Was ist Siacoin (SC)?

Was ist Sia Titelbild

Viele Krypto-Anleger sind für ihre Investments auf der Suche nach nachhaltigen Projekten. Unweigerlich kommt da der Siacoin ins Spiel. Hinter diesem steht der Cloud-Storage-Anbieter Sia.

Dieser ermöglicht eine dezentralisierte Speicherung von Dateien auf der Blockchain, der Siacoin ist die dazugehörige Währung. Wir zeigen Dir im Folgenden alles, was Du über den Coin wissen musst und was hinter dem Projekt steckt.

Die wichtigsten Eigenschaften von Siacoin im Überblick

Der Siacoin gehört zu den noch eher unbekannteren Coins auf dem Krypto-Markt. Das ist durchaus ein wenig überraschend, denn bereits im Jahre 2014 wurde die Idee hinter dem Projekt ins Leben gerufen. Als Gründer treten David Vorick und Luke Champine auf, die Sia während ihres Studiums am Rensselaer Polytechnic Institute entwickelten.

Das Skynet Team

Schon im Jahre 2013 wurde das Projekt bei einem HackMIT-Marathon vorgestellt, 2014 offiziell unter dem Namen Sia gegründet. Der Name ist dabei kein Zufall, sondern eine Anspielung an den ägyptischen Gott der Wahrnehmung. Im weiteren Verlauf taten sich die beiden Gründer mit Jim Pallotta zusammen, der in das Unternehmen investierte.

2015 wurde das Projekt offiziell gelauncht. Ebenfalls mit an Bord geholt wurde damals zudem das Unternehmen Nebulous Inc, welches mittlerweile unter dem Namen Skynet bekannt ist. Der Siacoin, kurz SC, verfügt mittlerweile über eine Marktkapitalisierung von rund 412 Millionen Euro. Damit zählt der Coin nicht zu den Top-Coins auf dem Markt, aber zu den 130 wertvollsten Kryptowährungen.

Name Siacoin
Kürzel SC
Marketcap Rund 412 Millionen Euro
Rang 127
Gründung 2014
Gründer David Vorick, Luke Champine
ICO /
Blockchain/Standard Sia
Status Online
Website https://sia.tech
Whitepaper Ja

* (Stand 12. März 2022)

 

Wie funktioniert Sia?

Sia ist das Projekt hinter dem Siacoin. Letzterer wiederum ist der hauseigene Utility-Token, der für den Betrieb der Sia-Blockchain erforderlich ist. Der Grundgedanke von Sia liegt vor allem darin, einen Markplatz für die Cloud-Speicherung zur Verfügung zu stellen.

Damit tritt das Projekt als direkter Konkurrent zu Unternehmen wie Amazon oder Google auf. Laut eigenen Angaben ist Sia „trustless“, sodass die Nutzer innerhalb des Netzwerkes einander nicht zwingend vertrauen müssen.

Dennoch können diese ihren Speicherplatz auf der Blockchain bereitstellen und Vereinbarungen über Sia mittels Smart Contracts ins Leben rufen. Für die Bezahlung des Speicherplatzes wird der Siacoin verwendet.

Welches Problem adressiert Sia?

Sia adressiert ein wichtiges und immer relevanteres Problem. Der Bedarf nach Speicherplätzen für große Datenmengen wird immer großer. Genau diesen Bedarf möchte das Unternehmen decken. Wie im Whitepaper von Sia ersichtlich, möchte das Projekt langfristig zum Cloud-Speicher-Marktplatz Nummer eins werden.

Den wesentlichen Vorteil gegenüber der großen Unternehmen wie Amazon, Microsoft oder Google sieht Sia darin, dass die Speicherung dezentralisiert vorgenommen werden kann. Soll heißen: Keine externen Unternehmen haben Zugriff auf die Daten der Nutzer.

Einen weiteren Vorteil der eigenen Arbeit sieht Sia darin, dass deutlich geringere Gebühren für die Speicherung erhoben werden. So kostet das Speichern von 1 TB Dateien bei Sia rund einen bis zwei US-Dollar pro Monat. Mehr als das Zehnfache müssen Nutzer wiederum für die gleiche Speichermenge bei Amazon S3 bezahlen.

Insgesamt rund 2 PB Speicherplatz stellt Sia durch 662 Speicheranbieter auf der Blockchain zur Verfügung. Mehr als 200 TB Speicher werden bereits beansprucht, zudem wurden mehr als eine Million Dateien von der Blockchain heruntergeladen.

Wie soll das Problem gelöst werden?

Sia setzt bei der Entwicklung seines Projektes auf mehrere Vorteile gegenüber altbekannten Cloud-Anbietern. Zum einen spielt die Dezentralisierung der Dateien eine Rolle. Zum anderen auch die geringeren Gebühren.

Ein weiterer Vorteil ist die hohe Redundanz. Sia speichert die Dateien nicht nur an einer Stelle im Netzwerk, sondern verteilt diese auf Knotenpunkte auf der ganzen Welt. Selbst wenn ein solcher Host ausfällt, haben die Nutzer also jederzeit über einen anderen Host Zugriff auf die eigenen Dateien.

Die Vereinbarungen zwischen den hochladenden Usern und den Usern, die Speicherplatz bereitstellen, werden mithilfe von Smart Contracts festgehalten und durchgesetzt. Hinterlegt werden dabei vom jeweiligen Host Sicherheiten für das Netzwerk in Form von Siacoins. Der Mieter des Speicherplatzes bezahlt den Host wiederum in Siacoins für die Nutzung des Speichers.

Potenzial und Chancen von Sia

Sia und der Siacoin bieten eine Menge Chancen und bringen viel Potenzial mit sich. Der Bedarf an Speichermengen steigt durch die zunehmende Digitalisierung immer weiter an. Gleichzeitig soll die Sicherheit der gespeicherten Dateien erhöht werden. Beides ist bei Sia problemlos zu handhaben.

Und nicht nur das. Verglichen mit großen Konkurrenten ist der Preis für den Speicherplatz bei Sia deutlich geringer, da die einzelnen Hosts individuelle Preise für das Speichern der Dateien verlangen können. Interessant machen die geringen Gebühren Sia auch für alle Unternehmen, die nicht direkt mit der Krypto-Branche in Verbindung stehen. Mit steigender Popularität könnte Sia also zu einem echten Konkurrenten für Amazon und Co. werden.

Risiken und Herausforderungen

Trotz aller Chancen und Potenziale sollten auch die Herausforderungen an das Projekt nicht aus den Augen gelassen werden. Generell befindet sich Sia in einem noch sehr unübersichtlichen Markt, der sehr neu ist und sich nicht eindeutig positioniert hat.

Dieser Umstand hat oftmals hohe Preisschwankungen zur Folge. Gerade für konservative Anleger ist das Investment in den Siacoin deshalb nur bedingt zu empfehlen. Darüber hinaus ist nicht zu verachten, dass die dezentrale Verteilung zwar enorm vorteilhaft ist, aber auch ihre Risiken bietet.

Speziell dann, wenn viele Nutzer die Dienste in Anspruch nehmen wollen. Diese Dezentralität trotz einer intensiven Skalierung zu bewahren, ist eine echte Herausforderung.

Siacoin Token-Ökonomie

Aktuell befinden sich rund 50 Millionen Siacoins im Umlauf. Das Besondere: Eine Maximalmenge wurde von den Gründen nicht ausgegeben. Dies wurde damit begründet, dass eine theoretisch unbegrenzte Menge an Coins vorhanden sein muss, um eine theoretisch auch unbegrenzte Menge an Daten speichern zu können. Da es sich um einen Utility-Token handelt, fand auch ein klassisches Initial Coin Offering statt.

Anzahl Coins Rund 50 Millionen Siacoins
Max. Coins /
Allokation Coins /
Handelsvolumen 8 Mio. Euro (24 Stunden)
Marktdominanz 0,03 %
Distanz zum ATH 92,07 %

* Stand 12. März 2022

Warum ist die Kryptowährung Siacoin etwas wert?

Die Kryptowährung Siacoin hat einen echten Gegenwert. Das unterscheidet den Siacoin zum Beispiel von den sogenannten Meme-Coins wie dem Dogelon Mars. Der Siacoin wird genutzt, um den genutzten Speicherplatz bei Sia bezahlen zu können, bzw. die sogenannten Hosts für die Bereitstellung des Speicherplatzes zu belohnen.

Neue Siacoins werden durch einen Proof-of-Work-Algorithmus erzeugt, die Belohnungsrate lag anfangs bei 300.000 SC. Nach und nach wurde diese jedoch verringert und hat sich auf eine Rate von 30.000 SC seit Juli 2020 eingependelt. Entfernt werden Token aus dem Ökosystem, wenn die Hosts ihre Token verlieren oder diese zum Beispiel aufgrund eines Fehlverhaltens vom System nicht zurückerstattet werden.

Allokation zum ICO

Einen ICO hat es beim Siacoin nicht gegeben. Dennoch ist der Start des Projektes von einer interessanten Entwicklung geprägt gewesen. Rund 100 Blöcke mit insgesamt rund 30 Millionen Siacoins wurden vom Entwicklungsteam vor der Freigabe des Mining-Algorithmus erzeugt.

Obwohl unbestätigt, halten sich die Gerüchte, dass die Entwickler und Investoren weniger als 0,1% aller Siacoins halten sollen. Das ist normalerweise für Krypto-Anleger nicht das allerbeste Zeichen.

Technische Parameter von Sia

Aus technischer Sicht ist vor allem der Schutz des Siacoin-Netzwerkes relevant. Dieser erfolgt hier durch einen Proof-of-Work-Algorithmus, was bedeutet, dass mehrere Miner einen Datensatz bestätigen müssen, bevor dieser in die Blockchain aufgenommen und veröffentlicht wird. Wie das Entwickler-Team mitteilte, soll das Projekt zukünftig zum einen Proof-of-Burn-Mechanismus erweitert werden.

In diesem Fall müssten die Hosts einen kleinen Teil ihrer Einnahmen verbrennen, um so ihre guten Absichten nachzuweisen. Und zu zeigen, dass es sich bei den Minern um echte Personen handelt. Geht es nach den Entwicklern, soll zudem die Blockzeit deutlich verringert werden. Aktuell liegt diese bei gut zehn Minuten.

Konsenus Protokoll Proof-of-Work
Konsenus Algorithmus Blake2b
Blockzeit Ca. 10 Min
Programmiersprache /
Developer Guidelines Nein

Sia Kooperationen

Besondere Kooperationen und Partnerschaften ist Sia bisher noch nicht eingegangen. Das Unternehmen konnte allerdings schon mehrfach in verschiedenen Finanzierungsrunden satte Unterstützungen einfahren. Im Februar 2021 gründete das Projekt mit der Sia Foundation zudem eine Non-Profit Organisation.

Siacoin Konkurrenz

Als Anbieter eines Cloud-Speicherplatzes ist Sia auf dem Markt keinesfalls allein. Zahlreiche prominente Mitbewerber schwimmen hier im Fahrwasser und können sich zum Teil über eine deutlich höhere Bekanntheit freuen. Sicherlich der prominenteste Konkurrent vom Siacoin ist der Filecoin (FIL).

Darüber hinaus stellen aber auch der nicht weniger bekannte TRON (TRX) und Storj (STORJ) verschiedene Speicher-Dienste zur Verfügung. Wie gut oder schlecht sich der Siacoin entwickelt, wird auch von der direkten Konkurrenz abhängen.

Name Mcap Rang Marktdominanz
Filecoin (FIL) Rund 2 Milliarden Euro 36 0,18 %
TRON (TRX) Rund 5 Milliarden Euro 24 0,35 %
Storj (STORJ) Rund 360 Millionen Euro 137 0,02 %

Fazit

Rund um den Siacoin haben sich in den letzten Monaten die positiven Stimmungsbilder festgesetzt. In der Tat ist bei dieser Kryptowährung vor allem der Nutzen hervorzuheben. Der Coin ist für das Cloud-Speicher-Angebot des Unternehmens unerlässlich, hätte ohne diesen Dienst aber auch keinen echten Gegenwert. Das unterscheidet den Siacoin deutlich von verschiedenen Meme-Coins.

Angekündigt wurden für die Zukunft bereits zahlreiche neue Entwicklungen und Innovationen, mit denen unter anderem auf eine noch kürzere Blockzeit abgezielt wird. Trotz der generell positiven Stimmungslage ist jedoch insbesondere die Konkurrenz eine Herausforderung für den Siacoin. Mit prominenten Wettbewerbern wie dem Filecoin oder Tron muss das Projekt um die Gunst der Nutzer wetteifern.

Wenn Du an das Potenzial von Siacoin glaubst, gibt es mehrere unterschiedliche Handelsplattformen, bei denen Du Siacoin kaufen kannst. In unserer detaillierten Kaufanleitung erklären wir Dir im Detail, wie der Kauf und Verkauf konkret funktioniert

Autor
Autor

Kirill beschäftigt sich bereits seit 2016 mit Kryptowährungen und sämtlichen Entwicklungen in diesem Segment. Er ist einer der Autoren des Bitcoin-Steuerguides, hat Rechtswissenschaften studiert und interessiert sich für den Einfluss von Kryptowährungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft.

Auch interessant
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Siacoin Tokenomics

Live Ticker Siacoin (SC)
Lädt... SC/EUR
Siacoin handeln
Haftungsausschluss: 68% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist gefährdet.
Siacoin Tokenökonomie
Name
Siacoin
Ticker
SC
Aktueller Kurs
Markt­kapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!