezos kaufen - Anleitung

In Kürze

Tezos kaufen Sie über eine Krypto-Börse oder einen Broker. Für den erfolgreichen Handel benötigen Sie ein Ausweisdokument um sich verifizieren zu können und Geld zum Einzahlen.
 

Bei Tezos handelt es sich um eine moderne Kryptowährung der Generation Blockchain 3.0.

Unter Experten ist Tezos als das moderne Ethereum bekannt – die Blockchain bietet zahlreiche Funktionen, die Ethereum erst in Zukunft erhält. Zudem gibt es eine niedrige Korrelation zu anderen Anlageklassen sowie hohe Renditen, sodass täglich neue Anleger ein Investment in Tezos vollziehen.

Allerdings stellt das Kaufen von Tezos viele Anleger vor Probleme. Zudem stellt sich die Frage, ob die moderne Kryptowährung auch ein sinnvolles Investment ist. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie als zukünftiges Tezos-Investor wissen müssen.

Folgende Themen werden wir abdecken:

Einleitung überspringen und weiter zur Kaufanleitung

1. Was ist Tezos?

Das macht Tezos besonders

  • Limitierte Anzahl an Coins
  • Modernes Blockchain-Ökosystem
  • Hohe Sicherheit
  • Decentralized Finance (DeFi)

Technische Details

  • Public-Key Kryptographie-System
  • Liquid Proof of Stake als Konsensus-Mechanismus
  • Moderne On-Chain Governance
  • Neue Baker alle 4.096 Blöcke

Die Kryptowährung Tezos (XTZ) ist die Coin der gleichnamigen, dezentralen Blockchain-Plattform.

Dabei hat sich Tezos als Alternative zu Ethereum platziert und gilt inzwischen als eine der wichtigsten Plattformen für Smart Contracts.

Im Vergleich zu zahlreichen anderen Blockchains ist Tezos eine komplette Eigenentwicklung. Dementsprechend haben die Entwickler keinen bestehenden Code aufgegriffen und angepasst, sondern eine komplette Eigenentwicklung auf die Beine gestellt.

Die Idee von Tezos konnten Interessenten bereits im Jahr 2014 im Positionspapier sowie in dem dazugehörigen Whitepaper nachlesen. Dieses hat, wie man heute weiß, Arthur Breitman veröffentlicht. Zum damaligen ZeitpTezunkt arbeitete Breitman noch als leitender Angestellter bei Morgan Stanley, sodass er die Dokumente unter dem Pseudonym „L. M. Goodman“ veröffentlichte. Bereits das Whitepaper verdeutlichte, dass es das Ziel der neuen Plattform ist, besser als Bitcoin und Ethereum zu sein.

Im Gegensatz zu diesen etablierten Blockchains überzeugt Tezos mit geringeren Energiekosten beim Mining – dieser Vorgang wird im Tezos-Ökossystem als „Baking“ bezeichnet.

Obwohl das eigentliche Whitepaper bereits 2014 verfügbar war, startete das Initial Coin Offering (ICO) erst am 1. Juli 2017. Das ICO endete nur wenige Tage später am 13. Juli 2017. Das ICO sorgte für Rekordeinnahmen aufseiten der Tezos Foundation. So erhielten die Entwickler 361.122 ETH sowie 65.073 BTC – umgerechnet handelte es sich um Einnahmen in Höhe von 232 Millionen US-Dollar.

„Die maximale Menge an XTZ beläuft sich auf 795.283.255. Aktuell befinden sich 705,888,065 XTZ im Umlauf.“

Das Team hinter Tezos

Die Gründung von Tezos lässt sich auf Arthur und Kathleen Breitman zurückführen. Nachdem im August 2014 das Positionspapier und im September 2014 das Whitepaper erschien, konnten Interessenten bereits nach kurzer Zeit auf einen funktionierenden Prototypen des Netzwerks zurückgreifen.

Arthur und Kathleen Breitman auf der Money 20/20 Konferenz in Las Vegas
Arthur und Kathleen Breitman auf der Money 20/20 Konferenz in Las Vegas 2017 – Foto: Steve Marcus (Reuters)

Für die Weiterentwicklung der Blockchain gründeten die Breitmans im Sommer 2015 die Firma Dynamic Ledger Solutions. Nach einer langwierigen Weiterentwicklung erschien im Juni 2018 das Betanet. Allerdings veröffentlichten die Entwickler bereits im September 2016 den Quellcode auf Github.

Außerdem musste aufgrund rechtlicher Herausforderungen in der Schweiz ein separates Unternehmen, die Tezos Foundation, gegründet werden. Diese hält noch immer 10 % der gesamten XTZ.

Auch heute ist Arthur Breitman weiterhin der Kopf hinter dem Tezos-Ökosystem. Als Chief Technology Officer von Dynamic Ledger Solutions leitet er die Entwickler des Unternehmens. Dabei gilt Arthur als Experte im Bereich der Mathematik und Computerwissenschaften. Seit 2014 beschäftigt sich Arthur Breitman mit Blockchains und Kryptowährungen sowie den Nachteilen von Bitcoin und Ethereum.

Kathleen Breitman ist CEO von Dynamic Ledger Solutions und besitzt einen Abschluss der Immaculate Heart Academy. Während ihrer Angestelltenlaufbahn arbeitete sie bei Unternehmen wie Accenture und Bridgewater Associates. In der Tezos Stiftung, die verantwortlich für die Weiterentwicklung der Plattform ist, befinden sich zahlreiche Branchenexperten. Der Präsident der Stiftung, Ryan Jesperson, fungierte zuvor als COO des FinTechs Divvy.

Wo kann ich Tezos kaufen?

Tezos kaufen in 5 einfachen Schritten

  • Geeignete Handelsplattform wählen
  • Konto eröffnen
  • Account verifizieren
  • Einzahlung vornehmen
  • Tezos kaufen und verkaufen

Die Möglichkeiten zum Tezos Kaufen sind durchaus als vielfältig zu bezeichnen.

Einerseits haben Interessenten die Möglichkeit mithilfe eines Zertifikats in die beliebte Kryptowährung zu investieren. Auf der anderen Seite können langfristig orientierte Anleger mithilfe physischer Coins langfristig steueroptimiert investieren.

Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten.

XTZ kaufen und vom Steuervorteil profitieren – der CFD-Broker

Die wohl einfachste und schnellste Möglichkeit, um in XTZ zu investieren ist ein CFD.

Bei einem CFD handelt es sich um ein Zertifikat, welches ausschließlich den Kurs des jeweiligen Assets widerspiegelt. Dementsprechend sind die Anleger nicht physisch in das entsprechende Asset investiert, sondern lediglich in ein Finanzprodukt. Auch wenn dies im ersten Moment etwas kompliziert anhört, gestaltet sich das ganze Konzept in der Praxis besonders einfach.

Aktuell ist der Handel von Tezos ausschließlich bei eToro möglich. Auf eToro können Sie schnell und einfach einen Account anlegen.

Sobald Sie den KYC-Prozess durchlaufen haben, können Sie mit einem ersten Investment starten. Dabei genießen Sie gleich mehrere CFD-spezifische Vorteile. Einerseits müssen Sie sich nicht mit der technischen Blockchain-Technologie auseinandersetzen. Da Sie lediglich ein Zertifikat kaufen, muss dieses in keiner Wallet aufbewahrt werden. Die Verwahrung und Sicherung übernimmt der regulierte Anbieter – in diesem Fall eToro.


eToro Krypto-Börse
Besuchen

62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

eToro

Große Anzahl an Kryptowährungen verfügbar
Einzahlung per PayPal / Kreditkarte
CFD Trading und Token-Kauf möglich
Reguliert unter FCA 7973792 + AFSL #491139 + CySEC 109/10
Gegründet 2006 Über 6.000.000+ Nutzer
Mindesteinzahlung 200€

Des Weiteren überzeugen CFDs mit einer höheren Liquidität. So können Sie Ihr Investment nahezu jeder Zeit abstoßen und somit schnell liquidieren. Beim Handel physischer Altcoins ist es in der Regel hingegen zunächst notwendig Bitcoin zu kaufen. Erst im Anschluss können Sie über die passenden BTC Tradingpaare neue Coins kaufen / verkaufen und ihr Portfolio neu allokieren.

Außerdem können Sie das Zertifikat mit einem Hebel erwerben. Das bedeutet, dass die Marktrendite um den Faktor des gewählten Hebels steigt. Haben Sie einen 5-fachen Heben und XTZ verzeichnet eine Rendite von 1 %, so liegt Ihre gehebelte Rendite bei 5 %.

Schlussendlich möchten wir noch auf einen entscheidenden Vorteil für Trader eingehen – die Steuern.

Bei einem CFD handelt es sich um ein Finanzprodukt. Dementsprechend unterliegt dieses der Abgeltungssteuer. In Deutschland fällt diese bei Alleinstehenden erst nach dem Überschreiten des Freibetrags in Höhe von 801 Euro an. Verheiratete profitieren vom doppelten Freibetrag in Höhe von 1.602 Euro.

Während Veräußerungsgewinne durch den Verkauf von physischen Kryptowährungen dem individuellen Grenzsteuersatz unterliegen – dieser kann bis zu 42 % plus Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer betragen – beträgt die Abgeltungssteuer lediglich 25 %, zzgl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer.

Planen Sie also den kurzfristigen Kauf und Verkauf von Tezos, dann sollten Sie hierfür CFDs nutzen.

Physische XTZ bei einer Krypto-Börse kaufen

Die zweite Möglichkeit zum Tezos kaufen sind physische Coins. Diese physischen Coins kaufen Sie an einer Krypto-Börse. Auch das Investment in physische Coins bietet einige Vorteile. So sind die etwa der alleinige Besitzer der erworbenen Coins und können diese sicher auf einer Wallet aufbewahren.

Coinbase Krypto-Börse

Coinbase – Krypto Broker

Kryptowährungen mit Euro kaufen
Einfache Handhabung
Keine Mindesteinzahlung
Regulierung
Handelsgebühren Zu Coinbase
Bitpanda Handelsbörse

BitPanda – Krypto-Broker

StartUp aus Österreich
Viele Handelspaare
Euro Einzahlungen
Regulierung
Handelsgebühren Zu BitPanda
Binance Börse

Binance – Krypto Börse

Geringe Gebühren
über 300+ Handelspaare
Keine Euro Einzahlungen
Regulierung
Sicherheit Zu Binance

Außerdem sind physische Coins eine Grundvoraussetzung, um am Liquid Proof-of-Stake teilzunehmen. So benötigen Sie mindestens 10.000 XTZ, um Tezos zu baken. Sind Sie jedoch ausreichend investiert, so kann dies durchaus eine interessante Möglichkeit zum Tezos verdienen sein.

Eine Blockchain kommt ohne Intermediäre aus. Dementsprechend gering fallen die Kosten für die Tätigung von Transaktionen aus. Sie können jederzeit Kapital im internationalen Zahlungsverkehr versenden und dabei von besonders geringen Kosten profitieren.

Insbesondere etablierte Krypto-Börsen wie BitPanda oder Coinbase unterstützen bereits heute das Kaufen von Tezos. Allerdings sollten Sie sich hierbei auch mit einigen Nachteilen auseinandersetzen. So können Sie Ihr Investment zwar auf der integrierten Wallet von BitPanda oder Coinbase sichern, allerdings ist dies nicht zu empfehlen.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir unseren Kunden die Nutzung einer separaten Wallet. Hierfür benötigen Sie bereits ein grundlegendes technisches Verständnis. Außerdem sollten Sie berücksichtigen, dass an Krypto-Börsen kein Hebelprodukte handelbar sind. Somit können Sie zwar Tezos kaufen, jedoch nicht hebeln. Auch die Auszahlungsmöglichkeiten sind aktuell noch eingeschränkt. Sie können im Regelfall nicht Ihr gesamtes Kapital vom Markt ziehen. Vielmehr müssen die Richtlinien Ihrer Börse berücksichtigen.

Schlussendlich möchten wir auch beim Kaufen von Tezos auf einen wichtigen steuerlichen Aspekt eingehen. Haben Sie vor die Währung langfristig zu halten, so lohnt sich ein physisches Investment. Nach einem Jahr entfällt die Steuerlast für die Coin. Allerdings sollten Sie die Kauf- und Verkaufszeitpunkte strikt dokumentieren, um Konflikte mit dem Finanzamt zu unterbinden. Kurzfristig orientierten Anlegern legen wir den Handel über eToro ans Herz.

Die Bezahlmethoden zum Tezos kaufen

Beim Kauf von Tezos empfehlen wir einen genauen Blick auf die Bedingungen des jeweiligen CFD Brokers oder der entsprechenden Krypto-Börse.

Im Folgenden zeigen wir, welche Bezahlmethoden wirklich sinnvoll sind und worauf Anleger stets achten sollten.

Tezos kaufen per SEPA-Überweisung

Die SEPA-Überweisung ist ein Klassiker unter den Bezahlmethoden.

Noch immer gehört die SEPA-Überweisung zu den am häufigsten genutzten Bezahlmethoden im Zahlungsverkehr – und das nicht ohne Grund. Insbesondere der CFD Broker eToro unterstützt SEPA-Überweisungen als Bezahlmethode. Doch auch spezialisierte Krypto-Börsen wie Binance, BitPanda oder Coinbase unterstützen diese Bezahlmethode.

Trotz der Tatsache, dass eine klassische Überweisung einige Tage dauert, finden wir diese Bezahlart gut. Der wohl größte und wichtigste Vorteil dieser Bezahlmethode ist der Schutz der persönlichen Daten. Immerhin müssen Kunden keinerlei sensible Daten auf der jeweiligen Plattform speichern.

Zusätzlich schaffen Überweisungen ein gutes Bild über die getätigten Ausgaben. Sie laufen nicht Gefahr, sich aufgrund undurchsichtiger Kostenaufstellungen zu überschulden.

Allerdings müssen wir auch sagen, dass die langen Überweisungszeiträume ein relevanter Nachteil gegenüber anderen Bezahlmethoden sind. Im Regelfall steht Ihnen das investierte Geld nicht taggleich zur Verfügung. Folglich sollten Sie immer ausreichend Kapital auf dem Verrechnungskonto Ihres Brokers haben.

Alternativ können Sie auch Fiat-Geld auf einer Krypto-Börse halten oder direkt in Bitcoin investieren. Haben Sie stets ausreichend liquides Kapital, dann können Sie auch kurzfristige Kaufchancen nutzen.

Zum Broker mit SEPA Überweisung

Tezos mit Kreditkarte kaufen

Des Weiteren gelten auch Kreditkarten als ein beliebtes Zahlungsmittel.

Dabei unterstützen nahezu alle gängigen Plattformen und Krypto-Börsen dieses Zahlungsmittel. Auch eToro, unser empfohlener CFD Broker, bietet Nutzern Kreditkartenzahlungen zum Tezos kaufen an.

Inzwischen ist die Möglichkeit zum Kaufen von Kryptowährungen mit Kreditkarte auch bei einem auch der Großteil der Krypto-Börsen möglich. Allerdings empfehlen wir bei der Benutzung der Kreditkarte stets etwas Achtsamkeit. Immerhin hinterlegen Anleger wirklich sensible Daten auf einer Plattform. Sollte es zu einem Hackerangriff kommen, könnten die Angreifer die sensiblen Daten stehlen. Folglich sollten Sie bereits im Voraus prüfen, ob die gewählte Plattform seriös ist.

Zusätzlich sollten Sie einen genauen Blick auf die Gebührenordnung der jeweiligen Plattform werfen. Bei Kreditkartenzahlungen fallen im Normalfall Zusatzgebühren an, welche die Plattform an die Kunden weitergibt. Dementsprechend lohnt sich hier stets ein genauer Blick auf die Kosten.

Haben Sie das Kapital auf der Plattform hinterlegt, können Sie ihr Tezos-Investment starten.

Zum Broker mit Kreditkarten Einzahlung

Durch PayPal in Tezos investieren

Schlussendlich möchten wir noch auf die Bezahlmethode PayPal beim Tezos Kaufen eingehen.

Im Internet gehört PayPal zu den beliebtesten Payment Services. Dementsprechend unterstützt auch eToro diese Bezahlmethode beim Kauf von Tezos.

Allerdings sollten Sie sich im ersten Schritt klarmachen, ob Sie lieber einen Tezos CFD oder physische XTZ kaufen wollen. Vor allem bei einem Broker profitieren Sie von schnelleren Vorgängen, sodass Sie schnell ins Handeln kommen.

Der Kauf physischer XTZ per PayPal ist aktuell nicht möglich. Aufgrund der anfallenden Gebühren verzichten viele Krypto-Börsen auf dieses Zahlungsmittel, sodass PayPal beim physischen Tezos kaufen keine Rolle spielt.

Zum Broker mit PayPal Einzahlung

Geld mit Tezos verdienen – das Tezos Baking

Sobald Sie mindestens 10.000 XTZ besitzen, eröffnet sich für Sie eine weitere Einkommensquelle durch Tezos – das Baking.

Dabei zeigen die aktuellen Zahlen, dass Investoren durch das Baking durchaus ein hohes zusätzliches Einkommen generieren können. So beläuft sich die jährliche Rendite aktuell auf rund 27 Prozent. Sollten Sie 10.000 XTZ investiert haben, so verdienen Sie durchschnittlich weitere 2.709 XTZ.

Nichtsdestotrotz gibt es unterschiedliche Faktoren, die Ihre Rendite beeinflussen:

  1. Anzahl der delegierten XTZ.
  2. Coins, welche im Staking eingesetzt werden
  3. Durchschnittszeit für den Abschluss eines neuen Blocks
  4. Bond-Abdeckung des Masternode-Betreibers. Eine Überdelegation an XTZ kann zu sinkenden Renditen führen.
  5. Gebühren für das Staking (Baker Fee) in Höhe von 10 bis 15 Prozent


Möchten Sie Ihre Tezos ebenfalls beim Baking einsetzen, sollten Sie sich im ersten Schritt mit dem verschiedenen Baking-Anbietern auseinandersetzen.

Wichtig ist die Auswahl eines Bakers, der noch nicht überdelegiert ist und weiterhin neue Delegationen annimmt. Zur Analyse der verschiedenen Baker empfehlen wir den Delegation Service von TZScan.

Haben Sie sich für einen Anbieter entschieden, können Sie Ihre XTZ delegieren. Anschließend beginnt der Baking-Prozess. Hierbei gibt es folgende Zyklen:

  • Zyklus 1: Delegation an den Baker
  • Zyklus 8: Die Tezos Blockchain vergibt die eigenen Delegationsrechte an den Baker
  • Zyklus 15: Die Belohnungen vom Zyklus 8 akkumulieren sich
  • Zyklus 22: Der Baker zahlt die Baking-Belohnung der Zyklen 8 bis 15 an die Delegationsadresse


Bei einem entsprechenden Zyklus handelt es sich um 4.096 Blöcke. Dabei weist jeder Block eine Länge von einer Minute auf. Dementsprechend hat ein Zyklus eine Länge von 68 Stunden oder nahezu drei Tagen.

Insgesamt erhalten Sie nach 22 Zyklen – nahezu 2 Monaten – Ihre erste Baking-Belohnung. Anschließend erfolgen die Zahlungen alle sieben Zyklen.

Die wichtigsten Eigenschaften von Tezos im Überblick

Die Tezos Blockchain unterscheidet sich von anderen Blockchains.

So sind bereits die Entwickler der Meinung, dass eine Hard Fork nicht das Mittel der Wahl zur Anpassung der Blockchain sein sollte. Vielmehr sei dies eher das letzte Mittel, welches zur Rettung des Ökosystems diene.

Die folgenden Eigenschaften verdeutlichen die größten Unterschiede zu klassischen Blockchains wie Bitcoin oder Ethereum.

Network Shell

Klassischerweise lassen sich Blockchain-Protokolle in drei Schichten unterteilen:

  1. Netzwerkprotokoll
  2. Transaktionsprotokoll
  3. Konsensprotokoll

Diesen Ansatz haben die Entwickler von Tezos komplett überarbeitet. Dementsprechend sind auch die Schichten des Transaktions- und Konsensprotokolls miteinander kombiniert. Diese Kombination stellt im Tezos-Ökosystem das Blockchain-Protokoll dar.

Diese ist dazu in der Lage, sich zu ändern. Außerdem trägt dieses dazu bei Transaktionen sowie jegliche administrative Aufgabe – etwa das Erkennen fehlerhafter Blöcke – auszuführen.

On-Chain Governance

Der Konsens im Tezos-Netzwerk basiert nicht ausschließlich auf dem Zustand des Ledgers.

Vielmehr kann die Gemeinschaft das Protokoll durch die On-Chain Governance verbessern. Dabei können unabhängige Entwickler Änderungen an der Blockchain vorschlagen. Sämtliche Änderungsvorschläge stehen anschließend der Investoren-Community zur Abstimmung zur Verfügung.

Durch die On-Chain Governance möchte das Team hinter Tezos die kontiuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung der Blockchain sicherstellen.

XTZ Baking – die Alternative zum Mining

Während bekanntere Blockchains wie Bitcoin oder Ethereum den Hashing-Prozess als Mining bezeichnen (Bitcoin Mining erklärt), hört dieser im Tezos-Ökosystem auf „Baking“.

Um die Rolle eines „Bakers“ zu übernehmen, benötigt man mindestens 10.000 XTZ.

Tezos Baking / Staking erklärt
Illustration zur Struktur des Tezos Bakings – Quelle: Coinbase

Nach 4.096 Blöcken, einer Zeitspanne von ca. 3 Tagen, wählt das Netzwerk zufällig neue Baker für die Validierung neuer Blöcke aus.

Für den erfolgreichen Abschluss eines Blocks erhält ein Baker eine Belohnung in Höhe von 16 XTZ. Um die Korrektheit des Blocks zu verifizieren, müssen 32 weitere Netzwerkteilnehmer eine Bestätigung abgeben. Für die geleistete Bestätigung erhalten die Teilnehmer eine Belohnung in Höhe von 2 XTZ.

Tezos Smart Contracts

Bei Smart Contracts handelt es sich um intelligente, selbstausführende Verträge.

Grundsätzlich handelt es sich bei diesen besonderen Verträgen um einfache WENN-DANN-Anweisungen. Im Jahre 1993 stellte der Wissenschaftler Nick Szabo Smart Contracts erstmalig vor. Insbesondere durch Ethereum haben diese eine große Bekanntheit erlangt – heute gelten sie als besonderer Vorteil von Blockchains.

Mithilfe eines solchen intelligenten Vertrags ist es möglich, dass verschiedene Vertragsparteien automatisch Vereinbarungen abschließen. Die Besonderheit hierbei ist der Entfall von Dritten Vertragsparteien – im klassischen Fall Intermediäre wie Banken, Vermittler oder Behörden.

Da ein solcher Smart Contract auf der Blockchain zur Ausführung kommt, sind Änderungen im Nachhinein nicht mehr möglich.

Im Tezos-Ökosystem können Nutzer eigene Smart Contracts und somit ganze dezentrale Anwendungen erstellen. Eine formale Überprüfung des erstellten Vertrags sorgt für mehr Sicherheit im System.

Während bei Ethereum die Programmiersprache Solidty maßgeblich für die Erstellung von Smart Contracts ist, müssen Entwickler bei Tezos „Michelson“ verwenden. Michelson bietet Programmierern folgende Vorteile:

  • Zahlreiche Tools zur einfachen Erstellung von dApps
  • Gute Möglichkeiten zur Analyse von Smart Contract Code
  • Keine Notwendigkeit für Compiler

Weiterführende Informationen zur Entwicklung eigener Applikationen auf der Tezos-Plattform erhalten Interessenten auf dem GitHub-Profil der Entwickler.

Liquid Proof-of-Stake (LPOS)

Beim Liquid Proof-of-Stake handelt es sich um den Konsens-Mechanismus des Tezos-Ökosystems.

Um ein besseres Verständnis für die Einzigartigkeit dieses Konsens-Mechanismus zu schaffen, möchten wir die Unterschiede im Vergleich zu anderen Proof-of-Stake-Algorithmen aufzeigen.

Der klassische Proof-of-Stake-Algorithmus (PoS) ermöglicht jedem Teilnehmer des Netzwerks die Teilnahme am Staking-Prozess. Allerdings erhalten die Netzwerkteilnehmer mit einer steigender Anzahl eigener Token auch eine höhere Gewichtung bei der eigenen Stimme.

Dahingegen stellt der Delegated Proof-of-Stake-Mechanismus (dPoS) bereits eine wichtige Weiterentwicklung dar – bekannt ist dieses Mechanismus von EOS. Bei diesem Mechanismus delegieren die Teilnehmer ihr Stimmrecht an einen Block-Validatoren. Im Regelfall handelt es sich bei einem solchen Validator um eine größere Organisation oder Firma. Grundsätzlich gilt dieses Verfahren als besonders effizient.

Allerdings betonen Kritiker, dass die Dezentralität unter diesem Ansatz leitet, da die Entscheidungsfindung in den Händen weniger Teilnehmer liegt. Beispielhaft lässt sich das EOS-Netzwerk anführen, welches lediglich über 21 Block-Validatoren verfügt.

Einen etwas anderen Ansatz verfolgt dahingegen Tezos. Der Liquid Proof-of-Stake ist ein Mechanismus, der ausschließlich Investoren mit mehr als 10.000 XTZ berücksichtigt. Die Teilnehmer können optional ihre Staking-Rechte delegieren oder selbst beanspruchen. Bei der Rechteverteilung spielt die Menge XTZ auch keine tragende Rolle. Vielmehr erfolgt die Vergabe der Baking-Rechte per Zufallsprinzip in festgelegten Zyklen. Ein solcher Zyklus umfasst 4.096 Blöcke – rund 3 Tage. Zum Beginn eines Zyklus werden per Snapshot die Baking-Rechte erfasst.

XTZ sicher aufbewahren – das Tezos Wallet

Info: Haben Sie sich für ein CFD-Investment entschieden, können Sie diesen Abschnitt überspringen, denn der Broker kümmert sich um die Sicherheit Ihrer Einlagen.

Kaufen Sie physische XTZ, dann sollten Sie sich auch dringend mit der sicheren Aufbewahrung Ihrer Assets auseinandersetzen. Wir empfehlen stets die Nutzung einer Wallet – die Speicherung von XTZ auf der Wallet Ihrer Krypto-Börse stellt ein Risiko für Ihre Investition dar.

Im Folgenden stellen wir einige Optionen für die sichere Aufbewahrung von XTZ vor.

Desktop Wallet

TezBox Wallet

Bei den Desktop Wallets empfinden wir TezBox als eine gute Möglichkeit zur Aufbewahrung Ihrer Coins.

Bei TezBox handelt es sich um die erste GUI Wallet für XTZ Coins. Dabei existiert diese Wallet bereits seit dem ICO. Nutzer profitieren von einem einfachen und eingängigen Interface. Außerdem können sowohl Windows-, als auch Mac-Nutzer diese Wallet zur Aufbewahrung Ihrer XTZ verwenden.

Mobile Wallet

Bei den mobilen Wallets können wir Tezos.blue empfehlen.

Diese Wallet gibt es als App für iOS und Android-Geräte. Insbesondere eine mehrschichtige Verschlüsselung trägt dazu bei, dass Sie Ihre Coins nach dem XTZ kaufen sicher aufbewahren können.

Eine Alternative zu Tezos.blue ist „Wetez“. Hierbei handelt es sich um eine der ersten mobilen XTZ Wallets, die ebenfalls für iOS und Android verfügbar ist.

Hardware Wallet

Ledger Hardware Wallets

Die aus unserer Sicht sinnvollste und sicherste Möglichkeit zur Aufbewahrung von XTZ ist eine Hardware Wallet.

Hier können Sie auf den Nano Ledger S oder X zurückgreifen, um Ihr Investment wirklich sicher zu verwahren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit mithilfe eines Nano Ledgers direkt mit dem Staking zu beginnen.

Lohnt sich ein Investment in Tezos?

Ob ein Investment in Tezos sinnvoll ist, muss jeder Investor eigenständig entscheiden.

Grundsätzlich unterliegt der Krypto-Markt einer hohen Volatilität. Auch Regulierungen sind bisher eher Mangelware, sodass es regelmäßig zu Betrugsmaschen beim Krypto-Handel kommt. Folglich sollten Anleger sich genauestens mit Ihrem Investment auseinandersetzen, um die externen Risiken zu reduzieren.

Doch neben den grundsätzlichen Risiken gibt es natürlich unzählige Faktoren, die für ein Investment in Tezos sprechen.

So ist die Währung noch vergleichsweise jung und vor allem attraktiv bewertet. Zudem steht hinter der Blockchain die Tezos Foundation und Dynamic Ledger Solutions, sodass von einem hohen Innovationspotenzial auszugehen ist.

Im Gegensatz zu Ethereum ist auch die Menge XTZ durch den Code der Blockchain limitiert, sodass die Währung disinflationär ist. Bei einer weiteren Verknappung der XTZ-Menge können Investoren von steigenden Kursen ausgehen. Auch die Marktkapitalisierung ist im Vergleich zum gesamten Markt als hoch einzuordnen, sodass das Risiko etwas überschaubarer ist.

PRO

  • Starke und wachsende Community
  • Grundlage für Smart Contracts und dApps
  • Gute Akzeptanz und steigende Verbreitung
  • DPoS für bessere Konsensfindung
  • Unterstützung von Masternode Staking

CON

  • Status Quo Regulierung von Kryptowährungen
  • Nur wenige kompatible Handelsplätze
Aktuelle Preise auf Börse ansehen

Fazit

Tezos Logo

Möchte man Tezos mit dem Markt vergleichen, so sollte man einen genaueren Blick auf Ethereum werfen. Allerdings setzt Tezos mit DPoS auf einen komplett anderen Mechanismus zur Konsensfindung.

Wir empfinden das Tezos-Ökosystem als ein interessantes und vielversprechendes Projekt, welches das Potenzial hat, in den kommenden Jahren stark zu wachsen. Auch die hohen finanziellen Ressourcen, das starke Entwicklerteam, die intelligente On-Chain Governance sowie der Fokus auf DeFi-Anwendungen ist vielversprechend.

Die Entwickler haben den Grundstein für den langfristigen Erfolg gesetzt. Langfristig ist davon auszugehen, dass die Community und die Unternehmen hinter Tezos weiter wachsen. Auch das steigende Interesse an Blockchain-Applikationen kann dazu beitragen, dass Tezos ein sinnvolles Investment ist.

FAQ (Häufig gestellte Fragen und Antworten)

Wo kann ich die Kryptowährung Tezos kaufen?

Tezos (Kürzel: XTZ) lässt sich auf verschiedensten Handelsplattformen kaufen. Auf den bei uns gelisteten Krypto-Börsen können Sie physische Tezos Coins kaufen. Beim Handel über einen Broker haben Sie hingegen Steuervorteile und können mit Hebel traden.

Wie viel Tezos gibt es?

Maximal existieren 795.283.255 XTZ. Aktuell befinden sich davon 705,888,065 XTZ im Umlauf. Eine ausstehende Summe von 133.492.487 XTZ befinden sich weiterhin bei den Entwicklern und dienen zur Finanzierung der weiteren Entwicklungsarbeiten. Eine Erhöhung der Tezos-Menge ist nicht möglich. Es ist davon auszugehen, dass sich die maximale XTZ-Menge mittlerweile reduziert hat, da Wallets verloren gingen oder Zugriffe gesperrt wurden.

Wer hat Tezos erfunden?

Die Erfinder von Tezos sind Kathleen und Arthur Breitman. Die Veröffentlichung des Positionspapiers und des Whitepapers erfolgte unter dem Pseudonym “L. M. Goodman”. Dabei bezog sich Arthur Breitman auf die Reporterin Leah McGrath Goodman, die vorgab, die Identität von Satoshi Nakamoto zu kennen.

Was kostete ein XTZ zum ICO?

Der Kurs eines XTZ betrug zum Zeitpunkt des ICOs 0,47 US-Dollar. Insgesamt emittierten die Entwickler XTZ im Wert von 232 Millionen US-Dollar. Bis heute handelt es sich um eines der größten ICOs der Geschichte.

Wer kontrolliert das Tezos-Netzwerk?

Bei Tezos handelt es sich um ein dezentrales Netzwerk, sodass es keine wirklich zentrale Kontrolle gibt. Allerdings übernimmt Dynamic Ledger Solutions die Weiterentwicklung des Netzwerks. Aufgrund rechtlicher Herausforderungen in der Schweiz wurde zudem die Tezos Foundation gegründet.