Was ist Apecoin?

ApeCoin (APE) ist eine Kryptowährung, die längst nicht mehr nur Insidern ein Begriff ist. Wer allerdings bisher noch nicht allzu große Erfahrungen mit Kryptos gesammelt hat, könnte den Namen ApeCoin bisher nicht gehört haben.

Daher ist es umso spannender, das Projekt und den zugehörigen Coin APE jetzt einmal genauer anzusehen.

Was ist ApeCoin? Was macht den Coin so besonders? Wie wird sich die Kryptowährung zukünftig entwickeln? Wir werden diese und weitere Fragen zum ApeCoin-Projekt im Folgenden beantworten.

Live Ticker Apecoin (APE)
Lädt... APE/EUR
Apecoin handeln

Weitere Interessante Themen zu APE:

Die wichtigsten Eigenschaften von ApeCoin im Überblick

Das Blockchain-Projekt ApeCoin hat seine Wurzeln in der Gegenwart. Gelaunched wurde der Coin am 17. März 2022. An dem Tag wurden 30,25% der insgesamt auf 1 Milliarde Token begrenzte APE in Umlauf gebracht. Bei ApeCoin handelt es sich um einen ERC-20-Token, der als Governance Token und als Utility-Token fungiert.

Mit diesem Setting soll im erfolgreichen APE-Ökosystem das dezentralisierte Community-Building ermöglicht werden. Ein wichtiges Ziel dabei ist auch mit dem Potenzial des APE-Ökosystems an die Spitze des Web 3.0 und damit des Metaverse zu kommen. 

Hinter der Open-Source-Protokollschicht findet sich ApeCoin im Ökosystem zum Zweck der Governance-Führung, Einheitlichkeit bei der Ausgabe der Coins, exklusive Zugriffe für dApps und Produkte auf der Blockchain, sowie Integration von ApeCoin Produkten in Tools von Drittanbietern.

Entwickelt wurde ApeCoin maßgeblich vom Bored Ape Yacht Club, der wiederum vom Yuga Labs inspiriert wurde.

Die dazugehörige Kryptowährung APE gehört mit einem Marktanteil von rund ca. 3,07 Milliarden Euro im April 2022 zu den 50 größten Kryptowährungen weltweit. Der ApeCoin-Token wurde vollständig auf der Ethereum-Blockchain als ERC2-Token implementiert.

Name ApeCoin
Kürzel APE
Marketcap
Rang
Gründung 2021
Gründer Team vom Bored Ape Yacht Club und Yuga Labs
ICO 2022
Blockchain/Standard Ethereum
Status Online
Website https://apecoin.com/
Whitepaper Ja

*(Stand heute)

Wie funktioniert ApeCoin?

Die ApeCoin-Blockchain gilt als bahnbrechendes Projekt für die Web 3.0-Wirtschaft. Das Besondere am ApeCoin-Projekt ist, dass sich die ApeCoin-Inhaber selbst verwalten.

Dies erfolgt über das Governance-Framework, das dezentralisiert läuft und zusätzlich die ApeCoin DAO kontrolliert. ApeCoin DAO ist das dezentrale Governance und unterliegt dem Prozess der APE-Verbesserungsvorschläge.

Die ApeCoin DAO-Community stimmt letztlich darüber ab, wie das Ökosystem zukünftig verwendet werden soll. Dazu gehören unter anderem die Änderungen von Governance-Regeln, Partnerschaften oder Beteiligungen an Projekten.

Die Vorschläge werden über die APE Foundation ausgewertet. Jeder Besitzer von ApeCoins kann die ApeCoin DAO-Mitgliedschaft beantragen.

Ziel ist dabei durch die Unterstützung der Erstellung und des Handels von digitalen Projekten aus der Kultur, wie Kunst, Unterhaltung, Spiele oder Veranstaltungen zu ermöglichen. Damit sollen die Entwicklung und Etablierung des Metaverse vorangetrieben werden.

Welches Problem adressiert ApeCoin?

Das ApeCoin Projekt setzt neue Standards, wenn es um NFT-Projekte und deren Bezahlung über Kryptowährungen geht. APE wurde entwickelt, um die Unterstützung für das zu leisten, das als Nächstes kommt.

Die Rede ist vom Web 3.0 und dem Metaverse. Dabei setzen die Entwickler darauf, dass der Token und seine Entwicklung von der Community kontrolliert wird.

Zu den wichtigsten Schwerpunkten des ApeCoin-Projekts gehören das Metaverse und die Gaming-Welt. Dienste, wie DApps oder NFTs sollen zukünftig vorrangig mit einer dezentralisierten Kryptowährung bezahlt werden, den APE Coins.

Doch noch keiner weiß, wie sich die Kultur unter dem zunehmenden Einfluss der Blockchain-Technologie hinsichtlich NFTs, DApps und weiteren Produkten wirklich weiter entwickeln wird.

Zu den wichtigsten Problemen, die ApeCoin beheben will, gehören eine sichere Vergabe von neuen Blöcken bei Transaktionen oder der Verwendung der ApeCoin-Anwendungen (Gas).

Wie soll das Problem gelöst werden?

Das Zusammenspiel des Konsensalgorithmus Proof-of-Work (PoW), sowie dem Utility- und Governance-Token führt zu einer dezentralisierten, streng kontrollierten, sicheren und schnell arbeitenden Blockchain auf Basis der Ethereum-Blockchain.

Die Entwicklungsentscheidungen hängen primär von den DAO-Mitgliedern ab, die von der Community für sechs Monate gewählt werden.

Diese DAO-Mitglieder werden in dieser Zeit die von der Community eingereichten Vorschläge auswerten und dann über den Einsatz von Geldern sowie die Gestaltung von Projekten und den Abschluss von Partnerschaften entscheiden und diese festlegen.

Durch die Abstimmung und den Wechsel der DAO-Mitglieder fungiert das ApeCoin-Projekt massiv als selbstbestimmtes Blockchain-Netzwerk. 

Genau darin kann die wichtigste Abgrenzung zu ähnlichen Krypto-Projekten mit Ausrichtung auf Web 3.0 und dem Metaverse liegen. Alle Entscheidungen und Prozesse werden offen mit der Community geteilt.

Aufgrund der kollektiven Verantwortung wird immer etwas besser hinterlassen, als es von der Community im ApeCoin Netzwerk vorgefunden wurde. Bei Entscheidungskonflikten bei mindestens zwei gemachten Vorschlägen aus der Community wird erst über den ersten Vorschlag abgestimmt.

Damit soll die Zustimmung zu einer gegensätzlichen Anforderung vermieden werden. Alle in der Community vorgetragenen Stimmen werden vom Konsensmechanismus kostengünstig, transparent und fair gehandhabt. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass ApeCoin-Inhaber an DAO-Entscheidungen maßgeblich mitwirken.

Potenzial und Chancen von ApeCoin

Zu den wichtigsten Potenzialen gehört das starke Partnernetzwerk von ApeCoin. Dazu gehören BAYC, sowie Yuga Labs. Die aktuelle Werbekampagne zum Metaverse-Projekt Otherside lockt das Interesse von Privatpersonen und Investoren an.

Schon jetzt wird mit den Größen der NFT-Szene gerechnet. Wenn das ApeCoin-Projekt hält, was die Entwickler versprechen, wird es ein Metaverse mit faszinierenden Grafiken und Möglichkeiten geben.

Immer wieder werden über soziale Medien neue Kooperationen in Form von zukünftigen Zahlungen mit APE veröffentlicht. Dazu gehört auch das Spielstudio Animoca Brands, das unter anderem für seine Kreativ- und Grafikarbeiten bei Blockchain-Games sowie Metaverse Token Bekanntheit erlangt hat.

Die Arbeit von Animoca Brands und ApeCoin ist mittlerweile ein offenes Geheimnis. Zudem hat der Bored Ape Yacht Club mittlerweile die Rechte an den beliebtesten NFT-Projekten Meebits und CryptoPunks erworben. Zukünftig soll bei diesen NFTs mit APE bezahlt werden. 

Risiken und Herausforderungen

Chancen und Potenziale sind vor allem bei neuen Projekten in der Regel an gewisse Herausforderungen und Risiken gebunden. Das ApeCoin-Projekt steht und fällt mit dem Funktionieren des starken Netzwerks basierend auf BAYC und den Yuga Labs, sowie deren Projekten.

Experten stellten sich bereits vor dem Launch von APE die Frage, welchen Zweck das ApeCoin-Projekt und der APE Coin in Abgrenzung zu den bereits vorhandenen Krypto-Projekten erfüllt.

Die Konkurrenz ist bereits beim APE-Launch sehr stark besetzt und echte Alleinstellungsmerkmale lassen sich nach bisherigem Projektstand nicht finden. Daher wird es maßgeblich auf die effektive Vermarktung ankommen, um APE zum Top-Krypto-Projekt beim Thema Metaverse und Web 3.0 erwachsen zu lassen.

ApeCoin Token-Ökonomie

Maximal 1 Milliarde APE-Token werden insgesamt angeboten. Sie können erstmalig seit dem 17. März 2022 erworben werden. Von der ApeCoin Blockchain wird eine Token-Brennfunktion ebenso wenig bereitgestellt, wie die Offenlegung einer Prägefähigkeit.

Damit wird es keine weiteren Token und keine Verbrennung vorhandener Token geben. Alle weiteren interessanten und wichtigen Daten zur ApeCoin Token-Ökonomie findest du im Folgenden.

Anzahl Coins
Max. Coins
Allokation Coins 62 % Ökosystemfonds, 16 % Yuga Labs und Spenden an die Jane Goodall Legacy Foundation, 14 % Unterstützer (Personen und Unternehmen), 8 % Gründer von Yuga Lab
Handelsvolumen
Marktdominanz 0,11 %
Distanz zum ATH

* Stand heute

Warum ist die Kryptowährung ApeCoin etwas wert?

Es ist nicht weit hergeholt, dass ApeCoin im Metaverse eine der wichtigsten Quellen sein kann. Unter anderem ermöglicht APE den einfachen Zugang in das BAYC-Ökosystem. Außerdem dient der Coin als zuverlässiges Zahlungsmittel für die Metaverse-Plattform MetaRPG.

Diese Plattform ist für Yuga Labs‘ Massively Multiplayer Online Role-Playing Game (MMORPG) für die dezentralisierte und strategische Zusammenarbeit mit anderen renommierten Gaming Studios (Otherside) optimiert.

Der APE Token ist zudem an die Entwicklung der BAYC-Sammlung gebunden und ermöglicht den Zugang zu bisher nicht verfügbaren Diensten und Funktionen. 

Sowohl BAYC als auch Yuga Labs werden als NFT-Monopol bezeichnet. Hat der APE Coin nur im Ansatz den Erfolg von BAYC, so werden mittels ApeCoin ebenfalls leicht neue User an das Web 3.0 und NFTs herangeführt werden.

Da in der ApeCoin-Blockchain weder ein Prozess für die Prägung weiterer Coins noch das Verbrennen von zu vielen Coins implementiert ist, wird die Anzahl der APE Coins auf 1 Milliarde Token begrenzt sein.

Immer mehr Unternehmen weltweit entscheiden sich für die Zahlungsmöglichkeit mittels APE. So werden im BAYC-Ökosystem alle Projekte in APE Coins bezahlt. Auch das Time Magazin mit Sitz in New York hat bekannt gegeben, dass Abonnements des Online-Magazins auch in APE bezahlt werden können.

Allokation zum ICO

Der Token wurde erstmalig im März 2022 zum Kauf bereitgestellt. Beim Launch wird vorerst ein Anteil von 30,25 % angeboten. Über einen Zeitraum von 48 Monaten ab dem Starttag wird der Launch wiederkehrend durchgeführt, bis die Umlaufversorgung der Gesamtversorgung in Höhe von 1 Milliarde entspricht.

Davon gehen 60 % an die Ökosystemfonds. 16 % gehen an die Yuga Labs und an die Jane Goodall Legacy Foundation. Yuga Labs ist dabei die Firma hinter The Bored Ape Yacht Club (BAYC). 14 % gehen an die längsten Unterstützer des ApeCoin-Projekts. 8 % gehen an die BAYC und damit ApeCoin Gründer.

  • 62 % Ökosystemfonds (inklusive der Inhaber von BAYC und Mutant Ape Yacht Club (MAYC)
  • 16 % Yuga Labs und Spenden an die Jane Goodall Legacy Foundation
  • 14 % Unterstützer (Personen und Unternehmen)
  • 8 % Gründer von Yuga Labs

Technische Parameter von ApeCoin

Wird der ApeCoin von der technischen Seite aus betrachtet, lässt sich ein ERC-20-Token finden, der auf der Ethereum-Blockchain basiert. Dabei fungiert der Token als Utility-Token und als Governance-Token. Uns interessiert vor allem der Blick auf den Konsens beziehungsweise das Konsens-Protokoll.

Beim ApeCoin kommt das Protokoll Byzantine Fault Tolerance (pBFT) zum Einsatz. Es sorgt dafür, dass ein Minimum von 2/3 an Knotenpunkten im Konsens zueinander sein müssen, damit zur ApeCoin-Blockchain ein weiterer Block hinzugefügt wird. Als hauptsächliches Konsens Protokoll kommt der Proof-of-Work-Algorithmus zum Einsatz.

Konsenus Protokoll pBFT, Proof-of-Work (POW)
Konsenus Algorithmus Ethash
Blockzeit
Programmiersprache
Developer Guidelines Ja

Proof-of-Work

Damit werden Knotenpunkte eindeutig identifiziert. Auf der Blockchain wird somit im Netzwerk mehreren unabhängigen Usern (Node oder Knoten) die gemeinsame Nutzung von Daten erlaubt. Zu jedem Zeitpunkt verfügt jeder der Knoten über eine genaue Kopie der Blockchain-Datenmenge. Soll an einem Datensatz eine Änderung vorgenommen werden, muss der überwiegende Teil der Community dem zustimmen (Proof-of-Work).

Ape Improvement Proposal (AIP)

Im Rahmen der ApeCoin DAO Terminologie versteht sich unter AIP ein Dokument, das Vorschläge aus der Community beinhaltet. Darin können sich unter anderem Vorschläge zu neuen Funktionen, Zielen, Projekten, Änderungsideen an bereits etablierten Vorschlägen oder Ideen für neue Aktivitäten befinden.

Kommunikationskanäle für die ApeCoin Community

Die offizielle APE-Foundation-Webseite kann auch als DAO-Hub bezeichnet werden. Damit ist sie die Schnittstelle DAO-Mitglieder und Community mit dem Governance-Prozess in Verbindung zu bringen.

Als Erstes wird eine AIP-Idee im Diskurs eingereicht und von einem Moderator entgegengenommen. Dieser prüft, ob das AIP den geltenden Community-Richtlinien entspricht ehe es für die Community freigeschaltet wird.

Damit Community-Mitglieder mit anderen oder den DAO-Mitgliedern interagieren können, müssen sie eine Wallet-Authentifizierung erfolgreich abgeschlossen haben. Die Abstimmung der Community über die Einreichung bei den DAO-Mitgliedern erfolgt abschließend über Snapchat.

ApeCoin Kooperationen

Misserfolg und Erfolg von neuen Krypto-Projekten hängen vor allem von den Kooperationen ab. Das gilt selbstverständlich auch für ApeCoin und deshalb hat das Projekt früh mit der Suche nach Kooperationen und Partnern begonnen.

Zu den Kooperationen können unter anderem branchenweit etablierte Unternehmen, Business Angel oder Start-ups gehören. Yuga Labs leistet beispielsweise einen entscheidenden Beitrag innerhalb des APE-Ökosystems.

Zudem sind die Yuga Labs behilflich, wenn es um Projektentwicklungen rund um das Ökosystem geht. Weitere Kooperationen lassen sich bei allen Unternehmen und Projekten finden, die APE als Zahlungsmittel verwenden und anbieten. Dazu gehören unter anderem das New York Times Magazin und zahlreiche NFT-Projekte.

ApeCoin Konkurrenz

ApeCoin ist eine der jüngsten Kryptowährungen auf dem Markt. Daher lassen sich bei der Konkurrenz jene Krypto-Projekte finden, die sich bereits mit der Vision des IoT oder Metaverse etablieren konnten.

Dazu gehört zweifelsohne MXC. Das MXC-Projekt strebt an, riesige Datenmengen über große Reichweiten mittels LPWLAN zu transportieren und über die MXC-Blockchain zu verifizieren.

Als weiterer Konkurrent wird IoTeX gehandelt. Das IoTeX-Projekt hat sich zur Aufgabe gesetzt, nicht nur die sichere, dezentralisierte, zuverlässige und kostengünstige Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen, sondern auch Menschen und Geräten auf der Blockchain zu realisieren. 

Nicht zu vergessen ist das IOTA-Projekt. Es basiert auf einem Tangle-Netzwerk und damit auf keine Blockchain-Technologie. Mit seiner Funktion als Krypto-Asset schafft es die Grundlage für die kommende Weiterentwicklung des Internet of Things (IoT).

Warum die Konkurrenz derart dicht an den ApeCoin herankommt, zeigt sich zum Beispiel darin, dass der APE Coin nicht der erste Utility- und Governance-Token ist, der außerhalb des Web 3.0 verwendet wird. Weitere Konkurrenzprojekte sind SAND von The Sandbox und AXS von Axie Infinity.

Name Marketcap Rang Marktdominanz
MXC (MXC) 0,02 %
IoTeX (IOTX) 0,03 %
IOTA (MIOTA) 0,08 %

* Stand heute

Fazit

ApeCoin gehört mit seinem Launch im März 2022 mit Recht zu den jungen Wilden unter den Krypto-Projekten. Doch ist der Erfolg des Projekts rund um den Utility- und Governance-Token auf der Ethereum-Blockchain nicht kleinzureden.

Auch wenn noch immer viele nach dem Sinn und damit Zugewinn des ApeCoin-Projekts suchen, so erweisen sich die Partner und Kooperationen in Form von BAYC, MAYC und Yuga Labs als wahre Triebfedern noch schneller, höher und weiter in der Liste der besten Kryptowährungen zu kommen.

Wir dürfen gespannt sein, inwiefern sich die Visionen der Entwickler hinsichtlich der wachsenden Bedeutung von APE für Metaverse und Web 3.0 letztlich wirklich zeigen und durchsetzen werden.

Schon jetzt lassen sich berühmte und erfolgreiche NFT-Projekte und Unternehmen finden, die APE bereits eine Chance als sicheres, dezentralisiertes, kostengünstiges und schnelles Transaktionsmittel, sowie Plattform neuer Produkte geben.

Autor

Ich bin Anfang 2017 das erste Mal mit Kryptowährungen in Berührung gekommen und bin seither fasziniert von der Technologie und welche Möglichkeiten diese mit sich bringt. Ich bin auch selber in Kryptowährungen stark investiert und glaube daran, dass sich die Blockchain Technologie in der Zukunft durchsetzen wird.

Auch interessant
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Apecoin Tokenomics

Apecoin Tokenökonomie
Name
Apecoin
Ticker
APE
Aktueller Kurs
Markt­kapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!