Blockchain als Disruptionsfaktor – 5 Industrien im Überblick

Das Bank- und Finanzwesen ist nur der Anfang. Blockchain hat das Potenzial, viele weitere Industrien zu transformieren. Von Infrastruktur über Logistik bis hin zum Entertainment-Bereich, die dezentralisierte Plattform ist attraktiv für eine Vielzahl von Branchen. Wir zeigen, in welchen fünf Märkten in Zukunft die Blockchain ihr disruptives Potenzial entfalten könnte.

technologie-technology-620x413 Blockchain als Disruptionsfaktor – 5 Industrien im Überblick
Technologie – Technology

Regierungsprozesse

Die Blockchain kann dabei helfen, die Ansammlung von Akten auf Papierbasis zu verringern, Missbrauch und Fälschung von Daten zu reduzieren und Verantwortlichkeiten zwischen Behörden klarer zu definieren. Die Dokumentationskette ist dank des dezentralen Prinzips und der Mini-Transaktionen zu jeder Zeit gegeben. Dadurch können auch einzelne, sich wiederholende Prozesse oder Vorgänge, die an bestimmte Bedingungen geknüpft sind, automatisiert werden.

Auch bei Wahlen ist die Technologie in der Lage, Vorgänge besser abzusichern, als es die bisherigen Methoden können. So könnten Tools in Zukunft als Basisinfrastruktur für Stimmabgabe, -nachverfolgung und -auszählung fungieren. Dadurch würde sich das Risiko von Wahlbetrug oder die Notwendigkeit von Stimmnachzählungen deutlich verringern.

Versicherungen

Der Austausch von Gütern, Informationen und Daten ist in der Sharing Economy zum Alltag geworden. Blockchain kann mittels Smart Contract als Third Party dafür sorgen, dass dieser Exchange von hochwertigen Items transparent und abgesichert ist, da in dem Smart Contract vertragliche Bedingungen festgehalten werden. Diese unterstützen ebenfalls die Abwicklung.
Davon profitiert auch die Versicherungsbranche. Das sieht die Blockchain Insurance Industry Initiative (B3i) genauso, die seit 2016 existiert und der 13 internationale Versicherungsunternehmen angehören – darunter auch die Allianz. Noch in diesem Jahr sollen die Blockchain-Systeme marktreif sein. Laut Boston Consulting können bereits nur bei der Unfall- und Schadensversicherung durch den Einsatz der dezentralen Plattform 200 Milliarden US-Dollar eingespart werden.

Logistik

Es ist ein langer Weg für Waren vom Herstellungsort bis zum Endkunden. Auf diesem gehen sie durch viele Stationen und Hände. Mittels eines dezentralisierten Protokolls basierend auf der Blockchain verringert sich das Risiko von Verzögerungen, Zusatzkosten und menschlichen Fehlern. Der Gesamtprozess kann besser überwacht und dokumentiert werden, da er aus vielen Einzeltransaktionen besteht.
Gerade im Bereich des Warentransports und des -umschlags ist der Einsatz sinnvoll (Supply Chain). So glaubt laut Hermes-Barometer jeder Zweite der befragten deutschen Logistikentscheider daran, dass es mittels Blockchain möglich ist, die Datensicherheit im Kooperationsprozess besonders stark zu erhöhen.

Einzelhandel

Momentan ist das Online-Einkaufsverhalten stark an das Vertrauen an den jeweiligen Shop oder Marktplatz gekoppelt, u.a. deswegen ist Amazon so erfolgreich. Dies könnte sich in Zukunft ändern, da bei Blockchain dieser Trust dezentralisiert wird. Er verteilt sich dann eher auf den Verkäufer als auf die Plattform selbst, da der Status des Mittelmannes zwischen Käufer und Verkäufer nivelliert wird.
Nicht nur der eigentliche Kauf kann mittels Blockchain abgewickelt werden. Auch die Authentizität eines Produkts ist dank der Distributed Ledger Technologie dokumentiert und nachprüfbar, da der gesamte Herstellungs- und Transportweg belegt und einsehbar ist.

Gesundheitswesen

Krankenhäuser, Ärztehäuser und Praxen ist es bislang nicht wirklich möglich, Patientendaten untereinander auszutauschen, da diese dem Datenschutz bzw. der Geheimhaltungspflicht unterliegen. Blockchain könnte zukünftig dank ihrer Transparenz und Sicherheit die Grundlage für einen besseren Austausch empfindlicher Gesundheitsdaten bilden.
Daraus erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für schnellere und bessere Diagnosen, für effektivere Behandlungen sowie für Kosteneinsparungen, da keine Ressourcen für eine unpassende bzw. falsche Therapie aufgewendet werden mussten. Der Behandlungsprozess wird mit Blockchain-Technologie zielführend verschlankt, wovon insbesondere der Patient profitiert.

Fazit

Dieser kurze Überblick in die verschiedenen Industrien, die Blockchain transformieren könnte, soll auch nur das sein – ein Überblick. Denn es gibt nahezu keine Branche, die nicht von der flexiblen Blockchain-Technologie profitieren würde. Dazu gehören z.B.:

  • Abfall- und Energie-Management
  • Unterhaltung
  • Gaming
  • Strafverfolgung
  • HR
  • Kreditvergabe
  • Lebensmittel-Sektor
  • Pharmazie u. v. m.

Neben der beinahe universal einsetzbaren Blockchain sind weitere Technologien dabei, Märkte disruptiv zu transformieren – zum Beispiel Autonomous Things, Künstliche Intelligenz und Edge Computing. Mehr zu den „10 Disruptiven Technologien, die 2019 (weiter) durchstarten“, in dieser Infografik von RS Components.

infographic Blockchain als Disruptionsfaktor – 5 Industrien im Überblick

10 disruptive Technologien, die 2019 (weiter) durchstarten – eine Infografik von RS Components