Ubisoft verstärkt Engagement bei Blockchain Gaming

Ubisoft

Es gibt aufregende Entwicklungen im Gaming-Bereich. Ubisoft hat gerade bekannt gegeben, dass das Unternehmen sein Engagement im Bereich von Blockchain Gaming und Play-to-Earn ausbauen will.

Ubisoft setzt auf Blockchain Gaming

Bereits im Oktober hatte sich Ubisoft, einer der weltweit größten Spieleentwickler mit einem Jahresumsatz von rund 1,6 Milliarden US-Dollar, in einer Finanzierungsrunde an Animoca Brands beteiligt.

Damals waren rund 65 Millionen US-Dollar zusammengekommen und der Gesamtwert des Spielesoftwareunternehmens Animoca aus Hongkong stieg damit weiter steil an. Auch Justin Sun, der Gründer von Tron, war an dieser Finanzierungsrunde beteiligt.

Mit dem neuen Geldsegen gehört Animoca mit einem Gesamtwert von rund 2, 2 Milliarden US-Dollar zu einem der mächtigsten Unternehmen im Blockchain Gaming. Es geht Ubisoft und Animoca um die Akquisition neuer Spielestudios und das übergeordnete Ziel, allen Nutzern digitale Eigentumsrechte anzubieten.

Ubisoft wurde 1986 im Pariser Stadtteil Montreuil gegründet und bereits im Jahr 2020 mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Durch Assassin’s Creed, Prince of Persia und Rayman sowie die Titel der Tom Clancy Reihe ist das Unternehmen bestens vertraut mit der Gaming-Szene.

Mit Axie Infinity, Xaya und Splinterlands hat Ubisoft bereits den Fuß in der Tür beim immer beliebter werdenden Bereich von Blockchain Games. Dieser wird auch als Crypto Gaming oder Play-to-Earn bezeichnet.

NFT im Gaming immer beliebter

Axie Infinity hatte erst vor ein paar Tagen ein öffentliches Testnet bereitgestellt, in dem Transaktionen für die Sidechains von Binance and anderen validiert werden können. Die blockchainbasierten Spiele-Plattformen wollen vor allem eins: NFT einführen.

Über die Sidechains können Aktionen auf einer zweiten, verbundenen Blockchain ausgelagert werden. So hilft beispielsweise Axie Infinity dabei, die Auswirkungen der Überlastungen des Ethereum Netzwerkes zu reduzieren. Gleichzeitig beschleunigt das aber das Spielerlebnis.

Sie möchten in Ethereum investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ethereum Münze
Zur Ethereum-Kaufanleitung

Was ist Axie Infinity?

Ein auf Ethereum basierendes, digitales Spiel um Haustiere, mit Prägungen von Pokémon und Tamagotchi. Ubisoft agiert als Validator für Ronin, die Ethereum-Sidechain des Spiels.

Ubisoft setzt auf NFT in Blockchain Games

Non-Fungible Token sind einer der aufregendsten Technologien und könnten das Gaming nachhaltig verändern. Als Play-to-Earn kam bereits Chimeras Entertainment Metaverse auf den Markt.

Das Spiel für Mobilgeräte hat schon Funktionen für DeFi sowie die NFT integriert und beginnt damit, dass Benutzer das Spiel starten und für ihre Aktivitäten Belohnung in Form von NFT erhalten.

In der offenen Welt der Monetarisierung will Chimeras dann neue Territorien freischalten, für die Spieler dann den Token CHIM bezahlen müssen.

Was ist ein Blockchain Game?

In einem Blockchain Game ist jedes digitale Asset einzigartig. Der Non Fungible Token ist eine einzigartige Dateneinheit, die für diese Assets in der Blockchain gespeichert wird. Unternehmen verdienen mit Blockchain Gaming über den Verkauf von NFT oder Kryptowährungen viel Geld.

Durch leistungsbasierte Fortschritte im Spiel, erhält der Benutzer Belohnungen, die er dann in echtes Geld umwandeln kann. Da der NFT auf der Blockchain gespeichert ist, kann der Eigentümer sein Recht darauf jederzeit beanspruchen oder an eine beliebige Person verkaufen.

Anders als bei NFT-Kunst, wo der Käufer lediglich eine digitale Reproduktion des Originals erhält. Blockchain Games geben den Spielern die vollständige Kontrolle über ihre digitalen Assets.

Der Gaming-Bereich gehört zu den profitabelsten Branchen bei den Blockchain-Anwendungen. Es entwickelt sich zunehmend zum Rückgrat des NFT-Handels.

Was ist Play-to-Earn?

Spieler werden für das Spielen von Blockchain Games und ihre Teilnahme am Ökosystem belohnt. Sie können spielbezogene Waren (Assets) kaufen und verkaufen. Anders als beim Play-to-Play-Gaming behält der Spieler die vollständige Kontrolle über seine digitalen Assets.

Laut Reuters hat der globale NFT-Markt im ersten Halbjahr 2021 einen Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar, gegenüber 13,7 Millionen US-Dollar im ersten und zweiten Quartal 2020. Es wird geschätzt, dass täglich über 880.000 Wallets an den mit Smart Contracts gesteuerten Blockchain Games der Branche teilnehmen.

Kein Wunder, dass einer der wichtigsten Expansionsbereiche von Animoca die Play-to-Earn-Games sind. Außerdem investiert der Spieleanbieter in die entsprechenden Communities, die als Trainingseinheiten anderen Spielern weiterhelfen. Und zwar nicht nur mit dem Spiel selbst, sondern vor allem mit der Möglichkeit, ein passives Einkommen aus den digitalen Assets im Spiel zu generieren.

2018 haben wir eine Strategie entwickelt, die auf unserer Einschätzung basiert, dass digitale Eigentumsrechte in Zukunft die Industrien durch die Ausweitung der finanziellen Inklusion revolutionieren würden und dass diese bedeutende Veränderung mit der Einführung von NFT in Spielen beginnen würde.

Yat Siu

Mitbegründer von Animoca.

Quelle: Zipmex.com

Autor
Autorin

Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung im Bereich der Industrie 4.0, Digitalisierung und Blockchain bieten ihr den perfekten Background, um über Anwendungsfälle der Distributed-Ledger-Technologie in der globalen Industrie und Wirtschaft zu berichten.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!