Centrality | Der Peer-to-Peer Marketplace

Mit dem Projekt Centrality hat das neuseeländische Unternehmen Centrality Investments Ltd. eine neuartige Blockchain-Plattform erschaffen. Gemäß seines Namens basiert das Konzept auf dem Grundgedanken der Zentralität im Zusammenhang mit Netzwerken. Das Team besteht aus 75 Mitgliedern und verfolgt das Ziel, der Welt in eine Blockchain-fähige Zukunft zu verhelfen. Investoren weltweit sind an dem Projekt beteiligt.

 

centrality-blockchain-marketplace-logo-620x371 Centrality | Der Peer-to-Peer Marketplace
Centrality Logo @centrality.ai

 

Centrality – Überblick und Konzept

Centralitys Konzept ist eng mit dem Begriff der Zentralität aus der Netzwerk- und Graphentheorie verbunden. In diesem Zusammenhang bezeichnet die Zentralität eine Repräsentations- und Analyseform komplexer Netzwerke. Diese werden verstanden als Menge aus Akteuren (genannt Knoten) und Beziehungen zwischen diesen Akteuren (genannt Kanten). Zentralitätsmessungen lassen Aussagen über die Relevanz der Knoten und ihrer Kanten zu. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise die einflussreichsten Akteure in einem sozialen Netzwerk identifizieren. Das Konzept findet weitreichende Anwendung. In der Suchmaschinenoptimierung (SEO) spielt etwa die Eigenvektor-Zentralität eine große Rolle bei der Ermittlung des PageRank-Algorithmus. Die Relevanz eines Knotens steigt hier mit der Wichtigkeit seiner Nachbarknoten.

Ein für Centrality wichtiger Zentralitätsbegriff findet sich in der Closeness-Zentralität. Diese dient der Ermittlung der Anzahl der kürzesten Wege oder Beziehungen, ausgehend von einem Akteur zu sämtlichen anderen Akteuren. Mit zunehmender Closeness-Zentralität steigt die Möglichkeit eines Akteurs, seine Kontakte schnell zu erreichen.

Das Team erläutert sein eigenes Konzept in einem Whitepaper. Darin beschreibt Centrality sich als Plattform, die Entwicklern eine Möglichkeit gibt, Wege und Verbindungen zwischen ihren Applikationen zu finden. Ziel ist die Gewährleistung direkter Verbindungen oder anders ausgedruckt einer größeren Closeness-Zentralität.

Rechtlich gehört die Plattform zu der Anfang 2018 gegründeten Centrality Platform Pte. Limited, einem Tochterunternehmen der Centrality Investments Limited.

 

 

Nutzen und Funktionen

Centrality versteht seine Plattform als eine Art Marktplatz für dezentrale Apps (dApps). Diese Applikationen werden dem Marktplatz über die Plattform hinzugefügt. Wer sich als Nutzer für eine Applikation registriert, kann sich damit auch gleichermaßen für andere Applikationen anmelden.

Das Konzept nutzt die Blockchain-Technologie als Infrastruktur, um das Potential dezentraler Netzwerke für den digitalen Fortschritt zu nutzen. Das primäre Anliegen des Teams besteht darin, „[…] eine Plattform zur Verfügung zu stellen, die zu einer dezentralen Community digitaler Start-ups führt, die in einer Welt erfolgreich ist, deren Umstände das normalerweise nicht zulässt.“ Damit will das Team vermeiden, dass sich der technologische Fortschritt in den Händen weniger einflussreicher Unternehmen liegt.

Bereits jetzt bietet Centrality ein funktionsfähiges Ökosystem für verschiedene Applikationen, die Anwender nach der Anmeldung nutzen können. Neben der Registration ist lediglich eine Blockchain-Infrastruktur erforderlich. Hierbei kommen Nutzerprofile zum Einsatz. Diese basieren auf einem Smart-Contract. Eine Adresse bei Ethereum dient hierbei als ID.

Centrality bietet eine eigene, hybride E-Wallet. Diese virtuelle Geldbörse ermöglicht den Anwendern die Zahlung sowohl in virtuellen als auch in regulären Standard-Währungen.

Eine weitreichende Funktionalität bietet die Big-Data-Engine. Diese versorgt die Applikationen mit Reporting-Diensten, Datenanalyse sowie auch mit künstlicher Intelligenz und Machine-Learning. Diese Dienste hängen dabei von der Zustimmung durch die Nutzer ab.

 

centrality-how-it-works-620x282 Centrality | Der Peer-to-Peer Marketplace
Centrality Blockchain Infrastruktur @centrality.ai

 

CENNZ-Token

Centrality bietet mit dem CENNZ ein eigenes Token. Hierbei handelt es sich um in der ERC20 gelistete Utility-Token. Ihre Plattform ist demnach die Ethereums. Die virtuelle Währung erfüllt mehrere Funktionen für ihre Besitzer. Sie ermöglicht den Zugriff auf die Plattform und gewährt Zugang zu den dApps sowie den Diensten der Plattform. Ebenso können Nutzer mit CENNZ Module kaufen, um selbst Apps zu entwickeln oder einzubauen. CENNZ lassen sich ebenfalls anwenden, um beispielsweise Kunden für Empfehlungen oder ihre Unterstützung zu belohnen.