Ethereum Blockchain Explorer der kanadischen NRC

Für viele Experten gilt die Blockchain-Technologie als eine aussichtsreichsten Technologien der Zukunft. Das „National Research Council of Canada“ (NRC) kündigte am Montag, den 20. August 2018, die Entwicklung eines Ethereum Blockchain Explorers an. Die NRC verwaltet ein staatlich gefördertes Forschungsprogramm, welches unter dem Namen „Industrial Research Assistance Program“ (IRAP) bekannt und für die Entwicklung des Ethereum Blockchain Explorers zuständig ist.

ethereum-cryptocurrency-dezentral-620x326 Ethereum Blockchain Explorer der kanadischen NRC
Ethereum Cryptocurrency & Decentralized Security

Der Ethereum Blockchain Explorer

Im Rahmen des Industrial Research Assistance Program arbeiten die Forscher an einer Blockchain-basierten Applikation, die auf einem InterPlanetary File System (IPFS) basiert. Beim IPFS handelt es sich um ein Blockchain-Protokoll, welches das Peer-to-Peer Speichern und Teilen von Daten auf einem Distributed Ledger ermöglicht. Die NRC sieht in der Nutzung des IPFS eine Möglichkeit, um die Webanwendung unveränderbar zu gestalten. In Folge dessen wird die Gefahr einer Manipulation gesenkt. Zusätzlich ist dieser Standard vergleichsweise neu und zukunftsfähig. Der IFPS-Standard macht den Blockchain Explorer auch unabhängig vom eigentlichen Host, sodass die Funktionalität auch im Falle eines Offlinegangs des Hosts gewährleistet werden kann. Basierend auf den Aussagen Blockchain-Startups Bitaccess, ein Unternehmen, welches an der Entwicklung des Ethereum Blockchain Explorers mitwirkt, soll es der Explorer den Nutzern erlauben, nach speziellen Datensätzen und Subventionsmöglichkeiten, die auf der Ethereum-Blockchain veröffentlicht wurden, zu suchen.

Für die NRC steht bereits jetzt fest, das die Forschung im Rahmen des Blockchain-Experimentes dazu beitragen kann, das Potenzial der Technologie zu belegen.

 

Blockchain soll die Transparenz innerhalb der kanadischen Regierung steigern

Bereits im Januar dieses Jahres verkündete die NRC im Rahmen des Industrial Research Assistance Program die erste, von der kanadischen Regierung unterstützte, Testversion einer öffentlichen Blockchain. Diese Testversion der Blockchain sollte dazu beitragen, dass die Verträge der Regierung ein höheres Maß an Transparenz aufweisen. Zudem wurde diese Testversion auf der Ethereum-Blockchain entwickelt, sodass die Smart Contracts verwendet werden können. Nach dem Beginn des Projektes im Januar 2018 hat die NRC das Projekt sukzessive erweitert. Zudem wurde die Entwicklung und Erforschung zusätzlicher Applikationen, welche auf der Blockchain-Technologie basieren, verkündet.

Aus diesem Grund wurde nun beschlossen, dass IPFS der neue Entwicklungsstandard wird. Somit sollen mehrere Kopien der Entwicklungen erstellt und sicher im Web gespeichert werden. Die Technologie erregte bisher reges Interesse im internationalen Umfeld, denn der Einsatz ermöglicht das Synchronisieren von Regierungsfinanzen und anschließende Kommunizieren an die Öffentlichkeit. Der Mitgründer von Bitaccess, Moe Adham, sagt, dass das Unternehmen mittlerweile an der Weiterentwicklung der Technologie arbeite, sodass Wähler an der Verifikation der Daten mitwirken können. Insgesamt sollen die öffentlichkeitsrelevanten Daten somit vertrauenswürdiger werden.

Es muss jedoch beachtet werden, dass eine Transparenzsteigerung nicht ausschließlich durch eine Blockchain gewährleistet werden kann. Insbesondere die Möglichkeit, diese mit falschen Daten zu versorgen stellt ein Risiko dar. Das bedeutet, dass Vertrauen in die Arbeitsweise der gewählten Regierung und Patriotismus unabdingbare Rahmenbedingungen bleiben. Dennoch wird ein Ethereum Blockchain Explorer die Veröffentlichung regierungsrelevanter Informationen verändern. Link-Tipp: Warum ist ein Block Explorer so wichtig