Was sind Atomic Swaps: die Zukunft des Krypto-Trading?

Die Interoperabilität von Blockchains stellt ein großes Problem dar. Es gibt zahlreiche Projekte, Blockchains und Kryptowährungen, mit zahlreichen Möglichkeiten zum Arbeiten mit der Blockchain, aber kaum eine Möglichkeit, dass verschiedene Projekte zusammenarbeiten und eine Interoperabilität bieten.

Was sind Automic Swaps

Auch das Austauschen von Tokens zwischen Blockchains ist zwar möglich, zum großen Teil aber mit zentralen Handelsplattformen. Das widerspricht dem dezentralen Ansatz der Blockchain-Technologie und stellt auch ein Sicherheitsrisiko dar. Wenn zwei Teilnehmer Kryptowährungen über eine zentrale Handelsplattform tauschen, hat die Plattform über kurz oder lang Zugriff auf die Tokens beider Teilnehmer. Das eröffnet Angreifern natürlich Tür und Tor.

Die Einsatzgebiete von Blockchains fragmentieren durch nicht vorhandene oder eingeschränkte Interoperabilität und bremsen dadurch die Weiterentwicklung der Blockchain-Technologien. Hier bestehen noch große Herausforderungen, an denen einige Anbieter aktiv arbeiten. Ein Ansatz für die Interoperabilität ist der Einsatz von „Atomic Swaps“, auch „atomic cross chain trading“ genannt. Mit der Technologie lassen sich Kryptowährungen zwischen Blockchains einfacher austauschen. Einfach ausgedrückt verhindern Atomic Swaps, dass beim Tauschen von Kryptowährungen zu keiner Zeit einer der Geschäftspartner oder eine Handelsplattform gleichzeitig Zugriff auf die Tokens hat. Das verhindert sehr zuverlässig Betrug und Diebstahl. Entweder läuft ein Tauschvorgang für beide Parteien zufriedenstellend ab, oder er wird abgebrochen. Ein Mittler ist bei dem Geschäft nicht notwendig, die Abläufe finden direkt in den Wallets der Anwender statt.

Atomic Swaps - ERC-1155
Atomic Swaps – ERC-1155 @enjincoin.io

Dezentrale Funktionen kommen dem dezentralen Ansatz von Blockchains natürlich eher entgegen, als zentrale Tauschbörsen, wie zum Beispiel Binance oder Gemini. Dazu kommt, dass der dezentrale Austausch von Tokens sicherer und günstiger ist. Allerdings ist der Aufwand auch sehr hoch und es sind Programmierkenntnisse notwendig. Es gibt aber bereits verschiedene Lösungsanbieter, wie zum Beispiel Komodo mit AtomicDEX, welche die Verwendung von Atomic Swaps über Wallets auch für unerfahrene Nutzer möglich machen. Auch auf anderen Plattformen gibt es immer mehr Atomic Swaps, mit denen sich verschiedene Kryptowährungen dezentral austauschen lassen.

Da die Transaktionen bei der Verwendung von Atomic Swaps Peer-To-Peer ablaufen, besteht keine Gefahr eines Hackerangriffes, da nur bei zentralen Plattformen die Gefahr besteht, dass ein Hacker durch die konzentrierte Menge an Kryptowährungen einen Angriff startet. Schon bis 2018 wurden bis zu einer Milliarde US-Dollar an Kryptowährungen durch Hacker von zentralen Handelsplattformen gestohlen. Das zeigt die Sinnhaftigkeit von dezentralen Protokollen und Peer-To-Peer-Geschäften bei Atomic Swaps. Wenn ein Handelspartner angegriffen wird, ist maximal dieses eine Geschäft und die damit verbundenen Transaktionen in Gefahr. Es besteht keine Gefahr, dass auch andere Teilnehmer betroffen sind.

Mit Wallets, wie bei AtomicDEX lassen sich Atomic Swaps sicher von Smartphones und Windows-PCs aus nutzen
Mit Wallets, wie bei AtomicDEX lassen sich Atomic Swaps sicher von Smartphones und Windows-PCs aus nutzen

Angriffe lohnen sich bei Atomic Swaps im Grunde genommen nicht, da hier nur zwei Handelspartner miteinander kommunizieren und die Technik von Grund auf sicher gestaltet ist. Auch Betrug ist mit der Technologie kaum möglich. Aus diesen Gründen setzen immer mehr dezentrale Kryptobörsen (DEX) auf die Möglichkeiten von Atomic Swaps, oder binden APIs von Lösungsanbietern wie Komodo an, um Atomic Swaps über Plattformen wie AtomicDEX zu bieten. Bei der Verwendung von Atomic Swaps erfolgt der Austausch von Tokens zwischen den Wallets, ohne einen Vermittler

Der Unterschied zwischen Token Swaps, Token Migration und Atomic Swaps

Es gibt verschiedene Technologien, mit denen Anwender Tokens zwischen Blockchains austauschen können. Dabei kommen in den meisten Fällen die Begriffe Token Swaps, Token Migration und Atomic Swaps vor. Token Swaps und Token Migration sind im Grunde genommen das Gleiche. Bei den beiden Begrifflichkeiten zum Austausch von Kryptowährungen gibt es also kaum Unterschiede. Token Migration beschreibt den vollständigen Tausch einer Kryptowährung in eine andere. Im Vergleich dazu lassen sich Token Swaps dadurch unterscheiden, dass sie auch den Kauf von anderen Tokens aus einer anderen Blockchain beschreiben.

Atomic Swaps konzentrieren sich vor allem auf den Austausch von Kryptowährungen auf separaten Blockchains mit einem Smart Contract. Mit Hilfe von Atomic Swaps spielen zentralisierte Intermediäre keine Rolle mehr. Wir gehen nachfolgend noch genauer auf die Begrifflichkeiten ein. Atomic Swaps sind nur dann vollständig, wenn Käufer und Verkäufer die Transaktion genauso durchführen, wie sie es vereinbart haben.

Kirobo bietet auch einen Dienst zum sicheren Token Swap
Kirobo bietet auch einen Dienst zum sicheren Token Swap

Atomic Swaps ermöglichen Peer-To-Peer-Trading von Tokens

Beim Tauschen von Kryptowährungen gibt es auf den meisten Plattformen vorgegebene Paare, zwischen denen ein Tausch möglich ist. Dadurch ist die Flexibilität des Austausches von Tokens natürlich sehr begrenzt. Bei Atomic Swaps sind solche Paare nicht notwendig, da alle kompatiblen Kryptowährungen ausgetauscht werden, welche Atomic Swaps-Technologie unterstützten. Atomic Swaps haben die Aufgabe Tokens zwischen Handelspartner mit Peer-To-Peer zu tauschen. Da kein Vermittler und auch keine Handelsplattform notwendig sind, läuft der Austausch auch schnell ab, da keine Kontrolle über Tokens abgegeben werden muss.

Eine wichtige Grundlage für den Austausch von Tokens zwischen Blockchains über Atomic Swaps stellt die Zeit dar. Die Abwicklung erfolgt mit Smart Contracts. Das bedeutet, dass sich die Geschäftspartner nicht vertrauen müssen, da die Abwicklung automatisiert wird.  Auch der Handelsplattform muss bei diesem Tausch nicht vertraut werden, da es schlichtweg keine gibt. Die komplette Abwicklung nimmt der Smart Contract in kurzer Zeit zwischen den beiden beteiligten Wallets vor.

Bei der Verwendung von Atomic Swaps kommen dazu Hashed Timelock Contracts (HTLC) zum Einsatz. Diese speziellen Smart Contracts haben ein Zeitfenster implementiert, indem die Abwicklung durchgeführt werden muss. Ist das Zeitfenster geschlossen, wird die Transaktion abgebrochen. HTLC ist ein wichtiger Bestandteil bei Atomic Swaps. Blockchains müssen diese Smart Contracts unterstützen, damit deren Tokens über Atomic Swaps ausgetauscht werden können.

Atomic Swaps gibt es in der Ausführung als „On-Chain“-Technologie und als „Off-Chain“-Technologien. On-Chain Swaps kommen vor allem beim Tausch von Kryptowährungen zwischen Blockchains zum Einsatz. Die „Off-Chain“-Swaps-Technologie kommt zum Einsatz, wenn es Second-Layer-Blockchains für eine Blockchain gibt. Beispiel dafür ist der Einsatz des Bitcoin Lightning-Netzwerkes.

Hashed Timelock Contracts verstehen

Hashed Timelock Contracts (HTLC) sind ein zentrales Element bei Atom Swaps. Für den erfolgreichen Tausch ist ein Hash-Schlüssel und eine bestimmte Zeit notwendig. Der Contract gibt die Transaktionen nur dann frei, wenn beide Teilnehmer der Transaktion der Übertragung vollständig zugestimmt haben.

Beim Übertragen erstellt Handelspartner 1 eine HTLC-Adresse und hinterlegt die Kryptowährung, die getauscht werden soll. Der Zugriff auf die HTLC-Adresse erfolgt über einen Schlüssel, auf den nur Handelspartner 1 Zugriff hat.

Handelspartner 2 erhält einen Hash von Handelspartner 1. Mit dem Hash erstellt Handelspartner 2 eine eigene HTCL-Adresse und zahlt seine Kryptowährung ein. Die beiden HTLC-Adressen können jetzt sicher miteinander kommunizieren und ermöglichen dadurch den Tausch der beiden eingezahlten Kryptowährungen über den Smart Contract. Dabei gibt es generell nur zwei Möglichkeiten, wie das Geschäft ausgehen kann. Entweder erhalten beide Geschäftspartner die neue Kryptowährung oder das Geschäft wird abgebrochen. Es kann zu keiner Zeit passieren dass einer der Handelspartner Zugriff auf beide Kryptowährungen erlangt.

Die wichtigste Grundlage bei einem HTLC ist die Zeitkomponente. Der Time Hash definiert, dass ein Geschäft in einer bestimmten Zeit abgeschlossen sein muss. Unabhängig was die Gründe dafür sind, bricht der Vorgang ab, wenn die Zeit abgelaufen ist, die im Smart Contract definiert ist. Der Zeitrahmen wird über die Anzahl der Blöcke festgelegt, innerhalb derer ein kryptografischer Beweis vorgelegt werden muss. Wenn der Empfänger die Zahlung verweigert oder nicht anfordert, wird das Geld an den ursprünglichen Absender zurückgegeben.

AtomicDEX – Atomic Swaps für Ethereum, Bitcoin, Litecoin und Dogecoin

AtomicDEX ist ein Komodo-Projekt, das Atomic Swaps über fertige Apps bietet. Die Entwickler wollen die unterstützten Kryptowährungen ständig ausbauen Aktuell unterstützt die Plattform zum Beispiel Ethereum, Bitcoin, Litecoin und Dogecoin. Generell lassen sich aber auch viele andere Kryptowährungen nutzen. AtomicDEX steht für iOS, Android und Windows zur Verfügung.

Mit AtomicDEX lassen sich auf iPhones/iPads, Android und Windows Atomic Swaps nutzen.
Mit AtomicDEX lassen sich auf iPhones/iPads, Android und Windows Atomic Swaps nutzen.

AtomicDEX arbeitet dazu mit einem eigenen Wallet, das die Unterstützung von Atomic Swaps unterstützt, aber auch als ganz normales Wallet zum Einsatz kommen kann. Dadurch kann das Wallet für verschiedene Kryptowährungen genutzt werden und gleichzeitig auch als dezentrale Handelsplattform in Verbindung mit AtomicDEX. Alle Kryptowährungen, die in den Wallets von AtomicDEX abgelegt werden, lassen sich Peer-To-Peer mit anderen Wallets austauschen, ohne dass eine Handelsplattform zum Einsatz kommen muss.

Bezüglich der Gebühren verlangt AtomicDEX 0,15% des Gesamtwertes des Handels. Im Rahmen der Geschäfte müssen keinerlei Transfers zu Börsen erfolgen. Der Austausch der Währungen erfolgt genauso wie, wie das Prinzip der Atomic Swaps es vorsehen, zwischen den Wallets der Teilnehmer. Die Entwickler betonen, dass sich derzeit bereits 96% aller aktuell existierenden Tokens mit AtomicDEX tauschbar sein. Wichtig ist nur, dass die Blockchain HTLC unterstützt.

Erstellen eines neuen Wallets mit Unterstützung von Atomic Swaps
Erstellen eines neuen Wallets mit Unterstützung von Atomic Swaps

Andere Wallets können mit der Atomic API an AtomicDEX angebunden werden und erlauben dadurch ebenfalls den Peer-To-Peer-Austausch. Für Börsen besteht dadurch der Vorteil, dass sie den Tausch von Kryptowährungen anbieten können, ohne den privaten Schlüssel der Teilnehmer zu benötigen. DogeDEX und GleecDEX nutzen zum Beispiel den Open-Source-Code der Komodo AtomicDEX API.

AtomicDEX erweitert die Möglichkeiten der Lösung ständig weiter. Bereits jetzt gibt es Funktionen, mit denen Benutzer die Anzahl der akzeptierten Blockbestätigungen beim Handel anpassen kann. Das bietet die Möglichkeit für schnellere Atomic Swaps, die aber gleichzeitig sicher bleiben.

Am 30. August startete Tokel (TKL) das erste AMM-freie, Peer-to-Peer Initial DEX Offering (IDO) auf AtomicDEX. Das IDO endete am 15. September 2021 um 20 Uhr UTC mit einem Erlös von über 838.000 US-Dollar. Tokel konzentriert sich auf den Aufbau einer NFT-Plattform für das Komodo-Ökosystem und plant die Einführung eines integrierten NFT-Marktplatzes auf AtomicDEX.

Anbinden von weiteren Assets an das eigene Wallet bei AtomicDEX.
Anbinden von weiteren Assets an das eigene Wallet bei AtomicDEX.

Monero Atomic Swap – Einfacher Handel zwischen Mondero und Bitcoin

Neben AtomicDEX von Komodo gibt es weitere Anbieter und Implementierungen von Atomic Swaps. Ein weiteres Beispiel ist die Kryptowährung Monero. Auch hier lassen Atomic Swaps nutzen. Mit der neuen Technologie soll es in der Blockchain zunächst möglich sein, einfacher Bitcoins mit Monero zu handeln und umgekehrt. Monero gehört zu den 30 wichtigsten Kryptowährungen und ist auf nicht nachverfolgbare Transaktionen spezialisiert. Für Bitcoin-Nutzer ist über diesen Weg die Möglichkeit gegeben,  dass Verlinkungen entfernt werden können. Smart

Auch Bitcoin Litghtning Network unterstützt Atomic Swaps

Das Bitcoin Ligthning Network unterstützt ebenfalls Atomic Swaps. Dadurch lassen sich auch Bitcoins über das schnelle und flexible Netzwerk mit Atomic Swaps mit anderen Währungen tauschen. Auch hier ist es wichtig, dass der Austausch nur dann erfolgreich ablaufen kann, wenn beide Kryptowährungen die gleiche Hash-Technologie nutzen, zum Beispiel SHA-256.

Fazit

Atomic Swaps stellen eine wichtige Technologie dar, um die Interoperabilität zwischen Blockchains zu verbessern. Dazu kommt der sichere Austausch von Tokens zwischen verschiedenen Plattformen. Atomic Swaps sind zwar generell kompliziert, es gibt aber immer mehr Anbieter, die über Wallets und dezentrale Börsen anbieten, mit denen auch Atomic Swaps genutzt werden können. Es lohnt sich für Anwender sich mit der Technologie der Atomic Swaps auseinanderzusetzen, Wer häufiger Tokens tauscht, erhält mit den Atomic Swaps mehr Sicherheit, schnellere Übertragung und spart gleichzeitig auch Gebühren ein.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!