Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Causa FTX: auch BlockFi stellt Auszahlungen ein

Das Wichtigste in Kürze

  • BlockFi kündigte über Twitter die Sperrung von Auszahlungen an
  • BlockFi war sehr nah an FTX

BlockFi setzt Auszahlungen aus

Der FTX-Absturz zieht einen weiteren Branchenriesen in die Krise. Es handelt sich um BlockFi, das über Twitter angekündigt hat, Auszahlungen vorerst einzuschränken.

Die Plattform fordert die Kunden auch auf, keine Einzahlungen vorzunehmen. In Wirklichkeit werden die Aktivitäten ausgesetzt.

BlockFi hat sich durch das Schaffen einer Plattform für Kryptowährungen, Kredite (Lending & Borrowing) und Staking mit sehr lukrativen Zinssätzen einen Namen gemacht.

Die Verbindung zwischen FTX und BlockFi

Im vergangenen Juni hatte BlockFi eine Vereinbarung mit FTX unterzeichnet, um seine Bilanz zu stärken. Eine mögliche Übernahme von BlockFi durch FTX wurde ebenfalls in Erwägung gezogen. Dazu ist es offenbar nicht gekommen.

Dass BlockFi einige Probleme hatte, zeigte sich daran, dass das Unternehmen in den Monaten vor der Vereinbarung zahlreiche Mitarbeiter entlassen hatte.

Dies ist ein Zeichen dafür, dass die FTX-Krise weitere „Kollateralschäden“ fordern wird.

Updates werden folgen.

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant