Enjin – Integrierte Krypto-Wallet auf allen neuen Galaxy S10 Modellen

Wer sich ein neues Galaxy S10 anschafft, erhält die integrierte digitale Geldbörse von Enjin gleich mit dazu. Krypto-User profitieren von der Möglichkeit, 4 Blockchain-basierte Währungen über die integrierte e-Wallet zu kaufen und zu tauschen. Durch die Kooperation mit Bancor können User sofortige Geschäfte über die Wallet im Handy abwickeln. 

Galaxy S10 mit Enjin Wallet
Galaxy S10 mit Enjin Wallet

In der neuesten Smartphone Generation von Samsung sind eine Vielzahl von interessanten technischen Finessen enthalten. Der In-Screen Fingerprint-Sensor ist nur ein Beispiel für die gelungene Aufwertung des neuesten Modells. Krypto-Fans werden sich aber vor allem über die Unterstützung von 4 Währungen freuen, denn das Galaxy S10 ist Blockchain-fähig. Enjin heißt die sichere, mobile Brieftasche mit der das sofortige Tauschen und Handel zwischen den Token möglich ist. Es gibt schon einige Demoversionen als Video, bei denen User die Enjin Wallet in Aktion sehen können.

Damit ist wohl klar, dass die Koreaner die Version des S10 um eine angesagte Technologie erweitert haben. Die Exchange Funktion ermöglicht Zahlungen an Händler und erstellt digitale Signaturen für das Senden und Empfangen von Kryptowährungen.

Samsung sieht sich damit als Vorreiter, wenn es darum geht, die Technologie von Kryptowährungen rund um die Blockchain auf mobilen Endgeräten einer breiten Masse zur Verfügung zu stellen. Das erhöht auch die Glaubwürdigkeit dieser fortschrittlichen Entwicklung. Der Weltmarktführer für Smartphone liefert pro Quartal ca. 70 Millionen Handys weltweit aus und übertrifft damit das iPhone um mehr als 15 Millionen Stück. 

Durch die strategische Zusammenarbeit sollen neue User gefunden werden

Die lukrative Zusammenarbeit hat nicht nur für die Krypto-Geldbörse Enjin viele positive Aspekte. Direkt begünstigt von der strategischen Partnerschaft ist auch das Unternehmen Bancor, das erste Liquiditätsnetzwerk, dass bereits in mehr als einer Blockchain tätig ist. Mit der App können User Token sofort umtauschen, die entweder auf der Ethereum oder der EOS-Blockchain ausgegeben werden.

Bancor stellt durch das Halten von Reserven die ständige Liquidität im gesamten Netzwerk sicher. Schon seit 2107 arbeitet Bancor mit der e-Wallet zusammen und hat sich bereits mit mehr als 20 Millionen der Smart Token namens ENJBNT als Reserve versorgt.

Alle User von Enjin, können damit auch die Vorteile vom Bancor-Protokoll nutzen und damit sofortige Geschäfte innerhalb der Geldbörse von Enjin zu tätigen. Beide Unternehmen versprechen sich natürlich neue Kunden unter den Nutzern des Galaxy S10 von der strategischen Allianz. Die Interoperabilität von Schlüsselkonzernen unterstreicht das Potential, dass die Blockchain-Technologie für die Zukunft besitzt.