Unsere Bitvavo Erfahrungen 2022

Testergebnis
90% 08 / 2022 Sehr gut Blockchainwelt.de
Weiter zu Bitvavo
  • Geringe Handelsgebühren
  • Über 150 Kryptos
  • Hohe Sicherheitsmaßnahmen
  • Einzahlungsgebühren
Informationen zu Bitvavo
Min. Einzahlung 10-50€
Kryptowährungen Bitcoin Kryptowährung Logo Chiliz Logo Ethereum Logo in Schwarz Polkadot Logo Ripple (XRP) Logo + 125 andere
Lizenz Niederlande
Zahlungsmethoden Banküberweisung Logo SofortÜberweisung Ideal Logo Bitcoin Kryptowährung Logo Ethereum Logo in Schwarz + 5 andere
Nutzeranzahl 1.Mio+
Testergebnis
90% 08 / 2022 Sehr gut Blockchainwelt.de
Weiter zu Bitvavo

Bitvavo Test – Niederländische Qualität

Der Handel mit Kryptowährungen interessiert viele Menschen. Gerade deutsche Anleger sind jedoch oftmals von den englischsprachigen Webseiten vieler Börsen und Broker abgeschreckt. Und genau da kommen unsere Bitvavo Erfahrungen ins Spiel.

Dieser Anbieter hat seinen Sitz im deutschen Nachbarland der Niederlande, ist jedoch voll und ganz auf die deutschen Krypto-Anleger eingestellt.

Wir zeigen Dir im Folgenden alles zu den Handelsgebühren, der Auswahl an Kryptowährungen, deinen Möglichkeiten und natürlich der Seriosität. Bevor Du investierst, solltest Du unseren Bitvavo Test also erst einmal gründlich studieren.

Alle Vor- und Nachteile von Bitvavo

  • Intensive Sicherheitsmaßnahmen
  • Über 150 Kryptowährungen handelbar
  • Klassischer Krypto-Kauf und Exchange-Angebot verfügbar
  • Krypto-Handel ab Gebühren von nur 0,03% möglich
  • Gebühren für einige Einzahlungsmethoden

Wer ist Bitvavo?

Hinter Bitvavo steckt ein niederländisches Unternehmen. Dieses hat sich ein sehr ehrgeiziges Ziel gesetzt, denn in den kommenden Jahren möchte die Plattform zu einer der führenden ihrer Art werden.

Besonderen Fokus legt Bitvavo dabei laut eigenen Angaben auch auf die Trading-Neulinge, die von einer besonders attraktiven Benutzerfreundlichkeit profitieren sollen.

Mit anderen Worten: Die Niederländer wollen den Handel mit Kryptowährungen für alle Menschen so einfach wie möglich machen.

Geschichte von Bitvavo

Die Gründung von Bitvavo geht es auf das Jahr 2018 zurück. Der Anbieter bringt also schon eine gewisse Erfahrung im Krypto-Handel mit, hat sein Angebot jedoch auch massiv erweitert.

So ist Bitvavo nicht nur eine Anlaufstelle für private Anleger, sondern auch für institutionelle Händler. Insgesamt bietet der Broker seine Dienste in fast 30 Ländern an.

Wir können im Bitvavo Test also ohne Zweifel von einer echten Größe der Branche sprechen.

Unternehmensdetails

Der Sitz von Bitvavo befindet sich im niederländischen Zentrum von Amsterdam. Das Unternehmen konnte sich seit seiner Gründung nicht nur auf zahlreiche Länder verteilen, sondern auch unzählige Menschen von seinen Qualitäten überzeugen.

Mehr als eine Million aktive Nutzer handeln nach unseren Bitvavo Erfahrungen bei diesem Anbieter. Das Handelsvolumen liegt in der Regel bei mehr als zehn Milliarden Euro pro Monat.

KategorieBitvavo
Gründungsjahr2018
CEOMark Nuvelstijn
FirmensitzNiederlande, Amsterdam
Märkte 27
RegulierungNiederlande
Kryptowährungen150
SupportLive-Chat, E-Mail
Aktive Nutzer1.Mio+

Was bietet Bitvavo alles an?

Das Angebot von Bitvavo ist zweiteilig. Gerade die Krypto-Neulinge dürften sich nach unseren Erfahrungen auf den „klassischen“ Handel fokussieren. Heißt: Kryptos kaufen, verwahren und verkaufen.

Darüber hinaus stellt Bitvavo einen Exchange-Bereich für die etwas erfahreneren Anleger zur Verfügung. Gehandelt werden können beim Anbieter übrigens ausschließlich Kryptowährungen.

Andere Anlageprodukte wie Aktien, ETFs oder Ähnliches gibt es hier nicht.

Welche Kryptowährungen bietet Bitvavo an?

Über 150 Kryptowährungen sind nach unseren Bitvavo Erfahrungen beim Broker handelbar. Natürlich sind alle prominenten Coins wie der Bitcoin, Ethereum, Ripple oder Litecoin mit dabei.

Darüber hinaus findest Du hier eine große Vielfalt an Altcoins wie Polygon, Marlin Protocol, Forth, Chiliz, NEM, Polkadot oder Reef. Auch der bekannte USD Coin oder Decentraland sind handelbar.

Wie funktioniert Bitvavo?

Die Plattform von Bitvavo ist fast vollständig ins Deutsche übersetzt worden. Lediglich Angaben wie etwa die Handelsbestimmungen sind auf Englisch abrufbar.

Die deutsche Übersetzung macht Dir den Zugriff und die Orientierung generell leicht. Zudem kannst Du Dein Handelskonto binnen weniger Augenblicke einrichten und in den Handel starten. Wie das funktioniert, zeigen wir Dir jetzt im Detail.

Wie erstelle ich ein Konto bei Bitvavo?

Der Button für die Kontoeröffnung ist bei Bitvavo nicht zu übersehen. Diesen findest Du am rechten Rand.

Beschriftet ist dieser mit dem Wort „Registrierung“. Nach einem Klick hier kannst Du dein Handelskonto binnen weniger Minuten eröffnen. Unsere Anleitung zeig Dir, wie genau das funktioniert:

  1. Bitvavo Webseite besuchen
  2. Button „Registrierung“ klicken
  3. Privates oder institutionelles Handelskonto auswählen
  4. Persönliche Registrierungsdaten hinterlegen
  5. Kontoverifizierung durchführen
  6. Kryptowährungen handeln

Ein- und Auszahlungen bei Bitvavo?

Bitvavo bietet für den Handel eine ansprechende Auswahl an Zahlungsmethoden. Generell hast Du hier zum Beispiel die Wahl, ob du eine Zahlung mittels Fiat-Währungen wie dem Euro oder Kryptowährungen durchführen möchtest.

Zahlungsmethoden

Mit Blick auf die verfügbaren Zahlungsmethoden finden sich im Bitvavo Test eine gute Mischung aus traditionellen und modernen Zahlungsmethoden.

Sofortüberweisung Logo
IDEAL logo
Banküberweisung Logo
GiroPay Logo
Bitcoin Logo
Ethereum Logo

Zurückgreifen kannst Du zum Beispiel auf die Banküberweisung, Giropay, iDeal oder die Sofortüberweisung. Bei den Kryptowährungen kannst du unter anderem auf den Bitcoin, den Binance Coin, Aragon, Algorand, Tether, Ethereum und zahlreiche weitere Optionen zurückgreifen.

Einzahlungen

Wichtig zu beachten ist bei den Einzahlungen nach unseren Bitvavo Erfahrungen der Unterschied zwischen den Zahlungslimits. Zum einen kann es Unterschiede beim Mindestbetrag geben. Zum anderen musst Du auf Unterschiede beim maximalen Einzahlungsbetrag achten.

Bei Giropay oder EPS liegt das Maximum bei 1.000 Euro pro Einzahlung. Wer eine SEPA-Überweisung durchführt, muss kein Zahlungslimit beachten. Lediglich bei einem SEPA-Instant-Transfer liegt das Maximum bei 15.000 Euro.

Auszahlungen

Bei Deinen Auszahlungen kannst Du zwischen den Auszahlungen mittels Fiat-Währung und den Auszahlungen mittels Kryptowährungen wählen. Unbedingt beachten musst Du dabei den Mindestauszahlungsbetrag.

Dieser variiert zwischen den Kryptowährungen. Beim Bitcoin musst Du zum Beispiel mindestens 0.0001 BTC vom Konto abheben. Bei Ethereum sind es 0.002 ETH.

Verifizierung

Dass Bitvavo seriös arbeitet, zeigt sich auch an der erforderlichen Verifizierung Deines Kontos. Bevor Du handeln kannst, musst Du Dich eindeutig verifizieren. Hierfür ist es notwendig, ein Foto deines Ausweises zu machen und dich mittels eines kleinen Videos zu verifizieren.

Die Verifizierung dauert nicht länger als 2 Minuten und ist sehr schnell erledigt. Ein kleiner Tipp von uns: Benutze Dein Handy um die Verifizierung abzuschließen, da es deutlich bequemer ist.

Wie kaufe ich Kryptowährungen bei Bitvavo?

Bitvavo bietet sein Portfolio insbesondere auch Neulingen an. Genau deshalb ist der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen unterm Strich sehr einfach möglich. Was Du genau dafür tun musst, zeigt Dir unsere Anleitung:

  1. In der Suchleiste nach Deiner Kryptowährung suchen
  2. Investitionsbetrag am linken Bildrand eingeben
  3. Anzahl der zu erhaltenden Coins und Gebühren prüfen
  4. Kauf durch Klick auf „Kaufen“ abwickeln

Bei Bitvavo nach Kryptowährungen suchen

Bei Bitvavo Kryptowährungen kaufen Anleitung

 

Wie handle ich bei Bitvavo?

Für den Handel bei Bitvavo kannst Du aus zwei verschiedenen Varianten wählen. Zum einen stehen Dir der klassische Kauf und die Verwahrung zur Verfügung.

Möchtest Du erweiterte Handelsfunktionen nutzen, kannst Du das erweiterte Interface nutzen. Hier findest Du umfangreichere Preisdiagramme, kannst aber zum Beispiel auch größere Transaktionen abwickeln.

Demokonto

Bisher bietet Bitvavo noch kein Demokonto an. Beim Handel mit Kryptowährungen ist das jedoch auch nicht unüblich.

Darüber hinaus musst Du nach Deiner Registrierung nicht sofort eine Investition leisten. Stattdessen kannst Du das Konto auch in aller Ruhe ohne Einzahlung betrachten und Dich so mit dem Angebot vertraut machen.

Analysewerkzeug

Umfangreiche Analysewerkzeuge findest Du als Anfänger bei Bitvavo nicht. Diese sind jedoch auch nicht notwendig. Das wohl Wichtigste für das Investment in die Kryptos ist der jeweilige Kurs. Und der wird Dir natürlich transparent zur Verfügung gestellt.

Anzeigen lassen kannst Du diesen sogar für verschiedene Zeiträume wie die letzten Stunden, Tage, Wochen, Monate oder Jahre. Nutzt Du als erweiterter Trader die Exchange-Plattform, kannst Du auf zahlreiche weitere Analysewerkzeuge und präzisere Kursdarstellungen zurückgreifen.

Mobile Nutzerfreundlichkeit

Aufgestellt ist Bitvavo nicht nur für den Handel am eigenen Desktop. Der Broker stellt stattdessen auch eine mobile Version zur Verfügung. Alles in allem handelt es sich dabei um eine zuverlässige und leistungsstarke Version. Deutliche Einbußen im Vergleich zum Desktop-Angebot musst Du nicht befürchten.

Mit einer Ausnahme: Auszahlungen von Krypto-Coins sind über die mobile App nicht möglich. Auszahlungen von Fiat-Währungen kannst Du mit der Bitvavo App aber jederzeit durchführen.

Die Bitvavo App

Für den mobilen Handel bei Bitvavo bist Du an kein bestimmtes Endgerät gebunden. Nutzt Du ein Android-Gerät, kannst Du den Download einfach über den Playstore von Google erledigen.

Der Download ist kostenlos und binnen weniger Augenblicke erledigt. Identisch funktioniert der Zugriff mit einem iOS-Gerät. Nur, dass in diesem Fall der Download über den App-Store von Apple durchgeführt wird.

Sicherheit, Regulierung und Lizenzierung

Die wichtigste Frage für alle Anleger ist sicherlich, ob Bitvavo seriös arbeitet. Gerade im noch relativ neuen Bereich der Kryptowährungen sind die Sicherheitsmerkmale oftmals nicht klar erkennbar.

Wir können jedoch sagen, dass Bitvavo sicher und vertrauenswürdig arbeitet. Hierfür finden sich gleich mehrere Hinweise.

Wo ist Bitvavo reguliert?

Bitvavo steht unter der Aufsicht von De Nederlandsche Bank und wird zudem von den zuständigen Behörden in den Niederlanden reguliert. Das Unternehmen ergreift zudem weitreichende Maßnahmen zum Schutz der Anleger.

Mit der Stiftung Stichling Bitvavo Payments wurde eine Stiftung gegründet, die das Geld der Nutzer im Falle einer Insolvenz sichert. Zudem arbeitet Bitvavo mit Cold Storages oder einer Multisignatur.

Letzteres bedeutet, dass große Überweisungen nur von einer ausgewählten Gruppe an Mitarbeitern durchgeführt werden.

Welche Lizenzen hält Bitvavo?

Lizenziert wird Bitvavo durch die zuständigen Behörden in den Niederlanden. Der Anbieter hat seinen Sitz in Amsterdam und unterliegt damit allen Anti-Geldwäschevorgaben und Datenschutzgesetzen der EU.

Gibt es eine Einlagensicherung bei Bitvavo?

Im Falle von Krypto-Investments können sich Anleger nicht auf die europäischen Richtlinien für die Einlagensicherung verlassen. Dennoch ergreift Bitvavo hier eigene Maßnahmen.

8Mit der Stichting Bitvavo Payments wurde eine eigene Stiftung gegründet, in denen die Gelder der Kunden verwahrt werden. Diese sind also getrennt vom eigentlichen Unternehmensvermögen aufbewahrt und sollten deshalb im Falle einer finanziellen Schieflage nicht betroffen sein.

Kosten und Gebühren

Die Gebühren und Kosten sind bei Bitvavo transparent und vor allem auf einem fairen Niveau. Beachten musst Du als Anleger lediglich die direkten Gebühren für den Handel und vereinzelt Gebühren für Die Ein- und Auszahlungen.

Gesonderte Gebühren wie Übernacht-Gebühren fallen nicht an.

Welche Gebühren fallen beim Handel mit Kryptowährungen an?

Auch bei Bitvavo wird zwischen den Taker- und Maker-Fees im Kryptohandel unterschieden. Wie hoch diese ausfallen, richtet sich nach Deinem gehandelten Volumen der letzten 30 Tage.

Bestenfalls kannst Du die Taker-Gebühren so auf bis zu 0,04% des Handelsvolumens und die Maker-Gebühren bis auf 0,03% des Handelsvolumens reduzieren.

Maximal berechnet die Plattform 0,15% als Maker-Gebühren und 0,25% als Taker-Gebühren.

Welche weiteren Gebühren erhebt Bitvavo?

Bei den weiteren Gebühren bei Bitvavo handelt es sich um die Gebühren für die Abwicklung der Zahlungen. Deine SEPA-Überweisung kannst Du immer gebührenfrei abwickeln.

Anders sieht es bei EPS (1,75%), Giropay (1,75%) oder der Sofortüberweisung (2,25%) aus. Bei den Auszahlungen müssen aufgrund der Blockchain-Netzwerk-Belastungen ebenfalls leichte Gebühren eingeplant werden. Beim Bitcoin liegen diese bei 0.00002 BTC.

Gibt es eine Nachschusspflicht?

Eine Nachschusspflicht existiert bei Bitvavo nicht. Es ist also nicht möglich, hier mehr Geld zu verlieren als auf dem Handelskonto vorhanden ist.

Steuerliche Regelung

Beim Handel mit Kryptowährungen musst Du in Deutschland die geltenden Steuerrichtlinien beachten. Gerade dann, wenn du mehrere digitale Assets verwaltest, kann dies zu einer Herausforderung werden. Wir empfehlen dir deshalb für diese Verwaltung die App CoinTracking.

Community und Support bei Bitvavo

Um die Bitvavo Bewertung zielgenau formulieren zu können, haben wir uns natürlich auch mit dem Kundensupport und der Community befasst. Immerhin zeigt sich oft erst beim Blick „hinter die Kulissen“, wie gut oder schlecht ein Anbieter wirklich ist.

Feedback der Community – Was sagen Nutzer zu Bitvavo?

Gerade die deutsche Community ist mit den Leistungen von Bitvavo sehr zufrieden. Die deutschen Anleger loben die Tatsache, dass die Webseite nahezu komplett in deutscher Sprache zur Verfügung steht.

Zudem sind viele Anleger begeistert davon, dass keine Gebühren für die Zahlungen mit der SEPA-Überweisung erhoben werden.

Etwas kritischer werden die weiteren Gebühren für alternative Zahlungsmethoden betrachtet. Da sich diese aber mit der SEPA-Überweisung umgehen lassen, hält sich die Kritik in Grenzen. Insgesamt ist die Community also überzeugt vom Anbieter.

Der Kundenservice von Bitvavo im Test

Erreichen kannst Du den Kundensupport von Bitvavo auf verschiedenen Wegen. Per Live-Chat sind die Mitarbeiter von Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr erreichbar.

Alternativ greifst Du auf die Mail zurück. Beantwortet wird diese werktags von 9 bis 21 Uhr und am Wochenende zwischen 10 und 18 Uhr. Für alle allgemeinen Anliegen kannst du laut unserem Bitvavo Test zudem auf einen FAQ-Bereich zurückgreifen.

Nutzer werben Nutzer – Neukundenbonus und Affiliate

Einen klassischen Neukundenbonus bietet Bitvavo aktuell nicht an. Dafür kannst Du aber von einem Bonus für das Werben von Freunden profitieren. In diesem Fall erhältst Du einen gewissen Anteil an den gezahlten Handelsgebühren Deiner Freunde.

Der Clou: Deine Freunde müssen in der ersten Woche für die ersten 1.000 Euro keine Handelsgebühren bezahlen. Für alle Beteiligten also ein guter Deal.

Welches sind die besten Alternativen zu Bitvavo?

Gefällt Dir das Angebot von Bitvavo nicht, findest Du auf dem Markt einige Alternativen. Unbedingt empfehlen können wir Dir zum Beispiel die Plattform von eToro, bei der Du sowohl physische Coins als auch Krypto-CFDs handeln kannst.

Gerade für die Anfänger ist zudem die Plattform von Coinbase zu empfehlen. Hier sind physische Coins handelbar. Und das bereits ab einer Einzahlung von nur zwei Euro. Die Gebühren sind ab 0,5% ebenfalls überschaubar.

Eine weitere Top-Empfehlung ist der Anbieter Kraken. Hier sind die Gebühren mit 0,16% für den Handel noch günstiger, der Mindesteinzahlungsbetrag mit einem Euro zudem noch geringer.

eToroCoinbaseKraken
eToro Icon
ecoinbase_logo_weiss_auf_blau
Kraken Icon
Über 25 KryptosÜber 150 KryptosÜber 400 Kryptos
0,75 - 5 % Gebühren0,5 - 1,49%3,75 % (Kreditkarte)
Min. Einzahlung: 50 €Min. Einzahlung: 10 €Min. Einzahlung: 10 €
Nutzer: 24.8 Mio.Nutzer: 72 Mio.Nutzer : 14,6 Mio.
Zu eToro Zu Binance Zu Kraken

Fazit – Gesamtbewertung von Bitvavo

Bitvavo präsentiert sich mit einer sehr ansehnlichen Leistung in unserem Test. Die Gebühren der Plattform sind überschaubar und können mit zunehmendem Handelsvolumen enorm gering gehalten werden.

Darüber hinaus bietet Bitvavo für den Handel mehr als 150 Kryptowährungen an und stellt für erfahrene Anleger eine eigene Exchange-Plattform bereit. Rund um die Sicherheit gibt es dank der Kontrolle durch die niederländische Zentralbank ebenfalls keine Zweifel.

Autor

Ich bin Anfang 2017 das erste Mal mit Kryptowährungen in Berührung gekommen und bin seither fasziniert von der Technologie und welche Möglichkeiten diese mit sich bringt. Ich bin auch selber in Kryptowährungen stark investiert und glaube daran, dass sich die Blockchain Technologie in der Zukunft durchsetzen wird.