Unsere eToro Erfahrungen 2022

Testergebnis
94% 09 / 2022 Sehr gut Blockchainwelt.de
Weiter zu eToro
Haftungsausschluss: 68% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist gefährdet.
  • BaFin lizensiert
  • Viele Zahlungsmethoden
  • Min. Einzahlung von $50
  • Lernplattform für Neulinge
  • Nur E-Mail Support
  • 1 % Gebühr für Kryptotransfer
Informationen zu eToro
Min. Einzahlung $50
Kryptowährungen Bitcoin Kryptowährung Logo Bitcoin Cash logo DASH Logo Ethereum Logo Ripple (XRP) Logo +45 andere
Lizenzen BaFin, CySEC, FCA
Bezahlungsmethoden Paypal Logo Banküberweisung Logo SofortÜberweisung Trustly logo +3 andere
Weitere Instrumente Aktien, ETFs, Devisen, Rohstoffe
Nutzer 24 Mio.
Testergebnis
94% 09 / 2022 Sehr gut Blockchainwelt.de
Weiter zu eToro
Haftungsausschluss: 68% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist gefährdet.

eToro – Die All-in-One Börse!

eToro kann ohne Zweifel als einer der Riesen auf dem Finanzmarkt für Privatanleger bezeichnet werden. Der Broker wurde im Jahre 2007 gegründet und ist mittlerweile zur führenden Social-Trading-Plattform aufgestiegen.

Mehrere Millionen Anleger handeln hier tausende Anlageklassen. Seit 2017 gehören zu diesen auch verschiedene Kryptowährungen. Wie Du diese genau beim Broker kaufen kannst und welche eToro Erfahrungen wir insgesamt gesammelt haben, erfährst Du im Folgenden.

Vor- und Nachteile von eToro

eToro ist einer der beliebtesten Broker auf dem Markt. Nicht ohne Grund. Du profitierst hier von zahlreichen Stärken bzw. Vorteilen. Darunter die sichere Handelsumgebung, auf die Du Dich dank mehrerer Lizenzen verlassen kannst.

Überdies stellt der Broker ein gigantisches Portfolio mit mehreren Tausend Anlageklassen bereit. Allein für den Krypto-Handel kannst Du aus mehr als 50 unterschiedlichen Coins wählen.

  • Lizenzen der BaFin, CySEC & FCA liegen vor
  • Mehrere Basiswerte handelbar
  • Viele Zahlungsmethoden
  • Min. Einzahlung von 45€
  • Ausbildungsbereich für Neulinge
  • 1 US-Dollar Gebühr für Krypto-Transfers
  • Kundensupport nur per Support-Ticket erreichbar

Ebenfalls hervorheben lässt sich der vielseitige Zahlungsbereich, in dem Dir unter anderem PayPal für die Zahlungsabwicklung zur Verfügung steht.

Zusätzlich musst Du einen vergleichsweise geringen Mindestbetrag von 45 EUR einzahlen und kannst als Neuling sogar einen Ausbildungsbereich nutzen.

Suboptimal gelöst ist in unseren Augen die Mindestgebühr für Krypto-Transfers, die bei der Überweisung von der Plattform auf das Money-Wallet des Anbieters anfallen.

Mindestens ein US-Dollar wird fällig. Weiterhin kannst Du Dich auch nur bedingt an den Kundensupport wenden, da dieser ausschließlich per Support-Ticket erreichbar ist. Hier besteht Nachholbedarf.

Wer ist eToro?

2007 beginnt die Geschichte von eToro mit einer klaren Mission: Der Broker möchte den Handel mit Finanzprodukten jedermann zugänglich machen. Gute 15 Jahre später kann gesagt werden: Die Mission ist erfolgreich verlaufen.

Millionen Anleger investieren mittlerweile bei eToro. Der Broker hat sein Portfolio aber auch mehrfach angepasst und zudem erst vor einigen Jahren einen ganz neuen Auftritt hingelegt.

Geschichte von eToro

In der Historie von eToro lassen sich einige Meilensteine entdecken. Allen voran die Gründung im Jahre 2007. Noch im selben Jahr startete der Broker auch mit seiner Forex-Handelsplattform, die rund zwei Jahre später noch einmal überarbeitet wurde.

Bereits 2010 launchte eToro eine soziale Handelsplattform für das Social Trading, 2012 kam die hauseigene App dazu.

Gerade aus Sicht der Anleger entschied sich eToro zudem 2019 noch einmal zu einem wichtigen Schritt und führte den Null-Provision-Aktienhandel ein.

Unternehmensdetails

In Deutschland steht hinter dem Angebot von eToro die eToro Germany GmbH, die mit einer offiziellen Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ausgestattet ist.

Abseits von Deutschland ist eToro aber in mehr als 120 weiteren Ländern aktiv und dementsprechend mit vielen weiteren Lizenzen der zuständigen Behörden ausgestattet. Es gibt in unseren Augen deshalb keine Zweifel daran, dass eToro sicher und seriös arbeitet.

Aktiv sind beim Broker mittlerweile mehrere Millionen Anleger. Auch das unterstreicht die starke Entwicklung noch einmal deutlich.

eToro
Gründungsjahr2007
CEOYoni Assia
FirmensitzZypern, USA, UK, Israel
Märkte120
RegulierungBaFin, FCA, CySEC
Kryptowährungen50
SupportE-Mail
Weitere InstrumenteETF, Rohstoffe, Devisen, Aktien

Was bietet eToro alles an?

Knapp 3.000 Basiswerte können nach unseren eToro Erfahrungen beim Broker gehandelt werden.

Das Unternehmen hat den größten Fokus auf die Aktien gerichtet. Allein in diesem Bereich kannst Du aus mehr als 2.700 Werten wählen.

Überdies kannst Du für Dein Investment auf mehr als 50 Kryptos, gut 30 Rohstoffe, fast 50 Devisen, mehr als zehn Indizes und über 260 ETFs zurückgreifen.

Welche Kryptowährungen bietet eToro an?

Das Handelsangebot von eToro wird mit Blick auf die Kryptowährungen stetig erweitert. Der Broker bietet Dir mittlerweile mehr als 50 handelbare Coins.

eToro Kryptowährungen Liste

Zu den beliebtesten Währungen gehören dabei unter anderem der Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, XRP, Dash oder der Litecoin.

Ansonsten findest Du laut unserem eToro Test aber zum Beispiel auch CELO, Sushi, Ren, Ankr, CRV, MANA oder Polkadot.

Wie funktioniert eToro?

Die Webseite von eToro ist übersichtlich gestaltet. Alle wichtigen Bereiche kannst Du hier sofort ansteuern. Und einer der wichtigsten Bereiche ist natürlich die Sektion für die Registrierung.

Einleiten kannst Du diese über den auffälligen Button „Jetzt anmelden“ im oberen Bereich der Webseite.

Wie es dann genau weitergeht und wie Du bei eToro investieren kannst, zeigt Dir die Anleitung im Folgenden.

Wie erstelle ich ein Konto bei eToro?

Mit einem Klick auf „Jetzt anmelden“ wird die Kontoeröffnung bei eToro eingeleitet.

Nach dem Klick öffnet sich direkt das Registrierungsformular, wo Du erst einmal Deinen gewünschten Benutzernamen und Deine E-Mail-Adresse angibst.

eToro Anmeldeformular

Zusätzlich erforderlich ist das gewünschte Passwort für den Log-in. Im weiteren Verlauf gibst Du noch ein paar weitere Daten von Dir preis und bist anschließend direkt bereit für den Handel.

strong>Kleiner Tipp am Rande: Du kannst Dir das Ausfüllen des Registrierungsformulars auch einfach sparen. Alternativ ist die Registrierung nämlich auch mittels Facebook oder Google möglich.

Ein- und Auszahlungen bei eToro

Nach unseren eToro Erfahrungen ist der Broker im Zahlungsbereich hervorragend aufgestellt.

Die Abwicklung der Ein- und Auszahlungen geht schnell und einfach von der Hand. Zudem kannst Du Dich auf vielseitige und altbewährte Zahlungsmethoden verlassen.

Zahlungsmethoden

Angeboten werden Dir die Einzahlungen auf das Handelskonto grundsätzlich ohne den Abzug von Einzahlungsgebühren. Infrage kommen für die Transaktionen Deine Kredit- oder Debitkarte.

Zudem kannst Du auf Klarna, die Banküberweisung, Trustly, PayPal oder Rapid Transfer zurückgreifen.

Im weiteren Verlauf kannst Du nach mindestens einer erfolgreichen Einzahlung zudem auch auf Skrill oder Neteller zurückgreifen.

Einzahlung

Im eigenen Handelskonto ist der Button „Geld einzahlen“ am linken Bereich dauerhaft sichtbar.

Durch einen Klick hier öffnet sich sofort der Kassenbereich, wo Du den Einzahlungsbetrag und die gewünschte Zahlungsmethode bestimmen kannst.

Die jeweiligen Zahlungsdetails werden direkt danach eingetragen, die Zahlung dann mit einem Klick auf „Einzahlung“ durchgeführt.

Auszahlung

Auch für die Auszahlungen kannst Du mit der Banküberweisung, PayPal oder den Kreditkarten verschiedene Optionen in Anspruch nehmen.

Achtest Du jeweils auf den Mindestauszahlungsbetrag, musst Du keine Gebühren für die Abhebungen einplanen.

Zusätzlich bearbeitet der Broker die Auszahlungsanfragen nach unseren Plus500 Erfahrungen zügig. Bei Auszahlungen mittels PayPal vergehen meist nur wenige Stunden.

Verifizierung

eToro überprüft als seriöser Broker alle Registrierungsdaten der Kunden im Detail. Deshalb ist es notwendig, sich im Vorfeld des Handels zu verifizieren. Hierfür musst Du zum einen den Identitätsnachweis einreichen.

Also insbesondere eine Kopie Deines Personalausweises oder Reisepasses. Zusätzlich notwendig ist ein Adressnachweis.

Diesen kannst Du mithilfe einer Strom- oder vergleichbaren Verbrauchsrechnung einreichen.

Der Upload ist in beiden Fällen bequem über das Handelskonto möglich.

Wie kaufe ich Kryptowährungen bei eToro?

  1. Klicke auf „Entdecken“
  2. Unterkategorie „Kryptos“ wählen
  3. Gewünschten Coin auswählen
  4. Klicke auf „Kaufen“
  5. Investitionsbetrag festlegen
  6. Kauf mit „Trade eröffnen“ abwickeln

eToro Trade eröffnen

Wie handle ich bei eToro?

Der Handel bei eToro lässt sich generell als sehr einfach beschreiben. Und nicht nur das. Der Broker stellt Dir sogar verschiedene Tools und ein Demokonto zur Verfügung.

Demokonto

Möchtest Du vom Echtgeld-Konto zum Demokonto wechseln, ist dies mit einem Klick auf „Zu virtuell wechseln“ möglich.

Hier kannst Du Dich mit einem virtuellen Guthaben erst einmal mit dem Angebot des Brokers vertraut machen. Ein Verlustrisiko besteht nicht.

Dennoch lernst Du aber die einzelnen Handelsfunktionen bereits kennen. Gerade Neulingen ist deshalb zu einem Demokonto unbedingt zu raten.

Analysewerkzeug

eToro stellt Dir als Trader neben dem Demokonto auch verschiedene Werkzeuge und Tools zur Verfügung.

So kannst Du etwa die Strategie von erfolgreichen Tradern einfach kopieren und an Deine finanzielle Ausgangslage anpassen.

Ferner lassen sich Kurs-Charts abrufen, eine Watchlist anlegen und diese sogar nach verschiedenen Kriterien filtern.

Mobile Benutzerfreundlichkeit

eToro hat seine Plattform im Laufe der Zeit mehrfach überarbeitet. Nicht zuletzt, um den mobilen Auftritt zu stärken.

Das ist in unseren Augen gut gelungen, denn Du kannst beim Broker mit jedem mobilen Endgerät am Handel teilnehmen.

Unterwegs musst Du zudem auf keinerlei Tools oder Analysewerkzeuge verzichten.

Die eToro App

Nutzen kannst Du die eToro App auf verschiedenen Wegen. Verwendest Du für den Handel ein Endgerät von Apple oder Android, ist der Download der eToro App jeweils kostenlos über den dazugehörigen Store möglich.

Alternativ kannst Du ohne einen vorherigen Download in einer mobilen Browser-App auf das Angebot zurückgreifen.

Hierfür musst Du nur die Webseite von eToro ansteuern, die dann automatisch angepasst wird.

Sicherheit, Regulierung und Lizenzierung

Durch seine Erfahrung von mittlerweile gut 15 Jahren auf dem Finanzmarkt genießt eToro ein gewisses Grundvertrauen.

Immerhin wäre es in einem so streng regulierten Umfeld kaum möglich, sich derart lange auf dem Markt zu halten. In der Tat ist eToro ein Broker, der absolut seriös und vertrauensvoll auftritt.

Wo ist eToro reguliert?

Reguliert wird der Broker nach unseren eToro Erfahrungen von gleich mehreren zuständigen Behörden.

In Deutschland ist hierfür die BaFin zuständig, die als absolut professionelle und seriöse Behörde bezeichnet werden kann.

Durch die Regulierung der BaFin wird ersichtlich, dass sich der Broker jederzeit an die gesetzlichen Vorgaben hält.

Welche Lizenzen hält eToro?

Neben der Lizenz der deutschen BaFin kann eToro weitere Lizenzen verschiedener Regulierungsbehörden vorweisen. Hierzu gehören etwa die Behörden der Seychellen oder aus Australien.

Zudem besitzt der Broker Lizenzen der FCA aus Großbritannien und der CySEC aus Zypern. Es ist also hinlänglich belegt, dass Du bei eToro sicher am Handel teilnehmen kannst.

Stellt eToro eine Einlagensicherung für die Nutzer zur Verfügung?

Über die europäische Einlagensicherung sind die Einlagen der Kunden bei eToro bis zu einer Summe von 20.000 € geschützt.

Dieser Betrag gilt für alle Investitionen in Kryptowährungen, wobei für Produkte wie Aktien oder CFDs andere Vorgaben gelten.

In diesen Fällen stellt eToro zusätzlich eine freiwillige Versicherung bereit, die im Falle des Falls bis zu einer Summe von 1.000.000 EUR pro Kunde greift.

Kosten und Gebühren

Das Thema Gebühren geht eToro sehr transparent an. Bevor Du in den Handel einsteigst, kannst Du Dich über alle anfallenden oder nicht anfallenden Gebühren informieren.

Definitiv nicht erhoben werden Depotführungsgebühren bzw. Kontoführungsgebühren.

Weiterhin bietet eToro bereits seit mehreren Jahren einen Null-Provision-Aktienhandel.

Welche Gebühren fallen beim Handel mit Kryptowährungen an?

Im Krypto-Handel verlangt eToro Gebühren lediglich auf Basis des Spreads. Auch hier musst Du also keine zusätzlichen Provisionen befürchten.

eToro hat jüngst sein Gebührenmodell aktualisiert. Mittlerweile zahlst Du einheitlich für den Handel mit sämtlichen Kryptowährungen bei dem Anbieter eine Gebühr in Höhe von 1 %.

Welche weiteren Gebühren erhebt eToro?

Wer das Krypto-Wallet von eToro für den schnellen Transfer der Coins nutzt, muss hier eine Transfergebühr von mindestens einem US-Dollar einplanen.

Ebenso berechnet der Broker die sogenannten Übernacht- und Wochenendgebühren, die jedoch beim Krypto-Handel für Dich nicht relevant sind.

Gibt es eine Nachschusspflicht bei eToro?

Für den Handel mit Kryptowährungen bietet eToro keinen Hebel an. Damit kann Deine Investition niemals den Betrag Deines Kontoguthabens übersteigen.

Eine Nachschusspflicht existiert hier nicht. Bei den Krypto-CFDs wäre theoretisch eine solche Nachschusspflicht denkbar. Auch hier wird diese von eToro aber nicht umgesetzt.

Steuerliche Regelung

Gewinne aus dem Finanzhandel unterliegen in Deutschland mindestens einer Steuer.

Generell bist Du selbst für die Erfassung der Gewinne verantwortlich. eToro stellt Dir hierfür jedoch alle erforderlichen Dokumente zur Verfügung.

Gerade dann, wenn Du mehrere digitale Assets verwaltest, lohnt sich deshalb in unseren Augen die App von CoinTracking.

Diese dient dazu, eine schnelle Übersicht über alle Assets zu haben. Und das hilft Dir auch bei der steuerlichen Erfassung Deiner Investments.

Unsere CoinTracking Erfahrungen – das beste Krypto-Steuer-Tool im Test

Community und Support bei eToro

In den vergangenen Monaten hat sich die Anzahl der Anleger bei eToro spürbar vergrößert. Umso spannender ist es, einen Blick auf das Meinungsbild der Community zu werfen.

Feedback der Community – Was sagen Nutzer zu eToro?

Darf man dem Feedback der Anleger Glauben schenken, sind diese mit den Leistungen von eToro sehr zufrieden.

Krypto-Fans loben die anständige Auswahl, die hier mit mehr als 50 Coins wirklich vorzüglich ist.

Ebenso punktet der Broker bei vielen Anlegern mit seiner starken mobilen App.

Stellenweise gibt es auch ein paar kritische Stimmen, wobei diese oftmals auf negativen Erlebnissen mit der eigenen Handelsstrategie beruhen.

Der Kundenservice von eToro im Test

Viele Schwächen sind bei eToro nicht auszumachen. Der Kundensupport kann aber als eine solche bezeichnet werden.

Erreichbar sind die Mitarbeiter ausschließlich per Support-Ticket. Einen Live-Chat oder eine telefonische Hotline gibt es nach unseren eToro Erfahrungen nicht.

Das ist nicht ganz optimal, denn so vergeht immer eine Wartezeit von mehreren Stunden bis zu einer Rückmeldung.

In vielen Fällen lohnt es sich daher, erst einmal den Hilfe-Bereich des Anbieters zu durchleuchten.

Nutzer werben Nutzer – Neukundenbonus und Affiliate

Bislang stellt eToro keinen Neukundenbonus und auch keinen Bonus für das Werben von Freunden zur Verfügung. Das kann sich jedoch immer mal wieder ändern.

Welches sind die besten Alternativen zu eToro?

Kommt eToro für Dich aus einem Grund nicht infrage, musst Du den Kopf nicht in den Sand stecken.

Für den Handel mit Kryptowährungen gibt der Markt einige Alternativen her. Empfehlen können wir Dir etwa das Angebot von Plus500 oder den Broker Libertex.

In beiden Fällen warten lizenzierte und regulierte Portfolios auf Dich. Insbesondere Libertex kann zudem mit einer beeindruckenden Auswahl an Kryptowährungen überzeugen.

Plus500CoinbaseLibertex
plus500_icon
ecoinbase_logo_weiss_auf_blau
Libertex_logo
Über 25 KryptosÜber 150 KryptosÜber 40 Kryptos
Transaktionsabhängig0,5 - 1,49 %0,06 % Gebühren
Min. Einzahlung 100€Min. Einzahlung 10€Min. Einzahlung 100€
Nutzer: 500.000Nutzer: 72 Mio.Nutzer: 2.9 Mio.
Zu Binance Zu Binance Zu Binance

Fazit – Gesamtbewertung von eToro

Ganz egal, ob Neuling oder erfahrener Trader. Bei eToro wirst Du Dich auf jeden Fall wohlfühlen.

Es handelt sich um einen maximal seriösen Broker, der unter anderem von der deutschen BaFin reguliert wird.

Gut 3.000 Basiswerte kannst Du handeln, darunter mehr als 50 Krypto-Coins, Krypto-CFDs oder Krypto-Währungspaare.

Auch der Kassenbereich ist mit PayPal, Skrill, Klarna und Co. absolut erstklassig gestaltet, genau wie die mobile App.

Wir sind also mehr als nur überzeugt und können Dir eToro als Broker definitiv empfehlen.

FAQ

Wie seriös ist eToro?

eToro ist sehr seriös und besitzt unter anderem eine Lizenz der deutschen BaFin.

Zudem wachen weitere Lizenzierungsbehörden über das Angebot des Brokers. Über die europäische Einlagensicherung sind die Einlagen der Kunden im Krypto-Handel bis zu einer Summe von 20.000 € geschützt.

Wie kann ich Kryptowährungen bei eToro auszahlen?

Deine Kryptowährungen kannst Du bei eToro genauso einfach auszahlen, wie einzahlen.

Dafür musst Du lediglich nach Deiner gewünschten Kryptowährung suchen, auf „verkaufen“ klicken, den gewünschten Betrag angeben und verkaufen.

Kann man bei eToro Bitcoin CFD kaufen?

Der große Vorteil von eToro ist, dass Du nicht nur echte Kryptowährungen, sondern auch Kryptowährungen CFD kaufen kannst.

Hier bietet Dir eToro über 50 verschiedene Krypto CFDs an, wie, Bitcoin, Ethereum, Cardano und Co. Der Kauf von Bitcoin CFDs ist einfach und schnell gemacht.

Welche Kryptowährungen kann ich bei eToro handeln?

eToro bietet Dir über 40 verschiedene Kryptowährungen zum Handel an. Darunter sind die bekanntesten wie Bitcoin, Ethereum, Uniswap, Solana und Cardano.

Wie kann ich auf eToro Geld einzahlen?

eToro bietet Dir eine Vielzahl von Zahlungsmethoden an. Die Einzahlung ist unkompliziert und einfach. Dafür musst Du auch „Geld einzahlen“ klicken, Deine gewünschte Zahlungsmethode auswählen und den gewünschten Betrag angeben.

Kann ich bei eToro Aktien handeln?

Neben echten Kryptowährungen, Krypto CFDs, Rohstoffen, 50 Indizes und 260 ETFs bietet Dir eToro auch die Möglichkeit an Aktien zu handeln. Der Kauf und Verkauf von Aktien folgt denselben Ablauf, wie bei Kryptowährungen kaufen.

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die sowohl das Investieren in Aktien und Kryptowährungen als auch den Handel mit CFDs anbietet. eToro weist darauf hin, dass CFDs komplexe Instrumente sind und aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko bergen, schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die dargestellte Handelshistorie umfasst weniger als 5 vollständige Jahre und kann als Grundlage für eine Anlageentscheidung nicht ausreichen. Copy Trading ist ein Portfoliomanagement-Service, der von der eToro (Europe) Ltd. angeboten wird, die von der Cyprus Securities and Exchange Commission zugelassen ist und reguliert wird. eToro (Europe) Ltd. bietet Krypto-Investitionen an und die Verwahrung wird von der eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist risikobehaftet. eToro USA LLC bietet keine CFDs an und gibt keine Zusicherung und übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung, die von unserem Partner unter Verwendung öffentlich zugänglicher, nicht unternehmensspezifischer Informationen über eToro erstellt wurde.

Autor

Ich bin Anfang 2017 das erste Mal mit Kryptowährungen in Berührung gekommen und bin seither fasziniert von der Technologie und welche Möglichkeiten diese mit sich bringt. Ich bin auch selber in Kryptowährungen stark investiert und glaube daran, dass sich die Blockchain Technologie in der Zukunft durchsetzen wird.