Top 50 Blockchain Unternehmen – Teil 2

Top 50 Blockchain Unternehmen

Die Top 50 Blockchain Unternehmen des Wirtschaftsmagazin Forbes in einer übersichtlichen Sammlung von 5 Artikeln. Das ist der zweite Teil der führenden Blockchain-basierten Lösungen von global bedeutenden Unternehmen.

Das Potenzial der Blockchain zeigt sich vor allem in Lösungen verschiedenster Branchen und Fintech-Unternehmen.

Krypto-Börse Coinbase, San Francisco, USA

Blockchain: Bitcoin, Ethereum, XRP und 24 weitere

Die Krypto-Börse aus den USA hat 2020 einen Umsatz von über 800 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Das Unternehmen gilt in der Branche als vorbildlich. Vor allem wegen der innovativen Herangehensweise bei Themen rund um die Regularien der Finanzaufsichten.

Es sind also vor allem institutionelle Anleger, Pensionsfonds, Stiftungen und Privatanleger, die auf Coinbase mit Kryptowährungen handeln. Kunden können seit 2019 aber auch eine Visa® Debit-Karte bei Coinbase beantragen. Wir haben darüber auch schon ausführlich berichtet: “Coinbase Card – Visa Debitcard in Deutschland verfügbar”.

Leider ist das Angebot derzeit nicht für Kunden aus Deutschland verfügbar. Allerdings gibt es die Webseite auch in deutscher Sprache, denn offenbar ist es möglich, eine Wallet zu erstellen. Einzig der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen ist Kunden in Deutschland aber offenbar nicht erlaubt.

Doch seit Anfang des Jahres kommt Bewegung in den deutschen Markt. Denn derzeit bemüht sich Coinbase offenbar um eine Bafin-Lizenz. Welche Krypto-Börse ist aber nun die Beste? Hier gibt es unseren großen Krypto-Börsen Vergleich 2020.

Bankenhaus Credit Suisse, Zürich, Schweiz

Blockchain: Corda, Paxos

Der Bankenriese aus der Schweiz gehört zu den frühen Investoren. Bereits im Jahr 2015 glaubte man an den langfristigen Erfolg der Technologie. Die Bank wurde Gründungsmitglied beim R3 Konsortium. Seitdem besteht auch eine Partnerschaft für Blockchains mit der Deutschen Börse.

Gemeinsam will man die Abwicklungszeiten für Anleihen auf denselben Tag verkürzen. Credit Suisse ist ebenfalls Partner von itBit. Einer Handelsplattform für Bitcoin und Fiat. Gegründet wurde die itBit-Börse in Singapur von Paxos.

2015 erteilte das New York State Department of Financial Services dem Unternehmen eine Treuhandcharta (also eine staatliche Genehmigung). Diese Genehmigung gilt allerdings nur für begrenzte Zwecke. Sie etablierte die Börse aber damit als erstes Unternehmen überhaupt, das regulierte Krypto-Assets anbietet.

Autobauer Daimler, Stuttgart, Deutschland

Blockchain: Hyperledger, Corda, Ethereum

Der Autogigant aus Deutschland hat sich bereits einer ganzen Reihe von Blockchain-Projekten gewidmet. Im März 2020 hat das Unternehmen den ersten rechtswirksamen, voll digitalisierten Schuldschein Deutschlands platziert.

Der Schuldschein stellt ein beliebtes, etabliertes Finanzierungsinstrument dar. Dieser Prozess lässt sich mit der Blockchain folglich deutlich vereinfachen und beschleunigen.

Dafür ging Daimler aber sogar noch einen Schritt weiter. Daimler wickelte die Vermarktung und die rechtssichere Signatur erstmals über Distributed-Ledger-Technologie ab.

Screenshot_2020-11-13 Einmal um den Block, bitte Daimler

Die Hyperledger-Blockchain kommt bei der Rückverfolgung von Rohstoffen entlang der Supply Chain. Dabei geht es um die Echtheit, die Beschaffung und die Herstellung der Rohstoffe. Abgespeichert sind aber auch Angaben über den Anteil an recyceltem Material.

Die Kooperation erfolgt mit Circulor Ltd. Wir berichteten bereits ausführlich im Artikel “Blockchain-Anwendung von Daimler zeigt CO2-Ausstoß in Lieferkette“. Corda hat jüngst für Aufsehen gesorgt, als es ankündigte, ein Netzwerk für CBDCs zu veröffentlichen.

Diamantenhändler De Beers, London, Großbritannien

Blockchain: Ethereum

Der weltgrößte Produzent und Händler von Diamenten bildet mit der Blockchain den Weg seiner Diamanten ab. Damit lässt sich die gesamte Lieferkette von der Mine bis zum Einzelhandel transparent darstellen.

Die Plattform Tracr wird zur Verhinderung von Blutdiamanten eingesetzt. Das sind Diamanten, die zur Finanzierung von bewaffneten Konflikten geschürft werden. Tracr basiert auf der Ethereum-Plattform.

Die Blockchain verfolgt jeden Diamanten vom Abbau, über das Zuschneiden, dem Polieren, bis hin zum Verkauf.

Top 50 Blockchain Top 50 Blockchain Unternehmen, Tracr, De Beers[/caption]

 

Dafür steht am Anfang des Prozesses ein 3D-Scan jedes Steins. Dies gewährleistet eine gemeinsame Effizienz. Und ein Produkt von höchster Qualität, in das die Verbraucher vertrauen können.

Die Interaktion zwischen Unternehmen ist ebenfalls besser. Die Technologie ermöglicht den Verbrauchern aber auch neue Einblicke in die Herkunft, Qualität und Seltenheit ihrer Diamanten. Inzwischen werden so mehrere Zehntausende Diamanten registriert. Und immer mehr Unternehmen wollen mit der Technologie arbeiten.

Depository Trust & Clearing Corporation (DTCC), New York, USA

Blockchain: Axcore

Es sind rund 50.000 Konten der größten Banken der Welt, die DTCC auf eine Blockchain verlagern will. Das Ganze ist ein 10 Milliarden US-Dollar-Geschäft mit Derivaten.

Zuvor führte jede Institution ihre eigenen Aufzeichnungen, was folglich kontinuierliche Abstimmungen sowie redundante Anstrengungen erforderte.

Mit dem neuen gemeinsamen Hauptbuch aber lassen sich nun die Prozesse effektiver gestalten.

Dole Foods, North Carolina, USA

Blockchain: IBM Blockchain, Hyperledger Fabric

Auch hier geht es um die Rückverfolgbarkeit entlang der Supply Chain. Dole nutzt die Blockchain für die gesamte Verarbeitung von Gemüse wie Salat, Spinat und Krautsalat. Die Dole Food Company, Inc. ist der größte Hersteller und Vermarkter weltweit für frisches Obst und Gemüse.

Das US-Unternehmen erwirtschaftete im September 2018 einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden US-Dollar. Es wurde 1851 als Castle & Cooke gegründet. Die IBM Blockchain wurde 2020 noch einmal im Rahmen der Coroporate Responsibility and Substainability der Öffentlichkeit präsentiert.

Top 50 Blockchain Facebook Libra

Facebook, Kalifornien, USA

Blockchain: Hotstuff

Libra hat für viel Furore gesorgt aber gleichzeitig den Wert des Unternehmens noch einmal gesteigert. Die eigene Kryptowährung soll durch eine solide Auswahl an Assets wie den US-Dollar sowie Staatsanleihen abgesichert sein.

Das erfolgreichste soziale Netzwerk kann bei seinen Plänen aber nicht auf die Unterstützung der Partner Visa und Mastercard setzen. Denn sie sind inzwischen aus dem Konsortium ausgetreten. Die Libra Association verwaltet den Blockchain-Code. Sie setzt aber weiterhin auf die Umsetzung und folglich auch auf die behördliche Genehmigung von Libra.

Die Hotstuff-Blockchain wurde von VMware Research im März 2018 präsentiert. Das börsennotierte Unternehmen steht wegen seiner BFT-toleranten Blockchain-Technologie allerdings häufig in der Kritik. Denn Blockchains wie Algorand sollen deutlich größere Skalierbarkeit und Einfachheit bieten.

Dagegen ist allerdings der Mechanismus von HotStuff sehr wirtschaftlich. Denn er braucht nur einen einzigen Nachrichtentyp, um Nachrichten zur Abstimmung zu bringen.

Figure, San Francisco, USA

Blockchain: Hyperledger Fabric

Es sind vor allem Kredite und Hypotheken, die das amerikanische Unternehmen Figure als Geschäft betreibt. Figure verwendet die Blockchain-Technologie zur Aufzeichnung sowie dem Teilen aller Daten zu den jeweiligen Darlehen.

Top 50 Blockchain figure

Laut Webseite hat das Unternehmen mehr als 20.000 Kunden. Und für diese hat Figure mehr als 1 Milliarde US-Dollar in Krediten umgesetzt. Im September startete dann das weltweit erste digitale End-to-End Fondangebot auf Blockchain-Basis.

Die unternehmenseigene Provenance-Blockchain basiert auf IBMs Hyperledger Fabric. Die dezentrale Blockchain wird dann über API an Stakeholder geteilt. Sie erlaubt ihnen damit eigene intelligente Verträge zu schreiben. Eigentümer der offenen Plattform ist aber Figure.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Krypto Münzen
Zur Krypto-Kaufanleitung

Foxconn, Taipei, Taiwan

Blockchain: Ethereum

Handelsfinanzierungen sind ein großes Thema für den Einsatz der Blockchain-Technologie, denn hier sind die Mehrwerte direkt spürbar. Die Beteiligten können diese Technologie nutzen, um Bearbeitungszeiten zu verkürzen aber auch um niedrigere Prozentsätze für die Finanzierung zu erreichen.

Elektroniklieferant Foxconn profitiert ebenfalls von der Blockchain-Technologie. Das Handelsfinanzierungsunternehmen Chained Finance setzt zur Unterstützung die Ethereum-Blockchain ein.

Insgesamt sind bereits mehr als 20 Unternehmen aus der Elektronikbranche im Netzwerk integriert. Das US-Unternehmen Foxconn ist der iPhone-Hersteller. Chained Finance ist eines seiner Start-Ups mit Firmensitz in Shanghai.

General Electric, Boston, USA

Blockchain: Microsoft Azur, Corda, Quorum, Hyperledger

Mit seiner Tochterfirma Aviation setzt GE auf eine Blockchain-Plattform für die Supply-Chain. Sie bildet bei einem Flugzeugtriebwerk transparent alle Details ab. Mit dieser sogenannten “Back-to-Birth”-Aufzeichnung sollen Kosten eingespart werden. Denn damit laufen Prozesse deutlich effizienter ab.

Aber hier fließen auch die Daten für die Wartung ein, sowie sicherheitsrelevante Abläufe und Dokumentationen. GE Aviation setzt damit zur Produktion von entscheidenden Airline-Teilen und ihrer nahtlosen Dokumentation auf die voranschreitende Digitalisierung des Flughafenbetriebes.

Traveling soon? The Wellness Trace app allows travelers to see for themselves how airport cleaning protocols are being implemented, starting with the @AlbanyAirport. Wellness Trace App

— GE Aviation (@GEAviation) November 12, 2020

Weitere Blockchain-Projekt sind die Wellness Trace App von GE Aviation. Sie wurde gerade am Flughafen Atlanta in den USA eingesetzt. Wie das Unternehmen verkündetet, sind Reinigungsprotokolle sicher und dauerhaft auf der Datenkette abgespeichert.

Über eine App erhalten Fluggesellschaften folglich Zugang zu dieser Plattform, die außerdem ein Covid-19-Screening für Passagiere und Mitarbieter erlaubt. Die Protokolle zur Verfolgung der Flughafenreinigung besitzen im Rahmen der weltweiten Pandemie auch zusätzliche Bedeutung.

Die Wellness Trace App soll dann bald auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Sie gibt den Nutzern die Möglichkeit, ein Feedback zur Sauberkeit ihrer Reiseerlebnisse zu hinterlassen. Aber auch die Standortsuche nach Restaurants oder Toiletten im Flughafengebäude, die kürzlich desinfiziert wurden, ist aktiviert.

Per QR-Code können Benutzer damit überprüfen, wann und wie effektiv dieser Bereich gereinigt wurde. Das führt folglich zu einem verbesserten Kundenerlebnis aber auch zu mehr Sicherheit.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!