Was ist Binance Coin (BNB)?

Was ist die Binance Coin?

Binance ist hinlänglich als größte Börse für Kryptowährungen bekannt. Die Börse mit Sitz in Malta bietet eine breite Auswahl von Finanzprodukten an und ist unter anderem auch für die Binance Chain verantwortlich. Im Jahr 2017 veröffentlichte Binance mit dem Binance Coin (BNB) auch eine eigene Kryptowährung. BNB soll den Nutzern der Börse gleich mehrere Vorteile bieten und ist heute tief in das Ökosystem der Börse integriert.

Doch welche Vorteile sind das im Detail und welche technischen Hintergründe weist der Binance Coin auf? Wir schauen uns die Eigenschaften und Besonderheiten der populären Kryptowährungen genauer an.

Was ist Binance Coin? – Das Wichtigste in Kürze

  • BNB ist die Kryptowährung aus dem Ökosystem der großen Krypto-Börse Binance
  • Der Binance Coin lässt sich zur Gebührenreduzierung und für viele weitere Anwendungsfälle verwenden
  • Der Coin ist ein ehemaliger ERC20-Token und basiert heute auf der Binance Smart Chain
  • Jedes Vierteljahr wird ein bestimmter Prozentsatz an BNB vernichtet, um das Angebot der Kryptowährung auf lange Sicht zu reduzieren

Welches Problem löst der Binance Coin?

Binance weist ein breites Produktportfolio auf und ist mittlerweile eher als DeFi-Plattform und weniger als klassischer Handelsplatz zu sehen. Bereits frühzeitig war dem Gründer von Binance, Changpeng „CZ“ Zhao, klar, dass Binance zukünftig vor allem im Bereich dezentraler Finanzdienstleistungen beheimatet sein wird. Zu diesem Zweck wollte er ein Ökosystem schaffen, in dem das Halten einer Börsen-eigenen Kryptowährung dem Nutzer einige Vorteile bietet. Kurz darauf ging schließlich der Binance Coin an den Start.

Halter dieses Coins profitieren im Wesentlichen von den verringerten Gebühren, welche für den Handel auf Binance anfallen. In dem Zusammenhang wurde ein stufenbasiertes System geschaffen, welches einen bestimmten Rabatt auf die Handelsgebühren gewährt. Nutzer, die BNB kaufen, erhielten zunächst 50 % Rabatt im ersten Jahr. In den nachfolgenden Jahren halbierte sich der Rabatt jeweils weiter um die Hälfte. Der Coin sollte die Nutzer also an die Börse binden, was Binance wichtige Wettbewerbsvorteile in dem umkämpften Markt der Krypto-Börsen einbrachte.

Mittlerweile gibt es noch viele weitere Funktionen für BNB. Die tiefe Integration in das Ökosystem ermöglicht beispielsweise auch Investitionen auf dem neuen LaunchPad von Binance. Dort können Anleger BNB in innovative Projekte auf der Binance Chain investieren, welche als Initial Exchange Offering (IEO) Liquidität einsammeln. BNB lässt sich darüber hinaus für eine Vielzahl von Kryptowährungen als Handelspaar verwenden. Zusammengefasst lohnt sich das Halten und Verwenden von BNB vor allem für regelmäßige Nutzer der Börse. Gleichzeitig macht der Coin Burn BNB auch für langfristige Anleger interessant – aber dazu später mehr.

Was ist BNB?
Fundamentaler Aufbau der Krypto-Börse Binance. Quelle: Binance

Historische Hintergründe von BNB

Wie zuvor bereits erwähnt wurde der Binance Coin praktisch zusammen mit dem Start der Börse veröffentlicht. In Form eines Initial Coin Offering (ICO) gaben die Verantwortlichen 200 Millionen BNB an Investoren aus. Davon gingen 20 Millionen Einheiten an Angel Investors, 80 Millionen Einheiten verblieben im Besitz der Börse und 100 Millionen BNB gingen in den öffentlichen Verkauf. Im Rahmen des ICOs wurden die BNB für 15 Cent je Coin ausgegeben, wodurch sich 15 Millionen US-Dollar einsammeln ließen. Davon investierte Binance 35 % in die Weiterentwicklung seiner Plattform, 50 % flossen in Branding und Marketing und 15 % landeten in einer Notfallreserve.

Da Binance zum Zeitpunkt des ICOs noch nicht über eine eigene Blockchain verfügte, setzte BNB auf der Ethereum Blockchain auf. Der Coin war demnach für einige Zeit ein klassischer ERC20-Token, bis er im April 2019 auf die Binance Smart Chain übertragen wurde. Der Coin wird nicht geschürft und ist demnach „premined“. Technisch basiert BNB auf einem byzantinischen Fehlertoleranzalgorithmus (BFT). Auch bedingt durch den stetigen Burn des Coins, stieg der Kurs der Kryptowährung in den letzten Jahren erheblich an.

Technische Hintergründe und Anwendungsfälle des Binance Coins

Wie erwähnt war BNB zunächst ein Token auf der Ethereum Blockchain. Im Jahr 2019 erfolgte schließlich der Umschwung auf die Binance Chain. Aus dem ERC20-Token wurde ein BEP2 Coin mit Zwangsmigration auf die neue Blockchain von Binance. Mit dem Start des Mainnets am 18. April 2021 erfolgte ein Eins-zu-eins-Umtausch der „alten“ BNB in das neue Format der Binance Smart Chain – dem Nachfolger der Binance Chain. Fortan änderte sich der Standard von BEP2 (Binance Chain) zu BEP20 (Binance Smart Chain). Der von Binance geschaffene Token-Standard ähnelt in vielen Punkten dem bekannten ERC20-Format. BEP2, beziehungsweise BEP20 wird ebenfalls dafür verwendet, fungible Token auf die Binace Smart Chain (BSC) zu implementieren.

Was ist Binance Coin?
Ein Überblick über das Ökosystem von Binance. Quelle: Binance

So viel zur Technik. Doch welche Anwendungsfälle weist der Binance Coin – neben der angesprochenen Gebührenreduzierung – noch auf? Mittlerweile können Nutzer im Ökosystem von Binance BNB für eine Vielzahl von Anwendungszwecken verwenden. Dazu gehören unter anderem:

Handel

BNB lassen sich auf Binance und auch vielen anderen Börsen gegen viele andere Kryptowährungen tauschen. Allein auf Binance stehen derzeit fast 20 Handelspaare zur Verfügung. Das erleichtert Nutzern den Handel auf Binance erheblich und bindet sie an die Kryptowährung der Börse.

Kreditkarten

Nutzer, die BNB auf Binance halten und im Besitz der offiziellen Kreditkarte der Börse sind, erhalten attraktive Cashback-Konditionen. Wer im Besitz eines BNB ist, bekommt 2 % Cashback auf die Nutzung der Karte. Bei 10 BNB sind es 3 %, bis hin zu 600 BNB, die schließlich 8 % gewähren. Darüber hinaus lässt sich der Binance Coin auch mit der Kreditkarte von Crypto.com verwenden, um beispielsweise entstandene Kreditkartengebühren zu begleichen.

Zahlungsmittel

Natürlich lässt sich der Coin auch ganz einfach als Zahlungsmittel verwenden. Beispielsweise haben einige Reiseanbieter (Travala.com, Trip.io und TravelbyBit) BNB integriert. Auch für Blockchain Games, wie VIBE, Steemmonster oder Axie Infinity, nutzen die Kryptowährung. Darüber hinaus wird der Binance Coin schon heute in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Weitere Händler, die den Coin nutzen, sind beispielsweise Canya (Job-Plattform mit Bezahlung in BNB), PureVPN (Dienstleister für VPN-Server) und Decentraland (Auktionsplattform für virtuelle Güter).

Gebühren

Mittlerweile mehrfach angesprochen und für aktive Nutzer von Binance sicherlich der größte Vorteil: die Gebühreneinsparungen. Wer seine Gebühren mit BNB bezahlt, spart 25 % auf Spot-Handelsgebühren, 25 % auf den Margin-Handel und 10 % auf Futures-Handelsgebühren.

Governance

Auf der Binance Smart Chain haben Anleger die Möglichkeit, ihre BNB anzulegen – also zu staken. Die BSC basiert auch einer abgewandelten Form des Delegated Proof of Stake (DPoS), wie ihn beispielsweise EOS einsetzt. Die Entwickler der Binance Smart Chain führten einen Proof of Staked Authority (PoSA) ein, welcher Stakern alle 24 Stunden erlaubt, die Validatoren der Blockchain zu wählen. Die gewählten Validatoren sind für die korrekte Ausführung der Smart Contracts verantwortlich und erhalten im Gegenzug BNB als Bezahlung von den Vertragshaltern.

Binance Chain vs. Binance Smart Chain

Vor allem Neulinge auf Binance dürfte schnell auffallen, dass immer wieder von zwei parallelen Blockchains gesprochen wird. Zum einen die Binance Chain und zum anderen die Binance Smart Chain. Da der Binance Coin in beiden Fällen eine tragende Rolle einnimmt, bietet sich eine genauere Betrachtung der beiden Blockchains an. Die Binance Chain existiert seit dem Jahr 2019 und stellt die Grundlage sämtlicher Handelsmechanismen von Binance dar. Die dezentrale Börse – Binance DEX – ist gleichzeitig die populärste dezentrale Anwendung der Binance Chain. Entwickler können zudem eigene Token im BEP-Standard erschaffen, das kostet allerdings eine Gebühr von 1.000 BNB.

Die Binance Smart Chain komplettiert das ual-Chain-System von Binance. Die BSC ist kompatibel mit der Ethereum Virtual Machine (EVM), was die Portierung bestehender Smart Contracts von Ethereum auf die Binance Smart Chain besonders einfach macht. Ziel der zweiten Blockchain ist es, die Interoperabilität zu anderen Smart-Contract-Plattformen auszubauen. Gleichzeitig entlastet die BSC die Binance Chain, in dem die Komplexität bei der Entwicklung und Ausführung von Smart Contracts ausgelagert wird. Beide Blockchains können dennoch nativ miteinander kommunizieren.

Warum Binance BNB verbrennt

Wer sich näher mit Binance und seiner eigenen Kryptowährung befasst, wird schnell erkennen, dass sich das Angebot des Coins regelmäßig verringert. Jedes Vierteljahr verbrennt (engl. Burn) Binance einen Teil der 200.000.000 BNB. Dabei vernichtet Binance BNB im Gegenwert von mehreren Hundert Millionen US-Dollar. Aber warum wird dieser Schritt vollzogen? Von Anfang an wollte „CZ“ das Angebot seiner Kryptowährung fortlaufend verringern. Und zwar so lange, bis 50 Prozent aller Token verbrannt wurden.

Zu diesem Zweck richtete man einen Smart Contract ein, der automatisch einmal im Quartal den „BNB Burn“ durchführt. Natürlich kann man die Coins nicht physisch vernichten, daher landen sie auf einer sogenannten „Eater Adress“. Diese spezielle Adresse besitzt keine Private Keys und somit besitzt niemanden einen Zugriff auf die verbrannten Coins hinter dieser Adresse. Ursprünglich sollten 20 % des Quartalsgewinns in Form von BNB verbrannt werden, doch bereits im Jahr 2019 wurde der prozentuale Anteil auf einen unbekannten Wert erhöht.

Vor allem langfristige Investoren versprechen sich durch das immer geringere Angebot eine deutliche Kurssteigerung des Binance Coins in der Zukunft.

Was ist BNB?
Der Binance Coin Burn rückblickend betrachtet. Quelle: Binance

Werteversprechen: Warum ist BNB wertvoll

BNB ist unmittelbar mit der im Jahr 2017 gegründeten Börse verknüpft. Die Kryptowährung lässt sich für unzählige Anwendungszwecke verwenden und bietet den Nutzern viele Vorteile. Binance selbst ist eine der größten und beliebtesten Börsen in der Krypto-Welt. Sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen bietet Binance eine Reihe von Finanzinstrumenten, die allen Ansprüchen gerecht werden. In praktisch allen Bereichen der Börse kommt der hauseigene Coin zum Einsatz.

Der Wert des Binance Coins steht damit im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Erfolg der Börse. Mit stetiger Akzeptanz von Binance wuchs auch der Wert von BNB exponentiell an. Mittlerweile gehört der Binance Coin zu den nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährungen der Welt. Solange also Binance seine Führungsposition am Markt behaupten kann, desto wahrscheinlicher ist auch eine Wertsteigerung der Kryptowährung.

Und auch der vierteljährliche „BNB Burn“ hilft auf lange Sicht dabei, dass der Wert des Binance Coins weiter steigt. Unter der Annahme, dass Binance weiter so erfolgreich bleibt, dürfte eine stetige Verminderung des Angebots den BNB-Preis in die Höhe treiben. Gleichzeitig gilt es zu beobachten, wie sich andere Smart-Contract-Plattformen entwickeln, denn davon ist der Erfolg der Binance Smart Chain und dem zugehörigen Utility Token BNB abhängig.

Fazit und Ausblick: Was ist der Binance Coin (BNB)?

Praktisch jeder Händler in der Krypto-Welt hat bereits von der großen Krypto-Börse BInance gehört. Die Börse mit Sitz in Malta wuchs innerhalb kürzester Zeit zum Marktführer heran und erschuf eine vollumfängliche Finanzplattform für Kryptowährungen und dezentrale Finanzdienstleistungen. Das breite Produktportfolio und die komplette Gebührenstruktur der Plattform basiert dabei im Kern auf einem Utility Token – dem Binance Coin. Die Kryptowährung ist der Utility Token des Dual-Chain-Systems der Börse und lässt sich beispielsweise zur Reduzierung der Handelsgebühren verwenden.

Der Binance Coin räumt demnach Nutzern der Plattform eine Menge Vorteile ein. Er ist Utility Token und Zahlungsmittel in einem und konnte in letzter Zeit einen enormen Wertanstieg verzeichnen. Das liegt zum einen an dem großen Erfolg von Binance, aber auch an der stetigen Reduzierung des BNB-Angebots. Seit Veröffentlichung wird die Kryptowährung regelmäßig verbrannt – auch als „BNB Burn“ bekannt – und das Angebot somit vermindert. Dies war von Beginn an so vorgesehen und soll den Wert des Coins sicherstellen.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass der Binance Coin aufgrund der tiefen Integration in das Ökosystem eng an den Erfolg der Börse gebunden ist. Die steigende Akzeptanz von Kryptowährungen und die fortschreitenden Entwicklungen im Bereich dezentraler Finanzdienstleistungen könnten auch auf lange Sicht dafür sorgen, dass Binance das Erfolgsniveau halten kann. Dies würde gleichzeitig auch bedeuten, dass der Wert des Binance Coins sichergestellt ist und in Zukunft noch steigen könnte. Weitere Informationen zur potenziellen Wertentwicklung lassen sich auch unserer Binance Coin Prognose entnehmen.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!

Binance Coin Tokenomics

Live Ticker
Binance Coin (BNB)

Lädt...BNB/USD

Binance Coin Tokenökonomie

Name
Binance Coin
Ticker
BNB
Aktueller Kurs
Marktkapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf