Moon ermöglicht Bitcoin Zahlung bei Amazon und Co.

Dank der neuen Browsererweiterung Moon, können Amazon Kunden in Zukunft mit verschiedenen Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin und vielen mehr bezahlen. Dies ist ein erster Schritt, um Kryptowährungen als alltägliches Zahlungsmittel im Online-Shopping zugänglich zu machen.

Moon Browsererweiterung
Moon Browsererweiterung @paywithmoon.com

Die Moon Browsererweiterung

Der Großteil der Kryptowährungen wie Bitcoin befinden sich im Besitz von Privatkunden. Obwohl es viele Händler gab, die progressiv genug waren, um ihre Systeme für die Annahme von Kryptowährungen anzupassen, fehlt die Massenakzeptanz. Viele großen Unternehmen schrecken vor der Umstellung und der damit verbundenen Arbeit zurück. Das junge Startup Moon hat beschlossen das Problem von der Blockchain Seite anzugehen. Wenn Händler keine Kryptowährungen akzeptieren wollen, sollen die Kunden dennoch die Möglichkeit haben ihre digitale Währung auszugeben. Ihre Lösung ist eine Browsererweiterung, die es erlaubt jedes Lightning-fähige Wallet zum Bezahlen zu nutzen.

Das Unternehemn wurde erst letztes Jahr in New York gegründet. Durch eine Investition von 100.000 US$ vom Entrepreneurs Roundtable Accelerator wuchs das Unternehmen auf drei Personen an. Der Geschäftsführer des Accelerators Murat Aktihanoglu setzt große Hoffnungen in das junge Startup und glaubt, dass es einen wichtigen Beitrag zur allgemeinen Akzeptanz von Kryptowährungen leisten und in 5 Jahren zu einem lukrativen Investment werden kann.

Wie funktioniert Moon?

Zunächst muss der Nutzer die Browsererweiterung installieren. Sie ist zurzeit erhältlich für Chrome, Brave und Opera. Nach der Installation wird der Nutzer aufgefordert ein Konto einzurichten und mit einem Lightning-fähigen Wallet, wie zum Beispiel Coinbase, zu verbinden. Anschließend läuft die Erweiterung im Hintergrund. Sobald der Nutzer einen Online-Einkauf getätigt hat und sich im Kassenbereich befindet, reagiert die Moon Erweiterung und liefert einen QR-Code. Falls der Kunde den QR-Code nicht nutzen kann, besteht die Möglichkeit ein Lightning Invoice zu verwenden. Das Instant-Payment ist sicher und zuverlässig. Der Nutzer kann mit Bitcoin, Ether, Litecoin, Bitcoin Cash oder einer Kombination dieser Kryptowährungen zahlen.

Moon Amazon Checkout
Moon Amazon Checkout @paywithmoon.com

Sobald die Zahlung über das Wallet angewiesen wurde, gelangt der Nutzer wieder zur Amazon Website und der Einkauf ist abgeschlossen. Dabei erhalten Amazon und seine Händler die Zahlung in der entsprechenden Fiatwährung. Der Online-Shop selbst kommt also zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit Blockchains (Was ist Blockchain?) oder Kryptowährungen. Der CEO des Unternehmens Ken Kruger hat es bisher abgelehnt zu verraten, welches Finanzinstitut die Umwandlung von Krypto- zu Fiatwährung durchführt. Das Unternehmen integriert sich in die Visa- und Master Card-Netzwerke, so Kruger. Sie erhalten einen Anteil an den Interchange-Gebühren, ähnlich wie bei einer Kreditkartenzahlung. Für den Kunden fallen keine Gebühren an.

Die Lightning Funktion wird aktuell von Chrome getestet und sollte in Kürze genehmigt werden. Bisher unterstützt Moon nur Einkäufe über Amazon.com, doch das Unternehmen möchte diesen Dienst bis 2020 auf allen großen E-Commerce Websites anbieten.