Inacta plant Implementierung von Liquid in der Schweiz

Inacta, ein Spezialist für Krypto-Vermögen, plant zusammen mit der kanadischen Blockchain Corporation die Integration der Liquid-Blockchain in der Schweiz. Die Blockchain-Lösung Liquid wurde von der kanadischen Blockchain Corporation entwickelt. Die beiden Unternehmen unterzeichneten ein Memorandum zur Erbringung von Dienstleistungen für das internationale Abwicklungsnetz Liquid für die Schweizer Finanzindustrie.

Liquid by Blockstream Logo
Liquid by Blockstream Logo @blockstream.com

Inacta und Blockchain-Corporation als Partner für neue Blockchain-Lösung

Inacta will zusammen mit der kanadischen Blockchain-Corporation die Liquid-Blockchain in der Schweiz einführen. Die beiden Unternehmen haben ein Memorandum unterzeichnet. Entwickelt wurde die Liquid-Blockchain von der Blockchain-Corporation. Es handelt sich bei der Liquid-Blockchain um eine Sidechain, die eine mit einer Haupt-Blockchain verknüpfte Neben-Blockchain darstellt. Bei der Liquid-Blockchain ist die Bitcoin-Blockchain die Haupt-Blockchain. Der kanadische Entwickler stellt seine Lösung als eine Fusion der öffentlichen und der genehmigten Blockchain-Konzepte vor. Da diese Lösung föderiert ist, operiert sie unter der Oberaufsicht einer Gruppe namentlich bekannter Stakeholder. Die Elements-Plattform bildet die Code-Basis.

Vorteile der neuen Liquid-Blockchain

In der Implementierung der neuen Liquid-Blockchain in der Schweiz sehen Inacta und die Blockchain-Corporation einige Vorteile. Die Ausgabe und Übertragung von Krypto-Assets-Token wie Anleihen, Aktien und anderen Wertpapieren soll schneller, aber trotzdem privat erfolgen. Wie die Blockchain Corporation angibt, befindet sich unter den Liquid-Mitgliedern auch Six Digital Exchange. Gemäß der Absichtserklärung will Inacta Liquid für Schweizer Finanzinstitute einführen. Liquid wurde bereits in Tokengate, die hauseigene ICO-Plattform, integriert. Die Plattform soll finanzmarkt-konform sein. Tokengate ist die erste Plattform der Welt, die Tokens im Liquid-Netzwerk unterstützt.

Bessere Möglichkeiten für die Schweizer Finanzinstitute

Inacta plant mit seiner kürzlich gegründeten Krypto-Assets-Einheit, Integrationsdienste für Liquid anzubieten, die Finanzinstituten dabei helfen sollen, die Vorteile der Liquid-Blockchain auszuschöpfen. Inacta unterstützt Unternehmen, die Vermögenswerte im Liquid-Netzwerk ausgeben wollen. Das Schweizer Beratungsunternehmen mit Sitz in Zug beschäftigt fast 70 erfahrene Experten, die für Versicherungen, Banken, Immobilienunternehmen und den Gesundheitssektor tätig sind. Schon frühzeitig beschäftigte sich das Unternehmen mit der Blockchain und weiß diese Technologie sinnvoll zu nutzen.