Unsere KuCoin Erfahrungen 2022

Testergebnis
88% 05 / 2022 Gut Blockchainwelt.de
Weiter zu KuCoin
  • Handel mit Kryptos ab 0,005% Gebühren möglich
  • Über 600 Kryptowährungen
  • Margin-Trading, Derivate, NFTs oder Earn verfügbar
  • Ein- und Auszahlung mit Fiat-Währungen und Kryptos
  • Einzahlungen in Fiat-Währungen nur über SEPA und Kreditkarte
  • Gebühren für Einzahlungen mit Kreditkarte
Informationen zu KuCoin
Min. Einzahlung 1 €
Kryptowährungen bitcoin logo Blaues Ethereum logo auf weißen Hintergrund Dogecoin Logo in 32x32 Format Solana Logo in 32x32 Format IOTA Logo in 32x32 Format + 600 weitere
Gebühren Ab 0,025%
Zahlungsmethoden VISA Logo Mastercard Logo in 32x32 Format SEPA-Ueberweisung + Kryptowährungen
Nutzeranzahl Über 10 Mio.
Testergebnis
88% 05 / 2022 Gut Blockchainwelt.de
Weiter zu KuCoin

Was ist KuCoin?

KuCoin ist eine der weltweit größten Krypto-Börsen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hong Kong und wurde von einer kleinen Gruppe von Blockchain-Enthusiasten gegründet.

Entstanden ist daraus ein echter Handelsgigant, der laut eigenen Angaben heute mehr als zehn Millionen Kunden weltweit betreut.

Geschichte von KuCoin

Die Geschichte von KuCoin beginnt im Jahre 2013. Wie es heißt, wurde damals in einem Café der erste Code für die Plattform verfasst. Die vom Unternehmen so bezeichnete „Reise“ nahm dort also ihren Anfang.

Tatsächlich sind die Gründer hinter der Plattform aber bereits weitaus länger in den Krypto-Markt involviert und starteten vor allem durch den Bitcoin-Handel bei der damals berühmten Plattform Mt. Gox.

Der Handel erschien jedoch zu komplex und schwer. Insbesondere für Neulinge. So entstand die Idee, mit KuCoin eine eigene Plattform auf den Markt zu bringen.
Unternehmensdetails

Durchlaufen hat KUcoin seit seiner Gründung eine beeindruckende Entwicklung. Ursprünglich war die Plattform ausschließlich auf den Handel mit Kryptowährungen fokussiert und bot auch nur diese für die Abwicklung der Ein- und Auszahlungen an.

Das hat sich mittlerweile geändert. Schon seit 2018 stellt das Unternehmen auch Fiat-Währungen wie den Euro oder US-Dollar für die Transaktionen bereit.

Was bietet KuCoin alles an?

Für den Handel hast du nach unseren KuCoin Erfahrungen zahlreiche unterschiedliche Optionen. Du kannst klassisch Kryptowährungen kaufen, halten und verkaufen.

Kryptowährungen bei KuCoin handeln

Das sogenannte Spot-Trading ist dabei in der Regel die erste Wahl. Alternativ dazu kannst Du hier aber auch am Marginhandel teilnehmen und so gehebelte Produkte nutzen.

Ebenfalls möglich ist bei KuCoin der Handel mit Derivaten wie Futures oder den modernen NFTs. Zusätzlich bietet Dir KuCoin die Option, mit dem Lending und Earning eine zusätzliche Rendite zu erzielen.

Welche Kryptowährungen bietet KuCoin an?

Für den Handel mit Kryptowährungen kannst du laut unserem KuCoin Test aus mehr als 600 Coins wählen. Natürlich wäre es zu viel, diese hier allesamt aufzulisten.

Nennen wollen wir aber dennoch den Bitcoin, Ethereum, USDC, Ripple, Solana, Cardano, Polkadot, Tron, Polygon, Litecoin, Decentraland oder Monero.

Unserern KuCoin Erfahrungen nach hat die Krypto-Börse sogar mehr Coins im Angebot als Binance und ist dadurch perfekt für Dich, wenn Du gerne mit unter dem Radar fliegenden Altcoins handelst.

Wie funktioniert KuCoin?

KuCoin steht in verschiedenen Sprachen zur Verfügung, was den Einstieg in den Handel auch für deutsche Investoren recht einfach macht.

Unweigerlich erkennbar sind hier Gemeinsamkeiten zur großen Krypto-Exchange von Binance. Im Folgenden zeigen wir Dir, wie genau die Registrierung, die Zahlungsabwicklungen und der Handel bei KuCoin ablaufen.

Wie erstelle ich ein Konto bei KuCoin?

Möchtest Du Dich bei KuCoin registrieren, benötigst Du hierfür lediglich wenige Minuten Zeit. Im oberen Bereich der Webseite findest Du den Button „Registrieren“.

Mit einem Klick auf diesen öffnest Du das Registrierungsformular. Ist dieses ausgefüllt, kannst Du Dein Konto bereits nutzen. Bevor Du dann jedoch Zahlungen abwickelst, musst Du noch eine kurze Verifizierung durchlaufen.

  1. Webseite der Plattform aufrufen
  2. „Registrieren“ klicken und Registrierungsformular öffnen
  3. Registrierung mittels Telefonnummer oder E-Mail auswählen
  4. Registrierungsdaten eingeben
  5. Konto verifizieren

KuCoin Startseite

Ein- und Auszahlungen bei KUcoin

Für die Abwicklung der Ein- und Auszahlungen kannst Du bei KUcoin verschiedene Wege einschlagen. Zum einen ist der direkte Kauf von Kryptowährungen mittels Fiat-Währungen möglich.

Alternativ kannst Du aber auch Gelder auf Dein Handelskonto einzahlen. Das funktioniert sowohl per Kryptowährung als auch per Fiat-Währung. Je nach gewünschter Variante richten sich die verfügbaren Zahlungsmethoden und Gebühren.

Zahlungsmethoden

Möchtest Du Geld auf Dein Handelskonto einzahlen, ist dies nur über zwei Wege möglich. Die Banküberweisung und die Kreditkarten.

Alternativ kannst Du hierfür auf die Krypto-Coins zurückgreifen und die Einzahlung per Wallet erledigen.

Deutlich mehr Auswahl haben die Kunden, wenn sie einen Direktkauf der Kryptos abwickeln möchten. Hierfür stellt Dir KuCoin insgesamt mehr als 70 Zahlungsoptionen zur Verfügung.

Darunter unter anderem das beliebte eWallet von PayPal. Haken an der Sache: Für deutsche Kunden gilt dies nicht.

Einzahlungen

Einzahlungen mit Kryptowährungen sind vonseiten der Plattform jederzeit gebührenfrei möglich. Beachten musst Du dann nur die jeweiligen Blockchain-Gebühren des Netzwerkes.

Ebenfalls gebührenfrei kannst Du die Einzahlungen mittels Banküberweisung abwickeln. Lediglich bei einer Einzahlung mit Kreditkarte werden Gebühren in Höhe von 3,80 % erhoben.

Welche Mindest- und Maximalbeträge dabei zu beachten sind, variiert. Im Kassenbereich klärt Dich die Plattform über diese aber detailliert auf.

Auszahlungen

Auch die Auszahlungen sind nach unserer KuCoin Erfahrung sowohl mittels Kryptowährungen als auch mittels Fiat-Währungen möglich.

Beachten musst Du die möglichen Gebühren, die je nach Coin und gewählter Zahlungsmethode variieren können.

Die Bearbeitungszeit der Auszahlungen variiert. In der Regel musst Du Dich aber nur wenige Stunden gedulden.
Verifizierung

KUcoin ist dazu verpflichtet, seine Kunden genauestens zu kennen. Aus diesem Grund musst Du eine Verifizierung durchlaufen, bevor Du auf der Plattform mit den Kryptowährungen handeln kannst.

Erledigen kannst Du diese innerhalb kürzester Zeit, die Rückmeldung gibt es von der Exchange zügig.

Für die einfache Verifizierung musst Du lediglich die geforderten Daten im Verifizierungsbereich eintragen. Diese werden überprüft, anschließend die stärkere Verifizierung ermöglicht.

Diese kannst Du durchlaufen, indem Du ein Foto sowie einen Notizzettel mit dem aktuellen Datum und Deiner Unterschrift hochlädst. Nach der Überprüfung der Unterlagen wird Dein Handelskonto vollständig freigeschaltet.

Wie kaufe ich Kryptowährungen bei KuCoin?

Für das Investment bei KuCoin gibt es nur einen eher symbolischen Mindestbetrag von einem Euro. Der gesamte Prozess ist dabei denkbar einfach.

Wie genau dieser abläuft, ist aber auch von der Art Deines Kaufs abhängig. Im Folgenden zeigen wir Dir, wie Du einen Direktkauf erledigen kannst:

  1. Einloggen in das Handelskonto
  2. Über „Buy Crypto“ den Bereich „Fast Buy“ aufrufen
  3. Gewünschte Investmentsumme festlegen und Kryptowährung auswählen
  4. Zahlungsoption festlegen
  5. Kauf durch Klick auf „Deposit“ abwickeln

Wie handle ich bei KuCoin?

Gehandelt wird bei KuCoin auf verschiedenen Wegen. Das gilt nicht nur für den Handel an sich, sondern auch für den jeweiligen Rahmen.

Wählen kannst Du hier zum Beispiel zwischen dem Handel am Desktop und dem Handel in der hauseigenen KuCoin App. Zusätzlich dazu stehen Dir eine Vielzahl von Analysewerkzeugen und Tools zur Seite.

Demokonto

Mit einem Demokonto kann KuCoin bislang leider noch nicht dienen. Die gute Nachricht ist aber, dass eine Registrierung nicht zwangsläufig mit einer Einzahlung verbunden sein muss.

Handel mit Kryptowährungen bei KuCoin
Handel mit Kryptowährungen bei KuCoin

Es ist also möglich, nach der Kontoeröffnung erst einmal ganz in Ruhe die Plattform unter die Lupe zu nehmen. Lediglich, wenn Du wirklich Kryptos mit Fiat-Geld kaufen möchtest, musst Du dafür bei KuCoin einzahlen.

Analysewerkzeug

KuCoin stellt Dir eine ganze Reihe von unterschiedlichen Analysewerkzeugen zur Verfügung. Du kannst aktuelle Charts und Kurse aller Assets abrufen und die Kurse sogar individuell bearbeiten.

So sind bestimmte Markierungen, Screenshots oder Anmerkungen möglich. Zudem kannst Du verschiedene Alarme und Signale einrichten oder aktuelle Trading-News verfolgen.

Sicherlich interessant für viele Anleger kann zudem der Trading-Bot sein. Mit diesem übergibst Du die Anlage in eine automatisierte Vermögensverwaltung.

Du sparst also viel Zeit und Recherche, kannst aber dennoch die jeweilige Strategie für die Anlagen bestimmen.

Mobile Nutzerfreundlichkeit

KuCoin ist nicht nur am heimischen Computer verfügbar. Auch mit Deinem mobilen Endgerät kannst Du das gesamte Angebot der Krypto-Börse auch unterwegs in Anspruch nehmen.

Nachteile oder Einschränkungen musst Du im Vergleich zur Desktop-Version nicht befürchten. Stattdessen wird Dir eine intuitive und zuverlässige Web-Version geboten.

Die KuCoin App

Für den mobilen Handel mit Deinem Smartphone oder Tablet kannst Du mit allen iOS– und AndroidGeräten eine native Download-App in Anspruch nehmen.

Die KuCoin App lädst Du jeweils kostenlos im dazugehörigen App-Store herunter.

Du kannst mit der KuCoin Mobile App am Smartphone Kryptos kaufen und verkaufen, Staking und andere DeFi-Services nutzen und auf die neue KuCoin NFT-Plattform zugreifen.

Auch der direkte Kauf der Krypto-Coins ist möglich, ebenso kannst Du Dich auch direkt am Handy mit dem Kundensupport in Verbindung setzen, wenn es Probleme geben sollte.

Sicherheit, Regulierung und Lizenzierung

Rund um das Thema Sicherheit, Regulierung und Lizenzierung haben wir im KuCoin Test natürlich ganz genau hingesehen. Immerhin spielt die Sicherheit die wohl wichtigste Rolle bei jedem Investment.

Wo ist KuCoin reguliert?

Eine Regulierung durch die Finanzdienstleistungsbehörden Europas gibt es bei KuCoin nicht. Das Unternehmen ist in Hong Kong beheimatet und wird von den dortigen Behörden überwacht.

Darüber hinaus ergreift die Exchange zahlreiche weitere Sicherheitsmaßnahmen, um sich und ihre Anleger zu schützen. Ein sehr nützliches Tool ist zum Beispiel der Link-Checker.

Mit diesem kannst Du einfach prüfen, ob ein Dir zugesandter Link wirklich von der Plattform stammt.

Welche Lizenzen hält KuCoin?

Mit der Lizenzierung der Krypto-Plattformen geht es vergleichsweise schleppend voran. Es fehlt noch an den notwendigen gesetzlichen Rahmenbedingungen und so kann auch KuCoin noch keine Lizenz einer Finanzaufsichtsbehörde vorweisen.

Dennoch sprechen hier die lange Erfahrung und die Überwachung durch die Behörden Hong Kongs für eine seriöse Anlaufstelle.

Gibt es eine Einlagensicherung bei KuCoin?

Bei KuCoin wird keine Einlagensicherung im klassischen Sinne geboten. Die Plattform fokussiert sich auf den Handel mit Kryptowährungen. Dieser fällt wiederum nicht unter die europäische Einlagensicherung.

Kosten und Gebühren

KuCoin bietet die Registrierung und Kontoführung vollkommen kostenlos an. Wer am Handel mit Kryptowährungen teilnimmt, muss jedoch ein paar Handelsgebühren beachten.

Diese richten sich nach verschiedenen Faktoren. Insbesondere aber nach dem eigenen Treuelevel auf der Plattform.

Welche Gebühren fallen beim Handel mit Kryptowährungen an?

Alle neuen Trader starten bei KuCoin mit Handelsgebühren von 0,1% für Taker- und Maker-Geschäfte. Je höher das VIP-Level, desto geringer fallen diese Gebühren aus.

KuCoin VIP Programm

Auf dem ersten Level etwa liegen diese für Maker-Geschäfte nur noch bei 0,09%, für Taker weiterhin bei 0,1%. Level eins erreichst Du, wenn Du mindestens 50 BTC innerhalb der letzten 30 Tage gehandelt, oder mindestens 1.000 KCS in den letzten 30 Tagen gehalten hast.

Im besten Fall kletterst Du im Konto-Ranking bis auf das zwölfte Level hinauf. Hier liegen die Gebühren beim Maker-Handel bei -0,005% und sind damit für Dich äußerst erfreulich.

Die Taker-Gebühren auf Level zwölf rangieren bei 0,025%. Interessant zu wissen: Durch das Handeln mit dem KUcoin-Token KCS, kannst Du bis zu 20% Rabatt auf die Trading-Gebühren nutzen.

Welche weiteren Gebühren erhebt KuCoin?

Leicht veränderte Gebühren warten beim Handel mit den Futures auf Dich. Hier startest Du mit 0,02% als Maker-Gebühr und 0,06% als Taker-Gebühr.

Durch das Erhöhen des Konto-Rangs kannst Du diese auf -0,015% (Maker) und 0,03% (Taker) reduzieren.

Gibt es eine Nachschusspflicht bei KuCoin?

Eine Nachschusspflicht für den Handel mit Hebelprodukten gibt es bei KuCoin nicht. Europäischen Anlegern darf diese nicht mehr auferlegt werden.

Das führt in der Regel dazu, dass die Hebel für europäische Investoren begrenzt werden.

Steuerliche Regelung

Auch beim Handel mit Kryptowährungen musst Du die steuerlichen Vorgaben in Deutschland beachten.

So sind Gewinne aus dem Kauf und Verkauf nur dann steuerfrei, wenn Du Die Coins vorher mindestens ein Jahr lang gehalten hast. Dabei kann mit vielen Depots in der Hinterhand kann die Übersicht schnell verloren gehen.

Die App CoinTracking hilft Dir dabei, Deine digitalen Investments auf einen Blick zu kontrollieren und zu verwalten.

Community und Support bei KuCoin

Die Community von KuCoin tummelt sich rund um den gesamten Globus. Die Exchange kann auf Kunden in Europa, Asien und den USA verweisen und gehört mit mehr als zehn Millionen Nutzern zu den größten Plattformen auf dem Markt. Selbstverständlich lohnt es sich, einen Blick auf die Einschätzungen der Community zu werfen.

Feedback der Community – Was sagen Nutzer zu KuCoin?

Im Feedback der Community ist auffällig, dass KuCoin kaum negative Kritiken schlucken muss. Der Anbieter überzeugt viele Trader vor allem durch seine starke Auswahl von mehr als 600 handelbaren Coins. Darüber hinaus wird vielfach die faire Gebührenstruktur gelobt.

Unterstrichen werden die positiven Einschätzungen durch verschiedene Auszeichnungen. So wurde KuCoin zum Beispiel im Jahr 2021 vom „Forbes Advisor“ als eine der besten Krypto-Börsen bezeichnet.

Der Kundenservice von KuCoin im Test

Auch wenn die Pluspunkte im KuCoin Test klar überwiegen. Im Support sehen wir dennoch ein wenig Luft für Verbesserungen. Aktuell kannst Du Deine Anfragen an den Support ausschließlich mittels Ticket-System einreichen.

Dieser Ablauf kann mit einem E-Mail-Support verglichen werden. Bedeutet für Dich: Bis zur Rückmeldung vergehen immer ein paar Stunden.

Begrüßen würden wir es, wenn die Plattform auch einen Live-Chat zur Verfügung stellen würde. Verwenden kannst Du dafür aber einen Hilfe-Bereich, der viele Antworten auf die häufigsten Fragen aller Kunden liefert.

Nutzer werben Nutzer – Neukundenbonus und Affiliate

KuCoin stellt seinen Anlegern verschiedene Boni und Angebote zur Verfügung. Für den ersten Direktkauf der Kryptos winkt zum Beispiel ein sogenannte „Newbie Bonus“, mit dem Du bis zu 500 USDT erhalten kannst.

KuCoin Willkommensangebot
KuCoin bietet Neukunden attraktive Boni

Zusätzlich kannst Du verschiedene kleine Aufgaben auf der Exchange meistern und so weitere Zusatz-Coins erhalten.

Welches sind die besten Alternativen zu KuCoin?

Überzeugt Dich das Angebot von KuCoin nicht, kannst Du auf dem Markt mühelos verschiedene Alternativen entdecken. Empfehlenswert ist zum Beispiel unser Testsieger von eToro, der mit einem überzeugenden Gesamtpaket punkten kann.

Darüber hinaus können wir Dir die Plattform von Libertex ans Herz legen, wobei Du hier lediglich mit Krypto-CFDs handeln kannst. Als tolle Alternative für den Handel mit physischen Coins können wir Dir die Plattform von Bitvavo ans Herz legen.

eToroKrakenBinance
eToro Icon
Kraken Icon
Weißes Binance Logo auf orangenen Hintergrund
Über 25 KryptosÜber 400 KryptosÜber 500 Kryptos
1 % Gebühren3,75 % (Kreditkarte)0,02 % - 0,1 %
Min. Einzahlung: 50 €Min. Einzahlung: 10 €Min. Einzahlung: 1 €
Nutzer: 24.8 Mio.Nutzer : 14,6 Mio.Nutzer : Über 90 Mio.
Zu eToroZu Kraken Zu Kraken

Fazit – Gesamtbewertung von KuCoin

KuCoin kann mit einem überzeugenden Gesamtangebot punkten. Die Plattform liefert ein breites Handelsangebot und bietet neben dem klassischen Handel auch Lending, Earning oder den Future-Handel an.

Die Gebühren sind klar und transparent aufgeführt. Als nettes Extra kannst Du diese mit dem hauseigenen Token der Plattform sogar um 20% reduzieren.

Wirkliche Schwachstellen gibt es im alltäglichen Handel kaum. Die Vielfalt für Einzahlungen auf das Konto könnte etwas größer sein. Zudem wäre ein Live-Chat wünschenswert. Das sind jedoch Kritikpunkte auf sehr hohem Niveau, die somit nicht spürbar ins Gewicht fallen.

FAQ

Ist KuCoin sicher?

KuCoin kann auf eine mehrjährige Erfahrung verweisen und gehört zu den größten Exchanges auf dem Markt. Mehr als zehn Millionen Anleger vertrauen der Plattform, sodass hier von einer sicheren Anlaufstelle gesprochen werden kann.

Wie hoch ist die Mindesteinlage bei KuCoin?

Investieren können die Anleger bei KuCoin bereits ab einer Summe von einem Euro. Damit richtet sich die Plattform nicht nur an erfahrene Investoren, sondern insbesondere auch an Krypto-Neulinge.

Welche Kryptowährungen kann ich bei KuCoin handeln?

Handelbar sind bei KuCoin mehr als 600 unterschiedliche Kryptowährungen. Vom Bitcoin über bekannte Altcoins und exotische Token ist hier für jeden Trader das Passende dabei.

Wie bekomme ich die KuCoin App?

Die KuCoin App kann kostenlos im App Store von Apple oder Google heruntergeladen werden. Anleger haben mit der mobilen Variante Zugriff auf das gesamte Handelsangebot der Plattform und alle weiteren wichtigen Funktionen.

Welche Gebühren erhebt KuCoin beim Krypto-Handel?

Die Gebühren für den Handel mit Kryptowährungen richten sich bei KuCoin nach der Anlageklasse und dem Handels-Level der Kunden. Reduzieren lassen sich die Gebühren, wenn mit dem KuCoin Token KCS gehandelt wird.

Autor
Autor

Kirill beschäftigt sich bereits seit 2016 mit Kryptowährungen und sämtlichen Entwicklungen in diesem Segment. Er ist einer der Autoren des Bitcoin-Steuerguides, hat Rechtswissenschaften studiert und interessiert sich für den Einfluss von Kryptowährungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft.