Die meisten Blockchain-Jobs befinden sich in den USA

Die jüngste Blockchain-Jobs Studie des Marktforschungsunternehmens The NextWeb hebt hervor, dass die Vereinigten Staaten von Amerika führend bei Jobangeboten mit einem Blockchain-Bezug sind. 

Jobsuche - We are hiring
Jobsuche – We are hiring

USA schafft die meisten Blockchain-Jobs

The NextWeb (NTW) hat im Rahmen einer Studie, welche am 8. März 2019 veröffentlicht wurde,  herausgefunden, dass die Vereinigten Staaten von Amerika die meisten Stellen mit einem Bezug zur Blockchain-Technologie anbieten. Um die entsprechende Studie vorzubereiten, hat TNW Daten der Stellen- und Recruiting-Plattform Glassdoor genutzt. Dabei wurden alle inserierten Arbeitsplätze mit dem Schlagwort Blockchain in der Jobbeschreibung untersucht. Die Datenquelle von Glassdoor bezog sich auf den internationalen Arbeitsmarkt. 

Wie die Ergebnisse der Studie nun hervorheben, nehmen die USA im Bereich der Blockchain-Technologie die führende Rolle ein. 2.616 der insgesamt 5.711 Arbeitsplätze aus der Glassdoor-Datenbank finden sich in den USA wieder. Auf dem zweiten Platz rangiert das Vereinigte Königreich mit 1.015 Blockchain-bezogenen Stellen. Abgeschlagen auf dem dritten Platz liegt Indien mit immerhin 257 vakanten Stellen. Wichtig bei dieser Auswertung ist dabei jedoch der Umstand, dass es sich um vakante und somit unbesetzte Arbeitsplätze handelt. Unter den Jobbeschreibungen nimmt der Blockchain Engineer die größte Relevanz ein. Auch der Job des klassischen Senior Software Engineer findet sich in dieser Jobliste wieder und belegt den zweiten Platz – auf dem dritten Platz findet sich der Blockchain Developer. 

Blockchain-Unternehmen schreiben nicht die meisten Blockchain-Jobs aus

Des Weiteren hat TNW in dieser Untersuchung die Unternehmen herausgefunden, welche die meisten vakanten Stellen mit einem Blockchain-Bezug ausschreiben. An der ersten Stelle findet sich dabei der etablierte Technologiekonzern IBM wieder. Die zweite Stelle wird dahingegen von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young belegt. Auch die Software-Entwickler von Oracle sind auf der Suche nach Personal für Blockchain-fokussierte Berufsbilder. 

Etwas überraschend ist dahingegen der Umstand, dass sich unter den Top 10 Unternehmen nur drei Unternehmen mit Kryptowährungen beschäftigen. Hierbei handelt es sich um Foris Limited, Crypto.com und Wirex. Dahingegen findet sich das Startup Ripple lediglich auf dem 17. Platz wieder. Auch ConsenSys rangiert lediglich auf dem 13. Platz. Unterstrichen wird das Ergebnis der Studie durch eine Untersuchung des Recruiting-Unternehmens Hired vom Februar. Im Rahmen der Untersuchung fand Hired heraus, dass der Bedarf an Blockchain-Ingenieuren innerhalb einer Jahresfrist um 517 Prozent angestiegen ist. Auch das Berufsbild des Secruity Engineers konnte ein Wachstum von 132 Prozent verzeichnen. Das am drittstärksten wachsende Berufsbild ist der Embedded Engineer mit einer steigenden Nachfrage von 76 Prozent. Schlussendlich wurde auch hervorgehoben, dass der Blockchain Engineer zu den drei am besten verdienen Software-Berufen zählt. 

Zeitgleich heben zahlreiche Experten jedoch hervor, dass sich die Adaption der Blockchain-Technologie noch immer in den Anfängen befindet. Im Rahmen des The Wall Street Journal CIO Networks wurde dabei jedoch auch betont, dass Enterprise Blockchains mittlerweile Anwendungsfälle gefunden haben. Laut Christine Moy, der Leiterin des Blockchain Center of Excellence bei JPMorgan Chase (JPM Coin),  sind neue Applikationen jedoch noch nicht skalierbar und somit markttauglich. Linktipp: Wie werde ich ein Blockchain-Entwickler