The Sandbox finanziert World of Women mit 25 Millionen US-Dollar

The Sandbox Metaverse Spiel

Mit The Sandbox und World of Women legen zwei große NFT-Projekte ihre Kräfte zusammen. Ziel ist die Gründung der World of Women-Stiftung, die The Sandbox mit 25 Millionen US-Dollar unterstützt.

Was macht die World of Women Foundation?

Die World of Women Foundation (auch WoW Foundation), ist eine Stiftung, die mehr Frauen zur Beteiligung in der Welt von NFTs bringen möchte. Konkret will man dieses Ziel durch Bildungsprojekte und Förderung einzelner Personen erreichen.

Sie möchten in Ethereum investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ethereum Münze
Zur Ethereum-Kaufanleitung

Unter anderem möchte WoW die 10.000 Avatare der eigenen Sammlung in vollwertige Charaktere verwandeln, die man dann als 3D-Figuren im Spiel The Sandbox übernehmen kann – eine Idee, mit der das 2D-Metaverse World Wide Webb bereits überaus erfolgreich ist.

2D NFT-Spiel Worldwide Webb explodiert

Außerdem soll ein WoW-Museum entstehen und die Funktionen des Web3 unterrichtet werden. Absolventen erhalten ein Diplom in Form eines NFTs.

Noch interessanter ist die WoW-Akademie, durch die Künstlerinnen gefördert werden sollen. Die Akademie tritt dabei als Geldgeber, helfende Hand und als Basis für Kooperationen auf. Damit die nötigen finanziellen Mittel gegeben sind, schüttet The Sandbox insgesamt 25 Millionen US-Dollar über einen Zeitraum von fünf Jahren aus.

Als uns The Sandbox mit dieser Idee kontaktierte – mit Werten, die so nah an unseren liegen – sprangen wir direkt auf den Zug auf. Wir sind voller Demut und erfreut, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das unsere tiefste Überzeugung teilt, wie wichtig es ist, weibliche Stimmen zu fördern.

Sagte ein Vertreter von World of Women.

World of Women ist das erfolgreichste NFT-Projekt seiner Art

The Sandbox befindet sich aktuell noch in der Pre-Alpha und ist daher nur für ausgewählte Nutzer zu erreichen. Sowohl Aussehen als auch Funktionen erinnern stark an den größeren und älteren Mitbewerber Decentraland.

Eine starke Preisexplosion erlebte The Sandbox unerwartet im Sommer 2021 durch eine Kursänderung von Facebook.

In der Kooperation tritt The Sandbox als federführender Geldgeber auf und teilte mit, dass WoW in „verschiedenen Teilbereichen des Metaverse arbeiten wird.“

Klar seien aber auch die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit:

Die Mittel müssen für Initiativen verwendet werden, die dasselbe Ziel verfolgen – weitere Investitionen in Frauen in diesem Bereich zu tätigen und ein langfristiges und gleichberechtigtes Wachstum und Chancen in der Branche zu schaffen.

Dennoch muss sich WoW nicht verstecken. Beim Thema „Frauen“ belegt das Projekt bislang die Spitzenposition aller NFT-Projekte. Laut Cryptoslam liegt das Handelsvolumen bei 121 Ethereum (~312.000 Euro) und belegt damit unter allen NFT-Kollektionen den 27. Platz.

Blockchain und Virtual-Reality

Autor
Autor

Lennard ist ein überzeugter Krypto-Enthusiast. Als Freund der Selbstbestimmung begreift er Kryptowährungen als hohes Gut. Seine Begeisterung gilt vor allem den vertraulichen Kryptos.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!