Top 3 Gewinner und Verlierer in KW 45

rot grün geteilter Hintergrund, Treppchen, Pfeile rot und grün, Orden 1 bis 3 Platzierung

Das Wichtigste in Kürze

  • Trust Wallet steigt um mehr als 70 %
  • Causa FTX lässt nativen Token FTT über 90 % seines Wertes verlieren
  • Cronos lässt ebenso Federn – FUD verursacht 40 % Preiscrash
Top 3 Gewinner Top 3 Verlierer
#1 Trust Wallet
Aktueller Kurs: 2,02 USD
Kursveränderung: +71,3 %
Marktkapitalisierung: 830.084.556 USD
#1 FTX Token
Aktueller Kurs: 1,70 USD
Kursveränderung: -92,30 %
Marktkapitalisierung: 221.394.305 USD
#2 GMX
Aktueller Kurs: 42,71 USD
Kursveränderung: +11,4 %
Marktkapitalisierung: 348.931.114 USD
#2 Solana
Aktueller Kurs: 14,83 USD
Kursveränderung: -54,80 %
Marktkapitalisierung: 5.401.836.619 USD
#3 PAX Gold
Aktueller Kurs: 1.738,74 USD
Kursveränderung: +4,40 %
Marktkapitalisierung: 523.842.993 USD
#3 Cronos
Aktueller Kurs: 0,07 USD
Kursveränderung: -40,90 %
Marktkapitalisierung: 1.773.065.908 USD
Stand: 14.11.2022

Gewinner der Woche: Trust Wallet

Trust Wallet (TWT) scheint von der letzten Krypto-Chaos-Woche am meisten profitiert zu haben. Der Utility Token der Self-Custody-Wallet Trust Wallet legte mehr als 50 % zu in den letzten 7 Tage.

Der Anstieg begann allerdings erst in der zweiten Wochenhälfte. Durch die Verbindungen zu Binance, zu dessen Ökosystem sowohl die Wallet als auch der Token gehören, scheint dieser Pump möglich zu sein.

Schließlich präsentiert sich Binance aktuell als Heilsbringer für alle gebeutelten Investoren, nachdem der Skandal um Sam Bankman-Fried, FTX und Alameda Research bekannt wurde.

Da Nutzer mit der Trust Wallet selbst Herr über ihre Coins und Token sind, ist es wenig verwunderlich, dass die Nutzer nun scharenweise Möglichkeiten suchen, mehr Sicherheit in ihrem Kryptoportfolio zu haben.

Nach einem Tweet von Binance CEO „CZ“, der eben einen solchen Transfer empfiehlt, schoss der Kurs in die Höhe.

2. Gewinner der Woche – GMX

GMX ist eine dezentrale Börse, die einen Multi-Asset-Liquiditätspool nutzt und sich durch niedrige Swap-Gebühren und preisneutralen Handel auszeichnet.

Sie bietet ihren Nutzern den Handel mit Spot- und unbefristeten Terminkontrakten an.

Grund für den signifikanten Anstieg des GMX-Kurses ist eine Liquiditätsspritze in Form von Avalanche als Trading-Rewards.

Die Avalanche Foundation bietet Incentives im Wert von 4 Millionen Dollar in AVAX-Tokens für die dezentrale Handelsplattform GMX.

Die Mittel stammen aus Avalanche Rush, einem 180-Millionen-Dollar-Liquiditätsförderungsprogramm.

Damit sollen die Liquidität und die Nutzerzahlen für dezentrale Finanzanwendungen (DeFi) auf der Smart-Contract-Plattform erhöht werden.

3. Gewinner der Woche – PAXGold

In Zeiten signifikanter Volatilität gewinnen physische Vermögenswerte mehr an Bedeutung. Eines dieser Assets ist Gold.

Willst Du keine Goldbarren in Deinem Keller verwahren müssen, könnte die digitale Abbildung des Edelmetalls eine Alternative sein – PAX Gold.

Pax Gold (PAXG) ist ein digitaler Vermögenswert. Jeder Token ist durch eine Feinunze (t oz) eines 400 oz London Good Delivery Goldbarrens gedeckt, der in den Tresoren von Brink’s gelagert wird.

Als Besitzer von PAXG gehört Dir das zugrunde liegende physische Gold, das von der Paxos Trust Company verwahrt wird.

Die Krypto-Community scheint diese Option in der vergangenen Woche für sich entdeckt zu haben und lässt den PAXG insgesamt um 4,4 % steigen.

7 Tages Chart PAX Gold (PAXG)
7-Tages-Chart PAX Gold (PAXG), Quelle: TradingView

Verlierer der Woche – FTX Token

FTT, der native Plattformtoken der Krypto-Börse FTX, ist zweifelsohne der Verlierer der Woche.

Knapp 93 % Wertverlust, verursacht durch Veruntreuung der Kundengelder durch die Chefetage von FTX, sprechen für sich.

Die vergangene Woche war täglich von neuen Enthüllungen und dubiosen Machenschaften rund um FTX und dessen CEO, Sam Bankman-Fried, geprägt.

Eine Zusammenfassung der Ereignisse der letzten 7 Tage haben wir in unserem Blockchainwelt Wochenrückblick für Dich erstellt.

2. Verlierer der Woche – Solana

Auch Solana verlor in Laufe der vergangenen Woche signifikant an Wert. Selbstredend hatte die Causa FTX damit zu tun. Schließlich war Alameda Research, ein Unternehmen, gegründet von SBF, schwer in SOL investiert.

Nachdem alles zusammenbrach und die dubiosen Machenschaften hinter Alameda und FTX ans Licht gekommen waren, wollte die SOL-Halter nichts mehr damit zu tun haben und stießen ihre Coins ab.

Der Solana Kurs crashte in der Folge um mehr als 50 % im Vergleich zur Vorwoche. Zum Zeitpunkt des Artikels wechselt SOL für 14,41 US-Dollar pro Coin den Besitzer.

Eine gute Option also, um von niedrigen Kursen zu profitieren und Solana zu kaufen.

3. Verlierer der Woche – Cronos

Eine fehlgeleitete Transaktion von Crypto.com ließ den CRO-Token Cronos am Wochenende ebenfalls tief fallen.

Viele Nutzer gingen davon aus, dass Crypto.com ein ähnliches Schicksal wie FTX ereilt. Der CRO-Kurs erreichte daraufhin einen Tiefstand wie schon seit 22 Monaten nicht mehr.

Ein AMA am Montagvormittag durch Crypto.com CEO Kris Marszalek beruhigte die Krypto-Community ein wenig.

Dennoch ist bei angeblich fehlerhaften Transaktionen immer ein fader Beigeschmack, insbesondere nach einschneidenden Erlebnissen wie denen von FTX.

Autor
Autor & Editor

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es, über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage. Absolutes Lieblingsprojekt: XYO

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!