Shiba Inu löst sich von Elon Musks Einfluss

Screenshot Startseite Shiba Inu Token mit dem entsprechenden Logo

Weder Elon Musk noch Robinhood haben was mit der Kursfahrt von Shiba Inu zu tun, so zumindest der Krypto-Influencer Yuri Molchan.

Shiba Inu zeigt sich stabil trotz Musk Tweet

Der bekannte Autor von U.Today veröffentlichte diesbezüglich ein Statement von David Gokhshtein, Leiter des PAC-Protokolls, in dem dieser sagt, dass die neusten Tweets von Elon Musk dem Shiba Inu Coin nichts anhaben konnten.

Elon Musk wurde gefragt, wie viel Shiba Inu (SHIB) er hält und erwiderte daraufhin: gar keine. Laut eigener Aussage hält der Milliardär derzeit lediglich Bitcoin, Ethereum und Dogecoin.

Shiba Inu Kurs geht weiter aufwärts

Schon seit Anfang Oktober sind Investoren und Coin-Besitzer in großer Aufregung, denn der Kurs von Shiba Inu scheint nur den Weg nach oben zu kennen. Inzwischen ist der Coin auch auf einer ganzen Reihe von Handelsplattformen gelistet und seine Akzeptanz steigt weiter.

Trader finden offenbar immer mehr Gefallen an dem zweiten Spaß-Coin nach Dogecoin und inzwischen belegt die Kryptowährung Platz 13 nach Marktkapitalisierung.

Analysten gehen davon aus, dass eine große Menge Transaktionen und der Transfer großer Mengen Coins zur positiven Kursentwicklung beigetragen hatten.

Santiment spricht von SHIB-Transaktionen im Wert von 100.000 US-Dollar.

Shiba Coin ist Mainstream

Fest steht, dass der Shiba Inu Coin scheinbar einen Angriff auf Dogecoin startet und ihm womöglich auch gefährlich werden könnte. Der Meme-Coin Shiba Inu ist im Mainstream angekommen, das belegt auch die Ankündigung von Coinbase, Shiba Inu bald als Teil seines Trading-Portfolios auf Coinbase Pro aufzunehmen.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Elon Musk hält Bitcoin, Ethereum und Dogecoin

Zurück zu Elon Musk, dessen Aussagen ja bekanntlich über Kursspitzen und Tiefstände von Kryptowährungen entscheiden können.

Schon in den 24 Stunden vor der neuerlichen Aussage lag der Kurs von Shiba Inu 49 % über dem des Vortages. Im Vergleich zum Vormonat stand dieser schon 500 % höher als davor.

Am Tag vor dem Musk Tweet verbrannte Shiba Inu aber auch 900 Millionen Token entsprechend seiner Vorgabe zum Verhindern einer Inflation.

Auch wenn Musk offenbar Dogecoin eher bevorzugt als Shiba Inu, so gelang es dem Coin seinen Kurs zu halten.

Wäre diese Aussage von Musk in Bezug of Dogecoin gewesen, so ist sich U.Today sicher, wäre der Kurs wahrscheinlich augenblicklich abgestürzt.

Aber dem war nicht so und das spricht ihrer Meinung nach für eine stabile Kryptowährung, die weiterhin auf Erfolgskurs ist.

Shiba Inu Coin
Quelle: medium.com

Dogecoin stark von Musk abhängig

Außerdem wird in dem Artikel erwähnt, dass Gokhshtein der Meinung ist, dass die Community von Dogecoin eher auf die Bewertungen von Elon Musk in Twitter angewiesen sind, als bei Shiba Inu.

Im besagten Tweet von Elon Musk ist auch die Rede davon, dass Kryptowährungen keinen echten Sinn haben, da sie keine Güter oder Dienstleistungen für Mitmenschen bereitstellen.

Doch auch davon blieb der Shiba Inu Kurs unbeeindruckt, offenbar teilen nicht viele diese Auffassung des Milliardärs.

Auch wenn es unmittelbar nach dem Tweet eine Kursreaktion nach unten gab, so erholte sich der Kurs der zweitgrößten Meme-Kryptowährung wieder und stieg rund 14 % auf 0,00004 US-Dollar.

Shiba Inu auf Platz 3

Auf Coinbase gehört Shiba Inu zu den mit Abstand am meisten gehandelten Kryptowährungen und übertrifft damit sogar Bitcoin und Tether an Position 1 und 2.

U.Today berichtete ebenfalls am vergangenen Wochenende, dass Robinhood voraussichtlich bald SHIB auflisten will. Jedenfalls hat man in der App eine Umfrage unter den Kunden dazu gestartet und es sieht so aus, als wäre der Weg klar.

Und auch in anderen Ländern steigt die Akzeptanz von Shiba Inu weiter an, so will voraussichtlich ebenfalls die größte türkische Krypto-Plattform, BtcTurk, den Coin aufnehmen, genauso wie die älteste indische Krypto-Börse ZebPay.

Autor
Autorin

Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung im Bereich der Industrie 4.0, Digitalisierung und Blockchain bieten ihr den perfekten Background, um über Anwendungsfälle der Distributed-Ledger-Technologie in der globalen Industrie und Wirtschaft zu berichten.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!