Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Cathie Woods ARK Invest beantragt ersten Ether-Spot-ETF in den USA

Das Wichtigste in Kürze

  • ARK Invest reicht Antrag für den ersten Ether (ETH) Spot ETF in den USA ein, trotz vorheriger Hindernisse für Bitcoin ETF.
  • Der ARK21Shares Ethereum ETF würde die Performance von Ether abbilden, mit Coinbase Custody als Verwahrstelle.

Cathie Woods Vermögensverwaltungsfirma ARK Invest hat den Antrag für den ersten Ether (ETH) Spot ETF in den USA eingereicht, nur wenige Wochen, nachdem die Aufsichtsbehörden den Bitcoin ETF-Antrag der Firma auf Eis gelegt hatten.

ARK reicht Ether ETF-Antrag ein

Der Vermögensverwalter VanEck hat einen ähnlichen 19b-4-Antrag eingereicht und damit den Countdown für die Genehmigung oder Ablehnung jedes Antrags durch die Aufsichtsbehörden gestartet.

In einer S-1-Datei, die am Mittwoch bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde, würde der ARK21Shares Ethereum ETF die Performance von Ether verfolgen, indem er ETH hält, um den Wert seiner Anteile zu unterstützen.

Coinbase Custody wäre die Verwahrstelle des Trusts und hätte eine Überwachungsvereinbarung mit Coinbase, ähnlich wie bei anderen großen Fondsanbietern wie Grayscale und BlackRock.

Die Ankündigung trieb den Preis von Bitcoin (BTC) kurzzeitig auf 25.900 US-Dollar und den von ETH-Kurs auf 1.655 US-Dollar, aber beide Vermögenswerte kehrten schnell zu ihren Werten vor der Ankündigung zurück.

Mangelnder Schutz für Aktionäre

„Die Anteilseigner des Trusts werden nicht von den Schutzmaßnahmen profitieren, die Investoren in Ether-Futures auf regulierten Futures-Märkten gewährt werden“, heißt es in dem Antrag.

In Bezug auf Bitcoin hat die SEC bisher eine starke Präferenz für Futures-ETFs gezeigt und blockiert weiterhin die Genehmigung eines Spot-ETFs.

Der Vorsitzende der Behörde, Gary Gensler, argumentierte, dass der CME-Future-Markt einen Anlegerschutz biete, der von Spot-Märkten nicht gewährleistet werden könne.

Die Kommission hat bisher keine Ether ETFs zugelassen, da potenzielle Antragsteller aufgrund der im Vergleich zu Bitcoin höheren Preisvolatilität und regulatorischen Unsicherheit zögern.

Werden Ether ETFs bald zugelassen?

Bloombergs ETF-Analyst James Seyffart schätzt, dass die endgültige Frist der SEC für die Genehmigung der Anträge von Ark und VanEck der 23. Mai 2024 sein wird.

Dies entspricht in etwa der gleichen Frist, die für mehrere Bitcoin-Spot-ETF-Antragsteller zwischen dem 15. und 19. März prognostiziert wurde.

Eine Genehmigung könnte stark davon abhängen, wie die SEC auf das Bitcoin-Spot-ETF-Angebot von Grayscale reagiert, nachdem sie vor Gericht gegen das Unternehmen verloren hat.

Grayscale betonte in einem kürzlichen Schreiben an die SEC, dass es keinen Grund mehr gebe, Futures-Bitcoin-ETFs gegenüber Spot-ETFs zu bevorzugen, und die SEC ein solches Produkt im Interesse der Anleger genehmigen sollte.

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant