Was ist Storj?

Storj wird wie „Storage“ (englisches Wort für Speicherung) ausgesprochen. Es handelt sich hierbei um eine Open-Source-Cloud-Speicherplattform. Diese hostet Daten von Nutzern, indem ein dezentrales Netzwerk von Knotenpunkten zum Einsatz kommt.

Die gehosteten Daten werden dabei durch eine moderne Verschlüsselung gesichert. Im Jahr 2018 wurde die Plattform gelauncht. Grundsätzlich geht es darum, Nutzer, die Cloud-Speicherplatz brauchen, mit Nutzern zu verbinden, die Speicherplatz auf ihrer Festplatte verkaufen möchten.

Da die Cloud ein Megatrend ist, verfügt dieses Projekt über großes Potenzial. Daher möchten wir Dir in diesem Artikel die genaue Funktionsweise und das Potenzial von Storj erläutern.

Die wichtigsten Eigenschaften von Storj im Überblick

Die Plattform von Storj möchte Nutzer, die ihren Festplattenplatz verkaufen möchten, mit den Nutzern zusammenbringen, die Speicherplatz für ihre Cloud brauchen.

Geschaffen wurde diese Kryptowährung von Shawn Wilkinson im Mai 2014. Denn er sah eine Möglichkeit, wie die Blockchain-Technologie genutzt werden kann, um ein dezentrales Cloud-Speicher-Netzwerk auf die Beine zu stellen. Das erste Whitepaper wurde noch im selben Jahr veröffentlicht. 

Shawn Wilkinson und alle anderen Storj Mitglieder

Im Jahr der Gründung gab es zudem einen öffentlichen Crowd-Sale, welcher 910 Bitcoins einspielte. Dies entsprach damals Einnahmen in Höhe von rund 460.000 US-Dollar.

Im Jahr 2017 konnten im Rahmen einer Seed-Finanzierungsrunde 3 Millionen US-Dollar eingenommen werden. Zudem wurden Token im Wert von 30 Millionen US-Dollar verkauft

Anfangs wurde noch die Bitcoin-Blockchain genutzt, allerdings haben die Entwickler von Storj mittlerweile auf den Ethereum ERC20-Standard umgeschwenkt. Dies soll neben einer Senkung der Transaktionskosten zu einer besseren Anwenderfreundlichkeit und Funktionalität führen.

Name Storj
Kürzel STORJ
Marketcap 0€
Rang
Gründung 2014
Gründer Shawn Wilkinson
ICO 2017
Blockchain/Standard Ethereum
Status Online
Website https://www.storj.io/
Whitepaper Ja, Whitepaper

* Stand: heute

Wie funktioniert Storj?

Das grundlegende Konzept von Storj basiert auf einer Spiegelung der gehosteten Daten, welche durch eine dezentrale Struktur ermöglicht wird.

Es wird eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwendet und die Daten über diese kryptografisch verschlüsselt. Die Daten werden auf unterschiedliche dezentrale Systeme verteilt.

Durch diese dezentrale Verteilung entsteht ein Netzwerk an Nutzern und Versorgern. Man könnte also davon sprechen, dass es sich bei Storj um eine dezentrale Cloud-Lösung handelt, welche sich auf Endanwender konzentriert. 

Ein eigenes Rechenzentrum besitzt Storj nicht. Stattdessen stellen Versorger, die ihren Cloud-Speicherplatz verkaufen möchten, diesen anderen Nutzern gegen eine Gebühr zur Verfügung.

Dementsprechend stellt Storj lediglich die Plattform zur Verfügung, über die Versorger und Nutzer Geschäfte miteinander abwickeln können.

Dabei erhält der Versorger ein verschlüsseltes Dokumentenfragment, welches sich mit dem passenden Schlüssel entschlüsseln lässt. Jede Stunde wird ein Audit vervollständigt und eine Verschlüsselungsanfrage an die Knotenpunkte der Versorger gesendet. 

Der Versorger kann diese Anfrage nur dann beantworten, wenn er über das originale Dateifragment verfügt. Wird die Anfrage beantwortet, dann erhält der Versorger eine Belohnung für die Bereitstellung von Speicherplatz.

Welches Problem adressiert Storj?

Der Cloud Markt wird nicht umsonst als Megatrend bezeichnet. In Zeiten, in denen immer mehr Firmen ihre unternehmensinternen Prozesse digitalisieren möchten, steigt die Nachfrage nach Cloud-Speicherplatz rasant an. Allerdings sind die Cloud-Speicherdienste oftmals relativ teuer.

Zudem werden die Daten von großen Cloud-Unternehmen in gewaltigen Rechenzentren gespeichert. Die Daten werden also zentral an einem Ort gespeichert. Sollte das Rechenzentrum ausfallen oder zerstört werden, würde dies zu massiven Problemen führen.

Außerdem könnten sich die Cloud-Unternehmen aus politischen Gründen verweigern, die Daten von bestimmten Unternehmen zu speichern. Es gibt zudem einige Computerbesitzer, die über mehr Speicherplatz verfügen, als sie eigentlich benötigen. Der Speicherplatz bleibt somit ungenutzt und bringt den Besitzern nichts ein.

Wie soll das Problem gelöst werden?

Da es sich bei Storj um ein dezentrales Cloud-Speichernetzwerk handelt, besteht das Netzwerk aus einer sehr großen Anzahl unabhängiger Computer.

Die mit der Zentralität einhergehenden Nachteile bestehen bei Storj daher nicht.

Denn die Daten verteilen sich auf das große Netzwerk an verschiedenen Computern und sind nicht nur in einem einzigen riesengroßen Rechenzentrum gespeichert.

Zudem fallen die Kosten viel geringer aus als bei den Cloud-Speicherdiensten von herkömmlichen Anbietern, da das Netzwerk von Storj deutlich effizienter ist.

Da die Nutzer des Storj-Netzwerks ihre Daten verschlüsselt auf Computern von anderen speichern, besteht eine hohe Anonymität. Selbst der Betreiber der Plattform hat keinen Zugriff auf diese Daten.

Somit sind die Daten nicht nur deutlich sicherer als bei herkömmlichen Anbietern von Cloud-Speicherplatz, auch jegliche politische Risiken entfallen.

Dank Storj können Besitzer von Computern, die über ungenutzten Speicherplatz verfügen, diesen nun über die Storj-Plattform anderen zur Verfügung stellen und damit Geld verdienen.

Potenzial und Chancen von Storj

Da der Cloud Bereich ein Megatrend ist und jedes Jahr etliche Milliarden in diesem Markt umgesetzt werden, fällt auch das Potenzial von Storj sehr groß aus. Für das Jahr 2022 soll der Umsatz mit Cloud Computing weltweit schon bei fast 400 Milliarden US-Dollar liegen.

Dementsprechend agiert Storj in einem Markt, der riesengroß ist und von dem erwartet wird, dass er auch in Zukunft hohe Wachstumsraten aufweist.

Wenn Storj sich nur einen kleinen Teil dieses gigantischen Marktes sichern kann, dann handelt es sich bei dieser Kryptowährung um ein sehr lukratives Investment.

Zudem löst Storj, wie im vorherigen Abschnitt bereits beschrieben, gleich mehrere Probleme. Computerbesitzer, die über ungenutzten Speicherplatz verfügen, können über die Storj-Plattform mit ihrem Speicherplatz Geld verdienen, während Nutzer gleich von mehreren Vorteilen profitieren.

Die Nutzung des dezentralen Storj-Netzwerks ist nämlich günstiger und anonymer als bei herkömmlichen Anbietern. Dementsprechend fallen die Aussichten von Storj sehr positiv aus.

Risiken und Herausforderungen

Grundsätzlich entsteht bei einer Investition in Vermögensgegenstände, unabhängig von der Anlageklasse, immer auch ein gewisses Risiko.

Insbesondere Kryptowährungen weisen hohe Risiken auf und sind von starken Kursschwankungen geprägt. Auch Storj ist hierbei keine Ausnahme.

Wer sich den Kursverlauf dieser Kryptowährung ansieht, der wird erkennen, dass der Kurs von Storj in der Vergangenheit extremen Schwankungen unterlegen ist.

Storj Allzeitgraph von Coinmarketcap

Anleger sollten daher nur dann in diesen Coin investieren, wenn sie mit der hohen Volatilität umgehen können.

Ein großes Risiko beim Geschäftsmodell von Storj ist zudem die Tatsache, dass man über kein eigenes Rechenzentrum verfügt.

Zwar hat das gewisse Vorteile, allerdings entsteht hierdurch auch ein großer Nachteil. Denn dadurch ist Storj davon abhängig, dass Computerbesitzer ihren nicht benötigten Speicherplatz über das Storj-Netzwerk zur Verfügung stellen.

Gibt es zu wenige Anbieter, die ihren Speicherplatz auf der Storj-Plattform zur Verfügung stellen, verliert diese an Attraktivität und Nutzer könnten sich nach Alternativen umsehen.

Storj Token-Ökonomie

Eigentlich gab es rund 500 Millionen Token der Kryptowährung Storj auf der Ethereum-Blockchain, allerdings wurden 75 Millionen dieser Token vernichtet. Daher befinden sich nur noch 425 Millionen Token im Umlauf. Gekauft werden kann der Token auf mehr als 50 Kryptowährungs-Plattformen.

Dazu gehören unter anderem Binance, Crypto.com und Kraken. Auf Letzterer können Fiat-Währungen wie der Euro oder der US-Dollar sogar direkt gegen den Storj-Coin getauscht werden.

Die wichtigsten Informationen zur Storj Token-Ökonomie sind in der folgenden Tabelle dargestellt:

Anzahl Coins
Max. Coins 0,0
Allokation Coins Ca. 54 % der Coins befinden sich im freien Umlauf, während etwa 46 % von Storj Labs gehalten werden
Handelsvolumen 0€
Marktdominanz 0,02 %
Distanz zum ATH 0,00%

* Stand: heute

Warum ist die Kryptowährung Storj etwas wert?

Die Verwendung des Storj-Netzwerks bietet sowohl für die Versorger als auch die Nutzer, welche dieses Netzwerk verwenden, entsprechende Vorteile.

Die Versorger können ungenutzten Speicherplatz zur Verfügung stellen und dadurch Einnahmen generieren, während Nutzer diesen Speicherplatz über das Storj-Netzwerk einkaufen können.

Dabei fallen insbesondere zwei große Vorteile für die Käufer von Speicherplatz ins Auge. Zum einen sind das die geringen Kosten, die hierfür anfallen.

Denn diese sind aufgrund der Effizienz des Netzwerkes geringer als bei herkömmlichen Anbietern. Zudem ist bei Verwendung der Storj-Plattform eine höhere Anonymität gegeben.

Selbst der Betreiber der Plattform hat keinerlei Zugriff auf die Coins oder die Identität der Nutzer.

Außerdem ist das Netzwerk von Storj dezentral und auf eine große Anzahl verschiedener Computer verteilt. Der Ausfall eines großen Rechenzentrums eines normalen Cloud-Anbieters würde zu massiven Problemen führen, was bei Storj nicht passieren kann, da Storj selbst kein Rechenzentrum betreibt.

Storj Allokation zum ICO

Beim Crowdsale im Mai 2017 wurden insgesamt 14,41 % der damals 500.000.000 Token an Investoren ausgegeben. Die Gründer und das Projekt selbst erhielten 85,59 % der Token.

Allerdings wurden nach der Ausgabe der Token 75.000.000 Token vernichtet, sodass mittlerweile nur noch 425.000.000 Token bestehen. 

Technische Parameter von Storj

Eine eigene Blockchain existiert momentan nicht. Die Kryptowährung läuft über die Ethereum-Blockchain. Dementsprechend kann der Storj-Coin über eine Ether-Wallet gehandelt werden.

Der Coin basiert auf dem ERC-20-Standard und unterscheidet sich von vielen anderen Kryptowährungen dahingehend, dass kein Konsens-Modell vorgesehen ist, da dieses die Leistungsstärke des Systems verringern würde.

Konsensus-Protokoll
Konsensus-Algorithmus
Blockzeit
Programmiersprache Ethereum Solidity
Developer Guidelines Ja

Sicherung des Storj-Netzwerks

Auf den Rechnern, welche die Knotenpunkte des Systems von Storj darstellen, wird die unternehmensinterne Software namens Tardigrade installiert. Diese dient dem Zweck, die Daten von Nutzern zu erstellen und soll diese zusätzlich dazu auch sichern.

Durch dieses Netzwerk an anonymen Knotenpunkten fällt die Privatsphäre entsprechend hoch aus. Es ist nicht mehr notwendig, einem Cloud-Anbieter und dessen Datenschutzeinstellungen zu vertrauen. Zudem ist das Storj-Netzwerk dadurch gut vor Hackern und anderen Internetkriminellen geschützt.

Storj Kooperationen

Storj ist unter anderem eine Partnerschaft mit Microsoft eingegangen. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird das Konzept von Storj in Form von einem Blockchain-as-a-Service-Modell den Enterprise-Kunden von Microsoft Azure angeboten. Zu den weiteren Partnern von Storj zählen:

  • Minio
  • Couchbase
  • influxdb
  • kafka
  • mongoDB
  • MariaDB
  • FileZilla
  • plesk
  • pydio
  • zenko.io
  • filebase

Storj Konkurrenz

Es gibt auch andere Coins, die in den Bereichen Cloud Computing oder Datenschutz und Privatsphäre tätig sind, welche wir Dir selbstverständlich nicht vorenthalten möchten.

Dazu gehört unter anderem die Kryptowährung Horizen, welche ebenfalls auf eine dezentrale Knotenpunktinfrastruktur setzt und es sich zum Ziel gesetzt hat, skalierbaren Datenschutz zu ermöglichen.

Der Konkurrent Filecoin gehört mit einer Marktkapitalisierung von über 3 Milliarden Euro zu den größeren Kryptowährungen. Das Ziel dieser Kryptowährung ist es, über ein dezentrales Speichersystem wichtige Daten sicher speichern zu können.

Name Marketcap Rang Marktdominanz
Horizen (ZEN) 0€ 0,02 %
Internxt (INXT) 0€ 0,00 %
Filecoin (FIL) 0€ 0,20 %

Fazit

Bei Storj handelt es sich um eine sehr interessante Kryptowährung, die im Bereich des Cloud Computings operiert. Da es sich hierbei um einen Megatrend handelt und durch die steigende Digitalisierung immer mehr Unternehmen ihre IT-Infrastruktur lieber an Cloud Unternehmen auslagern, statt eine eigene aufzubauen, wird in dieser Branche auch in Zukunft ein hohes Wachstum erwartet.

Storj kann dabei gleich mit mehreren großen Vorteilen punkten. Denn dank der Effizienz des Storj-Netzwerks fallen die Kosten geringer aus als bei herkömmlichen Anbietern.

Allein dadurch sollte Storj in der Zukunft mehr Nutzer gewinnen können. Allerdings besteht noch ein weiterer großer Vorteil. Denn die Daten liegen nicht in einem großen Rechenzentrum, sondern sind stattdessen auf viele unterschiedliche Computer verteilt.

Nicht einmal Storj selbst hat Zugriff auf diese Daten, sodass die Privatsphäre sehr hoch ausfällt. Computerbesitzer, die über nicht genutzten Speicherplatz verfügen, können diesen anderen Nutzern innerhalb der Storj-Plattform zur Verfügung stellen und somit ein zusätzliches Einkommen generieren.

Autor
Autor

Kirill beschäftigt sich bereits seit 2016 mit Kryptowährungen und sämtlichen Entwicklungen in diesem Segment. Er ist einer der Autoren des Bitcoin-Steuerguides, hat Rechtswissenschaften studiert und interessiert sich für den Einfluss von Kryptowährungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft.

Auch interessant
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Storj Tokenomics

Live Ticker Storj (STORJ)
Lädt... STORJ/EUR
Storj handeln
Storj Tokenökonomie
Name
Storj
Ticker
STORJ
Aktueller Kurs
Markt­kapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!