Chris Larsen leistet Ripple-Spende an San Francisco State University

Chris Larsen, einer der Mitgründer des aus San Francisco stammenden Unternehmens Ripple, hat eine Spende über 25 Millionen Dollar in Form von XRP an die San Francisco University geleistet. Durch die Spende sollen vor allem junge Entrepreneure und FinTech-Projekte gefördert werden. 

Darstellung des Ripple Tokens
Ripple Token Symbol

Die Spende dient der Förderung von jungen Entrepreneuren

Wie die San Francisco State University (SFSU) am 5. April 2019 im Rahmen einer Pressemitteilung bestätigte, erhielt diese eine Spende über 25 Millionen Dollar von der RippleWorks Foundation. Hinter RippleWorks stehen Chris und Lyna Larsen – Chris Larsen ist einer der Mitgründer von Ripple. Die Zahlung der Spende erfolgte in XRP, der Ripple-Währung, und soll vor allem soziale Entrepreneure unterstützen. 

Sämtliche Förderungen werden direkt von der SFSU an die Studenten mit einem Fokus auf internationales Entrepreneurship und Fintech-Ökosysteme weitergeleitet. Laut der SFSU handelt es sich bei dieser Förderung um die größte einzelne Förderung, welche eine US-amerikanische Universität bisher erhielt. Laut Leslie E. Wong, der Präsidentin der Universität, sei diese Spende eine Unterstützung bei der Etablierung der Universität als Industrie-relevantes Epizentrum von Innovationen und Entrepreneuren. Dabei seien Chris, Lyna und deren Stiftung ein Beispiel für Innovationen. Die getätigte Spende sei ein Vertrauensbeweis an die Studenten und stelle eine Motivation für die nächste Generation der Entrepreneure dar. 

Ripple for Good – Ripple forciert soziales Programm

Die Spende durch RippleWorks folgt auch den Grundsätzen von Ripple. Das Unternehmen forciert durch das Projekt „Ripple Work“ das soziale Engagement. Im Rahmen des Projekts haben Ripple und RippleWorks beschlossen, Förderungen von rund 105 Millionen Dollar in Forschungsprojekte zu investieren. 25 Millionen Dollar sollten dabei von Rippöe und RippleWorks investiert werden. Weitere 80 Millionen basieren auf Spenden, welche das Unternehmen durch die Investoren erhielt. Sämtliche Zahlungen dienen zur Finanzierung von Bildungs- und Finanzprojekte. 

Auch Ripple hat in der jüngeren identische Spenden getätigt. So startete Ripple im Juni des vergangenen Jahres die University Blockchain Research Initiative, die insgesamt 50 Millionen Dollar an 17 internationale Universitäten verteilte – diese sollten die Bildung und Forschung im Bereich Blockchain-Technologie und Kryptowährungen vorantreiben. Des Weiteren hat Ripple im März 2018 eine Spende über 29 Millionen Dollar an US-amerikanische Schulen geleistet. Diese Spende forcierte vor allem das Begehren verschiedener Spender des DonorsChoose Charity Funds. Das gespendete Geld diente bei der Ausstattung von mehr als 30.000 Klassenräumen in den 50 US-Bundesstaaten. Mittlerweile gilt XRP zudem als drittgrößte Kryptowährungen in Bezug auf die Marktkapitalisierung.