Hasbro CEO sieht NFT als „echte Chance“

NFT Hasbro

Brian Goldner, CEO von Hasbro, sieht eine Menge an Potenzial in NFT, besonders für sein weltberühmtes Sammelkarten-Fantasy-Spiel Magic: The Gathering. Während der Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des ersten Quartals äußerte er sich sehr begeistert über die Non-Fungible Token und dass er sich sehr gut vorstellen kann, diese künftig in einige Produkte des Unternehmens zu integrieren.

Magic: The Gathering von Hasbro bald als NFT verfügbar?

Chief Executive Office von Hasbro, Brian Goldner, offenbarte kürzlich, dass der weltbekannte Spiele- und Spielzeughersteller in Erwägung zieht, Non-Fungible Token NFT mit seinen Produkten zu verbinden.

Im Rahmen der Telefonkonferenz zu den Quartalsergebnissen aus Q1 2021 sagte Goldner, dass insbesondere Magic: The Gathering davon profitieren könnte.

Wir werden das offenbar wachsende Magic-Geschäft weiter beobachten. Der NFT ist eine echte Chance für uns.

Brian Goldner

CEO - Hasbro

Quelle: Fool.com

Goldner fügte hinzu, dass Hasbro vielerlei Produktmarken in seinem Portfolio hat, für die die Integration von Non-Fungible Token denkbar sind. Neben Magic: The Gathering nannte der CEO auch G.I. Joe als Möglichkeit für eine Implementierung.

Abschließend schickte er voraus, dass die Öffentlichkeit sämtliche Neuerungen und Pläne erfahren wird, sobald es etwas Handfestes zu berichten gibt.

Was steckt hinter Magic: The Gathering?

Magic: The Gathering ist ein weltberühmtes Fantasy Sammelkartenspiel mit über 35 Millionen Spielern weltweit. Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines Planeswalkers beziehungsweise Weltenwanderes und kämpfen mit Sammelkarten, die Zaubersprüche, magische Artefakte und Fantasiekreaturen darstellen, gegen andere Spieler. Planeswalker sind zudem mächtige Verbündete, die die Spieler zur Hilfe rufen können, um Unterstützung im Kampf zu erhalten.

Die Verkäufe einzelner Magic: The Gathering Karten haben Tausende von Dollar erreicht, wobei ein signiertes Exemplar der seltensten Karte des Spiels, des Schwarzen Lotus, bei einer Auktion für über eine halbe Million US-Dollar verkauft wurde.

Black Lotus Magic: The Gathering
Black Lotus Teuerste und seltenste Karte im Fantasy-Sammelkartenspiel Magic: The Gathering Quelle: Dicebreaker.com

In der Tat hat der Verkauf von Magic: The Gathering Karten im großen Stil den jüngsten Boom von NFT Sammelobjekten vorweggenommen. Einzelne NFTs sorgten in jüngster Vergangenheit für viel Aufsehen. Besonders der Verkauf der digitalen Collage “Everydays: The First 5000 Days” des Künstlers Beepl setzte neue Maßstäbe.

Die Kombination von Sammelkarten und Spielmechanik ist auch eine, die NFT Entwickler in Spielen wie Gods Unchained analysiert haben. Einzelne NFT Karten wechselten hier bereits für mehrere Zehntausend US-Dollar bei Versteigerungen den Besitzer.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Krypto Münzen
Zur Krypto-Kaufanleitung

Der NFT Hype hält weiter an

Es scheint so, als wollen nun so viele wie möglich auf den Zug der Euphorie, den Hype Train aufspringen. Immer mehr Plattformen, Handelsbörsen und Unternehmen erkennen die Vorzüge der Non-Fungible Token.

Zwar gab es bereits in der Vergangenheit nicht austauschbare Objekte, doch konnte der eindeutige Besitz nicht vollends nachgewiesen werden. Mithilfe der Blockchain Technologie und den NFTs wurde diesem Umstand Abhilfe geschaffen.

Mittlerweile sind im World Wide Web eine Vielzahl unterschiedlicher NFT Plattformen entstanden. OpenSea, MakersPlace oder SuperRare zählen zu den bekanntesten.

Auch ohne Programmierkenntnisse kann jeder eigene NFTs erstellen. Anbieter wie Rarible oder Digital Art Chain machen es möglich. Ein besonders gelungener Schnappschuss mit einem zusätzlichen Effekt kann so zu einem nicht-austauschbaren Gut in Form eines NFT werden und womöglich einen guten Preis auf dem Markt erzielen.

Binance kündigt eigenen NFT Marktplatz an

Erst diese Woche kündigte die Krypto-Börse Binance an, dass sie im Juni dieses Jahres mit Binance NFT einen eigenen Marktplatz für NFTs einführen wird. Damit erweitert die weltweit größte Handelsplattform für Kryptowährungen die Liste namhafter Exchanges, die einen solchen Marktplatz bereits integriert haben.

Allen voran ist Krypto-Börse Crypto.com zu nennen. Sie haben ihren NFT Handelsplatz bereits Ende März für zahlungskräftige Kunden geöffnet. Aktuell können Künstler lediglich auf Einladung von Crypto.com ihre Kunstwerke auf der Plattform feilbieten.

Gaming Unternehmen wagen sich auf das NFT Parkett

Videospiele Hersteller Ubisoft gehört mittlerweile zu den aktivsten Unternehmen im Bereich der Blockchain-Technologie unter den alteingesessenen Gaming-Entwicklern.

Der Assassin’s Creed Macher hat NFTs herausgegeben, die zwischen Spielen getauscht werden können und 2,5 Millionen US-Dollar in einen Entwicklungsfonds für das Open-Source-Spiel Nine Chronicles gesteckt.

Auch die Veröffentlichung des Fantasy Fußballspiels auf Blockchain-Basis One Shot League, in Gemeinschaftsarbeit mit Sorare, zählt zu den Errungenschaften des Gaming-Giganten. Spieler können dort ihr strategisches Geschick unter Beweis stellen und auf spielerische Weise das Ökosystem von Sorare kennenlernen.

Erst vor einer reichlichen Woche verkündete Ubisoft, als Corporate Validator im Tezos Netzwerk zu fungieren.

Sorare One Shot League
Fantasy Fussballspiel – One Shot League Quelle: Sorare

Fazit – Der NFT Boom reißt nicht ab

Brian Goldner überraschte bei der letzten Quartals-Telefonkonferenz seine Zuhörer mit Aussagen einer möglichen NFT-Integration in diverse Produktmarken des Unternehmens. Der CEO des Spiele- und Spielzeugherstellers verriet dabei, dass sich bereits ein Team intensiv mit möglichen Umsetzungslösungen beschäftigt.

Allen voran hob er den weltberühmten Sammelkarten Fantasy-Klassiker Magic: The Gathering hervor. Das bereits seit den 1990er Jahren existierende Spiel soll wohl als erstes von der Verzahnung zwischen Offline-Kartenspiel und unveränderlicher Blockchain-Technologie in Form von NFTs profitieren.

Hasbro ist nun ein weiteres weltweit renommiertes Unternehmen, welches NFTs für sich nutzen möchte. Es bleibt spannend.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!