Token-Ökosystem von LeadBest und Polymath

Der Proof of Lead Salon, der von LeadBest organisiert wurde, führte am 13. Dezember 2018 zu einem Erfolg. Im Rahmen des Events wurde bekannt gegeben, dass die Security-Token-Offering-Plattform Polymath eine Kooperation mit LeadBest auf dem asiatischen Markt anstrebt.

leadbest-blockchain-logo-620x401 Token-Ökosystem von LeadBest und Polymath
LeadBest Logo @leadbest.io

Polymath verkündet Kooperation mit LeadBest

Am 13. Dezember 2018 gaben LeadBest und Polymath eine gemeinsame Kooperation bekannt. Im Rahmen des Proof of Lead Salon, einem Event an dem zahlreiche Experten verschiedener Industrien teilnahmen, wurde bekannt, dass Polymath und LeadBest bei der Entwicklung eines Token-Ökosystems kooperieren werden. Die Information der Kooperation wurde von Heslin Kim, dem Vizepräsidenten des Business Developments bei Polymath kommuniziert.

In 2018 haben die Diskussionen über die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen – trotz eines Rückgangs der Marktkapitalisierungen zahlreicher Kryptowährungen – nicht abgenommen. Dabei war eine Verschiebung der Fokussierung zu beobachten, sodass dieser vermehrt auf dem Einsatz der Distributed Ledger Technologie im Rahmen neuer Geschäftsmodelle untersucht wurde. Der Einsatz der Blockchain-Technologie zur Tokenisierung von materiellen und immateriellen Gütern nimmt eine besondere Relevanz ein, denn hierdurch erhält die Finanzindustrie die Möglichkeit zahlreiche Produkte handelbar zu machen. Aus diesem Grund nahmen auch die Security Token Offerings (STO) und die Tokenized Asset Offerings (TAO) rapide zu. Zu einem früheren Zeitpunkt hat die Beijing Financial Supervision Authority das STO zur illegalen Finanzaktivität erklärt. Neil Lee, der Mitgründer und CEO von LeadBest, sieht in dieser Regulierung keinen Nachteil für die Aktivitäten des Unternehmens. Vielmehr sei das Verbot von STOs ein Schutzmechanismus, welcher aufgrund der negativen Erfahrungen von ICOs eingeführt wurde. Vor allem in florierenden Volkswirtschaften wie in Nordamerika, Hong Kong oder Singapur verzeichnet die Blockchain-Technologie eine schnellere Adaption.

Laut LeadBest basieren STOs auf einem globalen Denkansatz, sodass die Idee einer Token-Ökonomie zum Tragen kommen kann. Insbesondere Produkte mit einer hohen Qualität und absichernden Assets können dabei eine besondere Relevanz verzeichnen. Durch diesen Ansatz konnte LeadBest zu einer der führenden Token-Plattformen in Asien werden.

polymath-network-logo-620x383 Token-Ökosystem von LeadBest und Polymath
Polymath Network Logo @polymath.network

Die gemeinsame Kooperation soll zur Schaffung neuer technischer und regulatorischer Standards beitragen

Das Ziel von Polymath ist der Aufbau einer universellen STO-Plattform, welche von jeder Person genutzt werden kann. Auf diese Weise konnte sich das Unternehmen als einer der führenden Anbieter technischer Lösungen etablieren. Der chinesische Markt gilt nun als Neuland für das Unternehmen, sodass die Kooperation mit LeadBest dazu beitragen soll, dass neue Trends und Rahmenbedingungen analysiert und regulatorische Risiken reduziert werden.

Zum aktuellen Zeitpunkt verzeichnen STOs einen großen globalen Marktanteil, sodass ein industrieweites Regelwerk benötigt wird, welches zu einem schnelleren Marktwachstum beiträgt. Als Marktführer möchte LeadBest dazu beitragen, dass eine Kooperation mit Plattformen, Buchhaltern, Regierungsbehörden und Handelsplätzen zur Entwicklung eines funktionierenden Ökosystems beiträgt. Insbesondere im vergangenen Jahr konnte sich LeadBest bei der Zielerreichung von der Konkurrenz absetzen und einen Token Design Wettbewerb gewinnen. Insbesondere das „dual-pass Incentive Cycle Model of Functional Token and Securities Token” konnte die Juroren von der Qualität des Geschäftsmodells überzeugen. Bereits in diesem Jahr sollen komplette Lösungen für das Asset Management des PSIM bereitgestellt werden. Dabei sollen die Kosten der Investoren gesenkt und der die Effizienz des Marktes gesteigert werden. Durch Asset Tokens erwarten Experten eine schnellere Adaption der Blockchain-Technologie, sodass hier Potenzial von mehr als 100 Milliarden Dollar gehoben werden könnten.