Was ist The Sandbox?

Bei The Sandbox handelt es sich um eine virtuelle Welt, die auf der Blockchain basiert. Diese Spielwelt läuft auf Ethereum. Das Kernelement des Spiels besteht darin, dass Spieler digitale Grundstücke erwerben können.

Diese werden LAND genannt. Die Besitzer von LAND können auf diesen Grundstücken ein eigenes Spielerlebnis bieten und monetarisieren. Man könnte auch von einem Metaversum sprechen, dessen Grundlage die Blockchain ist.

The Sandbox Metaverse Spiel

Die wichtigsten Eigenschaften von The Sandbox im Überblick

Gemäß Whitepaper besteht der Hauptzweck von The Sandbox darin, dafür zu sorgen, dass sich die Blockchain-Technologie im Mainstream-Gaming durchsetzt.

Die Veröffentlichung des Spiels fand am 15. Mai 2012 statt. Es wurde von Pixowl entwickelt, welches von Arthur Madrid und Sebastien Borget im Jahr 2011 gegründet wurde.

Im Jahr 2018 wurde das Entwicklungsunternehmen hinter The Sandbox allerdings von Animoca Brands für fast 5 Millionen US-Dollar aufgekauft.

Name The Sandbox
Kürzel SAND
Marketcap Etwa 1,2 Milliarden Euro
Rang #43
Gründung 2012
Gründer Arthur Madrid und Sebastien Borget
ICO 2020
Blockchain/Standard Ethereum
Status Online
Website https://www.sandbox.game/en/
Whitepaper Ja

*(Stand 27.10.2022)

Wie funktioniert The Sandbox?

Die Sandbox-Software setzt die Ethereum-Blockchain ein, um die Eigentumsverhältnisse an den digitalen LAND- und NFT-Vermögenswerten in der Applikation zu verfolgen. Alle Anwender interagieren mit dem Ökosystem über Ethereum-Wallets, die ihre SAND-Tokens aufbewahren. Dabei werden die SAND-Token eingesetzt, um Transaktionen innerhalb des Spiels zu ermöglichen.

Dementsprechend stellen diese die Währung von The Sandbox dar. Über diese Währung können die Nutzer also sowohl NFTs innerhalb des Spiels als auch LAND kaufen.

Zudem kann man mit Inhalten von anderen Anwendern interagieren. Über die LAND-Token kannst du Grundstücke innerhalb des Spiels erwerben. Auf diesen Grundstücken können mithilfe von verschiedenen Tools Animationen und Interaktionen geschaffen werden.

Hierbei ist insbesondere der Voxel-Editor zu nennen. Bei Voxel handelt es sich um die kleinste dreidimensionale Designeinheit, über die du sowohl Flora und Fauna als auch Avatar-orientierte Ausrüstung entwerfen kannst. Zusätzlich dazu können GameMaker-Tools genutzt werden, mithilfe derer 3D-Spiele entwickelt werden, die anschließend auf dem LAND-Grundstück von anderen Nutzern gespielt werden können.

Der Entwickler hat die Möglichkeit, hierfür Eintritt zu verlangen und so ein Einkommen zu erwirtschaften. Die 3D-Spiele werden kreiert, indem Vermögenswerte verwendet werden, die entweder selbst erstellt oder auf dem Marktplatz erworben wurden.

Die fertigen Entwicklungen können zudem auf dem Marktplatz hochgeladen werden. Dort erfolgt die Registrierung als ERC1155-Token auf der Ethereum-Blockchain. Du kannst diese Kreationen anschließend mit SAND kaufen. Die Spielgegenstände innerhalb von The Sandbox stellen NFTs dar.

Diese können demnach auf einem NFT Marketplace verkauft werden. Dort haben andere Nutzer die Möglichkeit, diese NFTs bzw. Ausrüstungsgegenstände des Spiels zu kaufen. Hierdurch können ebenfalls Einnahmen generiert werden.

Welches Problem adressiert The Sandbox?

The Sandbox adressiert gleich mehrere Probleme, die in der aktuellen Gaming-Welt bestehen. Denn in gewöhnlichen Mainstream-Spielen, die nicht auf der Blockchain laufen, besitzen die Spieler ihre Ausrüstungsgegenstände nicht wirklich.

Sie können dementsprechend auch nicht gegen echtes Geld veräußert werden. Zudem können in bestimmten Spielen zwar Inhalte entwickelt werden, allerdings erfolgt dafür in der Regel ebenfalls keine monetäre Vergütung. Gamer haben so keine Möglichkeit, ihre in ein Spiel gesteckte Zeit zu Geld zu machen.

Wie soll das Problem gelöst werden?

Das Problem soll dadurch gelöst werden, dass The Sandbox auf der Blockchain basiert und eine eigene Kryptowährung einsetzt, die gegen Fiatgeld (zum Beispiel Euro oder US-Dollar) getauscht werden kann. Hierbei handelt es sich um den SAND-Token.

Entwickler können diesen Token verdienen, indem sie ihre erworbenen LAND-Grundstücke nutzen. Spieler können den Token erhalten, indem sie erspielte Spielgegenstände verkaufen. Denn im Gegensatz zu normalen Games stellen die Ausrüstungsgegenstände von The Sandbox NFTs dar.

Das bedeutet, dass die Eigentumsverhältnisse klar geklärt sind. Das NFT befindet sich nicht in der Hand des Spieleentwicklers, sondern gehört dem Spieler. Denn die NFTs sind Vermögenswerte, die auf der Blockchain liegen.

Das führt dazu, dass nur die Eigentümer bzw. in diesem Fall die Spieler über ihre Wallets Zugriff auf diese haben. Bei The Sandbox haben die Nutzer somit die volle Kontrolle über ihre entwickelten oder erspielten Spielgegenstände, die auf dem Marktplatz gehandelt werden können.

The Sandbox Land
Auch The Sandbox ermöglicht Spielern das Kaufen von Land als NFT

Potenzial und Chancen von The Sandbox

Bei The Sandbox liegt der Fokus darauf, mithilfe der Blockchain-Technologie ein kreatives Play-to-Earn-Modell bereitzustellen, bei dem Anwender sowohl Entwickler als auch Spieler sein können. Über die SAND-Token können Nutzer unkompliziert Transaktionen innerhalb der Plattform tätigen.

Es ist sogar möglich, diese in Fiatwährungen zu konvertieren, sodass du mit The Sandbox echtes Geld erwirtschaften kannst. Dementsprechend verfügt The Sandbox über großes Potenzial.

Denn welcher Gamer träumt nicht davon, mit seinem Hobby Geld zu verdienen. Dabei gehört The Sandbox bereits zu den großen Anbietern im Bereich des Blockchain-Gamings. Mit einer Marktkapitalisierung von aktuell über einer Milliarde Euro befindet man sich in den Top 50 der Kryptowährungen.

Daher konnte das Spiel bereits einiges an Aufmerksamkeit generieren. Dies ist sehr wichtig, wenn man neue Spieler anziehen möchte.

Risiken und Herausforderungen

Der SAND-Token weist, wie viele andere Kryptowährungen auch, eine sehr hohe Volatilität auf. Dementsprechend ist ein Investment in diesen Token für risikoaverse Investoren nicht zu empfehlen. Zudem führen die hohen Kursschwankungen des Tokens dazu, dass eine entsprechende Unsicherheit bezüglich des monetären Aspekts besteht.

Denn Spieler und Entwickler, die The Sandbox nutzen, um Geld mit dem Spiel zu verdienen, erhalten so keine planbaren Einnahmen. Schließlich muss der SAND-Token erst gegen eine Fiatwährung getauscht werden. Wenn sich das Tauschverhältnis aber ständig ändert, dann schwankt auch der Euro-Betrag stark, den man sich auszahlen lässt.

Ein weiteres großes Risiko besteht in der zunehmenden Konkurrenz. Es kommen nämlich immer mehr Spiele auf den Markt, die auf einer Blockchain basieren. Dementsprechend wird die Konkurrenz in Zukunft zunehmen. Hier wird entscheidend sein, ob sich The Sandbox gegenüber den Konkurrenten durchsetzen kann.

Dafür muss man entweder ein besonders tolles Spielerlebnis oder entsprechende Einnahmen für Spieler und Entwickler bieten können. Schafft man das nicht, könnte man langfristig vom Markt verschwinden. Denn ein Spiel ist immer darauf angewiesen, dass sich genügend Spieler finden lassen.

The Sandbox Token-Ökonomie

Das maximale Angebot an SAND-Token beträgt 3 Milliarden Coins. Gegenwärtig ist allerdings nur etwa die Hälfte der Token aktiv im Umlauf. Dies entspricht 1,5 Milliarden Token. Rund 26% des gesamten Tokenangebots stecken in einer Unternehmensreserve.

Etwas mehr als 17% hat man für den Seed-Verkauf des Tokens zur Verfügung gestellt. Rund 31% der Token gingen an Gründer und Teammitglieder, die diesen unter sich aufgeteilt haben. Ein Zehntel der Token haben Berater des Projekts als Belohnung erhalten. Ungefähr 12% der Token wurden für den Launchpad-Verkauf auf Binance zurückgehalten.

Kaufen kannst du den SAND-Token auf mehreren großen Kryptobörsen, darunter befinden sich:

  • Binance
  • Gate.io
  • Uniswap (V2)
  • LATOKEN

Zusätzliche Informationen zur Token-Ökonomie von The Sandbox erhältst du in dieser Tabelle:

Anzahl Coins 1.499.470.108 SAND
Max. Coins 3.000.000.000
Allokation Coins 31 % gingen an Gründer und Teammitglieder, 26 % in die Unternehmensreserve, 17 % an den Seed-Verkauf, 10 % an Berater und 12 % an den Launchpad-Verkauf
Handelsvolumen 104,814,287.46 Euro
Marktdominanz 0,13%
Distanz zum ATH 90.89%%

* Stand 16. Oktober 2022

Warum ist die Kryptowährung The Sandbox etwas wert?

Die Kryptowährung von The Sandbox stellt der sogenannte SAND-Token dar. Hierbei handelt es sich um den Utility-Token der Plattform. Dieser wird für Transaktionen innerhalb des Spiels verwendet und kann über Kryptobörsen sogar in Euro oder andere Fiatwährungen umgewandelt und ausgezahlt werden.

Im Gegensatz zu normalen Spielen verfügen Spieler von The Sandbox über die Eigentumsrechte an ihren erspielten Gegenständen. Diese können sie gegen SAND verkaufen, anschließend in Euro umtauschen und somit echtes Geld verdienen.

Entwickler können ihre Kreationen ebenfalls veräußern und SAND-Token erhalten. Dementsprechend stellt The Sandbox ein Spiel dar, welches seinen Nutzern mehrere Möglichkeiten zur Generierung eines Einkommens ermöglicht. Dabei verdient das Spiel selbst Geld, indem es digitale Vermögenswerte und Token erstellt und verkauft.

The Sandbox Allokation zum ICO

Es gab keinen ICO. Denn The Sandbox hat sich für einen privaten Verkauf mit insgesamt 14 Investoren entschieden. Dieser wurde im Jahr 2019 durchgeführt. Insgesamt konnte man so etwas mehr als 3,4 Millionen US-Dollar einnehmen.

Dabei wurden ca. 17 % aller Token an die Anleger verkauft. Im Jahr 2020 hat man einen IEO durchgeführt und rund 12% der Token über einen Binance Launchpad Sale verkauft. Die Gründer haben 12 % der Token bekommen, während das Team insgesamt 19 % erhalten hat.

Über eine Unternehmensreserve hält man 26 % der Coins zurück. Im Rahmen von strategischen Verkäufen hat man 4% der Token vergeben. Beratern des Projekts wurden 10 % der Coins zugesprochen.

Technische Parameter von The Sandbox

Die virtuelle Welt von The Sandbox nutzt die Ethereum-Blockchain als Grundlage. Dementsprechend ist der SAND-Token ein ERC-20-Token. Das führt dazu, dass Nutzer diesen Token staken und dadurch Belohnungen erhalten können. Da Ethereum mittlerweile auf Proof-of-Stake umgestellt hat, ist der Konsensmechanismus von The Sandbox ebenfalls PoS.

Konsensus-Protokoll Proof-of-Stake
Konsensus-Algorithmus Proof-of-Stake
Blockzeit
Programmiersprache TypeScript, JavaScript, Shell, Solidity
Developer Guidelines Ja

Sicherheit des Netzwerks

Die Sicherheit des Netzwerks wird durch den Konsensmechanismus Proof-of-Stake (PoS) gewährleistet. Zudem werden hierdurch viele Anwendungen ermöglicht. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass im Gegensatz zu Proof-of-Work (PoW) deutlich weniger Rechenleistung erforderlich ist. Auch der Stromverbrauch fällt viel niedriger aus.

The Sandbox Kooperationen

Im März 2022 wurde bekannt, dass The Sandbox eine Partnerschaft mit Cube Entertainment, einer südkoreanischen Plattenfirma und Unterhaltungsagtenur, eingeht. Diese Partnerschaft soll dazu dienen, die koreanische Kultur weltweit zu verbreiten.

Um das zu erreichen, sollen verschiedene Unternehmen zusammengebracht und Veranstaltungen abgehalten werden. Hierdurch wird die koreanische Kultur im Metaversum präsentiert. Cube Entertainment besitzt ein LAND-Grundstück in The Sandbox.

Auf diesem virtuellen Grundstück soll ein komplexer Kulturraum geschaffen werden, in dem Nutzer die koreanische Kultur erleben können.

The Sandbox Konkurrenz

Einer der größten Konkurrenten von The Sandbox ist Decentraland. Bei diesem Krypto-Projekt handelt es sich um eine Virtual-Reality-Plattform, auf der Nutzer Inhalte erstellen und monetarisieren können.

Spieler können anschließend mit den erstellten Inhalten interagieren. Auch in dieser digitalen Welt können Nutzer Grundstücke kaufen und diese bebauen. Das Konzept weist daher einige Ähnlichkeiten auf.

Außerdem basiert dieses Projekt ebenfalls auf der Blockchain von Ethereum. MANA-Token können wie SAND-Token dazu verwendet werden, um Spielgegenstände oder Grundstücke innerhalb des Spiels zu kaufen. Selbst die Marktkapitalisierung ist ähnlich hoch.

Name Marketcap Rang
Decentraland (MANA) 1,220,040,287.23 Euro #42
Alien Worlds (TLM) 57,681,108.16 Euro #338
Áxie Infinity (AXS) 943,465,620.59 Euro #54

* Stand 27.10.2022

Fazit

The Sandbox gehört zu den größten und bekanntesten Metaverse-Spielen, die auf der Blockchain basieren. Grundsätzlich stellen auf der Blockchain basierende Spiele eine Neuheit in der Gaming-Industrie dar, weil sie mit einigen Verbesserungen aufwarten können.

Denn bei solchen Games verfügen die Spieler über das Eigentum an den erspielten Gegenständen. Dies liegt daran, dass die Spielgegenstände in Form von NFTs bestehen. Der Utility-Token von Blockchain-Spielen wird für Transaktionen innerhalb des Spiels verwendet.

Er kann allerdings auch an Krypto-Börsen gehandelt und dort gegen Fiatwährungen getauscht werden.Das bedeutet für dich, dass du Spiele wie The Sandbox spielen und dadurch Geld verdienen kannst.

Allerdings kannst du auch Items entwickeln oder Grundstücke kaufen und damit Geld erwirtschaften. Dementsprechend bieten Blockchain-Spiele sehr gute Monetarisierungsmöglichkeiten und könnten daher die Zukunft des Gamings darstellen.

Da The Sandbox in diesem Bereich zu den größten Playern gehört, stehen die Chancen gut, dass sich das Projekt auch zukünftig positiv entwickeln wird.

Autor

Ich bin 2018 zum ersten Mal mit Kryptowährungen in Berührung gekommen. Seit dem verfolge ich die Entwicklungen gespannt, und bin davon überzeugt, dass wir in den kommenden Jahren viele echte Anwendungszwecke sehen werden. Ich bin leidenschaftlich in NFT Projekte involviert und sehe hier eine echte Chance, die Videospielindustrie zu revolutionieren.

Auch interessant
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The Sandbox Tokenomics

Live Ticker The Sandbox (SAND)
Lädt... SAND/EUR
The Sandbox handeln
Haftungsausschluss: 78% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist gefährdet.
The Sandbox Tokenökonomie
Name
The Sandbox
Ticker
SAND
Aktueller Kurs
Markt­kapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!