Coinbase Card – Visa Debitcard in Deutschland verfügbar

Coinbase Kreditkarte und Coinbase App auf einem Smartphone

Die großen Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple und Litecoin haderten schon lange mit dem Umstand, dass sie nicht in der realen Welt wie das herkömmliche Fiat-Geld verwendet werden können.

Der Kurs von Bitcoin war dafür einfach zu großen Schwankungen ausgesetzt, als dass er als reales Zahlungsmittel Anwendung fand. Genau wie der Bitcoin wurden auch die anderen Kryptowährungen vorwiegend zum Handeln, als Wertanlage ähnlich wie Gold oder als Wechsel-Währung eingesetzt.

Coinbase, die Kryptowährungsbörse, hat sich mit VISA zusammengetan und eine Coinbase Card entwickelt, mit der man Kryptogeld genauso leicht wie herkömmliches Geld ausgeben kann. 

Kryptowährungen werden zu Fiatgeld

Die Coinbase Visa-Debitkarte (Coinbase Card) ist derzeit in sechs europäischen Ländern verfügbar (Deutschland, England, Holland, Frankreich, Spanien und Irland) und ermöglicht Millionen von Kunden an Standorten weltweit kontaktlose Zahlungen mit Chip und PIN auszuführen und Geld an Geldautomaten (ATMs) abzuheben.

Wird die Coinbase Card von den Kunden eingesetzt, erfolgt im selben Moment die Umrechnung in Fiatgeld und der Bezahlvorgang kann abgeschlossen werden.

Zur Nutzung ist ein Coinbase Account und die Wallet notwendig. Du kannst die Krypto-Card für alle Kryptowährungen, die es bei Coinbase gibt, verwenden.

In der Realität sieht das dann so aus, dass mittags das Essen in Bitcoin bezahlt wird und das Zugticket am Abend mit Ethereum.

Über die eigens entworfene App erhält der Nutzer über jede Transaktion einen Beleg. Dadurch findet man alle Transaktionen in einer Übersicht und kann die Daten nach Kategorien auflisten. 

Kontaktloses Bezahlen oder Geld abheben am Automaten

Zur Einführung der Coinbase Card müssen die ersten 1.000 Nutzer keine Ausgabegebühr von £ 4,95 zu zahlen.

Du findest die Coinbase App im iOS und Android Store. Die virtuelle Coinbase Card kannst Du anschließend direkt nutzen.  Die Karte für kontaktloses Bezahlen schickt Dir Coinbase hingegen per Post zu.

In den kommenden Monaten will Coinbase die Nutzung der Card auch in anderen europäischen Ländern einführen. Derzeit steht sie nur den Usern mit Wohnsitz in den oben genannten Ländern zur Verfügung.

Herausgegeben werden die Karten von PaySafe, einem der Kooperationspartner für das Projekt von Coinbase. Außerhalb von Europa wollen die in San Francisco ansässigen Entwickler hinter Coinbase derzeit noch nicht expandieren. 

Die kurze Zusammenfassung zur neuen Coinbase Card

  • Derzeit nur 6 europäischen Ländern erhältlich, weitere europäische Länder sollen bald folgen
  • Weltweit Geld abheben und flexibel entscheiden, mit welcher Währung man bezahlen will
  • Alle bei der Coinbase Börse Kryptowährungen verfügbar
  • Kontaktloses Bezahlen oder Geldabheben am Automaten
  • Während der Transaktion rechnet Coinbase die Kryptowährung in Fiatgeld um
  • Zweistufiger Sicherheitsprozess für höchste Sicherheit

Weitere Informationen zur Coinbase Kreditkarte findest Du in unserem Coinbase Test.

Noch kein Kunde bei Coinbase? Aktuell gibt es ein interessantes Angebot für Coinbase-Neukunden. Wenn Du Kryptos für mind. $100 (€83) oder mehr kaufst oder verkaufst, erhältst Du dafür einen Bonus in Höhe von $10 (€8) in Bitcoins! 

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!