Margin Trading Krypto – Vergleich der besten Krypto Margin Broker (2021)

Was ist Margin Trading für Kryptowährungen?

-10% Rabatt auf Handelsgebühren exklusiv über uns

ByBit

bybit
Sicherheit
Gebühren
Benutzerfreundlichkeit
Futures
Perpetuals
Reverse Perps

Min. Einzahlung
1€
Gebühren
0,075%
Max. Hebel
100:1
Einzahlungsmethoden
BTC
Kryptowährungen
(BTC), (ETH), (XRP), (EOS)
Testergebnis
93%
05/2021
Sehr gut
Blockchainwelt.de
Weiter zu ByBit
Haftungsausschluss: Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt!

FTX

ftx-logo
Sicherheit
Gebühren
Benutzerfreundlichkeit
Futures
Optionen

Min. Einzahlung
1€
Gebühren
0,04 – 0,07%
Max. Hebel
101:1
Einzahlungsmethoden
BTC
Kryptowährungen
(BTC), (ETH), (BCH), (XRP), (EOS), (XTZ), (TRX), (BNB)
Testergebnis
90%
05/2021
Sehr gut
Blockchainwelt.de
Weiter zu FTX
Haftungsausschluss: Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt!

Binance

Binance
Sicherheit
Gebühren
Benutzerfreundlichkeit
Futures
Optionen
Perpetuals

Min. Einzahlung
0€
Gebühren
0,02 – 0,1%
Max. Hebel
125:1
Einzahlungsmethoden
BTC, Mastercard, VISA
Kryptowährungen
(BTC), (ETH), (BCH), (XRP), (EOS), (XTZ), (TRX), (BNB)
Testergebnis
86%
05/2021
Gut
Blockchainwelt.de
Weiter zu Binance
Haftungsausschluss: Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt!

Kraken

Kraken
Sicherheit
Gebühren
Benutzerfreundlichkeit
Futures
Optionen

Min. Einzahlung
0€
Gebühren
0,01 - 0,04%
Max. Hebel
50:1
Einzahlungsmethoden
BTC, Überweisung, Mastercard, VISA
Kryptowährungen
(BTC), (ETH), (DOT), (XRP), (LTC), (LINK), (ADA), (UNI), (XLM), (ATOM), (VET), (EOS), (AAVE), (DASH), (ETC), (XTZ), (TRX), (QTUM)
Testergebnis
86%
05/2021
Gut
Blockchainwelt.de
Weiter zu Kraken
Haftungsausschluss: Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt!

Margin-Broker Vergleich

Was ist Margin Trading?

Das Trading von Kryptowährungen gewinnt im Allgemeinen an Zuspruch. Besonders beliebt ist das sogenannte Margin Trading. Bei diesem Ansatz handeln Anleger keine echten Vermögenswerte, sondern Kontrakte auf Kryptowährungen wie Bitcoin.

Besonders bekannt sind beispielsweise die Contracts for Difference (CFDs), welche Anleger auch bei Krypto-Brokern erwerben können. Doch es gibt in der Praxis noch andere Derivate.

Wichtig beim Margin Trading ist jedoch der Fakt, dass die Trader für den Handel einen Hebel verwenden und hierfür eine Margin als Sicherheit einsetzen. Besonders beliebt ist das Margin Trading in Märkten mit einer geringen Volatilität, beispielsweise auf Forex-Märkten. Nichtsdestotrotz erfreut sich Margin Trading auch bei Kryptowährungen oder Aktien einer steigenden Beliebtheit.

Wie funktioniert Margin Trading bei Kryptowährungen?

Sobald ein Händler einen Margin Trade einleitet, muss dieser einen definierten Anteil des Trades als Sicherheit binden. Die Rede ist von der sogenannten Marge.

Sobald sich ein Anleger für einen Hebel beim Handel entscheidet, muss dieser Fremdkapital einsetzen. Dieses Fremdkapital wird jedoch nicht auf privater Ebene beschafft, sondern von anderen Marktteilnehmern bereitgestellt.

Das Kapital stellen die Markteilnehmer über die entsprechende Plattform in einem Margin Fonds zur Verfügung. Bei einem solchen Margin Fonds handelt es sich als um einen Fond, der das Kapital der Investoren bündelt und dem Markt zur Verfügung stellt.

Im Gegensatz für das erbrachte Risiko erhalten die Kapitalgeber einen Zins auf das zur Verfügung gestellte Kapital – dieser Zins hängt von der aktuellen Marktnachfrage ab.

Ein solcher Margin-Fonds ist aus Sicht der Kapitalgeber interessant, um eine zusätzliche Rendite zu erzielen. Doch auch einige Börsen beginnen damit, eigene Margin-Fonds aufzusetzen, um genügend Liquidität für die Nutzer sicherzustellen.

So berechnet sich die Marge beim Krypto Trading

Wollen Sie also einen Margin Trade durchführen, dann müssen Sie sich auch für einen Hebel entscheiden. Dieser Hebel beschreibt das Verhältnis aus Fremdkapital zu Eigenkapital. Haben Sie also einen Hebel von 2:1 und einen Trade mit einem Volumen von 5.000 US-Dollar, dann müssen Sie 2.500 US-Dollar als Margin hinterlegen.

Mit einem steigenden Hebel sinkt auch Ihre eigene Margin. Hebeln Sie die zuvor genannten 5.000 US-Dollar beispielsweise mit 50:1, dann brauchen Sie lediglich 200 US-Dollar als Marge.

Bitte beachten Sie beim Krypto Trading, dass jede Plattform über eigene Spielregeln verfügt und eigene Leverage Rates festlegt. Während Sie bei einer normalen Krypto Börse beispielsweise im Verhältnis von 2:1 handeln können, sieht dies bei Future-Kontrakten schon komplett anders aus. Bei einem Future Kontrakt finden Sie oftmals einen Hebel im Verhältnis von 15:1. Bei Margin Brokern finden Sie im Regelfall Hebel von bis zu 125:1.

Was spricht für das Bitcoin Margin Trading?

Natürlich können Sie zahlreiche Kryptowährungen mit einer Margin handeln. Dabei sollten Sie einen solchen Trade allerdings als das Verstehen, was er ist – ein Trade. Sie wollen nicht langfristig investiert sein, sondern vom Leverage-Effekt profitieren.

Das gute am Margin Trading ist, dass Sie nicht in einzelne Kryptowährungen investieren, sondern einen Trend abbilden. Auf diese Weise können Sie beispielsweise ganze Märkte short oder long handeln. Unter einem Short versteht man eine Position auf fallende Kurse, während ein Long auf steigende Kurse setzt.

Und an dieser Stelle wird der Hebel wirklich interessant, denn wenn Sie einen Hebel verwenden, dann verändert sich Ihre Position gegenüber der Marktentwicklung in Relation zum verwendeten Hebel. Haben Sie also einen Margin Trade im Verhältnis von 10:1 abgeschlossen, dann entspricht eine prozentuale Veränderung von 1 % am Markt einer relativen Veränderung Ihrer Handelsposition von 10 %.

Der offensichtliche Vorteil dieses Ansatzes ist, dass ein solcher Margin Trade zu höheren Gewinnen führen kann. Außerdem können Sie als Trader mit Margin Trades eine breitere Diversifikation anstreben. Sie müssen relativ betrachtet nur geringere Beträge investieren, um eine Handelsposition zu eröffnen. Folglich müssen Sie nicht mehrere Tage warten, bis das Geld auf Ihrem Verrechnungskonto zur Verfügung steht, bevor Sie dieses am Markt investieren können.

Vorteile von Margin Trading

  • Bessere Diversifikation
  • Schnellere Trades
  • Nur Geringes Investitionskapital notwendig
  • Höhere Gewinne möglich

Nachteile vom Margin Trading

Doch neben den Vorteilen gibt es auch einige Nachteile, welche sich Anleger beim Margin Trading mit Kryptowährungen genauer anschauen sollten. Offensichtlich ist, dass das Margin Trading nicht immer zu Gewinnen führt.

Haben Sie also, wie oben bereits beschrieben, einen Trade mit einem Hebel von 10:1 gewählt, dann kann ein Verlust von 1 % am Krypto-Markt zu einem Verlust von 10 % in Ihrem Portfolio führen. Somit würde ein Verlust von 10 % am Markt – und eine solche Volatilität ist bei Kryptowährungen nichts Besonderes – einem Totalverlust Ihrer eigentlichen Handelsposition.

Im Gegensatz zum Spothandel besteht sogar die Möglichkeit, dass Ihre Verluste größer als das Investment ausfallen. In diesen Fällen müssen Sie die fehlende Differenz ausgleichen. Aus diesem Grund sollten Sie als Anleger, wenn Sie das Margin Trading mit einem hohen Hebel fokussieren, passende Strategien zum Risikomanagement anwenden.

Nutzen Sie beispielsweise Stop-Limit-Orders, um Ihre Verluste zu beschränken. Haben Sie zudem immer Geld in der Hinterhand, um flexibel agieren zu können. Grundsätzlich dürfen Sie realisierten Verlusten nicht überbewerten. Ihre realisierten Gewinne sollten am Ende des Tages größer als Ihre Verluste ausfallen – so steigern Sie Ihr Vermögen.

Nachteile vom Krypto Trading

  • Hohes Verlustrisiko
  • Handel nur sinnvoll mit Risikomanagement
  • Instrumente zur Verlustreduzierung kosten extra

Wie finanziert sich das Margin Trading von Kryptowährungen?

Für ein Margengeschäft ist Fremdkapital nötig, um den erforderlichen Hebel zu schaffen. Dabei gibt es zwei Positionen, welche Sie als Marktteilnehmer einnehmen können:

 

  • Margin Trader

 

 

 

  • Margin-Finanzierer

 

 

Bringen Sie selbst nicht die Risikobereitschaft mit, um Margengeschäfte zu tätigen, können Sie trotzdem vom gehobelten Handel profitieren. So bieten einige Handelsplattformen und Krypto-Börsen Funktionen zur Margin-Finanizerung.

Bei der Margin-Finanzierung können Nutzer ihr nicht benötigtes Kapital zur Finanzierung von Margin Trades anderer Nutzer zur Verfügung stellen. Dabei gibt es für den Vergabeprozess verschiedene Kriterien – variable Zinssätze bieten den Anlegern eine zusätzliche Sicherheit.

Sobald ein Trader die Bedingungen annimmt und sich Kapital leiht, geht dieser eine Verpflichtung zur Rückzahlung des Kreditbetrags mitsamt Zinsen ein. Die Mechanismen zur Margin-Finanzierung unterscheiden sich zwischen den einzelnen Plattformen. Doch schlussendlich gilt der Grundsatz, dass die Margin-Finanzierung mit einem vergleichsweise geringen Risiko einhergeht.

Die fremdfinanzierten Handelspositionen können bei Bedarf liquidiert werden – auf diese Weise lassen sich hohe Verluste vermeiden. Nichtsdestotrotz gehen auch die Margin-Finanzierer ein gewisses Risiko ein. Besonders zu berücksichtigen ist der Umstand, dass Anleger das Kapital auf der Exchange Wallet aufbewahren müssen. Somit befinden sich die Kryptos außerhalb des persönlichen Vermögens und sind für Angreifer bei einer Übernahme der Exchange greifbar.

Welche Margin Trading Plattformen überzeugen im Test?

Die von uns verglichenen Margin Trading Plattformen konnten uns alle überzeugen – kein Angebot ist als schlecht zu bezeichnen. Nichtsdestotrotz haben wir in Bybit einen klaren Favoriten gefunden. Im Folgenden gehen wir kurz auf eine kleine Auswahl der von uns getesteten Margin Plattformen ein.

Bybit überzeugt mit einem hervorragenden Risikomanagement und Sicherheit

Bybit ist eine vergleichsweise neue Krypto-Börse und fokussiert sich ausschließlich auf der Margin Trading. Bei Bybit können Sie unterschiedliche Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple oder EOS handeln.

ByBit Margin Trading
Der Trading Desk bei ByBit bietet umfangreiche Informationen

Besonders hervorzuheben ist das Team hinter Bybit. Bei Bybit agieren wahre Branchen-Experten – im Risikomanagement gibt es ehemalige Morgan Stanley Mitarbeiter. Allerdings achten die Entwickler nicht ausschließlich auf ein gutes Risikomanagement, sondern auch auf die Sicherheit. Durch ein hierarchisch-deterministisches Cold-Wallet-System werden die Einlagen der Nutzer gesichert.

Was uns beim Handeln besonders gefiel, waren die zahlreichen Instrumente. So gab es USDT Perpetual, Inverse Perpetual und Inverse Futures. Außerdem erhalten Neueinsteiger einen Bonus in Höhe von 10 % auf die Handelsgebühren.

Sehr gut ist außerdem die Bedienung der Plattform. Egal ob über einen Browser oder über die Bybit App, wir fanden den Handel logisch und verständlich aufgebaut.

FTX – die Plattform für professionelle Trader

Die zweite Plattform, die wirklich positiv hervorzuheben ist, ist FTX. Zwar wurde FTX erst im Jahr 2019 gegründet, doch insbesondere im Bereich Margin Trading ist FTX kaum mehr wegzudenken. Bei FTX können Sie als Anleger Futures und Optionen handeln. Die Handelsgebühren liegen zwischen 0,04 und 0,07 %.

FTX Bitcoin Perpetual
Ein Bitcoin Perpetual bei FTX zum Trading

Mit einem maximalen Hebel von 101:1 können Sie bei FTX signifikante Risiken eingehen. Allerdings gibt es einige Anbieter, die noch höhere Hebel unterstützen. Besonders positiv ist uns die Vielzahl der handelbaren Kryptowährungen aufgefallen. So können Sie neben den üblichen Verdächtigen auch zahlreiche Altcoins wie BNB, XTZ, TRON, BCH und noch viele weitere handeln.

Beim Handeln können Anleger auf Futures und Optionen zurückgreifen. Auch die Funktionen können hier überzeugen. Insbesondere die Handelsschnittstelle ist aus unserer Sicht einer der großen Vorteile. Allerdings können sich Neueinsteiger schnell überfordert fühlen – die Plattform richtet sich eindeutig an ein professionelles Publikum.

Einer der Gründe, weshalb FTX als besonders aussichtsreiche und vertrauenswürdige Plattform gilt, ist die Beteiligung von Binance. Binance gilt als einer der größten Investoren von FTX.

Wie können Sie erfolgreich mit dem Bitcoin Margin Trading starten?

In den vorherigen Kapiteln haben wir es mehrfach hervorgehoben, der gehebelte Handel von Kryptowährungen ist sehr riskant. Binnen weniger Sekunden können Sie Ihr komplettes Kapital verlieren. Im Vergleich zum Spot-Handel, welcher ebenfalls sehr volatil ist, gehen Sie ein hohes Risiko ein.

Trading Tipps
Mit Tipps können Sie erfolgreicher Kryptowährungen traden und vom Margin Trading profitieren

Mit den folgenden Tipps wollen wir Neueinsteigern einige Regeln mitgeben, welche beim Margin Trading beachtet werden sollten.

Finanzielle Sicherheit geht vor

Sie sind neu beim Margin Trading und haben Ihre ersten Gewinne eingefahren? Diese Erfahrung ist elektrisierend. Allerdings sollten Sie bei der Kapitalanlage eine fundamentale Regel im Auge behalten, welche der Börsen-Titan Warren Buffett geprägt hat.

Regel Nummer 1: Verliere niemals Dein Geld.
Regel Nummer 2: Vergiss niemals Regel Nummer 1.

Warren Buffett, CEO Berkshire Hathaway

Sie sollten niemals Geld verlieren! Sie dürfen Risiken eingehen, doch dabei sollte es stets ein positives Risiko-Chance-Verhältnis geben. Gerade Anfänger neigen nach den ersten positiven Erfahrungen zur Selbstüberschätzung.

Begehen Sie nicht diesen Fehler und achten Sie stets auf eine gute Absicherung.

Risikomanagement betreiben und Liquidation vermeiden

Die Liquidation Ihrer Handelsposition ist der finanzielle Worst-Case! Achten Sie darauf, dass Sie niemals liquidiert werden wollen, denn ansonsten sind Ihre Einlagen verloren.

Am besten vermeiden Sie die Liquidation durch ein intelligentes Risikomanagement. Ein Stop kann Ihr Vermögen schützen und Sie vor einer Liquidation bewahren.

Technische Analyse lernen

Margin Trading ist ein aktiver Handelsansatz. Folglich sollten Sie aktive Varianten kennen, welche eine Bewertung des Trades zulassen.

Lernen Sie die technische Analyse von Kryptowährungen. Behalten Sie Support- und Widerstandslevel im Blick. Aussichtsreiche, charttechnische Formationen sind ein Grund, um eine eigene Position aufzubauen.

Gewinne realisieren

Dieser Tipp mag auf den ersten Blick banal wirken, doch in der Praxis nehmen leider immer wieder Anleger keine Gewinne mit. Der Grund ist die Hoffnung auf weiterhin steigende Kurse – die Gier nach mehr Rendite.

Sobald Sie Gewinne erzielen, dürfen Sie zumindest einen Teil Ihrer Position veräußern. Glück haben ist etwas tollen, allerdings sollten Sie sich bei Ihren Finanzen nicht auf Glück verlassen. Verkaufen Sie immer einen Teil Ihrer Position und verdienen Sie Ihren Einsatz, dann haben Sie kein Risiko beim weiteren Verlauf.

Handelspositionen über eine längere Zeit aufbauen

Gerade Anfänger sollten keine zu hohen Hebel verwenden. Stattdessen heißt es lange Zeiträume zu handeln. Bauen Sie eine Long- oder Short-Position auf. Auf diese Art und Weise können Sie auf Markttrends reagieren.

Denken Sie einfach etwas langfristiger und bauen Sie Ihre Handelsposition basierend auf diesem Denkansatz auf. Reagieren Sie außerdem auf kurzfristige Schwankungen am Markt und verbessern Sie Ihre Handelsposition.

Fazit: Nutzen Sie die passende Margin-Plattform

Sie wissen nun, was sich hinter dem Begriff des Margin Tradings bei Kryptowährungen versteckt. Bitte beachten Sie, dass Sie durch das Krypto Trading ein hohes Risiko eingehen, zeitgleich aber auch hohe Rendite-Chancen haben.

Wichtig ist, dass Sie die passende Margin Plattform wählen. In unserem Margin Trading Vergleich haben wir Ihnen die besten Optionen für das Margin Trading von Kryptowährungen zusammengestellt.

Sind Sie noch ein Anfänger, dann können Sie bei einem der etablierten CFD-Broker das Trading lernen. Hier finden Sie die passenden Anbieter in unserem Krypto Börsen Vergleich. Insbesondere Krypto-Broker bieten hier kostenlose Demo-Konten an. Nutzen Sie die Chance und lernen Sie das Trading, bevor Sie Geld verlieren und gegen die wichtigste Regel verstoßen – “Verlieren Sie niemals Geld.”

FAQ

Lohnt sich Bitcoin Margin Trading?

Margin Trading ist eher etwas für fortgeschrittene Investoren und Trader. Beim Margin Trading sollten Sie die technische Analyse beherrschen und auf Basis von Chart-Signalen Markttrends erkennen können.

Was ist die Margin beim Trading von Kryptowährungen?

Die Margin ist ein Betrag, den Sie als Einlage zur Absicherung eines Trades hinterlegen. Reicht die Margin nicht mehr aus, um den Trade und somit das Fremdkapital eines Kapitalgebers abzusichern, wird diese liquidiert.

Woher kommt das Fremdkapital zum Margin Trading?

Das Fremdkapital zum Margin Trading kommt von Investoren. Diese stellen Ihr verfügbares Kapital dem Markt zu einem variablen Zinssatz zur Verfügung. Mit diesem Zinssatz werden die Margin-Finanzierer für das eingegangene Risiko entlohnt.

Ist Krypto Trading riskant?

Das klassische Leverage Trading ist durch den eingesetzten Hebel riskanter als klassisches Trading. Noch riskanter sind natürlich volatile Vermögenswerte. Wer also Bitcoin Margin Trading – dies gilt auch für das Trading jeder anderen Kryptowährung – betreibt, kann sein gesamtes Kapital verlieren. Insbesondere die hohe Volatilität bei Kryptowährungen stellt ein Risiko für Anleger da.

Genug von der Theorie? Legen Sie los!