Durchbricht Ethereum die 2.000 US-Dollar-Marke?

Das Ethereum-Netzwerk erfährt durch den bevorstehenden Wechsel zu Proof-of-Stake breite Unterstützung. Der Preis hat bereits begonnen, auf die Nachricht zu reagieren und sich nach oben zu bewegen.

Ethereum auf Talfahrt

Viele Änderungen in kurzer Zeit

Ethereum ist in den letzten 24 Stunden um mehr als 12,5 % gestiegen, da die Spekulationen zunehmen. Der Aufschwung folgt auf die erfolgreiche Ausführung des letzten Merge-Testnets.

Das Ethereum-Netzwerk hat seine letzte Testnetz-Integration des Merge durchgeführt. Am 11. August ging der Merge im Goerli-Testnetz in Betrieb. Das Netzwerk gewinnt deutlich an Dynamik, da sich alles für einen erfolgreichen Übergang zu Proof-of-Stake abzuzeichnen scheint.

The Merge rückt näher

Das Goerli-Testnetz hat sich mit dem Prater-Testnetz zusammengeschlossen und bereitet sich auf die Einführung eines Proof-of-Stake im nächsten Monat vor. Wenn alles nach Plan läuft, wird die Blockchain Mitte September auf Proof-of-Stake umgestellt.

Einige der weltweit führenden Unternehmen in der Kryptowährungsbranche wie die Stablecoin-Emittenten Tether und Circle haben ihre anhaltende Unterstützung für Proof-of-Stake Ethereum inmitten von Gesprächen über die Möglichkeit einer Proof-of-Work-Fork zum Ausdruck gebracht.

Einige Community-Mitglieder haben über eine Abspaltung der Blockchain diskutiert, da dies Auswirkungen auf die Miner haben würde.

Ethereum: Starten Miner ihre eigene Abspaltung?

Nachfrage für ETH-Fork war erhöht

Wenn das Netzwerk den Konsens umschaltet, werden die Miner im Wesentlichen überflüssig, da die Staker die Transaktionen verifizieren. Infolgedessen haben einige Börsen wie Poloniex und Binance Interesse an der Notierung potenzieller Ethereum-Splits gezeigt, um die Nachfrage zu decken.

Die Aufmerksamkeit der Händler spiegelte sich auch im Preis von Ethereum wider. Die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung stieg auf 1.920 US-Dollar, was einem Anstieg von 10,5 % gegenüber dem gestrigen Tiefstand entspricht.

Ethereum erreichte gestern den Widerstandsbereich von 1.705 US-Dollar und durchbrach ihn um mehr als 5 %.

Führt der Meilenstein zu neuem Höchststand?

Ethereum ist aus einem aufsteigenden Dreieck ausgebrochen, das sich auf dem Vier-Stunden-Chart gebildet hatte. Es wird angenommen, dass Ethereum einen Aufwärtstrend von 24,3 % eingeschlagen hat.

Ein weiteres Aufwärtsmomentum könnte Ethereum helfen, die optimistischen Aussichten zu bestätigen und die Marke von 2.200 US-Dollar zu erreichen.

The Merge war erfolgreich

Die erfolgreiche Integration der Entwicklungsphase in die Testnetze ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Implementierungsphase im Mainnet. Die Implementierungsphase des Merge wird den Grundstein für die Zukunft von Ethereum legen.

Es wird ein ereignisreicher September werden, wenn das Netzwerk eine der größten Veränderungen in seiner Geschichte vornimmt.

Der Preis des Ethereum-Tokens ist infolge der Goerli-Integration deutlich gestiegen und hat sich in den letzten 24 Stunden um 12,6 % erhöht. Ethereum war in dieser Woche einer der besten Performer unter den großen Vermögenswerten und ist in den letzten 7 Tagen um 16,6 % gestiegen. Sie wird jetzt bei 1.890 US-Dollar gehandelt.

Gründer macht sich wenig Sorgen

Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin war kürzlich auf einer Entwicklerveranstaltung und sprach über aktuelle Ereignisse und zukünftige Pläne für das Ethereum-Ökosystem.

Eines der Hauptthemen war, was mit Minern passieren könnte. Buterin erklärte, dass er nicht glaubt, dass es Probleme geben wird, da der Großteil der Community die Entscheidung sehr unterstützt.

Der Mitbegründer sagte, er erwarte nicht, dass das Netzwerk durch eine weitere Fork „signifikant geschädigt wird“. In der Zwischenzeit unterstützen einige andere eine harte Abspaltung von Ethereum.

Was passiert bei Ethereum?

Die Auswirkungen des Zusammenschlusses können nicht unterschätzt werden. Es gibt jedoch noch viel mehr zu bedenken. Auf jeden Fall wurde der bevorstehenden Fusion viel Aufmerksamkeit gewidmet.

Ein Forscher aus der DeFi-Community sagt jedoch voraus, dass die Transaktionsgebühren von Ethereum nach der Umstellung auf Proof-of-Stake nicht sinken werden. Dieser Forscher argumentiert, dass die Transaktionsgebühren eine Funktion der Blockspace-Nachfrage sind und der Wechsel zu Proof-of-Stake diese nicht beeinflussen wird.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!