Islands XYZ entwickelt Community Plattform für NFT

Islands XYZ

Das Web3 steht in den Startlöchern, ist geprägt von Metaverse und NFT und bietet ein schier unendliches Feld an Möglichkeiten.

Islands XYZ wird neue NFT Plattform

Tiffany Zhong ist CEO von Islands XYZ, einem jungen Unternehmen, das sich seit 2019 der Beratung von Marken und Investoren gewidmet hat, damit diese die Generation Z besser verstehen.

Doch inzwischen hat das Start-up sein Portfolio erweitert und wird eine wirtschaftliche Infrastruktur aufbauen, um jungen Entwicklern und Sammlern von NFT den Einstieg in diesen Bereich zu erleichtern.

Sie möchten in Ethereum investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ethereum Münze
Zur Ethereum-Kaufanleitung

Auch bei Islands XYZ geht es um eine Brücke, diesmal nicht von der älteren Generation zur Generation Z, sondern vom Web2 ins Web3. Das Web3 ist schöpferorientiert, von Kryptowährungen beeinflusst und auf NFT sowie andere Technologien ausgelegt.

Noch ist der Markt jung und am Entstehen, so Zhong in einem Interview mit Forbes. Vorbei also die Zeiten, in denen Tiffany Zhong mit ihrem Co-Founder Nikhil Srinivasan, Islands XYZ ins Leben gerufen hat und in relativ ruhiger Umgebung seine Produkte entwickelte.

Jetzt geht es dank finanzieller Unterstützung von Reddit Gründer, Alexis Ohanian, und seiner Risikokapitalgesellschaft Seven Seven Six, mit 3,5 Millionen US-Dollar mehr in der Kasse an die nächste Entwicklungsrunde.

Und die dürfte nicht ganz so ruhig verlaufen, schließlich handelt es sich bei NFT um einen dynamischen, aufstrebenden Markt mit noch ungenutztem Potenzial. Aber schon heute verfügt der NFT-Markt über riesige Umsätze.

Ihren bisherigen Erfolg wollen die beiden Gründer nutzen und haben für das neue Projekt bereits Mitarbeiter eingestellt. Inzwischen ist das Islands XYZ Team auf zehn Personen angewachsen und es wird weiter Personal gesucht.

Zhong und Ohanian haben sich in einer Diskussion über NFT-Anwendungsfälle und Web3 auf Twitter angefreundet und im Oktober einen Podcast mit dem Titel „Probably Nothing“ veröffentlicht.

Was ist Islands XYZ?

Bei Islands XYZ handelt es sich um eine Webseite, die Neueinsteiger in die Welt von NFT-Kunst und anderen Krypto-Assets einführt. Dort gibt es aber auch bereits eine sehr aktive Community aus erfahrenen Nutzern, die im ständigen Austausch mit den Neulingen bei allen Fragen behilflich ist.

Es geht meist um die üblichen Fragen hinsichtlich der Verwendung einer Wallet, dem Handel mit Assets oder der asynchronen Kommunikation. Islands XYZ will eine wirkliche Web3 Community-Plattform präsentieren, die es so in dieser Form noch nicht gibt. Wer Interesse hat, kann sich auf die Warteliste setzen.

Ohanian sagt in einem Forbes-Interview, dass die Vielzahl der eingehenden Nachrichten über Twitter und in Discord nicht mehr zu bewältigen seien und ihm gezeigt hätten, dass es hier Handlungsbedarf gibt.

Er brachte sein Wissen über den Aufbau einer solchen Plattform natürlich von Reddit mit und konnte den beiden Gründern von Islands XYZ wertvolle Tipps geben.

Vor Islands XYZ arbeiteten die beiden Gründer bereits in einem anderen Unternehmen zusammen, und zwar bei Zebra IQ, einem Verbraucher-Feedback-Service der Generation Z, der in der Vergangenheit unter anderem von Snapchat und Levi Strauss genutzt wurde. Auch dieses Unternehmen gründeten Tiffany Zhong und Nikhil Srinivasan zusammen.

Wie funktioniert Islands XYZ?

Islands XYZ wird als Creator Community Platform oder als Your Passport to the Metaverse beworben. Interessierte Mitglieder müssen einen Benutzernamen anfordern und erhalten dann eine E-Mail mit einem Einladungslink.

Über die digitale Adresse einer Wallet können sie sich dann mit der Community-Plattform verbinden. Benutzer können einen individuellen Benutzernamen anlegen und zwischen mehreren Wallets wechseln.

Nach dem Onboarding können sie NFT direkt innerhalb von Islands XYZ handeln, neue NFT-Projekte minten und sie über Drops mit der Community teilen.

Außerdem ist es Benutzern möglich, im Discord-Server eigene Projekte, hier als „Inseln“ bezeichnet, zu erstellen.

Der gesamte Prozess ist so einfach wie möglich gehalten, so Zhong weiter. Wer schon im Discord Channel von Island XYZ ist, wird gebeten, die Community-Richtlinien zu lesen und zu bestätigen.

Es kann sein, dass sich einige Regeln einer Abstimmung unterziehen müssen, was den beiden Gründern sehr wichtig ist. Sie wollen eine zufriedene Community, mit Mitgliedern, die an dem Aufbau der Plattform mitwirken können.

Wo sind die Hürden für Islands XYZ?

Die Idee ist vielleicht in dieser Form neu, doch die NFT-Community besteht bereits und braucht nicht noch ein neues NFT-Projekt.

Die Branche ist extrem schnelllebig, auch chaotisch, und Benutzer wollen ihre Projekte nicht auf einer Vielzahl von Plattformen teilen und diskutieren. Vielmehr möchten sie ihre digitalen Assets ohne Umwege auf den florierenden Marktplätzen wie OpenSea anbieten.

Kritik an Islands XYZ

Während sich die gesamte Branche zur Dezentralität hin entwickelt und DeFi-Anwendungen der letzte Schrei sind, will Islands XYZ eher eine Zentralisierung und strebt eine Rolle als Aggregator an.

Autor
Autorin

Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung im Bereich der Industrie 4.0, Digitalisierung und Blockchain bieten ihr den perfekten Background, um über Anwendungsfälle der Distributed-Ledger-Technologie in der globalen Industrie und Wirtschaft zu berichten.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!