Bitpanda vs. Binance – Welche Börse ist besser?

Bitpanda oder Binance? Wenn Du Dir diese Frage stellst, bist Du hier genau an der richtigen Stelle gelandet. Wir zeigen Dir im Folgenden beide Krypto-Handelsplattformen im direkten Vergleich.

Hierfür haben wir uns allen Fakten der beiden Plattformen intensiv gewidmet und bis ins kleinste Detail untersucht. Positive Aspekte konnten wir in beiden Fällen ausfindig machen.

So ist Bitpanda aufgrund der sehr guten Übersicht und vor allem deutschen Webseite besonders für Einsteiger zu empfehlen. Binance richtet sich an ein Krypto-affines Publikum und hat zahlreiche verschiedene Features und sehr geringe Gebühren zu bieten.

Bitpanda vs. Binance im Vergleich

Einen Überblick über die wichtigsten „Eckdaten“ beider Plattformen sollst Du natürlich direkt zum Start erhalten. Hier siehst Du, welche Zahlen und Daten beide Plattformen umgeben.

BitpandaBinance
Coins
Über 90Über 600
Zahlungsmehtoden
Banküberweisung, Skrill, Neteller, Klarna, Giropay, Mastercard, VisaP2P Express, Visa, Mastercard, Klarna, SEPA, Krypto-Coins
Min. Einzahlung
25 €0 €
Gebühren
1,49 %ab 0,1% (0,75% mit BNB Token)
Hebel
--
Regulierung
FMA-
Weitere Instrumente
Krypto-Indizes, Aktien, ETFs, Edelmetalle, SparpläneMargin-Handel, Derivate, Staking, Lending, NFTs, Futures
Nutzeranzahl
Über 3 Mio.Über 90 Mio.
Zu BitpandaZu Binance

Die Vor- und Nachteile von Bitpanda und Binance im Überblick

Ebenfalls gleich zum Start wollen wir Dir einen guten Überblick über die jeweiligen Vor- und Nachteile der Plattformen liefern. Diese haben wir deshalb im Folgenden genauer aufgeführt.

  • In Österreich lizenzierter
  • Handeln schon ab 1 €
  • Viele Zahlungsmethoden
  • Neben Kryptowährungen auch Indizes, Edelmetalle, Sparpläne oder Aktien und ETFs als Derivate verfügbar
  • PayPal nicht verfügbar
  • Anzahl an Coins eher gering
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Sehr niedrige Handelsgebühren
  • 24/7 Kundensupport
  • Neben Kryptos auch Margin-Handel, Staking, Lending, Futures oder NFTs verfügbar
  • Webseite nicht auf Deutsch
  • Handelsplattform für Neueinsteiger oft zu umfangreich

Welche Börse ist für Dich geeignet?

Die große Frage lautet: Welche der beiden Plattformen ist besser für Dich geeignet?

Diese Frage lässt sich nur beantworten, wenn Du Dein eigenes Trading-Verhalten und Deine Erfahrung einschätzen kannst. Denn Anfänger und Fortgeschrittene sind keinesfalls bei beiden Anbietern gleichermaßen gut aufgehoben.

Empfehlung für Einsteiger

Für Neulinge im Krypto-Handel ist die Plattform von BitPanda besser geeignet. Zum einen hilft Dir hier die deutschsprachige Webseite.

Zum anderen kannst Du bereits ab einem Betrag von 25 Euro eine Einzahlung durchführen und schon ab nur einem Euro in Assets investieren.

Auf unnötige und komplexe Handelsfunktionen verzichtet Bitpanda, der Handel wird hier auf das Wesentliche und Wichtige reduziert. Für Neueinsteiger ist dies daher aus unserer Sicht optimal.

Empfehlung für Fortgeschrittene

Deutlich professioneller geht es bei Binance zu, weshalb wir diese Plattform eher den fortgeschrittenen Anlegern empfehlen.

Eine deutsche Übersetzung gibt es nicht. Dafür kannst Du bei Binance aber zum Beispiel neben dem reinen Handel auch Staking betreiben oder Deine Kryptos mittels Lending verleihen. Auch ein NFTHandel ist mittlerweile bei Binance möglich.

Alle wichtigen Informationen zu Bitpanda und Binance

Seit 2014 ist das österreichische Angebot von Bitpanda verfügbar. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Wien, agiert jedoch in zahlreichen weiteren Nationen Europas.

Lizenziert wird der Broker unter anderem durch die FMA aus Österreich, mehr als drei Millionen Anleger vertrauen Bitpanda.

Noch einmal eine ganze Nummer größer ist das jüngere Angebot von Binance. Dieses ist seit 2017 erreichbar, verfügt aber schon über einen Kundenkreis von mehr als 90 Millionen Nutzern.

Aktiv ist Binance vor allem in den USA, aber auch in Europa, Dubai, Puerto Rico oder Kanada. Mit mehr als 600 handelbaren Kryptos ist die Plattform bestens aufgestellt. Wo genau sich der Hauptsitz von Binance befindet, ist jedoch seit Jahren ein Rätsel.

 

BitpandaBinance
Logo
Weißes Binance Logo auf orangenen Hintergrund
Weißes Binance Logo auf orangenen Hintergrund
Aktiv seit
2014
2017
An der Börse
nein
nein
Zulassung
Europa, UK, Türkei
USA, Bahrain, Dubai, Puerto Rico, Kanada
Hauptsitz
Wien
-
Lizenz
FMA, AMF
USA, Bahrain, Dubai, Puerto Rico, Kanada
Handelbare Kryptowährungen
Über 90
Über 600

Kosten und Gebühren

Was kostet der Handel mit Kryptowährungen, Aktien und Co.? Im Folgenden haben wir die Kosten und Gebühren übersichtlich aufgeführt.

BitpandaBinance
Einzahlungsgebühr
Keine bei Fiat-Währungen, variabel für Kryptos
1,80 % für Kreditkarten
Transaktionsgebühren
1,49 %
ab 0,015%
Handelsgebühren für Aktien und ETFs
variabel
-
Handelsgebühren bei CFDs
-
variabel
Handelsgebühren bei Rohstoffen
variabel
-
Auszahlungsgebühr
Keine für Fiat-Währungen, variabel für Kryptos
1% für Kreditkarten, 1,50€ für Banküberweisung

Alle verfügbaren Zahlungsmethoden bei Bitpanda vs. Binance

Beide Anbieter bieten Dir eine sehr gute Auswahl an Zahlungsmethoden und natürlich kannst Du bei beiden Plattformen natürlich auch Kryptos ein- und auszahlen.

BitpandaBinance
Kryptowährungen
PayPal
Kreditkarte
Skrill
Neteller
Webmoney
Banküberweisung
SOFORT
Giropay

Klarer Pluspunkt für Bitpanda! Zwar sind hier noch keine Einzahlungen mit dem beliebten eWallet von PayPal möglich. Dieses kann jedoch Binance ebenfalls nicht anbieten. Bei Bitpanda stehen Dir wesentlich mehr Alternativen zur Hand.

Der Konto-Vergleich – welchen Konto-Status kannst Du erreichen?

Bei Bitpanda sind durchaus verschiedene Konto-Level erreichbar. Die Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass Du mit dem BEST-Token handelst.

Je mehr Du davon hältst, desto höher steigst Du im VIP-Programm des Anbieters auf.

Mit zehn BEST etwa landest Du bereits im VIP-Level eins und erhältst dafür verschiedene Boni und Rewards beim Handel.

Je mehr BEST dazu kommen, desto höher Dein VIP-Level und desto höher die Rewards. Bestenfalls kannst Du so bis zu 0,25 % Bonus für den Handel mit Kryptowährungen einsacken.

Neun unterschiedliche Konto-Level stehen Dir auch beim Handel auf Binance zur Verfügung. In diesem Fall richtet sich Dein VIP-Status danach, welches Trading-Volumen Du in den letzten 30 Tagen erreicht hast und/oder wie viele Binance-Token (BNB) Du hältst.

Auf dem Regular Level etwa liegt die Handelsgebühr bei 0,10 % für Maker und Taker. Auf dem VIP-Level neun kannst Du diese auf 0,02 % bzw. 0,04 % reduzieren.

Bitpanda vs. Binance – Benutzerfreundlichkeit

Gute Nachrichten: Mit einer modernen Webseite und Handelsumgebung können beide Plattformen überzeugen.

Sowohl Bitpanda als auch Binance setzen auch eine technisch hochwertige Lösung und kombinieren diese mit einer übersichtlichen Darstellung.

binance startseite

Ein Nachteil von Binance: Die Plattform ist nicht auf Deutsch verfügbar. Das macht es für Anfänger nicht unbedingt leichter. Wir hoffen jedoch, dass der Anbieter in naher Zukunft seine Seite auch auf Deutsch anbieten wird.

Erfahrene Trader werden dafür Binance aufgrund der Vielzahl an Funktionen bevorzugen.

bitpanda startsetie

Einen soliden Eindruck können in dieser Kategorie also beide Plattformen hinterlassen. Je nach Deiner Erfahrung und Deinem Geschmack dürfte Dir ein Angebot aber vermutlich etwas besser gefallen.

Mobiles Design und Apps

Auf einen schier grenzenlosen Handel kannst Du Dich sowohl bei Bitpanda als auch bei Binance verlassen. Beide Plattformen sind nicht nur über den Desktop erreichbar, sondern stellen Dir ihr Portfolio auch in einer mobilen Variante bereit.

Möglich ist der Zugriff auf beide mobilen Lösungen mit allen Endgeräten auf dem Markt. Mit einem Endgerät und dem Betriebssystem von Android ist der Download über den Playstore von Google möglich. Mit einem Endgerät und dem Betriebssystem iOS über den App-Store.

In beiden Fällen werden keine Gebühren für den Download verlangt. Zurückgreifen kannst Du mit den Apps auf alle Funktionen und Features. Gleichstand zwischen zwei hochwertigen mobilen Apps!

Welche Handelsinstrumente stehen Dir bei Bitpanda vs. Binance zur Verfügung?

Große Unterschiede gibt es im Handelsangebot der beiden Plattformen. Bitpanda richtet sich nicht nur an Krypto-Anleger, sondern bietet auch den Handel mit Derivaten für Aktien und ETFs. Binance verzichtet auf diese Basiswerte.

BitpandaBinance
Aktien
Mehrere Hundert (Derivate)
ETFs
Rohstoffe
Indizes
Forex
CFDs
Über 90
Währungspaare
Über 100

Interessierst Du Dich für vielseitige Anlagen im Bereich der Kryptowährungen, ist Binance eine sehr gute Adresse.

Wer jedoch auch in Derivate, Rohstoffe oder Indizes investieren möchte, findet bei Bitpanda die passende Auswahl.

Die Handelsbedingungen im Vergleich

Die Handelsbedingungen von Bitpanda und Binance unterscheiden sich deutlich. Was wirklich wichtig ist, siehst Du in der Tabelle im Folgenden.

BitpandaBinance
Scalping
Ja
Ja
Hedging
Nein
Ja
EAs STP Broker
Nein
Nein
Market Maker
Ja
Ja
Min. Trade
1 €
10 €
Max. Trade
Kein Limit
~ 50 BTC
Hebel
-
-
Margin Trading
Nein
Ja
Mindesteinzahlung
25 €
0 €

Sicherheit und Seriosität

Wie sind die beiden Plattformen hinsichtlich der Seriosität und Sicherheit aufgestellt? Im Folgenden zeigt Dir unser Bitpanda vs. Binance Vergleich hierzu alles Wichtige.

BitpandaBinance
SSL
Einlagensicherung
Lizenz
Österreich, Frankreich
USA, Bahrain, Dubai, Puerto Rico, Kanada
Standort
Wien
-
2FA Sicherheit

Als verlässlich können beide Anbieter bezeichnet werden. Ein leichter Pluspunkt geht aber an Bitpanda, das immerhin eine europäische Lizenz der österreichischen FMA vorweisen kann.

Kundenservice und Support

Mit Rückfragen und Problemen solltest Du bei einem Broker niemals alleine gelassen werden. Wir zeigen Dir hier deshalb, wie beide Plattformen im Bereich der Kundenbetreuung aufgestellt sind.

BitpandaBinance
Live-Chat
Telefon-Support
E-Mail Support
Öffnungszeiten
-
24/7

Für uns geht der Pluspunkt hier an Binance. Mit einem Live-Chat und einem E-Mail-Support ist die Plattform flexibel erreichbar. Bitpanda bietet derzeit nur den Kontakt per Mail bzw. Ticket. Hier besteht noch ein wenig mehr Nachholbedarf.

FAQ

Wie viel muss ich bei Bitpanda und Binance mindestens einzahlen?

Um investieren zu können, ist bei Binance bereits eine Einzahlung ab einem Euro ausreichend.

Bei Bitpanda müssen mindestens 25 Euro auf das Handelskonto eingezahlt werden. Das Investment lässt sich dann aber ebenfalls ab einem Euro durchführen.

Ist Bitpanda oder Binance für Anfänger besser geeignet?

Für Krypto-Anfänger ist die Handelsplattform von Bitpanda die etwas bessere, weil leichter zu bedienende Wahl.

Das Unternehmen aus Österreich macht den Einstieg in den Krypto-Handel so leicht wie möglich. Auch die Tatsache, dass Bitpanda auf Deutsch erreichbar ist, kommt vielen Neulingen gelegen.

Sind Bitpanda und Binance seriös?

Bitpanda und Binance können als seriöse Handelsplattformen für Kryptowährungen bezeichnet werden.

Beiden Plattformen vertrauen mehrere Millionen Anleger. Zudem besitzt zum Beispiel Bitpanda eine offizielle Lizenz der österreichischen FMA.

netgrade

Autor
Autor

Kirill beschäftigt sich bereits seit 2016 mit Kryptowährungen und sämtlichen Entwicklungen in diesem Segment. Er ist einer der Autoren des Bitcoin-Steuerguides, hat Rechtswissenschaften studiert und interessiert sich für den Einfluss von Kryptowährungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!