xVia Api von Ripple erklärt

Mit xVia hat Ripple eine Standardschnittstelle entwickelt, über die Zahlungen an verschiedene Netzwerke getätigt werden können. xVia ist eines der drei bisherigen Produkte von RippleLabs, der Organisation hinter dem Ripple Projekt, und deckt neben den anderen Produkten, xCurrent und xRapid, einen ganz bestimmten Teilbereich ab. Banken und andere Zahlungsdienstleister können xVia ohne eine größere Integrationsphase für ihren Geschäftsalltag nutzen. Die Software benötigt keine Datenmigration und ist ohne Installationsprozess sofort nutzbar. Die API ermöglicht eine schnelle Anbindung verschiedener Zahlungsnetzwerke und unterstützt praktisch jeden Währungstransfer. Zukünftig ist denkbar, dass RippleLabs seine drei Kernprodukte in einem System kombiniert und xVia in gewisser Weise die Rolle von Bezahldiensten wie Paypal übernehmen könnte. 

xVia Api von Ripple
xVia Api von Ripple @ripple.com

Die Funktionsweise von xVia 

Die von RippleLabs entwickelte Lösung xVia basiert auf dem schnellen Netzwerk RippleNet. Es bietet eine übersichtliche Plattform für den weltweiten Zahlungsverkehr unter Einbehaltung gängiger Sicherheitsbestimmungen. Der große Vorteil von xVia ist die völlige Nachvollziehbarkeit des Zahlungsverkehrs bei gleichzeitiger Anonymität der beteiligten Parteien. Sender und Empfänger tauschen bei Bedarf nur die nötigsten Daten aus und persönliche Daten bleiben unter Verschluss. Insbesondere Banken können somit die Daten ihrer Kunden vor Missbrauch schützen. 

Ripple xVia Api
Ripple xVia Api @ripple.com

Darüber hinaus bietet die Lösung von Ripple die Möglichkeit Daten und Informationen an die Zahlung zu heften. Dazu gehören beispielsweise Nachweise und Rechnungen. 
Diese Dokumente können während des Bezahlvorgangs als Anhang mitgeschickt werden. xVia ermöglicht Zahlungen über alle gängigen Zahlungsnetzwerke und ist dabei unabhängig von Währungswechseln. Dadurch ermöglicht das System auch Zahlungen von digitalen und konventionellen Währungen. 

xVia bietet Chancen und ermöglicht den Einsatz in ERP Systemen 

Ripples Lösung bietet den von Korruption und Inflation geplagten Schwellenländern neue Möglichkeiten beim digitalen Handel. Digitale Lösungen können den elektronischen Handel revolutionieren und sichere Zahlungen ermöglichen. Insbesondere im asiatischen Raum sind Kryptowährungen bereits heute sehr beliebt und bieten der Banken kritisch gegenüberstehenden Bevölkerung eine interessante Alternative. Ripple möchte mit seinen Produkten in diesen Bereich eine vollumfängliche Lösung bieten, die Finanzinstitute, Kunden und Unternehmen in einem System zusammenbringt. 

Gleichzeitig plant Ripple seine Produkte auch in die weit verbreiteten ERP Systeme zu integrieren, um Unternehmen den direkten Zugang zu Kunden und Banken in der ganzen Welt zu ermöglichen. Daher ist Ripples Software so konzipiert, dass sie problemlos und ohne Aufwand in jedes System und App integriert werden kann. Dadurch können Lösungen geschaffen werden, die sowohl kleine Unternehmen, als auch große Konzerne verwenden können. Das schafft völlig neue Möglichkeiten und erleichtert den weltweiten Zahlungsverkehr und verhindert hohe Gebühren bei den Transaktionen. 

Ripple will den Zugang zu Krediten und Zahlungsnetzwerken vereinfachen und direkte Schnittstellen bieten. Dabei soll durch die Verwendung von XRP eine Brückenwährung verwendet werden, die den Wechsel zwischen jeglichen Währungen ermöglicht. Die Zahlungen können dabei jederzeit getrackt und transparent nachverfolgt werden. Somit schafft Ripple und das RippleNet eine sichere Plattform für Unternehmen, Banken und Kunden in der ganzen Welt.