Solana Prognose – Wie entwickelt sich der SOL Coin bis 2027?

Mithilfe einer Regressionsanalyse versuchen wir Kryptowährungspreise fundiert vorherzusagen. Das statistische Analyseverfahren besitzt das Ziel, eine abhängige Variable („Regressand“), hier der Preis einer Kryptowährung, zu erklären. Dazu benötigt man eine oder mehrere unabhängige Variablen („Regressor“). Wer alle Regressoren für die Entwicklung eines Krypto-Preises kennt, hat quasi die Weltformel gefunden und kann Preise perfekt vorhersagen. Dies ist natürlich nicht möglich. Allerdings versucht man möglichst viele Regressoren zu finden, um einen Regressand bestmöglich erklären zu können. Unsere Versuch einer seriöseren Vorhersage findest du im Graph oberhalb dieser Beschreibung.

Tipp:

Möchtest du den Regressionschart ausblenden, klicke einfach auf den orangenen Punkt in der Legende.

Veränderung
(24 Stunden)
+0,0%
Veränderung
(30 Tage)
+0,0%
Veränderung
(1 Jahr)
+0,0%
Veränderung
(obiger Chart-Zeitraum)
+0,0%

Investitionsrechner


Startbetrag
Aktueller Kurs
Anzahl an Token
Kurs bei Verkauf

Zuwachs von
Jetzt handeln
Haftungsausschluss: Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt!

Das geschah bei Solana in 2022

Solana (SOL) gehörte zu den absoluten Senkrechtstartern im Jahr 2021. Bereits seit einiger Zeit galt Solana als einer der wenigen, ernsthaften Konkurrenten von Ethereum. Das erkannten auch viele Anleger und katapultierten den SOL Coin innerhalb eines Jahres von knapp über 1 US-Dollar auf in der Spitze über 250 US-Dollar.

Viele Experten halten Solana auch langfristig für innovativ und performant genug, um Ethereum Marktanteile abzuknöpfen. Die technischen Besonderheiten sind zweifellos bewundernswert, doch wie schätzen Experten den zukünftigen Kursverlauf ein?

Wir haben uns die Prognosen führender Analysten angeschaut und vergleichen die Erkenntnisse in diesem Artikel. Wir prüfen, welche Preise die Experten bis ins Jahr 2027 vorhersagen und auf welche Erkenntnisse sie ihre Prognosen stützen.

Solana Prognose Logo

Die wichtigsten Solana News aus 2022

Das bewegte den SOL Kurs in 2022

Das Jahr 2022 fing gut für Solana an, der Bärenmarkt schien zum Halten zu kommen und man stabilisierte sich auf 140 US-Dollar. Jedoch ist der Winter nicht vorbei und man musste einen Kursverfall bis zur 30 US-Dollar Grenze feststellen.

Hier hält sich Solana von Juni 2022 bis November 2022. Der Skandal um Sam Bank Friedman und FTX sorgt dafür, dass Solana dann im November 2022 einen weiteren Kursverlust von 40 % zu verbuchen hatte.

Denn SBF ist einer der Early Investoren von Solana und so muss man davon ausgehen, dass jegliche Token in den Markt gespült werden. Dies lies Investoren aufhorchen und somit weist der Token aktuell einen Kurs von 15 bis 16 US-Dollar auf.

Wenn man also an das Projekt Solana glaubt, besteht aktuell die Möglichkeit beim Solana kaufen einen guten Einstieg zu finden.

Wie die Prognosen aussehen, finden wir im Verlauf des Artikels heraus.

Solana FTX Drop

Solana Prognose: So könnte sich SOL 2023 entwickeln

Traditionell schafft es der Kurs von Solana häufig nicht, aus positiven Schlagzeilen einen Kursanstieg zu ziehen. Auch 2022 hat sich daran wenig geändert und der Kurs fiel von knapp 150 US-Dollar auf etwas unter 15 US-Dollar herab.

Viele Prognosen führender Experten sagten ein erfolgreiches Jahr 2023 voraus. Doch bis ins vierte Quartal 2022 schaffte es der SOL-Kurs nicht annähernd, die hohen Erwartungen zu erfüllen.

Im Folgenden haben wir die Kursvorhersagen für das Jahr 2023 zusammengefasst:

Solana Prognosen 2023
WalletInvestor 16,25 US-Dollar
DigitalCoinPrice 35,49 US-Dollar
Longforecast.com 21,24 US-Dollar
CoinPriceForecast 30,39 US-Dollar

Solana Prognose 2024 und 2025: Das erwarten die Experten

Eine Prognose ist sicherlich keine Garantie für die Zukunft, dennoch sollte man sich mit den Meinungen der Experten auseinandersetzen.

Denn es gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um die weitere Entwicklung eines Assets zu prognostizieren.

Werfen wir einen Blick auf die Prognose mehrere Experten, dann zeigt der Konsens, dass Solana langfristig an Wert gewinnt.

Allerdings gibt es auch Experten, die sich kritisch äußern. So erwartet der KI-basierte Dienst Walletinvestor.com, dass der Kurs bis Ende des Jahres 2024 bei 1,826 US-Dollar notiert, und somit fast den Untergang von Solana prognostiziert.

Aktuell notiert die Coin bei 16,65 US-Dollar. Dementsprechend lässt diese Prognose vermuten, dass sich Solana nicht von der FTX Pleite erholen wird.

Allerdings handelt es sich bei der Einschätzung von Walletinvestor um eine technische Analyse.

Dementsprechend finden Qualitätsfaktoren wie die Entwicklungen, Kooperationen und das Potenzial keinerlei Anwendung.

Deshalb kommen andere Vorhersage-Websites auf eine völlig gegenteilige Einschätzung zum SOL Kurs. Im Detail sieht, das wie folgt aus:

Longforecast.com

Die auf lange Sicht häufig eher skeptischen Experten von Longforecast.com halten dieses Mal Solana langfristig für erfolgreich, kurzfristig sieht die Prognose eher düster aus.

Im Jahr 2024 sehen die Analysten einen SOL-Preis von über 14,88 US-Dollar für realistisch. Nachfolgend gehen die Experten allerdings von einem kontinuierlichen Preisanstieg aus, der den Solana-Kurs im Jahr 2025 schließlich auf knapp über 36,64US-Dollar führt.

CoinPriceForecast

Die Prognose von CoinPriceForecast hält Solana auf lange Sicht für ein lohnenswertes Investment. Bereits in diesem Jahr wird ein Kurs von knapp 30,39 US-Dollar vorhergesagt.

Im kommenden Jahr geht CoinPriceForecast von einem Seitwärtstrend des Kurses aus. Bis ins Jahr 2025 wird ein Preis von 39,51 US-Dollar vorhergesagt.

TradingBeasts

Gehen wir nach der Einschätzung von TradingBeasts, dann können Anleger in 2023 keine signifikanten Veränderungen erwarten. Die Solana Prognose ist eher verhalten.

Der Höchstkurs für 2023 liegt bei 19,48 US-Dollar. In den Folgejahren gehen die Experten allerdings von einem leichten Kursanstieg aus. Bereits 2024 erwarten die Experten einen Kurs von weit über 26,31 US-Dollar.

Im Jahr 2025 prognostizieren sie einen Kurs knapp über 32,67 US-Dollar, womit SOL ein spannendes Anlageobjekt für langfristige Anleger darstellen dürfte.

Digitalcoinprice.com

Die Solana Prognose für 2024 bis 2026 ist insgesamt eher positiv. Im Jahr 2024 wird ein Kurs von 40,50 US-Dollar prognostiziert, welcher im Jahr 2025 und 2026 weiter steigt.

2025 erreicht SOL schließlich ein Kursniveau von über 59,14 US-Dollar. Im letzten Jahr der Solana Prognose von Digitalcoinprice.com steigt der Preis schließlich auf 74,01 US-Dollar.

Eine langfristige Prognose zu Solana kann keines guten Gewissens ausgesprochen werden, dies gilt auch für alle anderen Kryptowährungen.

Der vergangene Bärenmarkt hat gezeigt, dass die Fluktuation von Kryptowährungen während einer Krise sehr stark ist. Zudem beeinflussen Wirtschaftskrise und Kriege die Investmentbereitschaft von Anlegern.

Solana ist ein sehr spannendes und beliebtes Projekt, welches sich aktuell zum ersten Mal in einem Bärenmarkt befindet. Das zunehmende Interesse von neuen Partnern kann Solana langfristig helfen, sich von der Klaue des Bären zu lösen.

Der entscheidende Punkt wird sein, ob Solana wieder einen Hochsommer erlebt, hierfür bräuchte Solana eventuell einen neuen NFT-Hype, denn Solana NFTs waren zuletzt der Hoffnungsbringer für SOL und den NFT Markt selbst.

Sollte dies erreicht werden, steht einem möglichen Solana Kurs von weit über 100 US-Dollar 2030 nichts im Wege.

Warum lohnt sich eine Solana Prognose?

Bevor wir uns auf die Vorhersagen der Analysten stürzen, wollen wir kurz ein paar Worte über Solana verlieren. Gene weisen wir an dieser Stelle auf unseren ausführlichen Artikel „Was ist Solana?“ hin. Dort gibt es detaillierte Erklärungen zu dem Krypto-Projekt.

Nur so viel vorweg: Solana ist eine klassische Blockchain-Plattform.

Die grundlegende Funktionsweise gleicht der von Ethereum (ETH) oder Cardano (ADA). Doch Solana hat es vermutlich als erstes und einziges Krypto-Projekt geschafft, das sogenannte „Blockchain-Trilemma“ zu lösen.

Das bedeutet, dass Solana sowohl sicher als auch skalierbar und dezentral ist. Doch wie haben die Entwickler das geschafft?

Technisch basiert Solana auf einem Proof of History (PoH). Dieser Algorithmus stellt den Konsens mittels eines wechselnden Leaders her, welcher die Blöcke an die Blockchain hängt und mithilfe kryptografischer Zeitstempel stets die korrekte zeitliche Abfolge einhält.

Das ist insofern entscheidend, als Solana bis zu 60.000 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann. Gleichzeitig sind Transaktionen im Ökosystem von Solana unglaublich günstig. Daher ist das Blockchain-Projekt prädestiniert für Smart Contracts, dezentrale Finanzdienstleistungen (DeFi) oder dezentrale Anwendungen (dApps).

Daher ist es nicht verwunderlich, dass Solana heute eine der ersten Alternativen für Blockchain-Entwickler ist.

Wie erwähnt, erkannten das auch viele Anleger und ließen den SOL Coin in die Höhe schießen. Das, gepaart mit der innovativen Technologie von Solana, ist für uns Grund genug, das Projekt und einen möglichen Kursverlauf genauer unter die Lupe zu nehmen.

Kursprognose aus fundamentaler Sicht

Solana blickt seit einiger Zeit auf eine stark wachsende Gemeinschaft aus Entwicklern, die eigene Produkte auf Basis der Blockchain entwickeln. Einige dApps haben bereits eine sehr gute Adoption, wodurch die Produktseite zweifelsohne hervorsticht.

Wichtigstes Kriterium für ein jedes Blockchain-Projekt ist nun mal, dass die Blockchain von Entwicklern und Community genutzt wird. Obwohl die Funktionsweise Solanas der anderer Smart-Contract-Plattformen gleicht, weist das Projekt aufgrund seines innovativen Konsensalgorithmus einen großen Vorteil auf.

In dem umkämpften Markt dezentraler Blockchain-Plattformen konnte sich Solana zuletzt von der Konkurrenz absetzen und zu Ethereum (ETH) aufschließen. Vor allem im Zuge des NFT-Hypes konnte die Blockchain-Plattform profitieren.

Der Wettbewerb ist nach wie vor entsprechend groß und Ethereum gilt aktuell noch als uneinholbar. Und das, obwohl Ethereum deutlich schlechter skaliert als vergleichbare Projekte.

Aktuell arbeitet das Team rund um Gründer Vitalik Buterin allerdings daran, durch neue Innovationen und Second Layer Solutions die Probleme Ethereums auszumerzen.

Für Solana könnte das auf lange Sicht bedeuten, dass Ethereum seine Vormachtstellung weiter ausbauen könnte. Die direkte Konkurrenz ist Anfang der 2020er-Jahre allerdings nicht weiter fortgeschritten als Solana.

Vielmehr dürfte sich Solana selbst durch den innovativen Konsens und dem hohen Maß an Dezentralität, Sicherheit und Skalierbarkeit zur Nummer zwei hinter Ethereum gemausert haben.

Markteintrittsbarrieren und das Marktpotenzial sind ebenfalls wichtige Punkte, die bei einer Solana Prognose beachtet werden sollte. Die vielen Blockchain-Plattformen zeigen, dass die Markteintrittsbarrieren in dem jungen Markt der Blockchain-Technologie relativ gering sind.

In aller Regelmäßigkeit drängen neue Projekte auf den Plan, die mittels innovativer Ansätze Investoren und Entwickler von sich überzeugen wollen. Solana hat hier durch seinen technischen Fortschritt allerdings bereits einiges an Boden gut gemacht.

Das Marktpotenzial der Blockchain-Plattformen ist hinlänglich bekannt. Auf lange Sicht dürften sich wenige, technisch überzeugende Projekte durchsetzen und die Basis vieler Blockchain-Anwendungen bilden. Nach aktuellem Stand hat Solana gute Karten, zu diesen Projekten zu gehören.

Kursprognose aus technischer Sicht

Wie so häufig stellt sich nach einem rasanten Aufstieg einer Kryptowährung die Frage, ob sich eine Investition überhaupt noch lohnt. Auch Solana verzeichnete im Sommer 2021 einen solchen Anstieg und stieg innerhalb kürzester Zeit von etwa 30 auf über 250 US-Dollar in wenigen Wochen.

Viele Investoren ziehen zu diesem Zweck technische Indikatoren heran, um zu prüfen, ob es sich nur um einen kurzfristigen Hype oder doch um ein nachhaltiges Investment handelt.

Fakt ist, dass Solana mehr als nur ein kurzfristiger Hype ist, wie man ihn von vielen, sogenannter Memecoins kennt. Diese verzeichnen in der Regel einen enormen Anstieg und fallen innerhalb kürzester Zeit etwa im selben Maße.

Seit über einem Jahr zeichnet sich ein Abwärtstrend ab, der durch den aktuellen Bärenmarkt zu erklären ist. Der Solana Kurs stabilisiert sich langsam und News, wie die Partnerschaft mit Helium lassen Investoren auf eine rosige Zukunft hoffen.

Solana ist ein noch sehr junges Projekt und erst seit April 2020 an Börsen gelistet. Viele technische Indikatoren und eine historische Betrachtung sind demnach noch nicht aussagekräftig. Wir werden diese Solana Prognose fortlaufend aktualisieren, um jederzeit auf spannende, technische Indikatoren hinzuweisen.

Solana Kurs 2023

Solana Prognose im Verhältnis zum Gesamtmarkt

Solana ist als übergreifende Krypto-Plattform in bester Gesellschaft von anderen namhaften Projekten. Dazu gehören unter anderem die Urgesteine Ethereum oder Cardano, aber auch aufstrebende Projekte, wie Algorand oder Avalanche.

Solana hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, sich in diesem umkämpften Marktumfeld durchzusetzen und Marktanteile zu sichern.

Doch selbst die Marktkapitalisierung der 3 größten Ethereum-Konkurrenten zusammen reicht nicht an die Marktkapitalisierung der größten Krypto-Plattform heran. Doch wie verlief eigentlich die Entwicklung der ewigen Nummer eins in diesem Bereich?

Ethereum verzeichnete ein ähnlich starkes Wachstum in seiner Anfangszeit, wie Solana im Jahr 2021. Der Unterschied daran ist jedoch, dass Ethereum damals noch praktisch konkurrenzlos war.

Die Situation unter den größten Plattformen ist also trotz des rasanten Anstiegs des SOL Coins noch klar geregelt. Im Verhältnis zum Gesamtmarkt zeigt sich, dass vor allem die nach Marktkapitalisierung größten Krypto-Projekte stets starker Volatilität ausgesetzt sind.

Solana verzeichnet zum Zeitpunkt des Schreibens etwa 0,8 % der gesamten Marktkapitalisierung für sich. Vor allem kurzfristig für das Jahr 2023 dürfte die harte Geldpolitik der Zentralbanken Solana nicht in die Karten spielen.

Wann ist ein guter Zeitpunkt zum Solana kaufen?

Viele Anleger stellen sich vor einer Investition die Frage, ob der jeweilige Zeitpunkt wirklich der Richtige ist. Dabei ist dies in der Regel eine reine Glaubensfrage. Vor allem für langfristig denkende Investoren ist der Zeitpunkt weniger relevant als für Anleger, die auf einen kurzfristigen Kurssprung hoffen.

Plant man beispielsweise über einen längeren Zeitraum – beispielsweise per Sparplan – in eine Kryptowährung zu investieren, kommen die Vorzüge des Cost-Average-Effekts zum Tragen.

Dieser besagt, dass sich durch eine regelmäßige Investition in ein Asset häufig ein besserer Durchschnittspreis erzielen lässt als beim Versuch, den Markt zu timen.

Dieser Grundsatz gilt natürlich auch für Solana und den SOL Coin. Anleger, die fest von einer Wertsteigerung in vielen Jahren ausgehen, machen sich derzeit wenig Gedanken über den richtigen Zeitpunkt.

Wer dagegen einen kürzeren Zeitraum im Fokus hat, sollte sich eine der wichtigsten Fragen beim Handel mit Aktien, ETFs, Kryptowährungen und Co stellen: warum verkauft mein Gegenüber und was weiß er, was ich womöglich nicht weiß? Dahinter steckt das simple Prinzip des Börsenhandels.

Käufer und Verkäufer treffen aufeinander und eine Partei sieht immer einen Grund zu kaufen und eine andere zu verkaufen.

Überlege Dir also vor dem Kauf des SOL Coins, welche Gründe die Verkäufer aktuell zum Verkaufen haben. Könnten es nur marginale Gründe sein oder ist tatsächlich etwas im Argen, was den Preis auf lange Sicht drücken könnte?

Ansonsten gibt es natürlich nicht den „perfekten“ Zeitpunkt zum Kauf, oder ist es in der Regel pures Glück, wirklich am absoluten Tiefpunkt eines Dips zu kaufen. Ansonsten sind Bärenmärkte aber immer ein guter Zeitpunkt für eine Investition.

Zumindest wenn Du absolut davon überzeugt bist, dass Solana in Zukunft im Wert steigen wird. Auch hier gilt der bekannte Börsenspruch: „Buy when there is blood in the streets“.

Welche Faktoren beeinflussen die SOL Prognose?

So vielfältig wie die zuvor betrachteten Analysen der Experten auch sind, so vielfältig sind auch die generellen Faktoren, die eine Solana Prognose beeinflussen.

Vergleicht man die Vorhersagen beispielsweise mit Prognosen bekannter Experten auf Twitter, fällt auf, dass praktisch jeder eine andere Entwicklung Solanas prognostiziert.

Das liegt daran, weil jeder die zugrundeliegenden Faktoren anders bewertet. Solanas weiterer Erfolg steht im direkten Zusammenhang mit den jeweiligen Marktanteilen, die sich gegenüber der Konkurrenz vereinnahmen lassen.

Der wichtigste Faktor ist nämlich, wie gut sich Solana auf lange Sicht gegen Ethereum, Cardano, Avalanche und Co durchsetzen kann.

Der Markt wird keinen Bedarf nach den vielen Blockchain-Plattformen haben, die sich derzeit dort tummeln. Vielmehr dürften sich zukünftig die zwei bis drei stärksten Projekte durchsetzen. Dieser Umstand fließt auch in die Solana Prognosen der Experten ein.

Die Vorhersagen, welche einen stagnierenden Verlauf vorhersagen, halten Solana offenbar für nicht fähig genug, sich durchzusetzen. Doch auch externe Faktoren, wie Regierungen, Behörden oder auch das Verhalten der Anleger selbst sind entscheidende Punkte.

Ein Verbot von Kryptowährungen oder zu starke Regulierungen könnten sich negativ auf den Kurs des SOL Coins auswirken. Im Falle neuer Technologien könnten Anleger aber auch schlicht das Interesse verlieren und sich auf einen völlig neuen Teil der Blockchain-Technologie stürzen.

Das sind nur ein paar Faktoren, doch je nachdem wie sich diese Faktoren entwickeln, könnten sie den Kurs mal mehr mal weniger stark positiv wie negativ beeinflussen.

Welche Alternativen Coins zu Solana?

Wenn es eines zuhauf gibt, dann Alternativen zu Solana. Die Blockchain-Technologie ist noch sehr jung und aktuell befinden wir uns in einer Art Findungsphase. Viele Projekte mit ähnlichen Anwendungszwecken drängen auf den Markt und wollen Entwickler und Anleger von sich überzeugen.

Im Verlauf dieser Solana Prognose wurden bereits einige Alternativen genannt. Die bekanntesten sind sicherlich Cardano, Ethereum, Avalanche, Polkadot und Algorand.

Jedes dieser Projekte hat auf seine Weise Vor- und Nachteile oder weiß durch eine innovative Technologie zu überzeugen. Letztlich ist es aus Anlegersicht eine reine Glaubensfrage, welches Projekt sich auch langfristig durchsetzen kann.

Solana Prognose Alternativen

Fazit Solana Prognose: Solanas mit rosiger Zukunft – wenn bestimmte Faktoren passen

Solana war im Jahr 2022 wahrscheinlich der Coin mit dem größten Hype und der Coin mit dem größten Fall.

Innerhalb weniger Wochen legte der SOL Coin ein unglaubliches Wachstum an den Tag und vervielfachte sich im Wert und wenige Monate später ist es fast um Solana getan.

Heute wird Solana vor allem im Bereich von dezentralen Anwendungen, NFTs oder einfach für den schnellen und günstigen Transaktionsverkehr genutzt.

In unserer Solana Prognose haben wir zusammengefasst, wie sich der SOL Coin bis ins Jahr 2030 entwickeln könnte.

Dabei hat sich gezeigt, dass die Meinungen stark auseinandergehen. Allesamt gehen von einem Wachstum aus, wenngleich bei der prognostizierten Wertentwicklung kein Konsens herrscht.

Einige sagen ein leichtes Wachstum bis ins Jahr 2027 voraus, andere erwarten sogar, dass der SOL Coin bis in den dreistelligen US-Dollar-Bereich zurückkommen kann. Demnach wäre es für langfristig denkende Investoren eine Überlegung wert, den SOL Coin zu kaufen.

Aktuell kannst Du etwa Zertifikate auf den zukünftigen Kursverlauf von Solana bei einem Krypto-Broker erwerben.

Alternativ kannst Du selbstverständlich auch direkt in Solana investieren, indem Du physische Solana bei einer Krypto-Börse kaufst.

Fest steht, dass Solana sich auch auf lange Sicht gegen die Konkurrenz behaupten muss. Zudem gilt das Projekt noch als anfällig für Netzwerkprobleme und die Entwickler müssen noch eine Menge Arbeit in das Projekt investieren.

Sollte es ihnen gelingen und sich Solana gegen Ethereum, Cardano und Co behaupten können, dann dürften die bullischen Prognosen Wirklichkeit werden.

Häufig gestellte Fragen zum Solana kaufen

Ja, gemäß der in unserer Solana Prognose betrachteten Expertenmeinungen wird der SOL Coin in Zukunft weiter steigen. Dafür bedarf es aber Lockerungen der Zentralbanken und die Wiederkehr eines Bullenmarktes.
Da Solana eine Proof of Stake Blockchain ist, kann der SOL Coin gestakt werden. Das staken von Solana kann bei einem Bärenmarkt helfen, diesem entgegenzuwirken.

Glauben Sie an die Zukunft von SOL?

Autor
Autor

Jens Kerkmann interessierte sich bereits während seines Studiums im Bereich Wirtschaftsinformatik für die Themen Kryptowährungen und Blockchain-Technologie. Bis heute begleitet ihn die Materie in seinem Alltag und Berufsleben und er ist als Autor für Ratgeberartikel und Nachrichten aus dem Blockchain- und Digitalisierungsumfeld tätig.

Kommentare
  1. Eine gute alternative zu Sol ist auch das Projekt safecoin. es basiert auf einer eigenen modifizierten SOL Blockchain und hat die Problem von Sol bereits bereinigen können. dazu ist es die energieeffizienteste Blockchain der Welt und ein rein Community getriebenes Projekt.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!

Solana Tokenökonomie

Live Ticker Solana (SOL)
Lädt... SOL/EUR

Investitionsrechner


Startbetrag
Aktueller Kurs
Anzahl an Token
Kurs bei Verkauf

Zuwachs von
Jetzt handeln
Haftungsausschluss: Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt!
Solana Tokenökonomie
Name
Solana
Ticker
SOL
Aktueller Kurs
Markt­kapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf
Solana handeln
Haftungsausschluss: Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt!