Philippinen starten CBDC-Pilotprojekt CBDCPh

HSBC Bankgebäude bei Nacht

Für viele Staaten ist digitales Zentralbankgeld immer interessanter. Nun schließen sich die Philippinen diesem Trend an und starten mit CBDCPh ein Pilotprojekt.

Zentralbank der Philippinen gibt CBDC aus

In einer vereinten Veranstaltung der Bangko Sentral ng Pilipinas (Zentralbank der Philippinen) und der internationalen Organisation Allianz für finanzielle Inklusion gab der Direktor der Zentralbank – Benjamin Diokno – erstmals die Information bekannt, künftig eine CBDC auszugeben.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Diokno nennt diese Währung CBDCPh und startet sie als Pilotprojekt, das belegen soll, ob die CBDC wirklich zu dem in der Lage ist, was man von ihr erwartet. Als Begründung für die Verwendung der digitalen Währung gab Diokno Folgendes bekannt:

Das Projekt zielt darauf ab, organisatorische Kapazitäten und praktisches Wissen über Schlüsselaspekte von CBDCs aufzubauen, die für einen Anwendungsfall relevant sind, bei dem es um die Beseitigung von Diskrepanzen im nationalen Zahlungssystem geht.

CBDCPh soll die Sicherheit, Belastbarkeit und Effizienz im Vergleich zu bisherigen Zahlungssystemen erhöhen.

Sind CBDCs gut oder schlecht?

Die Philippinen sind nicht der erste Staat und werden nicht der letzte sein, der eine CBDC verwendet. Blockchainwelt berichtete unter anderem über ähnliche Fälle in Mexiko, China und Russland.

Die Argumente für das digitale Zentralbankgeld sind vielseitig. Laut Diokno bietet es die Möglichkeit, Geld unmittelbar dorthin zu transferieren, wo es gerade dringend nötig ist – zum Beispiel zu den Ärmsten einer Gesellschaft.

Gleichzeitig betont er auch dessen Schwächen, wozu Risiken bei der zentralen Ausgabe des Geldes gehören. Diese Ausgabe bildet für Hacker eine Zielscheibe ab. Entsprechend groß müsse die Kompetenz der Zentralbank sein, um Angriffe zu verhindern.

Die Währungs- und Regulierungsbehörden müssen die erforderlichen Fähigkeiten und technologischen Kapazitäten aufbauen, um die Risiken des Zentralbankgeldes effektiv zu steuern.

Auch in Europa soll der digitale Euro als eine CBDC erscheinen und bereits innerhalb der nächsten Jahre vollumfänglich implementiert sein. Viele Staaten streben nach CBDCs. Sie steigern die Kontrolle einer Regierung über das Geld und deren Eigentümer.

Andere Personen kritisieren digitales Zentralbankgeld wegen dieser Möglichkeiten. Vollwertigen Kryptowährungen wie Bitcoin widerstreben die Prinzipien einer CBDC.

CBDCs sind ein orwellscher Albtraum

Autor
Autor

Lennard ist ein überzeugter Krypto-Enthusiast. Als Freund der Selbstbestimmung begreift er Kryptowährungen als hohes Gut. Seine Begeisterung gilt vor allem den vertraulichen Kryptos.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!