IOTA Energienetz – ElaadNL mit Proof of Concept

Das niederländische Technologieunternehmen ElaadNL hat die Entwicklung eines Proof of Concepts (PoC) für ein smartes Energienetz für E-Fahrzeug bekannt gegeben. Grundlage für das geplante Energienetz ist demnach die IOTA Tangle Technologie, welche auf den Funktionalitäten des Internet-of-Things basiert. 

ElaadNL IOTA Ladestation
ElaadNL IOTA Ladestation @elaad.nl

ElaadNL entwickelt PoC für ein intelligentes Energienetz

ElaadNL, ein niederländisches Technologieunternehmen, hat am 14. Februar 2019 im Rahmen einer Pressemitteilung die Entwicklung eines Proof of Concepts für ein smartes Ladenetzwerk bekannt gegeben. Grundlage dieses Netzwerks ist die IOTA Tangle Technologie.

Aus dem Statement geht hervor, dass das Proof of Concept die Smart Grids nicht nur zur Konsumierung von Energie berücksichtigt. Vielmehr soll auch neue Energie erzeugt und automatisch unter den Mitgliedern der Community verteilt werden. Die komplette Initiative basiert dabei auf der IOTA Tangle Technologie. Diese ermöglicht es den Ladegeräten zu erkennen, ob es einen Bedarf zum Ausgleich des Energienetzes gibt. Zusätzlich können die einzelnen Ladestationen IOTA-Tokens erhalten, wenn E-Fahrzeuge mit einer niedrigen Ladegeschwindigkeit oder zu einem unkritischen Zeitpunkt geladen werden. Sämtliche involvierte Ladestationen werden innerhalb des Netzes miteinander verbunden. Relevant für den direkten Vergleich sind dabei allerdings nur Stationen, welche sich im identischen Gebiet befinden. Das jeweilige Energienetz definiert sich durch den Transformator, der die Energie in das Netz speisen wird. Sobald eine oder mehrere der angeschlossenen Ladestationen die Energiebenutzung reduzieren, werden als Belohnung IOTA-Tokens verteilt.

ElaadNL IOTA Tangle Grid - Energienetz
ElaadNL IOTA Tangle Grid @elaad.nl

Harm van den Brink, ein Experte für Distributed Ledger Technologien bei ElaadNL, hat sich in einem Interview zu den Möglichkeiten der Technologie im Stromnetz geäußert. Demnach sei das vorgestellte PoC ein Wegweiser, der verdeutlicht, wie das Energiemanagement der Zukunft aussehen könne. Dabei besitzt dieser Ansatz das Potenzial den Energiehandel in Nachbarschaften oder ganzen dezentralisierten Inseln zu lösen und sich dabei eigenständig zu regulieren. Das Energienetz werde dabei in einer komplett neuen Art und Weise benutzt, sodass nicht mehr die Konsumierung, sondern auch die Erzeugung eine wichtige Rolle einnehmen. 

Energiemarkt befindet sich im Wandel

ElaadNL ist nur eines der Unternehmen, die sich mit der Blockchain-Technologie im Energiemarkt beschäftigen. Das Unternehmen wurde erst im Jahre 2009 von mehreren Netzanbietern gegründet. Das Ziel war der Aufbau eines intelligenten Ladenetzwerks für E-Fahrzeuge, welche sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Fokus bewegten. Seit der Gründung hat das Unternehmen mehr als 3.000 Ladestationen in den Niederlanden gebaut.

Ein vergleichbares Unternehmen aus Dänemark ist der staatliche Energiekonzern Energinet. Dieser hat im Januar die Partnerschaft mit IOTA ausgebaut und untersucht nun den Einsatz der Technologie in zahlreichen Bereichen. Dabei liegt der Hauptfokus weiterhin auf dem Internet of Things und dem Energienetz. Vor allem grüne Energie und Ladeinfrastrukturen für E-Fahrzeuge stehen im Fokus der Kooperation. Des Weiteren hat ACCIONA, ein spanischer Energieversorger, im Dezember die Entwicklung eines Systems zur Nachvollziehung der Energieherkunft entwickelt. Dabei kooperiert der Konzern mit dem Startup FelxiDAO – das Unternehmen arbeitet an einem kommerziellen Tool, welches die Transparenz der Supply Chain verbessern soll. ACCIONA will mit dem neuen System eine Möglichkeit zur Nachvollziehung der Energieherkunft bieten – Kunden hatten bisher keine Möglichkeit die Herkunft grüner Energie nachzuvollziehen.