Bitcoin und Altcoins erleben Hausse – Starker Anstieg im Future-Handel

Noch vor einem Monat herrschte Untergangsstimmung, nun scheint alles schon wieder vergessen. Der Bitcoin und viele weitere Kryptowährungen legen derzeit einen Bullrun hin und bewegen sich auf einem Kursniveau wie vor der Corona-Krise. Die nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung durchbrach sogar die magische 9.000 US-Dollar-Marke. Auch Bitcoin Futures sind derzeit extrem beliebt. Wir bewerten die aktuelle Situation und ordnen das Geschehen ein.

Bitcoin und Co: Kursrally erfreut Investoren

Wer hätte noch vor wenigen Tagen gedacht, dass der Bitcoin inmitten der Corona-Krise die schlechten Nachrichten der letzten Wochen vergessen macht und an das Niveau vom Jahresanfang knüpft. Die letzten Tage deutete sich bereits eine Erholung des Kurses an, heute war sie dann deutlich erkennbar. Die Widerstandsmarke bei 7.600 US-Dollar wurde durchbrochen und seitdem kannte der Kurs nur noch eine Richtung. Allein in den letzten sieben Tagen konnte der Bitcoin Kurs um ganze 25 Prozent steigen. Heute wurde gar ein Peak von 9.300 US-Dollar verzeichnet, welcher sich jedoch nicht nachhaltig platzieren konnte.

Dennoch präsentiert sich der Kurs mit durchschnittlich 8.800 US-Dollar noch einmal deutlich positiver als gestern (durchschnittlich 7.800 US-Dollar). Seitdem bewegt sich der Kurs in einem stabilen Sideways Pattern. Aus technischer Sicht konnte der gleitende Mittelwert der vergangenen 20 Wochen ohne große Mühe durchstoßen werden. Insgesamt agiert der Kurs bereits seit dem 26. April in einem erkennbaren Aufwärtstrend, welcher auch die „Bitcoin Wale“ auf den Plan rief. Die größte Einzeltransaktion wurde heute auf ein Coinbase Wallet mit einer Gesamtsumme von 5.000 Bitcoin (etwa 41,6 Millionen US-Dollar) getätigt. Die Adresse des Versenders ist jedoch unbekannt und trat bisher nicht weiter in Erscheinung.

Altcoins eifern dem Bitcoin nach

Viele andere Kryptowährungen taten es dem Bitcoin gleich und konnten Kurssteigerungen verzeichnen. Fast alle Altcoins aus den Top 20 legten in den letzten Tagen zu. Insbesondere Ether (ETH) zeigte sich stark, nachdem der wichtige 100-Tage-Durchschnitt durchbrochen werden konnte. Bereits gestern wurde dann auch die zuvor mehrfach getestete 200 US-Dollar-Marke geknackt. Dieses bullishe Signal zog ETH dann endgültig aus dem aus Unterstützungs- und Widerstandslinien bestehenden Kanal, welcher die Kryptowährung zuvor tagelang nicht ausbrechen ließ. Der Tageshöchststand wurde schließlich 226,51 US-Dollar erreicht, welcher jedoch analog des Bitcoins nur kurz gehalten werden konnte.

Ripple (XRP) testete nach langer Zeit mal wieder den Widerstand bei 0,235 US-Dollar, welcher zunächst noch nicht nachhaltig durchbrochen werden konnte. Mit einer Marktkapitalisierung von 9.548.334.599 Milliarden US-Dollar liegt Ripple derzeit auf Platz drei der größten Kryptowährungen. Bitcoin Cash (BCH) stieg um etwa 10 Prozent. Derzeit rangiert der Kurs der Bitcoin Fork nahe der zuvor durchbrochenen Widerstandslinie bei 250 US-Dollar, welche von den Bären offenbar als Test auserkoren wurde. Auch die Marktkapitalisierung des gesamten Kryptosektors zeigte den neuerlichen Aufschwung noch einmal in seiner Deutlichkeit. Innerhalb von 24 Stunden stieg sie um 35 Milliarden US-Dollar auf knapp 240 Milliarden an. Anschließend fiel sie jedoch wieder leicht ab.

Marktkapitalisierung Kryptowährungen

Future-Markt erreicht Handelsvolumen vom Jahresanfang

Bereits zu Beginn des Jahres befanden wir uns in einem aufstrebenden Markt, welcher für einen aktiven Handel auf dem Bitcoin Future-Markt gesorgt hat. Der Handel mit Terminkontrakten erlebte dann ebenfalls im März einen Dämpfer. Dieser war jedoch nur von kurzer Dauer und insbesondere zum Ende dieses Monats schob sich das Handelsvolumen etwa wieder auch jenes vom Jahresbeginn. Das liegt sicherlich auch an dem „Fear and Greed Index“, welcher insbesondere für Händler von Futures als wichtiger Indikator für die Situation am Markt betrachtet wird. Dieser Index wechselte von „Extrem ängstlich“ zu „Ängstlich“, welches gleichbedeutend mit einer Erholung des Marktes und seiner Teilnehmer ist.

Crypto Fear & Greed Index on Apr 30, 2020

Die große Krypto-Exchange Binance konnte ebenfalls gleich zwei positive Meldungen verkünden. Zunächst erreichte das tägliche Handelsvolumen mit 11 Milliarden US-Dollar ein neues All-Time-High und auch die Binance Futures erreichten einen Handelsrekord. Die große Vermögensverwaltung Renaissance Technologies will den Aufschwung am Future-Markt offenbar ebenfalls nutzen. Dazu wurde ein Antrag bei der amerikanischen Finanzaufsichtsbehörde SEC gestellt. Konkret will der Verwalter des mächtigen Medallion Fonds an der Future-Börse CME Bitcoin-Terminkontrakte handeln.

Fazit: Bullishe Aussichten für die Kryptowelt

Heute wurde der positive Trend der vergangenen Tage auf eindrucksvolle Art und Weise fortgesetzt und viele Kryptowährungen konnten beachtliche Kurssteigerungen verzeichnen. Der positive Trend zog offenbar viele Anleger an, welche sich auch vor dem kommenden Bitcoin Halving noch mit frischen BTC eindecken wollten. Auch der Future-Handel florierte und viele Spekulanten setzten auf steigende und fallende Kurse des Bitcoin. Binance konnte sogar ein neues Allzeithoch im Handelsvolumen vermelden.

Insgesamt kann davon ausgegangen werden, dass die positiven und aussichtsreichen Nachrichten rund um Ethereum (Ethereum 2.0), Ripple (neue, große Partnerbank aus Thailand) und Bitcoin (anstehendes Halving) für den Kursanstieg verantwortlich sind. Es bleibt abzuwarten, wie nachhaltig der derzeitige Trend ist und ob er sich auch in den kommenden Tagen fortsetzen wird.

 

 

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!