Was ist SwissBorg Coin?

SwissBorg (CHSB) gehört zu den immer bekannter werdenden Ethereum-Token. Wer erst seit kurzem im Thema Kryptowährungen unterwegs ist, wird von Swissborg wahrscheinlich noch nichts gehört haben.

Ein Grund mehr für uns, die Coins und dahinter stehende Infrastruktur bekannt zu machen. Im Folgenden widmen wir uns der Beantwortung umfassender Fragen zum SwissBorg Coin. Was ist SwissBorg? Wie lässt sich die Entwicklung der Coins prognostizieren? Was macht die Coins so besonders?

Die wichtigsten Eigenschaften von Swissborg im Überblick

Die Gründer Cyrus Fasel und Anthony Lesoismier und sieben weitere Teammitglieder machten sich im Jahr 2017 daran, eine ganz besondere Finanzierungsmethode ins Leben zu rufen.

Dank der finanziellen Unterstützung von 24.000 Menschen aus über 149 Ländern konnten im Zeitraum von 2017 bis 2018 rund 53 Millionen US-Dollar gesammelt werden.

Im Jahr 2018 folgte dann beim ersten SwissBorg Blockchain-Referendum eine Stimmabgabe von 4.240 Stimmen. In diesem Zeitraum konnte der eigene No-BS-Blockchain-TV-Kanal auf YouTube mit dem Namen Cryptonites TV über 10.000 Abonnenten vorweisen.

Bereits im Jahr 2019 konnte die Crypto Challenge App, das Bitcoin-Spiel zur Vorhersage der Marktnachfrage, über 247.000 Spieler vorweisen. 

Im Zeitraum von 2019 bis 2020 wurde die SwissBorg App dann mit einer erstklassigen Portfolioanalyse, Smart Engine und stündlicher Vermögensanalyse veröffentlicht. Außerdem wurde Smart Yield mit einzigartigen DeFi-Farming-Funktionen eingeführt.

Nicht zuletzt im Jahr 2021 konnte Swissborg erstmalig die 1-Milliarde-US-Dollar-Bewertung und damit den Einhorn-Status erzielen. 

Zusätzlich können mittlerweile deutlich höhere Renditen auf CHSB-Token erzielt werden. Dies erfolgt unter anderem basierend auf dem Community-Index über die kostenlose Verwendung der SwissBorg App. 

Das Swissborg Team
Das Swissborg Team

Neue Entwicklungen, Fortschritte und die Live-Performance können 24/7 unter anderem auf der offiziellen Projektseite in der Kategorie „CHSB-Token-Metriken“ verfolgt werden.

Die aktuellen Zahlen zeigen es demnach deutlich. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 400 Millionen Euro platziert sich Swissborg unter die Top 160 Kryptowährungen in Deutschland. 

Wichtigsten Eigenschaften

Name SwissBorg
Kürzel CHSB
Marketcap 0€
Rang
Gründung 2017
Gründer Cyrus Fasel, Anthony Lesoismier
ICO 2018
Blockchain/Standard Ethereum
Status Online
Website https://swissborg.com/
Whitepaper Ja, Whitepaper

*(Stand heute)

Wie funktioniert SwissBorg?

Was ist Swissborg und wie funktioniert die Kryptowährung? Bei diesen Fragen liefern die Erfinder selbst die Antwort. Denn bei SwissBorg handelt es sich um eine mittlerweile real gewordene Idee!

Diese sagt aus, dass für jeden ein vertrauenswürdiges Ökosystem zur Vermögensverwaltung zur Verfügung gestellt wird: Das auf der Blockchain-Technologie aufgesetzte SwissBorg-Ökosystem. Durch den wöchentlichen Aufkauf von Token (Staking) werden Werterhalt und -steigerung dauerhaft im Fokus gehalten.

Die Kryptowährung CHSB hat die klare Aufgabe, die nächste Generation einer freien, vertrauenswürdigen und inklusiven Anlageplattformen zu sein. Sie soll ein Fels in der noch immer willkürlichen, wilden Welt an Investitionsmöglichkeiten sein.

So ist SwissBorg für ganz normale Personen entwickelt worden, die eben keine Finanzexperten sind und auch nicht um jeden Preis werden wollen. Als Schlüssel wird dafür die Smart Engine Technologie verwendet. 

SwissBorg soll jetzt und zukünftig nicht nur für eine starke Kryptowährung stehen. Sie soll zeitgleich ständigen Fortschritt und Innovation verbinden. Begriffe, wie Aktionäre, sollen dem Begriff der Gemeinschaft weichen.

Welches Problem adressiert SwissBorg?

SwissBorg nimmt sich der Themen Ausbildung (Crypto Challenge App) und Optimierung der Marktanalyse an. Dies geschieht unter anderem durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und neuer Analysealgorithmen (SwissBorg App).

Obwohl der Kauf und Handel mit Kryptowährungen seit über 10 Jahren immer einfacher wird, gibt es noch immer Schwächen bei der Schnittstelle von Angebot und Nachfrage. Dazu gehört, dass sich noch immer viele potenzielle Investoren nicht an Kryptowährungen heranwagen.

Die Gründe lassen sich dabei unter anderem in der erforderlichen Zeit und Aufwand finden, sich mit dem digital aufgesetzten Thema auseinanderzusetzen. Denn erst, wenn man verstanden hat, worin man investiert, wird man auch tatsächlich eine klare Investitionsentscheidung treffen.

Es ist zudem kein Geheimnis, dass Kryptowährungen extrem volatil und damit alles andere als eine konservative Anlage sind.

Swissborg Eckdaten

Auch Sicherheitsrisiken wie der Verlust des Private Keys können für etwas unerfahrene Investoren noch ein Hinderungsgrund sein. SwissBorg nimmt sich nach und nach dieser Probleme an.

So hat sich SwissBorg anstelle des privaten Schlüssels für den neuen Sicherheitsstandard Curv entschieden. Bei Curv handelt es sich um eine der vertrauenswürdigsten Sicherheitsplattformen weltweit.

Mittels Curv erfolgt unter anderem die Signierung von Transaktionen sowie die Verwaltung von Ledgers oder digitalen Assets.

Bei der technischen Umsetzung haben sich die Erfinder für die bereits bewährte Ethereum-Blockchain-Technologie entschieden. Als Konzept setzen die Erfinder mit ihrer Community zusätzlich auf Meritokratie.

Damit soll jedes Gemeinschaftsmitglied gleiche Chancen haben, um für das SwissBorg-Ökosystem einen finanziell gewinnbringenden Beitrag zu leisten.

Wie soll das Problem gelöst werden?

Wie hat SwissBorg die Probleme um das erforderliche Fachwissen und die Einstiegsbedenken potenzieller Investoren gelöst? Hier fällt die Antwort in zwei Teilen aus.

Mit der Crypto Challenge App kannst Du Dir unabhängig von Deiner bisherigen Erfahrung mit Kryptowährungen das erforderliche Wissen spielend aneignen.

So kannst Du anhand von erstellten Prognosen spielerisch am Handel mit Kryptowährungen teilnehmen und ohne Risiko Praxiserfahrungen sammeln.

Damit die Lernerfahrung fortlaufend und nachhaltig erfolgt, werden täglich gut aufbereitete Bildungsinhalte für Blockchain-Technologien und Kryptowährungen bereitgestellt. 

Swissborg App auf Smartphone
SwissBorg App auf Smartphone

Sobald Du Dich für den realen Handel mit Kryptowährungen und den SwissBorg Coins entscheidest, kommt die Smart Engine der SwissBorg App auf den Plan. Die hierbei verwendete Smart-Engine-Technologie besitzt die Eigenschaft, sich innerhalb von Sekunden mit hunderten von Handelspaaren zu verbinden.

Die auf diese Weise durchgeführte Marktanalyse wird dabei von Algorithmen der Künstlichen Intelligenz (KI) unterstützt. Hintergrund dabei ist der Einsatz der Smart Engine Technologie.

Dank der Technologie erfolgt eine Verbindung und Auswertung zahlreicher Börsen, die in Millisekunden eine dreistellige Anzahl von Handelspaaren durchläuft. Eine Mehrfachanmeldung bei mehreren Börsen ist demnach nicht erforderlich.

Damit ist es möglich, komplexe und gänzlich neue Handelsrouten mittels der KI zu erstellen und dem SwissBorg Investor zur Verfügung zu stellen.

Weiterhin ist es möglich über die intuitiv zu handhabende App CHSB-Token zu staken, Auszahlung in bis zu 16 Währungen und Zugang zu kommissionsfreien Handelsmärkten sind ebenfalls inklusive.

Potenzial und Chancen von SwissBorg

Das vollständige Potenzial von SwissBorg ist längst noch nicht ausgeschöpft. Bisher haben sich mehr als 600.000 verifizierte SwissBorg-Nutzer weltweit dafür entschieden, jederzeit in Kryptoassets zu investieren und das zum bestmöglichen verfügbaren Preis.

Aufgrund des wöchentlichen Rückkaufs von SwissBorg-Token kann der Wert der Kryptowährung durch die Community stabilisiert werden.

Je höher der Community-Index dabei ist, desto größer wird der Gebührenanteil, der für den Rückkauf verwendet wird. Zudem werden die Gebühren anteilig für die Weiterentwicklung von Swissborg verwendet. 

Nachteilig ist bisher zu verzeichnen, dass es sich noch immer um eine Kryptowährung handelt, die bisher noch keinen überdurchschnittlich hohen Bekanntheitsgrad besitzt.

Hier sehen wir einen deutlichen Handlungsbedarf, um dem großen Vorbild Bitcoin in dessen Erfolg fruchtbar nacheifern zu können. Das Geschäftsmodell der Schweizer wird außerdem auf der offiziellen Webseite transparent vorgestellt.

Risiken und Herausforderungen

Finanzanlagen bringen neben Chancen und Potenzialen auch Herausforderungen und Risiken mit sich. Auch das Thema Risiken wird vom SwissBorg-Team selbst beantwortet.

So werden Kryptoassets im Rahmen des Smart Yield Wallets auf unterschiedlichen DeFi-Plattformen angelegt. Damit wird sichergestellt, dass täglich Renditen erzielt werden können. Sollte es zu einem Kursabsturz kommen, greift das Safety-Net-Programm

Dieses umfasst rund 18 Millionen CHSB Token. Sollte es zu einem aggressiven Wertverlust kommen, werden diese in die Smart Yield Wallets eingesetzt. Das bedeutet, dass der Wert der Kryptowährung wieder steigt.

Übersteigt der Wertverlust das Sicherheitsnetz, wird der noch offene Teil des Fondsverlustes durch Zugriff auf die Yield Wallets der Investoren ausgeglichen.

Dabei werden ausschließlich diejenigen mit ihren Wallets herangezogen, die den Verlust erlitten haben. In dem Fall wird in der SwissBorg App eine Renditeverlusttransaktion angezeigt.

Zu einer der wichtigsten Herausforderungen gehört dabei, dass die Community nur dann wirksam und werterhaltend oder -steigend handeln kann, wenn sich genügend Personen daran beteiligen.

Demnach ist die Werbetrommel wiederkehrend deutlich lauter zu rühren, um die Community und ihre Einflussmöglichkeiten auf die CHSB zu stärken. 

Swissborg Token-Ökonomie

Maximal werden 1 Billion CHSB-Token angeboten. Seitdem stehen 36% der Token für die Öffentlichkeit zum Handel bereit. Hinter dem CHSB-Token steht dabei ein Multi-Utility-Token.

Auszug der unterstützen Token bei Swissborg
Auszug der unterstützen Token bei Swissborg

Dieser ermöglicht die Teilnahme im SwissBorg-Ökosystem und ist damit der Schlüssel zur Plattform. Über die SwissBorg Wealth App können folgende Kryptowährungen gehandelt werden: 

  • BTC
  • ETH
  • CHSB
  • USDC
  • Pax-Gold
  • ENJ
  • BNB
  • AAVE
  • KNC
  • COMP
  • REN
  • DAI
  • UNI
  • XRP
  • USDT
  • MATIC
  • EURT
  • DOT
  • AUDIO
  • BAT
  • CHZ
  • CRV
  • GRT
  • LINK
  • OCC
  • UTK

 Weitere relevante Daten zur Swissborg Token-Ökonomie kannst Du im Folgenden finden:

Anzahl Coins
Max. Coins 0,0
Allokation Coins 36 % für Öffentlichkeitsverkauf, 20 % an Mitglieder im Team, 15 % für Finanzierung der zweiten SwissBorg-Runde, 14 % an erfahrene Investoren mit Interesse an CHSB, 10 % für bestimmte Investorengruppe
Handelsvolumen 0€
Marktdominanz 0,02 %
Distanz zum ATH 0,00%

* Stand heute

Warum ist die Kryptowährung SwissBorg etwas wert?

Mit dem Markteinstieg im Jahr 2018 wurde das Maximalangebot von 1 Billion CHSB-Token freigesetzt. Eine Erhöhung der Menge war von Anfang an nicht geplant. Die Kryptowährung möchte zu den Kernwerten der Blockchain-Technologie zurückkehren. 

Auf dieser Basis wurde das Yield-Programm entwickelt. Dieses wurde für die CHSB-Token konstruiert. Dabei berechnet sich Smart Yield auf Grundlage des eigenen Scoring-Systems (Community-Index).

Über das Yield-Programm gezahlte Renditen fließen demnach in das SwissBorg-Ökosystem ein. Damit kannst Du als Token-Inhaber oder Investor langfristig und nachhaltig mit höheren Renditen belohnt werden. 

Außerdem werden wöchentlich CHSB-Token zurückgekauft. Die erforderliche Finanzierung erfolgt dabei über die Smart-Yield-Gebühren. Je höher der Community-Index ist, desto größer wird der Kauf ausfallen. So wird das SwissBorg-Ökosystem tatkräftig gestärkt.

Dabei handelt es sich insgesamt um bis zu 20 % der Einnahmen. Langfristig wird damit eine Knappheit geschaffen und ein solider CHSB-Token-Wert erzielt. Zusätzlich kann der Token-Verkauf durch CHSB-Staking von Investoren für einen bestimmten und damit kalkulierbaren Zeitraum gesperrt werden. 

SwissBorg Allokation zum ICO

Die erstmalige Bereitstellung der Token erfolgte im Jahr 2018. Laut dem Whitepaper wurde bereits im 1. Halbjahr 2018 das komplette Maximalangebot verfügbar gemacht.

Dabei gingen 36 % des Verkaufsanteils an die Öffentlichkeit, während der Rest intern aufgeteilt wurde. Während 20 % an die Mitglieder im Team gingen, wurden 14 % an erfahrene Investoren mit frühzeitigem Interesse an Swissborg vergeben.

Weiterhin wurden 10 % an bestimmte Investorengruppen vergeben und 15 % für die Finanzierung der zweiten SwissBorg-Runde gehalten.

  • 10 % an bestimmte Investorengruppen
  • 14 % an erfahrene Investoren mit SwissBorg-Interesse
  • 15 % Finanzierung zweite SwissBorg-Runde
  • 20 % an die Teammitglieder
  • 36 % an die Öffentlichkeit

Technische Parameter von SwissBorg


Wird der SwissBorg-Token genau betrachtet, handelt es sich um einen ERC-20-Token auf der Ethereum-Blockchain. Anstelle sich eine eigene Blockchain aufzubauen und Smart Contracts für die Erstellung von Blockchain-Produkten zu verwenden, nutzt SwissBorg den ERC-20-Token-Standard mit der bestehenden Infrastruktur. 

Auf dieser Basis entstand der Multi-Utility-Token. Utility-Token werden übrigens mit der Funktion ausgegeben, dass damit die Kryptowährung finanziert werden kann. Außerdem können mit dem Token in Verbindung stehende Dienste genutzt werden. 

So stellen ERC-20-Dienstprogramm-Token wie der SwissBorg Token eine Verbraucherplattform zur Verfügung. Diese wird über die SwissBorg App unter anderem mit dem Handel, Abstimmungen, sowie Verbrennungs- und Rückkaufmechanismen bereitgestellt.

Da der ERC-20-Token und die darauf aufbauenden Konzepte von Swissborg bestehende Blockchain-Standards verwenden, ist die Chance hoch, dass diese auch von anderen Anwendungen mit Standardverbundenheit verwendet werden.

So gesehen kann der SwissBorg-Token direkt von der Skalierbarkeit sowie Sicherheit der Ethereum-Blockchain profitieren. Durch die Verwendung von Proof-of-Stake erhalten zudem Investoren mit höherer Aktivität auch eine höhere Relevanz hinsichtlich des Minings.

Konsensus Protokoll Proof-of-Stake (PoS), Delegated Proof of Stake
Konsensus Algorithmus Proof-of-Stake (PoS)
Blockzeit
Programmiersprache Solidity (Ethereum)
Developer Guidelines Ja

Staking bei Swissborg

Beim PoS (Proof-of-Stake) entscheiden sich Investoren ihre SwissBorg Coins für einen bestimmten Zeitpunkt einzufrieren und nicht zu verkaufen. Während im Rahmen des DPoS (Delegated Proof of Stake) ein Delegierter von den Investoren bestimmt wird.

Wer sich als Delegierter bewirbt und die Blockchain durch seine eigenen Coins fortschreibt, erhält Belohnungen gutgeschrieben.

Protect & Burn Mechanismus bei Swissborg

Dieser Mechanismus gehört zu den zentralen Bestandteilen, wenn es um die Aufrechterhaltung einer nachhaltig wachsenden Token-Ökonomie geht. Bis zu 20 % der Transaktionsgebühren beim Handel im SwissBorg-Ökosystem werden pro Woche für den Kauf von SwissBorg Coins eingesetzt.

Damit wird dem makroökonomischen Angebot-&-Nachfrage-Gesetz Genüge getan. Denn in jeder gesunden Ökonomie führen ein geringes Angebot und eine gesteigerte Nachfrage zu einer Wertsteigerung.

Rendite durch das CHSB-Ertragsprogramm

Für passive Einnahmen sorgt die Swissborg App ganz von selbst. Dafür ist nur das Renditeprogramm zu nutzen. Sobald Swissborg Token in das Yield-Wallet verschoben werden, erhält man für jeden weiteren Tag die Renditen als passives Einkommen gutgeschrieben.

Bei den Renditeermittlungen wird unter anderem das temporäre Sperren von Anteilen des eigenen Kryptobestands, dem Staking, als Belohnungssystem eingesetzt. Zum anderen können die Zinsen aus verzinsten SwissBorg mittels Lending über die App ganz einfach ausgeschüttet werden. 

SwissBorg-Kooperationen

Zu einer der wichtigsten Kooperationspartner gehört Enjin. Dabei handelt es sich um eine Technologie, um diverse NFT-Initiativen zu testen, zu verteilen oder für einzigartige und für innovative NFT Belohnungsmodelle. Die Partnerschaft besteht seit Juni 2020.

Zu einem der ersten gemeinsamen Projekte gehörte die spieleübergreifende NFT-Quest. Dabei wirkten Spieleentwickler wie Forest Knight oder Lost Relics mit.

SwissBorg verwendete unter anderem die einzigartige Enjin-Beam-Funktion basierend auf QR-Technologie zur NFT-Verteilung. Hinzu kommt, dass Enjin auf einer CO₂-negativen Blockchain operiert.

Weitere Swissborg-Kooperationen

  • Cross the Ages
  • Ballman Projekt NFT Open Series
  • Elliot Hill von OCCAM
  • Jorge Sebastiao
  • Joel Dietz
  • CryptoJack / Jack Skipp
  • Peng Zhong

 

Swissborg-Konkurrenz

Von Anfang an war und ist SwissBorg in guter Gesellschaft mit anderen Kryptowährungen, die auf die Verwendung des ERC-20-Token-Standards setzen. Als derzeit größter Konkurrent auf der Ethereum-Blockchain gilt EOS.

Und auch Golem kann Swissborg zukünftig noch gefährlich werden. Ob auch ICON das Wettrennen aufnehmen kann, wird sich noch zeigen.

Name Marketcap Rang Marktdominanz
EOS (EOS) 0€ 0,10 %
Golem (GOLEM) 0€ 0,03 %
ICON (ICX) 0€ 0,03 %

* Stand heute

Fazit

Auf Basis von Ethereum 2.0 sowie Wallets mit Renditen und einem Governance-Modell mit Community-Logik macht sich SwissBorg auf den Weg eine der wichtigsten Kryptowährungen zu werden.

Dabei wird gezielt auf den ERC-20-Token-Standard gesetzt. 2018 wie heute will das Projektteam dem veralteten nationalen und internationalen Bankensystem eine moderne und sichere Alternative gegenüberstellen.

Zur Zielgruppe gehören dabei vornehmlich Privatpersonen, die ohne großen Wissenserwerb mit Leichtigkeit Coins kaufen und Rendite erzielen können. Dies erfolgt über die SwissBorg Wealth App.

Dabei sollen mittels dezentralisiertem SwissBorg-Ökosystem demokratisch und professionell Krypto-Portfolios aufgesetzt und verwaltet werden. 

Der Handel der hauseigenen SwissBorg Coins ist bisher in bis zu 16 Fiats und über 32 kuratierten Krypto-Assets möglich. Wie der Blick auf die offizielle Projektseite zeigt, ist das Team mit seinen innovativen Anpassungen noch lange nicht am Ende.

Es sollte daher nur eine Frage von Zeit und Marketing sein, bis die Konzepte von Community, Stake sowie Protect-and-Burn-Mechanismus zur höheren Rankingplatzierung der wichtigsten Kryptowährungen in Deutschland führt.

Autor
Autor

Kirill beschäftigt sich bereits seit 2016 mit Kryptowährungen und sämtlichen Entwicklungen in diesem Segment. Er ist einer der Autoren des Bitcoin-Steuerguides, hat Rechtswissenschaften studiert und interessiert sich für den Einfluss von Kryptowährungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft.

Auch interessant
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Swissborg Tokenomics

Live Ticker Swissborg (CHSB)
Lädt... CHSB/EUR
Swissborg handeln
Swissborg Tokenökonomie
Name
Swissborg
Ticker
CHSB
Aktueller Kurs
Markt­kapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!