Coinbase Pro Review: Wie gut ist die Profi-Börse wirklich?

Coinbase Pro Logo

Coinbase Pro ist die erweiterte Ausgabe der beliebten Trading-Börse Coinbase. Was unterscheidet sie von der Standardversion und für wen ist die Plattform geeignet? In dieser ausführlichen Bewertung sollen die wichtigsten Eigenschaften und Vor- und Nachteile der Börse ausgearbeitet werden.

Grundlagen von Coinbase Pro

Die Plattform Coinbase Pro hieß bis 2018 GDAX. Die Börse wird von Coinbase betrieben. Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco hat mehr als 20 Millionen Nutzer und gehört zu den größten und bekanntesten Börsen auf der Welt. Seit seiner Eröffnung konnte das Unternehmen einen Umsatz von 150 Milliarden US$ erzielen.

Wie der Name es schon vermuten lässt richtet sich Coinbase Pro vermehrt an professionelle und erfahrene Trader. Die technologische Infrastruktur und Kompetenz unterscheidet sich in den Grundzügen kaum von der einfacheren Version von Coinbase. Nachfolgend sollen die wichtigsten Kriterien der Trading-Börse näher betrachtet werden.

Sicherheit

Grundsätzlich wird hier der gleiche Sicherheitsstandard wie bei Coinbase angewendet. Das Unternehmen speichert 98 % der Kryptowährungen in Offline-Wallets, um diese vor Hacking-Angriffen zu schützen. Diese Wallets sind Multi-Signature geschützt. Das Benutzerkonto ist durch Zwei-Faktor-Authentifizierung gesichert. Außerdem bietet das Unternehmen für US$-Konten eine FDIC-Versicherung. Sollte das Unternehmen untergehen, entschädigt die amerikanische Regierung die betroffenen Anleger für Verluste bis zu 250.000 US$.

Coinbase Pro Unterstützte Assets – Token

Bei der Auswahl an handelbaren Assets unterscheidet sich die Auswahl zwischen Coinbase Pro und der Standard-Lösung kaum voneinander. Die größeren Kryptowährungen werden von beiden unterstützt:

  • Bitcoin (BTC)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Litecoin (LTC)
  • Ethereum (ETH)
  • Ethereum Classic (ETC)
  • EOS (EOS)
  • Link (LINK)
  • Stellar Lumen (XML)
  • Ripple (XRP)
  • Zcash (ZEC)
  • Augur (REP)
  • Maker (REP)
  • Chainlink (LINK)
  • Algorand (ALGO)

Die Krypto Trading-Paare lauten: BAT/USDC, BAT/ETH, BCH/BTC, BTC/USDC, CVC/USDC, DAI/USDC, DNT/USDC, ETC/BTC, ETH/BTC, ETH/DAI, ETH/USDC, GNT/USDC, LINK/ETH, LOOM/USDC, LTC/BTC, MANA/USDC, XLM/BTC, XRP/BTC, ZEC/BTC, ZEC/USDC
und ZRX/BTC

Darüber hinaus werden auch eine Reihe anderer Altcoins angeboten. Eine ausführliche Liste über alle handelbaren Assets, die verschiedenen Märkte und ihre möglichen Limits findet sich auf der Website der Börse.

Coinbase Pro Gebühren
Coinbase Pro Gebühren @coinbase.com

Coinbase Pro Gebühren

In diesem Punkt unterscheiden sich die beiden Varianten von Coinbase voneinander. Coinbase Pro verfolgt einen Ansatz, der die Liquidität auf der Plattform fördern soll. Daher wendet das Unternehmen hier ein Maker-Taker-Gebühren-Modell an. Ein Taker ist jemand, der eine Bestellung zum Marktpreis aufgibt, die sofort bedient werden kann. Kann die Bestellung nicht mit einer anderen offenen Order verbunden werden, dann wird sie in das Oder-Book aufgenommen, bis sich ein passender Verkäufer/Käufer findet. Ein solches Szenario wird als Maker eingestuft. Der Maker zahlt zwischen 0 bis 0,15 % Gebühren, während der Taker zwischen 0,05 bis 0,25 % zahlen muss.

Die Höhe der Gebühren ist außerdem vom Handelsvolumen des Anlegers in einem 30-Tage-Zeitraum abhängig. Je mehr er gehandelt hat, desto geringer die zu zahlenden Gebühren. Details zur Gebührenstruktur gibt es hier.

Plattform und Auftragserteilung

Optisch unterscheidet sich Coinbase Pro stark von der Basis-Version. Hier wird deutlich, dass sich die Plattform eher an fortgeschrittene Anleger richtet, und dabei dennoch übersichtlich und intuitiv gestaltet ist. Auf seiner Hauptseite kann der Nutzer seine Bestellformulare, Auftragsbücher, Preisentwicklung und die Buy und Sell Walls einsehen. Sie sind ein hilfreiches Instrument, die dem Anleger verraten können, ob aktuell ein Bullen- oder Bären-Markt vorherrscht.

Bei den Bestellformularen kann der Nutzer zwischen verschiedenen Auftragsarten wählen. Zusätzlich zu den Auftragsarten gibt es noch eine Reihe von Möglichkeiten automatisierte Aufträge nach bestimmten Vorgaben zu erstellen oder diese zeitlich zu begrenzen.

Coinbase Pro Trading Abbildung
Coinbase Pro Trading Abbildung @coinbase.com

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Coinbase Pro eine gute Alternative ist. Sie ist benutzerfreundlich und bietet dabei einige fortschrittliche Tools. Da sie von einem anerkannten und etablierten Unternehmen wie Coinbase geführt wird, können Anleger sich auf Erfahrung und Zuverlässigkeit verlassen. Insgesamt vermissen wir zur Zeit nur eine mobile App.

Coinbase Pro entdecken

Und Kryptowährungen wie ein Profi handeln

ETH Coin

Vorteile und Nachteile der Börse

Abschließend einige Vor- und Nachteile der Coinbase Pro Plattform zusammengefasst:

Vorteile von Coinbase Pro:

  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Zuverlässiger Kundendienst
  • Wettbewerbsfähige Gebührenstruktur
  • Plattform mit vielen Funktionen
  • Solide Auswahl an Assets
  • Für fortgeschrittene Anleger
  • Für Anleger in Deutschland offen
  • FDIC versichert
  • Vollständig regulierte Börse

Nachteile von Coinbase Pro

  • Keine mobile App
  • Für Neueinsteiger eher ungeeignet
  • Strenge KYC-Anforderungen
  • Asset Auswahl könnte größer sein
  • Gebühren begünstigen vor allem Großanleger im Millionen- und Milliarden-Bereich

Ist Coinbase Pro eine gute Trading-Börse?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Coinbase Pro eine gute Alternative ist. Sie ist benutzerfreundlich und bietet dabei einige fortschrittliche Tools. Da sie von einem anerkannten und etablierten Unternehmen wie Coinbase geführt wird, können Anleger sich auf Erfahrung und Zuverlässigkeit verlassen. Insgesamt vermissen wir zur Zeit nur eine mobile App.

Coinbase Pro entdecken

Und Kryptowährungen wie ein Profi handeln

ETH Coin

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!