Huawei Cloud | Marktstart der eigenen Blockchain-Services

Huawei Cloud, der Huawei-Unternehmenszweig für Cloud-basierte Dienstleistungen, hat den offiziellen Start des eigenen Blockchain Service (BCS) angekündigt. BCS wurde zu Beginn des Jahres vorerst für den chinesischen Markt veröffentlicht.

huawei-620x467 Huawei Cloud | Marktstart der eigenen Blockchain-Services
Huawei @wikipedia.org

Huawei Cloud wird international ausgerollt

Die Cloud-Sparte von Huawei, Huawei Cloud, hat in einer offiziellen Pressemitteilung das internationale Rollout der BCS angekündigt. Bei BCS handelt es sich um die Cloud-basierten Blockchain Services des Konzerns. Diese wurden bereits zu Beginn des Jahres auf dem chinesischen Markt veröffentlicht. Nun sollen die Dienstleistungen für eine globale Audienz verfügbar gemacht werden.

Mithilfe von BCS haben Entrepreneure und Entwickler die Möglichkeit, eigene DApps auf der Huawei Cloud zu entwickeln, implementieren und zu verwalten. Durch einen simplen Aufbau können die verschiedenen Prozesse innerhalb kürzester Zeit durchgeführt werden. Zusätzlich soll die Plattform mit besonders geringen Kosten überzeugen. Aus dem Bericht geht zudem hervor, dass das internationale Rollout von BCS nur den Grundstein für die weiteren Blockchain-Bemühungen bedeuten soll. Demnach soll bald eine verteilte Blockchain-Plattform veröffentlicht werden.

Bei BCS handelt es sich um einen Cloud-Service, der die Vorteile der Blockchain Technologie mit den Funktionen der Cloud kombiniert und einen besonderen auf die Sicherheit der Technologie setzt. Laut Huawei kann BCS in zahlreichen Industrien eingesetzt und mit Zukunftstechnologien wie dem Internet of Things (IoT), Big-Data-Applikationen sowie im breit gefächerten Finanzmarkt implementiert werden. Insgesamt hat BCS das Potenzial in zahlreichen Anwendungsgebieten eingesetzt zu werden. Insbesondere die Verifizierung von Identitäten, das Nachverfolgen von Essenslieferungen, die ferngesteuerte Gesundheitsvorsorge, Datentransaktionen, das Management von IoT-Geräten sowie die Sicherung von Informationen auf Fahrzeugen, welche mit dem IoT verbunden sind.

cloud-2-0-blockchain-620x413 Huawei Cloud | Marktstart der eigenen Blockchain-Services
Cloud 2.0 – Blockchain

Kombination der Distributed Ledger Technologie mit der Cloud soll schnellere Adaption gewährleisten

Zum aktuellen Zeitpunkt arbeiten zahlreiche Unternehmen an der Erforschung der Blockchain-Technologie sowie an Entwicklung passender Applikationen. Allerdings geht Huawei mit BCS einen Schritt weiter und kombiniert die Distributed Ledger Technologie mit den etablierten Cloud Services. Vor allem die Implementierung neuer Blockchain-Technologien gilt als zeitaufwendiger Prozess, der hohe technische Anforderungen an die Entwickler stellt. Mit dem eigenen Blockchain Service möchte Huawei diese Herausforderung umgehen und eine effiziente und flexible Möglichkeit zur Implementierung der neuen Technologie bieten. Der Wechsel der Technologien wird somit erleichtert und auch die Aufsetzung neuer Nodes wird durch dieses Verfahren optimiert. Des Weiteren kann die Plattform auf verschiedene Konsens-Algorithmen zurückgreifen. Auch die geringen Kosten bei der Implementierung sowie die reduzierten Wartungs- und Betriebskosten werden als Vorteil der Plattform hervorgehoben. Die Blockchain-Technologie bietet auch generelle Vorteile im Bereich der Sicherheit, welche durch die Nutzung der neuen Blockchain-Plattform für zahlreiche Unternehmen verfügbar gemacht werden. Somit ist die Verwaltung und Isolierung einzelner Nutzer möglich. Auch die Vergabe von Rechten kann bei einem hohen Verschlüsselungsgrad gewährleistet werden.

Im Jahr 2016 kooperierte Huawei mit Hyperledger, einem der wichtigsten Open-Source-Projekte aus dem Bereich der Blockchain-Technologie. Das Resultat der Kooperation war die Schaffung der Linux Foundation. Insbesondere die anhaltenden Codeoptimierungen bei Fabric und STL tragen dazu bei, dass Huawei als einer der großen Partner von Hyperledger gilt.