Evrythng – IOTA Kooperation zur Transparenzsteigerung

Iota und das Internet-of-Things-Unternehmen Evrythng haben eine Kooperation bekannt gegeben. Die Unternehmen wollen die Distributed Ledger Technologie (DLT) mit der Internet-of-Things-Technologie (IoT-Technologie) kombinieren, um ein größeres Maß an Transparenz im Konsumgütermarkt zu realisieren. 

 Evrythng - IOTA Supply Chain
Evrythng – IOTA Supply Chain @iota.org

Iota und Evrythng wollen Konsumgüter-Supply-Chain optimieren

Aus einer Pressemitteilung vom 17. April 2019 geht hervor, dass Iota und das Internet-of-Things-Unternehmen Evrythng an der Optimierung der Supply Chain für Konsumgüter arbeiten. Dementsprechend möchte Evrythng die IoT- und DLT-Technologie implementieren, um einzigartige, interaktive und nachvollziehbare Identitäten für Konsumgüter zu generieren. Mithilfe dieses Ansatzes soll die Transparenz für die Stakeholder und Konsumenten steigen. 

Wie die Pressemitteilung verdeutlicht, plant der Evrythng Blockchain Integration Hub die Implementierung des von Iota entwickelten Distributed-Ledger-Protokolls Tangle. Das Tangle-Ledger unterscheidet sich von der Blockchain, denn hier werden keinerlei Blöcke verwendet. Stattdessen basiert diese DLT auf einem direkten azyklischen Graphen, der auf zahlreiche Algorithmen zurückgreift. Während der Transaktion wählen die Algorithmen eine Bindungsstelle auf dem Ledger aus. Durch diesen Ansatz lassen sich mehrere Transaktionen im Netzwerk parallel ausführen – hieraus resultiert eine höhere Geschwindigkeit. 

Beide Kooperationspartner heben das fehlende Maß an Transparenz und Vertrauen innerhalb der Supply-Chain hervor. Dies liegt vor allem an der Rolle der Intermediäre, die die volle Kontrolle über die Daten der Produkte haben und diese manipulieren können. 

Evrythng - IOTA Integration Architecture
Evrythng – IOTA Integration Architecture @iota.org

Kombination der Lösungen soll Vertrauen schaffen

Wie beide Unternehmen erklären, soll das Zusammenspiel der Iota-Lösung mit dem Evrythng Blokcchain Integration Hub das Vertrauen steigern. Die neue Lösung wird die Vorteile von Iota mit der dezentralisierten Komponente von Evrythng anreichern und zudem gebührenfreie Transaktionen ermöglichen. Laut Dominique Guinard, dem Mitgründer und CTO von Evrythng, wird das Tangle-Protokoll die Interoperabilität zwischen Produkten und Geräten skalieren und somit ein neues Maß an Transparenz schaffen. 

Begleitend dazu veröffentlichte Iota am 17. April 2019 einen Blogbeitrag, in dem das Unternehmen das Vorhaben bestätigte. Demnach sollen alle generierten Daten an die digitale Identität eines Produkts gehangen sowie zeitgleich gehashed und auf dem Iota-Tangle gespeichert werden. Im Nachhinein haben Kunden die Möglichkeit, die Produkte abzuscannen und die relevanten Daten einzusehen. Mit dieser Kooperation geht Iota einen logischen Schritt zur Implementierung des Tangle-Protokolls in verschiedenen IoT-Applikationen