Bahrain vergibt Lizenz an Binance

Das Königreich Bahrain hat der Kryptowährungsbörse Binance eine Lizenz erteilt, so dass diese nun in der Lage sein wird, digitale Börsen in Bahrain zu eröffnen.

Geldscheine Bahrain Ausschnitt

Persönliches Treffen führt zur Einigung

Der bahrainische Prinz, Salman bin Hamad Al Khalifa, traf sich mit dem CEO von Binance, Changpeng Zhao, um die Förderung digitaler Vermögenswerte zu besprechen.

Binance hat vor kurzem eine Lizenz von der Zentralbank von Bahrain erhalten. Mit der Lizenz wird Binance nun berechtigt sein, Dienstleistungen wie Kryptowährungshandel, Portfoliomanagement und Verwahrung für die Bevölkerung in Bahrain anzubieten.

Changpeng Zhao gab die Nachricht auf Twitter bekannt. Er teilte ein Bild von sich selbst bei, einem Treffen mit Premierminister Salman bin Hamad Al Khalifa. Zhao sagte dazu:

Die Lizenz von Bahrain ist ein Meilenstein auf unserem Weg zu einer vollständigen Lizenzierung und Regulierung auf der ganzen Welt. Diese Partnerschaft mit Bahrain ist ein Meilenstein auf dem Weg zu ihrem Ziel, weltweit vollständig lizenziert und reguliert zu sein.

Binance weiter im Aufschwung

Der Binance CEO betonte das Potenzial Bahrains für wirtschaftliches Wachstum und Entwicklung durch die Einführung von Kryptowährungen. Der König von Bahrain erklärte, dass das gut etablierte Geschäftsumfeld des Landes und die verbesserten Geschäftsbeziehungen einen Wettbewerbsvorteil für das Wachstum darstellen würden.

Obwohl das Vereinigte Königreich, Italien und Japan Binance den Geschäftsbetrieb innerhalb ihrer Grenzen untersagt haben und Hongkong Investoren vor den Gefahren von Investitionen bei Binance gewarnt hat, hat das Königreich Bahrain die Börse begrüßt.

Der Kryptowährungsmarkt in den Vereinigten Arabischen Emiraten befindet sich noch im Anfangsstadium. Die Krypto-Lizenz für Binance in Dubai ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung.

Wachstumspotenzial in den Golfstaaten

Blockchain und Krypto sind wachsende Industrien in Bahrain, mit einer soliden Reihe von Vorschriften. Binance arbeitet mit der Regierung von Bahrain zusammen, um dieses Land als internationalen Marktführer für Blockchain und Technologie zu etablieren.

Aber nicht nur im Bahrain ist Binance erfolgreich, sondern auch in einigen anderen Golfstaaten. Es gab Lizenzierungsvorschriften, einschließlich der Vereinigten Arabischen Emirate, die klare Richtlinien zur Regulierung von Kryptowährungen und anderen aufstrebenden digitalen Vermögenswerten festlegen.

Sie möchten in Ethereum investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ethereum Münze
Zur Ethereum-Kaufanleitung

Veränderungen in Dubai

Dubai gilt seit langem als die Geschäftsstadt schlechthin. Doch jetzt, im Zeitalter des Web3, nimmt auch diese arabische Metropole eine freundlichere Haltung ein, wenn es um die Einbindung ihrer Geschäftswelt geht.

Die Krypto-Bestimmungen in Dubai erweisen sich als wesentlich krypto-freundlicher und weniger erdrückend als die in Indien. Die zunehmende Besorgnis über die Technologie und die Verabschiedung strenger Steuerregelungen haben viele DeFi-Projekte gezwungen, ihre Basis nach Dubai zu verlegen.

Es gibt eine Reihe von Berichten, die darauf hindeuten, dass die Web3-Veranstaltungen in Dubai hauptsächlich von Indern, Russen und Europäern besucht wurden.

Nischal Shetty und Siddharth Menon, die Gründer von WazirX, siedeln nun ebenfalls nach Dubai um. Sie glauben, dass das Emirat und insbesondere ihr neues Unternehmen BitOasis zu einem weltweit führenden Anbieter von Krypto-Assets und DeFi werden wird.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!