UNLOX veröffentlicht 5 Marktplätze auf Algorand

UNLOX

Hinter UNLOX steht eine strategische Partnerschaft von SkyBridge, NAX und Algorand. Gemeinsam soll eine neue Zukunft des dezentralen Finanzwesens auf Algorand entwickelt werden. Dabei geht es auch um die Stärkung der Akzeptanz von Blockchain im gesamten Unternehmenssektor.

UNLOX 250 Millionen US-Dollar schwer

UNLOX hat gerade bekannt gegeben, fünf neue Marktplätze auf der Algorand Blockchain aufzusetzen, damit Unternehmen reibungslose Erfahrungen für ihre Kunden bieten können.

Die ersten beiden Marktplätze widmen sich der „Jetzt kaufen, später bezahlen“ Philosophie von weltweit führenden Herstellern und Einzelhändlern.

Die Leistungsfähigkeit von Algorand bietet die idealen Rahmenbedingungen, um NFT für Konsumentenkredite zu prägen.

Diese symbolisieren die Garantien für das Risiko auf der Handelsplattform und sind von der firmeneigenen Versicherungsgesellschaft der Hersteller abgesichert.

Allein diese beiden Unternehmen werden Millionen von Kunden, Transaktionsvolumen und Wertschöpfung auf die Algorand Blockchain bringen.

DeFi, NFT und digitale Assets

Der dritte Marktplatz auf Algorand gehört einem der weltweit größten Kunstversicherer und soll Vermögenswerte für die Kreditvergabe, die Fraktionierung und den Handel verbriefen.

Dieses Unternehmen wird zwar weniger Transaktionsvolumen und eine geringere Teilnehmerzahl auf Algorand bringen, aber der On-Chain Value wird bei den hochpreisigen Kunstgütern, die die Algorand Blockchain aufnimmt, erheblich sein.

Der vierte Marktplatz, so UNLOX, ist eine Digital-Asset-Exchange und Commerce-Engine, mit der Verbraucher ihre Kaufkraft und den Wert ihrer digitalen Assets maximieren können. Es gibt die Möglichkeit für den Handel von Kryptowährungen sowie Treuepunkte, Belohnungen und Fiat.

Man erwartet, dass dieser Marktplatz allein mehrere Millionen Benutzer mit einem Transaktionsvolumen von Hunderten von Millionen US-Dollar in die Algorand Blockchain bringen wird.

Beim fünften Marktplatz handelt es sich um eine Auswahl von NFT der bekanntesten Fotografien und Coverbilder des Spin Magazine. Die erste NFT-Auktion ist für Anfang 2022 geplant.

Der Marktplatz wird sowohl Primär- als auch Sekundärverkäufe bedienen. Es soll aber auch um Musik-Assets gehen, wie der CEO vom Spin Magazine, Jimmy Hutcheson, verriet:

Der Aufbau unseres NFT-Marktplatzes für Musik, Medien und Sammlerstücke mit NAX auf Algorand war eine einfache Entscheidung. Eine CO₂-negative, superschnelle Blockchain ohne Gasgebühren zum Prägen, Kaufen oder Verkaufen unseres ikonischen Katalogs von Musik-Assets ist genau das, was wir brauchen, um die Millionen von Fans der Industrie in die Welt der NFTs zu bringen. Wir freuen uns, den Marktplatz bald zu eröffnen und etwas wirklich Besonderes für Musikfans zu schaffen.

Jimmy Hutcheson

CEO – Spin Magazine

Wer steht hinter UNLOX?

Hinter der Kooperation steht als Vorsitzender Anthony Scaramucci von SkyBridge Capital. Neben seinem Investment-Unternehmen sind auch die Trading-Plattform NAX und Algorand in der Gruppe vertreten.

Gemeinsam hat man einen Hedgefonds in Höhe von insgesamt 250 Millionen US-Dollar aufgesetzt, der sich auf DeFi-Anwendungen in Verbindung mit Kryptowährungen wie den Bitcoin konzentrieren will.

Dabei dient Algorand als Basis für die Infrastruktur. Vor allem Institutionen sollen die Assets wie Immobilien, Unternehmensanleihen oder Risikokapital auf Basis von Blockchain nutzen können.

Die Gruppe will außerdem traditionelle Finanzdienstleistungen, Kunst, NFT und andere seltene alternative Anlagen aufnehmen.

Während Algorand als Basis dient, wird NAX die kommerzielle Infrastruktur beisteuern und SkyBridge die institutionelle Infrastruktur bereitstellen.

Die öffentliche Vorstellung von UNLOX erfolgte im September ’21 auf der jährlichen SALT-Konferenz in New York.

Algorand wird der Gewinner sein, wenn es darum geht, das Rückgrat für das aufzubauen, was Institutionen und Finanzdienstleistungsunternehmen benötigen.

Anthony Scaramucci

Vorsitzender von UNLOX

Quelle: CNBC.com

Warum wurde Algorand ausgewählt?

Die Blockchain besitzt einen einzigartigen Layer-1-Standard, der Möglichkeiten für Finanzanwendungen eröffnet, damit diese zugänglicher und inklusiver werden.

Der Ansatz für Smart Contracts und das Framework für Interoperabilität bieten DeFi-Organisationen die Nutzung der Kernprinzipien von Algorand und die Bandbreite von DeFi-Anwendungen.

Es geht laut Algorand um die Entwicklung von DeFi nach FutureFi, also die Future of Finance, bei der traditionelle und dezentrale Modelle zu einem einheitlichen, integrativen, reibungslosen und sicheren System zusammenwachsen.

Algorand hat die notwendige Interoperabilität und Kapazität, um das Transaktionsvolumen abzuwickeln, das für DeFi, Finanzinstitute und Regierungen für einen reibungslosen Übergang zu FutureFi erforderlich ist.

Auf der Blockchain von Algorand befinden sich bereits mehr als 1.000 globale Unternehmen und entwickeln dort Finanzprodukte, Protokolle sowie Anwendungen für den Werteaustausch der nächsten Generation.

Das Ökosystem von Algorand wächst rasant und mehr als 30.000 Entwickler arbeiten bereits an dem robusten Aufbau der nächsten Generation.

Autor
Autorin

Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung im Bereich der Industrie 4.0, Digitalisierung und Blockchain bieten ihr den perfekten Background, um über Anwendungsfälle der Distributed-Ledger-Technologie in der globalen Industrie und Wirtschaft zu berichten.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!