WAX veröffentlicht Blockchain-Mainnet für den E-Commerce

Die Worldwide Asset eXchange (WAX) hat das erste Blockchain-Protokoll für den digitalen Handel entwickelt. Nunmehr feiert das Unternehmen die Veröffentlichung seiner Mainnet- und Protokoll-Token. Die neuen WAX Protocol Token dienen zum Staken, Abstimmen und Verdienen von Belohnungen.

WAX Logo @Wax.io
WAX Logo @Wax.io

Neues Blockchain-Mainnet von WAX

Die Wordwide Asset eXchange (WAX) hat laut eines Berichts vom 17. Juli 2019 ein neues Blockchain-Protokoll eingeführt. Dieses Blockchain-Protokoll ist an die Anforderungen des digitalen Handels spezifiziert und führt nun ein Mainnet- und Protokoll-Token ein. Folglich verliert das bestehende ERC-20-WAX-Token seine Gültigkeit. Allerdings können Besitzer des alten Tokens bis zum 30. August 2019 einen Tausch gegen entsprechende WAX-Protokoll-Token vornehmen. Dabei dient das neue Token zum Staken im Netzwerk, Erhalten von Belohnungen und Teilnehmen an Abstimmungen im Netzwerk. 

Das sogenannte Genesis Block Member (GBM) Programm soll laut Angaben des Unternehmens eine Verdoppelung des Kapitals in den ersten drei Jahren ermöglichen. Dabei ist das GBM Programm lediglich einer der Vorteile, den das Unternehmen mit den neuen Token ermöglicht. Dementsprechend können Eigentümer von WAX Token noch mehr Token verdienen, wenn sich an der nachhaltigen Entwicklung der Plattform beteiligen. Außerdem gibt es sogenannte WAX Guilds, die eine besondere Belohnung erhalten. Zu Beginn produzieren 21 Gilden neue Blöcke auf der WAX Blockchain. Im weiteren Verlauf kommen weitere 36 Gilden hinzu, welche die Bezeichnung Standby Guilds erhalten. Die WAX Guilds und die Standby Guild sollen sich die generierten Belohnungen in Zukunft teilen. 

Services als Grundlage für den E-Commerce 

Eine besondere Relevanz nehmen die dApps auf der WAX Blockchain ein. Folglich haben die Entwickler eine Möglichkeit zur einfachen Duplikation bestehender EOS dApps geschaffen. Mit nur wenigen Klicks können die Entwickler die dApps auf die neue Blockchain übertragen und somit Zugriff auf die Community erhalten. Außerdem sorgt der Mainnet-Launch für die Einführung des Service Layer. Hierbei handelt es sich um eine vollständige Suite von Blockchain-basierten Supporttools und -diensten. Dementsprechend stehen den Teilnehmern des Netzwerks die nachfolgenden Mikrodienste zur Verfügung: 

  • Der Creator dient zur Entwicklung von Non-Fungible Tokens
  • Der Account ist ein Blockchain Wallet mit mehr Funktionen als ein klassisches Wallet
  • Mit All Access erhalten die Benutzer die Möglichkeit zum Single Sign-On
  • Der Service ExpressTrade ermöglicht die Benutzung eines kostenlosen Peer-to-Peer-Handelssystems
  • Der Marketplace dient zum Anbieten von dApps und Services und ist mittels API benutzbar 
  • Der Explorer fungiert als Block-Explorer und ermöglicht eine dreidimensionale Darstellung jedes gehandelten Items
  • Der Random Number Generator native Blockchain Service spricht vor allem dApp-Entwickler an und hilft bei der Entwicklung neuer Applikationen 
  • Schlussendlich dient die Seller Central als zentrale Anlaufstelle für Verkäufer, die durch den Verkauf eines Spiels im Netzwerk Provisionen erhalten

Laut William Quigley, dem CEO des Startups, gibt es einen regelrechten Hype um die Blockchain-Technologie (Was ist Blockchain?). Nichtsdestotrotz gibt es keine Applikation, die alle relevanten Punkte in einer Lösung vereint. Folglich soll sich dieses Problem nun durch die Blockchain-Technologie von WAX ändern. Mithilfe eines Toolkits, welches die Anforderungen der Nutzer erfüllt, sollen Nutzer und Entwickler eine vollumfängliche Plattform erhalten. Voraussetzung für die Benutzung des Services ist das neue Token. Dementsprechend müssen Besitzer alter ERC-20-Tokens dringend einen Token-Swap durchführen.