Next Big Thing AG gewinnt Industrieversicherer HDI als Hauptinvestoren

Die Next Big Thing AG hat ihre aktuelle Finanzierungsrunde abgeschlossen und konnte dabei mit der HDI Versicherung einen ungewöhnlichen und dennoch sehr wichtigen Partner gewinnen. Die Pläne zur Kooperation der beiden Firmen ist ein strategisch entscheidender Schritt.

Next Big Thing - HDI Partnerschaft
Next Big Thing – HDI Partnerschaft @nextbigthing.ag

Über The Next Big Thing AG

Die Next Big Thing AG (NBT) wurde 2016 von Harald Zapp und Maik Käbisch gegründet. Es ist ein in Berlin ansässiger IoT- und Blockchain-Company-Builder. Das Unternehmen ist eine Kombination aus Unternehmensbauer, Innovationszentrum und Denkfabrik. Sie gehören der Digital-Hub-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie an. Das Team verfügt über langjährige Erfahrung in der Umsetzung von IoT-Themen und hat Zugang zu einem breiten Experten-Ökosystem. Mit dieser Expertise entwickelt und testet NBT gemeinsam mit Unternehmern und Investoren neue Geschäftsmodelle.

Für IoT- und Blockchain-Experten ist die Validierung von Ideen eine Voraussetzung für ihre Umsetzung, um Partnerschaften erfolgreich voranzutreiben und Innovationen mit geringem Risiko zu schaffen. Mit seinem Ansatz bringt das Unternehmen das Wissen und die Ideen verschiedener Menschen zusammen, um neue Geschäftsmodelle zu erstellen und bestehende weiterzuentwickeln. Auf diese Weise ebnen die Next Big Thing AG und ihre Partner den Weg für die Maschinenwirtschaft.

https://www.youtube.com/watch?v=opLElP_h9FE
Video

Hauptinvestor HDI – eine strategisch wichtige Kooperation

Der Industrieversicherer HDI hat sich bei der Series-A Finanzierungsrunde von Next Big Thing AG (NBT) durch seine Tochtergesellschaft Hannover Digital Invest GmbH vertreten lassen. Insgesamt konnte NBT ein Gesamtvolumen von 12 Millionen Euro in dieser Runden sammeln. Dabei gilt HDI als Lead-Investor.

Die Versicherungsgesellschaft hat sich für NBT entschieden, da sie eine einzigartige Kombination aus Internet of Things (IoT) und Blockchain mit Fokus auf Machine Economy anbieten. Die Kooperation zwischen den beiden Firmen gilt als Neuheit in der Branche. HDI möchte dies zu seinem Vorteil nutzen und beabsichtigt, den Markt mit zukünftigen Dienstleistungen zu erweitern, und die Branche der Industrieversicherung mit diesen neuen Produkten ergänzen. Mit NBT als Co-Innovator wird HDI auch die Möglichkeit haben, die eigenen datengesteuerten Neuerungen voranzutreiben.

Harald Zapp, der CEO von NBT, sieht IoT und Blockchain als die Zukunft der Industrie in Deutschland und Europa. Er begrüßt die Partnerschaft mit HDI und glaubt, dass sich der Industrieversicherer richtig entschieden hat, um der Konkurrenz nicht hinterherzuhinken. HDI erkennt diesen Punkt ebenfalls an. In der Industrieversicherung spielen datengetriebene Modelle eine immer wichtigere Rolle. Hier können Blockchain Technologie und Internet of Things ein nützliches Instrument sein.

Harald Zapp, der CEO von NBT, sieht IoT und Blockchain als die Zukunft der Industrie in Deutschland und Europa.

Doch HDI möchte nicht nur finanziell an dem Projekt mitwirken. Sie möchten auch aktiv an der Entwicklung bestehender und neuer Projekte teilnehmen. Der Versicherer möchte sich einbringen, die Forschung vorantreiben und selbst Lösungen entwickeln.

Die Versicherungswirtschaft soll dabei auf mehrere Ebenen vorangetrieben und mit den neuen Technologien ergänzt werden:

  1. Verarbeitung und Speicherung von Daten über physische Objekte, die versichert werden sollen. Das bietet Transparenz, Sicherheit für alle beteiligten und die Möglichkeit Risiken besser einzuschätzen.
  2. Die Verwendung von Smart Contracts und Künstlicher Intelligenz erlaubt die Entwicklung von neuen Versicherungsprodukten und Dienstleistungen. Dazu gehören zum Beispiel individuell gestaltete Versicherungsangebote, die ohne physische Präsenz und Zwischenhändler abgeschlossen werden.

Neben HDI hat sich auch der FinLab EOS VC Fund an der aktuelle Finanzierungsrunde beteiligt. Als Investor konzentriert sich FinLab EOS VC auf Unternehmen, die vorhandene Geschäftsmodelle mit der Blockchain kombinieren, die speziell auf dem EOSIO-Softwareprotokoll basiert. Für die Next Big Thing AG ist das das eine perfekte Ergänzung ihres aktuellen Portfolios. Denn sie konnten damit nicht nur ein erfahrenes und etabliertes Unternehmen wie HDI für sich gewinnen, sondern auch ein junges aufstrebendes. Das zeigt, dass das Vertrauen der Unternehmer in die neuen Technologien wie Blockchain, IoT und deren Möglichkeiten sich immer mehr festigt. Zum Anbieter