Wie & Wo kann ich NFTs kaufen?

Live Ticker  (ETH)
Lädt... ETH/EUR

Redaktioneller Hinweis: Die Blockchainwelt Redaktion wird finanziert über Partnerlinks. Somit bleiben die umfangreichen Recherchen und Erfahrungsberichte für dich kostenlos. Provisionen haben keinen Einfluss auf unsere Meinungen & Bewertungen.

Die Redaktion von Blockchainwelt.de ist unabhängig und objektiv. Um unsere Berichterstattung zu unterstützen und um unseren Lesern diese Inhalte weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen zu können, erhalten wir eine Vergütung von den Partnern, die wir auf Blockchainwelt.de werben. Einige unserer Artikel enthalten Links zu gewissen Partnern. Diese „Affiliate-Links“ können unserer Webseite Einnahmen verschaffen. Die Vergütung, die wir von den Partnern erhalten, hat keinen Einfluss auf die Empfehlungen oder Ratschläge, die unser Redaktionsteam in unseren Artikeln gibt, oder auf andere Weise auf den redaktionellen Inhalt von Blockchainwelt.de. Wer unsere Partner sind, findest Du hier. Obwohl wir uns bemühen, genaue und aktuelle Informationen bereitzustellen, von denen wir glauben, dass sie für Dich von Interesse sind, kann und will Blockchainwelt nicht garantieren, dass die bereitgestellten Informationen vollständig sind, und gibt keine Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf diese Informationen oder deren Genauigkeit oder Anwendbarkeit. Hier findest Du eine genaue Beschreibung, wie wir Geld verdienen. Diese Website enthält nicht alle auf dem Markt verfügbaren Unternehmen oder Produkte.

NFTs liegen voll im Trend. Millionen von Anlegern verfolgen den Markt laufend mit größter Aufmerksamkeit und machen sich auf die Suche nach besonders wertvollen Non-Fungible Token.

Doch wie genau kannst Du NFTs kaufen und verkaufen? Mit unserer Anleitung im Folgenden wird dies zum Kinderspiel.

Zusätzlich verraten wir Dir, welches aktuell die besten NFT-Handelsplattformen auf dem Markt sind.

Jetzt NFTs kaufen

Redaktioneller Hinweis: Die Blockchainwelt Redaktion wird finanziert über Partnerlinks. Somit bleiben die umfangreichen Recherchen und Erfahrungsberichte für dich kostenlos. Provisionen haben keinen Einfluss auf unsere Meinungen & Bewertungen.

Die Redaktion von Blockchainwelt.de ist unabhängig und objektiv. Um unsere Berichterstattung zu unterstützen und um unseren Lesern diese Inhalte weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen zu können, erhalten wir eine Vergütung von den Partnern, die wir auf Blockchainwelt.de werben. Einige unserer Artikel enthalten Links zu gewissen Partnern. Diese „Affiliate-Links“ können unserer Webseite Einnahmen verschaffen. Die Vergütung, die wir von den Partnern erhalten, hat keinen Einfluss auf die Empfehlungen oder Ratschläge, die unser Redaktionsteam in unseren Artikeln gibt, oder auf andere Weise auf den redaktionellen Inhalt von Blockchainwelt.de. Wer unsere Partner sind, findest Du hier. Obwohl wir uns bemühen, genaue und aktuelle Informationen bereitzustellen, von denen wir glauben, dass sie für Dich von Interesse sind, kann und will Blockchainwelt nicht garantieren, dass die bereitgestellten Informationen vollständig sind, und gibt keine Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf diese Informationen oder deren Genauigkeit oder Anwendbarkeit. Hier findest Du eine genaue Beschreibung, wie wir Geld verdienen. Diese Website enthält nicht alle auf dem Markt verfügbaren Unternehmen oder Produkte.

Was sind NFTs?

Hinter der Bezeichnung NFT versteckt sich die Bezeichnung Non-Fungible Token. Es handelt sich dabei also um Sachgüter, die nicht ersetzt werden können.

Damit sind die NFTs das genaue Gegenteil zu den Fungible Token, zu denen beispielsweise der Bitcoin gehört. Alle NFTs vereint die Tatsache, dass diese immer einzigartig sind.

Verwendet werden die einzigartigen Werke deshalb zum Beispiel, um digitale Kunst zu vermarkten. Alternativ können die NFTs auch bei Lizenzierungsverfahren zum Einsatz kommen und so einen eindeutigen Besitzer eines jeweiligen Gegenstandes kennzeichnen.

Insbesondere in den letzten Jahren ist um die NFTs ein regelrechter Hype entstanden. Getrieben wurde dieser durch die oftmals spektakulären Investitionen im Metaverse. Und selbst beliebte Popstars, Schauspieler oder Sportler mischen mittlerweile kräftig in dieser Branche mit.

Welche NFTs kaufen?

Empfehlenswert sind für das Investment in NFTs vor allem Werke von renommierten und gefragten Künstlern. Hier ist der NFT-Kunstmarkt also durchaus mit dem klassischen Kunstmarkt vergleichbar.
Einen großen Wert weisen zudem vor allem die Werke auf, die ein Alleinstellungsmerkmal oder einen Seltenheitswert vorweisen können.

Einer der bekanntesten NFT-Creator unserer Zeit ist „Beeple“, Mike Winklemann. Der Künstler konnte in der Vergangenheit bereits einen Weltrekord für den schnellsten Verkauf der digitalen Kunst aufstellen und vertrieb insgesamt Collagen im Wert von mehr als 65 Millionen US-Dollar. Außerdem entwickelte der Künstler schon Kreationen für Eminem oder die Rapperin Nicki Minaj.

Mit zu den beliebtesten Kollektionen zählen die NFTs von Bored Apes Yacht Club. So beliebt, dass sich Stars wie Justin Bieber, Kevin Hart oder Madonna ein solches Exemplar ersteigert haben. Der Preis für ein solches NFT liegt aktuell (August 2022) bei 140,000 US-Dollar.

Bored Ape Yacht Club BAYC Madonna Kevin Hart Justin Bieber
Die BAYC der Stars: Madonna – Kevin Hart – Justin Bieber

Die Kollektion besteht aus 10000 Einzelstücken, eine besondere Relevanz hat das Projekt aber bekommen, weil es als einer der Grundsteine der NFT-Geschichte gilt.

Yuga Labs sind die Erfinder der BAYC und haben diese im April 2021 veröffentlicht. Im Jahr darauf hat Yuga Labs, die Markenrechte für das NFT Projekt Cryptopunks erworben, und hat sich somit ein weiteres Urgestein der NFT Welt gesichert.

Die Cryptopunks wurden 2017 erschaffen, weit bevor NFTs im Rampenlicht waren. Diese Pixelart NFTs haben immer noch das höchste Handelsvolumen auf Opensea. Yuga Labs besetzt somit die TOP 4 Plätze auf OpenSea, denn auch Mutant Ape Yacht Club und Otherdeed gehört zum Portfolio von Yuga Labs.

Opensea Top 4 Kollektion august 2022

Ein Beispiel für ein etwas neueres, aber nicht minder beliebtes Projekt, ist Azuki.

Diese haben sich schon vor der Veröffentlichung mit einzigartiger Kunst von der Konkurrenz abgehoben. Zudem will Azuki nicht nur ein NFT Projekt bleiben, sondern hat sich das Ziel gesetzt, eine Marke zu sein.

Azuki sind inspiriert von japanischem Anime und finden in der NFT Community viel Anklang. Dies spiegelt sich auch im Handelsvolumen wider, denn hier belegt Azuki den sechsten Platz.

Azuki NFT Collage

Alle NFTs, die wir Dir vorgestellt haben, waren anfangs zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Die BAYC haben 0.08 Ethereum gekostet, was umgerechnet 200 US-Dollar sind.

Uns ist bewusst, dass die BAYC oder Azuki teuer sind, aber wenn es darum geht zu beantworten welche NFTs Du kaufen solltest, ist es schwer eine Empfehlung zu treffen.

Wenn Du herausfinden willst, wie Du erkennst, welches NFT sich lohnt, schau Dir doch mal unseren Artikel zu NFT Drops an.

Wo NFT kaufen?

Heutzutage haben die bekanntesten Krypto-Börsen ihre eigenen NFT-Handelsplattformen erstellt. So kannst Du schnell und unkompliziert bei einem dieser Anbieter auch NFTs kaufen und verkaufen.

Wir stellen Dir die aus unserer Sicht die aktuell besten NFT-Handelsplattformen vor.

Testergebnis
90% 08 / 2022 Sehr gut Blockchainwelt.de
Weiter zu Binance

Kryptowährungen
Algorand Logo in 32x32 Format Apecoin Logo in 32x32 Format Avalanche Logo in 32x32 Format Axie Infinity Logo in 32x32 Format Binance Coin Logo in 32x32 Format Binance USD Logo Bitcoin Logo in 32x32 Format Bitcoin Cash Logo in 32x32 Format Cardano Logo in 32x32 Format Chainlink Logo in 32x32 Format Cosmos Logo in 32x32 Format DAI Logo in 32x32 Format Decentraland Logo in 32x32 Format Dogecoin Logo in 32x32 Format Elrond Logo 32x32 EOS Logo in 32x32 Format Ethereum Logo in 32x32 Format Ethereum Classic Logo in 32x32 Format Fantom Logo in 32x32 Format Filecoin Logo in 32x32 Format Flow Logo 32x32 FTX Logo in 32x32 Format Hedera Logo in 32x32 Format Helium Logo in 32x32 Format ICP Logo in 32x32 Format IOTA Logo in 32x32 Format Klaytn Logo Litecoin Logo in 32x32 Format Maker Logo in 32x32 Format Monero Logo in 32x32 Format NEAR Logo in 32x32 Format Pancakeswap Logo in 32x32 Format Polkdadot Logo in 32x32 Format Polygon Logo in 32x32 Format Polymath Logo 32x32 Ripple Logo in 32x32 Format Shiba Inu Logo in 32x32 Format Solana Logo in 32x32 Format Stellar Logo in 32x32 Format Synthetix Logo 32x32 Tezos Logo in 32x32 Format The Graph Logo in 32x32 Format The Sandbox Logo in 32x32 Format Theta Logo in 32x32 Format Tron Logo in 32x32 Format Uniswap Logo in 32x32 Format VeChain Logo in 32x32 Format Yearn Finance Logo 32x32 ZCash Logo in 32x32 Format

Einzahlungsmethoden
bitcoin logo Mastercard Logo in 32x32 Format SEPA Logo in 32x32 Format Visa Logo in 32x32 Format

Min. Einzahlung 10 €
Gebühren 0,1 %
Max. Hebel 1:1

Sicherheit
Gebühren
Benutzerfreundlichkeit
Physische Coins
Bei diesem Anbieter können Sie physische Kryptowährungen handeln.
Testergebnis
93% 08 / 2022 Sehr gut Blockchainwelt.de
Weiter zu Crypto.com

Kryptowährungen
Algorand Logo in 32x32 Format Apecoin Logo in 32x32 Format Avalanche Logo in 32x32 Format Axie Infinity Logo in 32x32 Format Binance Coin Logo in 32x32 Format Binance USD Logo Bitcoin Logo in 32x32 Format Bitcoin Cash Logo in 32x32 Format Cardano Logo in 32x32 Format Chainlink Logo in 32x32 Format Cosmos Logo in 32x32 Format Cronos Logo in 32x32 Format DAI Logo in 32x32 Format Decentraland Logo in 32x32 Format Dogecoin Logo in 32x32 Format Elrond Logo 32x32 EOS Logo in 32x32 Format Ethereum Logo in 32x32 Format Ethereum Classic Logo in 32x32 Format Fantom Logo in 32x32 Format Filecoin Logo in 32x32 Format Flow Logo 32x32 FTX Logo in 32x32 Format Hedera Logo in 32x32 Format Helium Logo in 32x32 Format ICP Logo in 32x32 Format IOTA Logo in 32x32 Format Klaytn Logo Litecoin Logo in 32x32 Format Maker Logo in 32x32 Format Monero Logo in 32x32 Format NEAR Logo in 32x32 Format Pancakeswap Logo in 32x32 Format Polkdadot Logo in 32x32 Format Polygon Logo in 32x32 Format Polymath Logo 32x32 Ripple Logo in 32x32 Format Shiba Inu Logo in 32x32 Format Solana Logo in 32x32 Format Stellar Logo in 32x32 Format Synthetix Logo 32x32 Tezos Logo in 32x32 Format The Graph Logo in 32x32 Format The Sandbox Logo in 32x32 Format Theta Logo in 32x32 Format Tron Logo in 32x32 Format Uniswap Logo in 32x32 Format VeChain Logo in 32x32 Format Yearn Finance Logo 32x32 ZCash Logo in 32x32 Format

Einzahlungsmethoden
bitcoin logo Mastercard Logo in 32x32 Format SEPA Logo in 32x32 Format Visa Logo in 32x32 Format

Min. Einzahlung 10 €
Gebühren variabel
Max. Hebel 1:1
Lizenz MFSA (Malta)

Sicherheit
Gebühren
Benutzerfreundlichkeit
Physische Coins
Bei diesem Anbieter können Sie physische Kryptowährungen handeln.
Testergebnis
92% 08 / 2022 Sehr gut Blockchainwelt.de
Weiter zu Coinbase

Kryptowährungen
Algorand Logo in 32x32 Format Apecoin Logo in 32x32 Format Avalanche Logo in 32x32 Format Axie Infinity Logo in 32x32 Format Binance Coin Logo in 32x32 Format Binance USD Logo Bitcoin Logo in 32x32 Format Bitcoin Cash Logo in 32x32 Format Cardano Logo in 32x32 Format Compound Dai cDai Logo 32x32 Chainlink Logo in 32x32 Format Cosmos Logo in 32x32 Format Cronos Logo in 32x32 Format DAI Logo in 32x32 Format Decentraland Logo in 32x32 Format Dogecoin Logo in 32x32 Format Elrond Logo 32x32 EOS Logo in 32x32 Format Ethereum Logo in 32x32 Format Ethereum Classic Logo in 32x32 Format Fantom Logo in 32x32 Format Filecoin Logo in 32x32 Format Flow Logo 32x32 FTX Logo in 32x32 Format Hedera Logo in 32x32 Format Helium Logo in 32x32 Format ICP Logo in 32x32 Format IOTA Logo in 32x32 Format Klaytn Logo [exchange-list filter="true" coins="1281"] Litecoin Logo in 32x32 Format Maker Logo in 32x32 Format Monero Logo in 32x32 Format NEAR Logo in 32x32 Format OKB Logo 32x32 Pancakeswap Logo in 32x32 Format Polkdadot Logo in 32x32 Format Polygon Logo in 32x32 Format Polymath Logo 32x32 Ripple Logo in 32x32 Format Shiba Inu Logo in 32x32 Format Solana Logo in 32x32 Format Stellar Logo in 32x32 Format Synthetix Logo 32x32 Tezos Logo in 32x32 Format The Graph Logo in 32x32 Format The Sandbox Logo in 32x32 Format Theta Logo in 32x32 Format Tron Logo in 32x32 Format Uniswap Logo in 32x32 Format VeChain Logo in 32x32 Format Yearn Finance Logo 32x32 ZCash Logo in 32x32 Format

Einzahlungsmethoden
Mastercard Logo in 32x32 Format SEPA Logo in 32x32 Format SOFORT Logo in 32x32 Format Visa Logo in 32x32 Format

Min. Einzahlung 10 €
Gebühren ab 0,5 %
Max. Hebel 1:1
Lizenz BaFin

Sicherheit
Gebühren
Benutzerfreundlichkeit
Physische Coins
Bei diesem Anbieter können Sie physische Kryptowährungen handeln.

Binance NFT

Hinter Binance steckt eine der bekanntesten und größten Handelsplattformen für Kryptowährungen. Seit einiger Zeit stellt der Anbieter aber auch einen Handelsbereich für NFTs zur Verfügung.

Angeboten werden unzählige NFTs, die sowohl im Direktkauf als auch per Auktion über den Handelsplatz erworben werden können. Zusätzlich lassen sich NFTs bei Binance auch in sogenannten Mystery Boxes erwerben, welche die Chance auf enorm seltene Exemplare bieten.

Crypto.com NFT

Eine erstklassige Anlaufstelle für den Handel mit NFTs bietet auch die Plattform von Crypto.com. Wie der Name bereits verrät, war der Anbieter zunächst lange Zeit ausschließlich auf den Handel mit Kryptowährungen begrenzt.

Die NFTs haben mittlerweile allerdings einen großen Platz im Angebot eingenommen. Handelbar sind unzählige Werke auf dem Marktplatz.

Zudem veranstaltet die Plattform regelmäßig heiße Drops und stellt NFTs von zahlreichen bekannten Marken zur Verfügung. Darunter zum Beispiel die LA Kings, das Aston Martine F1-Team, die UFC, DressX oder die Philadelphia 76ers.

Coinbase NFT

Coinbase ist unter den Handelsplattformen für Kryptowährungen ein echter Gigant. Schon seit 2012 ist das Unternehmen auf dem Markt aktiv, mehr als 98 Millionen Nutzer handeln hier ihre digitalen Vermögenswerte.

Seit einigen Monaten gehören dazu auch die NFTs. Mehr als 40.000 NFTs sind bei Coinbase dauerhaft handelbar. Mit dabei sind sowohl Kreationen von renommierten Künstlern als auch von echten Newcomern.

Ebenfalls angenehm: Die Gebühren für den NFT-Handel sind transparent und liegen zudem auf einem überschaubaren Niveau.

OpenSea

Wer sich mit dem Handel mit NFTs beschäftigt, wird an OpenSea nicht vorbeikommen. Es handelt sich hierbei um den ersten und größten NFT-Marktplatz der Welt.

Während die meisten Plattformen Ethereum als Basis für den NFT-Handel benötige, kann bei OpenSea auch auf Solana NFTs zurückgegriffen werden.

Zusätzlich dazu haben bereits reihenweise bekannte Künstler ihre NFTs bei OpenSea verkauft. Darunter Banksy, Snoop Dogg oder H.P. Baxxter. Auch das Auktionshaus Christie’s kooperiert mit der Plattform.

Rarible

Rarible ist gerade international gesehen der vielleicht schärfste Konkurrent von OpenSea. Die Plattform hat große Pläne und strebt in Zukunft zum Beispiel eine dezentrale Verwaltung durch die Community an.

Für die Entwickler bietet Rarible mit dem ERC-721-Standard die Chance, einzigartige NFTs zu erstellen und zu verkaufen.

Zusätzlich ist ein ERC-1155-Token-Standard möglich, mit dem NFTs in großem Mengen produziert und gehandelt werden können. Handelbar sind die NFTs hier zudem bereits mit Ethereum, Flow, Bezos oder Polygon.

NFTs kaufen: Schritt-für-Schritt-Kaufanleitung

Sowohl Binance als auch Crypto.com und Coinbase ist der Handel mit NFTs besonders einfach. Die für den NFT-Handel notwendigen Coins können hier einfach über die jeweilige Plattform erworben und gelagert werden.

Externe Dienste, wie etwa das Angebot von Metamask, sind hier nicht erforderlich. Insbesondere allen Neulingen können wir diese drei Anlaufstellen deshalb besonders empfehlen.

Um den Einstieg für Dich noch ein wenig leichter zu machen, haben wir im Folgenden zudem eine übersichtliche Anleitung aufgeführt. Dabei nutzen wir die Plattform Binance als Muster.

Schritt 1

Registrierung bei Binance

Bevor Du NFTs kaufen kannst, musst Du ein eigenes Nutzerkonto bei Binance eröffnen. Der Anbieter verlangt hierfür keine Gebühren und macht Dir den Prozess insgesamt sehr einfach.

Die Binance Startseite
Der „Register“ Knopf befindet sich oben rechts

Wie schon erwähnt, benötigst Du bei Binance kein zusätzliches Wallet, sondern kannst den Token-Kauf für den Handel mit NFTs ebenfalls direkt über die Plattform erledigen.

Eingeleitet wird die Registrierung durch einen Klick auf den Button „Register“. Erledigen lässt sich dieser Prozess innerhalb von nur wenigen Minuten.

Schritt 2

Geld bei Binance einzahlen

Nach der Registrierung geht es mit der Einzahlung bei Binance weiter. Durchführen kannst Du diese durch einen Klick auf „Deposit“ in Deinem Handelskonto.

Zahlungsmethoden bei Binance

Anschließend wählst Du die jeweilige Einzahlungswährung wie den Euro und bestimmst die gewünschte Zahlungsmethode. Wählen kannst Du zwischen der Banküberweisung und der Kreditkarte.

Einzahlungen mittels Krypto-Coins sind bei Binance ebenfalls möglich. Im letzten Schritt legst Du den Einzahlungsbetrag best und kannst die Einzahlung mit einem Klick auf „Continue“ abwickeln.

Schritt 3

NFT aussuchen

Die Vielfalt bei Binance ist beachtlich. Auf der Suche nach dem gewünschten NFT bietet Dir die Plattform aber verschiedene Unterstützungen an.

Handel mit NFTs bei Binance

Wählen kannst Du zum Beispiel zwischen verschiedenen Kategorien oder den aktuellen Empfehlungen.

Zudem bietet Dir Binance eine Suchfunktion, mit der Du nach einzelnen Creatorn oder Werken suchen kannst.

Schritt 4

NFT Kauf abschließen

Durch einen Klick auf das jeweilige Kunstwerk kannst Du Dir dieses noch einmal im Detail ansehen.

Hier erfährst Du auch mehr zum jeweiligen Netzwerk und dem Besitzer. Natürlich kannst Du auch den Preis prüfen und die Laufzeit der Auktion checken.

NFT kaufen bei Binance NFT

Wählen kannst Du anschließend beim Kauf zwischen dem Auktionsgebot und dem Direktkauf.

Zudem bietet Dir Binance eine Suchfunktion, mit der Du nach einzelnen Creators oder Werken suchen kannst.

Schritt 5

Wie kann ich NFTs verkaufen?

Ähnlich simpel wie der Kauf von NFTs verläuft auch der Verkauf der digitalen Kunstwerke. Je nach Plattform kann es hier leichte Unterschiede geben, wobei der grundsätzliche Ablauf immer identisch ist.

Zunächst wird das jeweilige Werk mittels Editor der Plattform hochgeladen. Durch den Editor wird diesem eine Signatur zugewiesen, gleichzeitig kannst Du als Verkäufer hier auch den Preis bestimmen.

Bei der Preisfindung ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. NFTs sind ausschließlich digitale Werte.

Ist die Nachfrage gering, wird sich auch der Preis auf einem niedrigen Niveau ansiedeln. Ist die Nachfrage hoch, kann der Verkaufspreis deutlich höher ausfallen als gedacht.

 

NFT Börsen im Kostenvergleich

Wenn Du NFT kaufen möchtest, sind die Gebühren ein wichtiger Faktor. Die gute Nachricht: In den meisten Fällen kommst Du als Käufer nicht in Berührung mit diesen Gebühren.

Stattdessen werden oftmals nur Gebühren beim Verkauf fällig. Diese Gebühren gehen dann als Lizenzgebühren an den jeweiligen Ersteller des NFTs. Dennoch kann es natürlich Abweichungen geben.

So verlangt Binance zum Beispiel eine Plattform-Gebühr von 1,00 %. Wer eigene NFTs erstellt, muss zudem eine Minting-Fee von 0,000001 BNB einplanen.

Crypto.com verzichtet auf eine Gebühr für die Käufer, setzt dafür aber auf eine Verkaufsgebühr von 5,00 %. Deutlich geringer fällt diese bei der Plattform von OpenSea mit 2,50 % an. Auch hier müssen Käufer keine Gebühren beim Erwerb befürchten.

Rarible setzt ebenfalls auf eine Gebühr von 2,50 %, bei Coinbase ist der Handel zumindest zeitlich begrenzt sogar gebührenfrei möglich.

  • Binance: 1 % Plattform-Gebühr, 0,000001 BNB Minting-Fee für NFT-Creator
  • Crypto.com: 5 % Gebühren für Verkäufer
  • Coinbase: Aktuell keine Gebühren neben Netzwerk-Gebühren der Blockchains
  • OpenSea: 2,5 % Gebühr für Verkäufer
  • Rarible: 2,5 % Gebühren

Unsere Top 5 NFT Handelstipps

Damit Du mit dem NFT-Handel sofort durchstarten kannst, haben wir im Folgenden unsere fünf besten Handelstipps aufgeführt:

  1. Der Investmentbetrag: Investieren solltest Du in den Handel nur so viel, wie Du bereit bist zu verlieren. Die NFTs sind ein enorm volatiles und damit auch risikoreiches Investment. Gelder, die an anderer Stelle benötigt werden, sollten nicht investiert werden.
  2. Kryptowährungen als Grundlage: Die Grundlage für den Handel mit NFTs bildet eine Kryptowährung, allen voran Ethereum. Bei vielen Handelsplattformen musst Du diese zunächst extern erwerben. Einige Anbieter ermöglichen den Kauf als „All-in-One-Lösung“ aber auch direkt über die Plattform.
  3. Relevanz der NFT-Creator: Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Kunstwerke nur dann einen gewissen Wert vorweisen, wenn der Creator relevant ist. Natürlich können auch unbekannte Ersteller zu Ruhm kommen. Die Chancen stehen bei einem prominenten Creator jedoch deutlich besser.
  4. Verfolge die Marktlage: Unbedingt verfolgen solltest Du die aktuelle Marktlage und die derzeitigen Trends. Ein stetiges Verfolgen der Industrie ist also zwingend erforderlich, um für Deinen Handel die richtigen Entscheidungen treffen zu können.
  5. Alleinstellungsmerkmale suchen: Auch bei den NFTs gilt: Nur seltene Ware ist wertvolle Ware. Suchen solltest Du deshalb immer nach einem gewissen Alleinstellungsmerkmal, wie etwa einer limitierten Ausgabe. Die berühmte „Massenware“ bringt kaum nennenswerte Chancen auf eine lohnenswerte Entwicklung mit sich.

Welche NFT Apps sind die besten?

Als Investor bist Du nicht an Deinen Computer gebunden, wenn Du NFTs kaufen möchtest. Zurückgreifen kannst Du auch auf mobile Versionen, die je nach Anbieter als unterschiedliche attraktiv bezeichnet werden können.

Richtig stark konnten sich die mobilen Apps von Binance und Crypto.com präsentieren. Mit beiden Apps hast Du Zugriff auf das gesamte Angebot der Plattformen und kannst so bequem am Smartphone oder Tablet NFTs handeln.

Zusätzlich dazu überzeugen beide mobilen Varianten mit einer übersichtlichen Darstellung und einer hohen technischen Leistungsfähigkeit.

Lohnt es sich NFTs zu kaufen?

Ob der Kauf von NFTs für jeden Investoren sinnvoll ist, lässt sich pauschal nicht wirklich beantworten. Alle Anleger sollten sich jedoch sowohl der Chancen als auch der Risiken bewusst sein, bevor in die digitale Kunst investiert wird.

Zum einen bringt der Markt eine enorme Volatilität mit sich. Die Werte entwickeln sich lediglich durch Angebot und Nachfrage. Greifbare Gegenwerte in der realen Welt gibt es nicht.

Aktuell profitieren die Unternehmen und Creator vor allem vom Hype um die NFTs. Ob und wie lange sich dieser fortsetzen wird, lässt sich unmöglich voraussagen. Selbiges gilt natürlich für das Zukunftspotenzial.

Dieses scheint groß, da digitale Besitznachweise in den Blockchains durchaus in verschiedenen Brachen und Industrien Verwendung finden könnten. Bislang steht jedoch noch in den Sternen, wie schnell diese Entwicklung vorangetrieben werden kann.

Häufig gestellte Fragen zum Ethereum kaufen

Die Kosten für ein NFT lassen sich nicht pauschal beziffern, sondern sind von Werk zu Werk unterschiedlich. Die Preise richten sich vor allem nach Faktoren wie dem jeweiligen Creator oder dem Seltenheitswert.

Auch bei den NFT sind nicht alle Werke wertvoll oder können eine verheißungsvolle Zukunft versprechen. Ausschau halten sollten Anleger nach Werken, die einen Seltenheitswert oder ein Alleinstellungsmerkmal vorweisen können. Auch ist es ratsam, vorwiegend NFTs von bekannten Künstlern zu kaufen.

Ein NFT wird mit einer digitalen Signatur versehen, welche einen Besitzer eindeutig als diesen kennzeichnet. Es ist nicht möglich, die Signatur im Nachhinein zu verändern. Wichtig zu wissen ist dabei, dass es sich bei NFTs ausschließlich um digitale Werte handelt.

Es ist durchaus möglich, mit NFTs Geld zu verdienen. Allerdings gelingt dies nicht jedem Investoren, da die Marktlage rund um die Non-Fungible Token zumindest aktuell nur schwer eingeschätzt werden kann. Beim Investment in die NFTs sollten sich Anleger aller Chancen und Risiken bewusst sein.

Analyst
Autor

Kirill beschäftigt sich bereits seit 2016 mit Kryptowährungen und sämtlichen Entwicklungen in diesem Segment. Er ist einer der Autoren des Bitcoin-Steuerguides, hat Rechtswissenschaften studiert und interessiert sich für den Einfluss von Kryptowährungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft.

Genug von der Theorie? Legen Sie los!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Live Ticker  (ETH)
Lädt... ETH/EUR

Investitionsrechner


Startbetrag
Aktueller Kurs
Anzahl an Token
Kurs bei Verkauf

Zuwachs von
Jetzt handeln