XRP nach 15 Prozent Preisanstieg wieder über 1 US-Dollar

XRP

XRP hat die wichtige psychologische Marke von 1 US-Dollar nach einem Preisanstieg von 15 Prozent innerhalb der letzten 24 Stunden überschritten. Rückblickend auf die vergangenen sieben Tage verzeichnete Ripple sogar einen Aufschwung von über 25 Prozent.

Das Wachstum kommt nur wenige Tage, nachdem Ripple es geschafft hat, einen weiteren Teilerfolg gegen die US-amerikanische SEC einzufahren. Ripple ist es gelungen, der Behörde den Zugriff auf Dokumente zu verwehren, die sich auf rechtliche Beratung beziehen, die das Unternehmen in Bezug auf XRP erhalten hatte.

Ein weiterer Teilerfolg gegen die SEC lässt Ripple Kurs steigen

Der heutige Anstieg des Ripple Kurses von zwischenzeitlich 15 Prozent folgt unmittelbar einen weiteren Etappensieg des XRP Unternehmens in seinem laufenden Gerichtsstreit mit der U.S. Securities and Exchange Commission SEC.

Ripple hat die SEC erfolgreich daran gehindert, auf bestimmte juristische Aufzeichnungen zuzugreifen. Dabei handelt es sich um Dokumente, die Aufschluss über detaillierten juristischen Rat geben sollen, den das Unternehmen über den Status von XRP als Wertpapier gesucht oder erhalten hat.

Am 7. Mai forderte die SEC Richter Sarah Netburn auf, Ripple anzuweisen, die Aufzeichnungen der Rechtsberatung darüber vorzulegen, ob seine massiven Verkäufe von XRP mit den Bundeswertpapiergesetzen konform sind. Die SEC war der Ansicht, dass diese Informationen ihren laufenden Rechtsstreit mit dem Unternehmen unterstützen würden.

Ripple behauptet, dass die von der SEC angeforderte Kommunikation durch das Rechtsanwaltsgeheimnis geschützt ist, auf das nicht verzichtet wurde.

Die SEC wiederum behauptete, dass das Verständnis von Ripple über den rechtlichen Status von XRP seinen laufenden Rechtsstreit unterstützen würde.

Die Behörde wirft Ripple vor, XRP im Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar in Form von nicht-registrierten Wertpapierangeboten verkauft zu haben. Ripple hat diese Beschwerden bestritten, seit die SEC sie im Dezember eingereicht hat.

Über 6 Monate andauernde Fehde zwischen Ripple und der SEC

Die Fehde zwischen der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde für Wertpapierhandel SEC und Ripple scheint kein Ende zu nehmen. Seit über einem halben Jahr nun befinden sich beide in einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

Anfänglich vermuteten viele Experten, dass die SEC schnell mit ihren Behauptungen durchkommen würde und Ripple wegen des unerlaubten Handels mit unregistrierten Wertpapieren verurteilt wird.

Wie wir heute wissen, gestalteten sich die einzelnen Verfahren alles andere als zufriedenstellend für die SEC.

Im April war Ripple erfolgreich mit einem Antrag auf Offenlegung, der die SEC dazu zwang, Dokumente über ihre internen Vorstellungen von Kryptowährungen wie Bitcoin offenzulegen. Tage später erzielte Ripple einen weiteren Sieg, als das Gericht entschied, dass Ripple keine Finanzunterlagen des CEO Brad Garlinghouse herausgeben muss.

Kurz darauf beantragte Ripple, die Klage der SEC insgesamt abzuweisen. Weitere Tage später reichten Mitglieder der XRP Community einen Antrag ein, in dem sie argumentierten, dass die Regulierungsbehörde ihre Interessen nicht vertrete.

Sie möchten in Ripple investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ripple Münze
Zur Ripple-Kaufanleitung

Rechtsstreitigkeiten spiegeln sich im XRP Kurs wider

Inmitten der laufenden Auseinandersetzung der SEC mit Ripple hat der XRP Preis seit Dezember viele Höhen und Tiefen erlebt.

Als die Nachricht von der Klage der Börsenaufsichtsbehörde gegen Ripple bekannt wurde, stürzte XRP von über 0,50 US-Dollar auf Tiefststände von 0,21 US-Dollar bis Ende 2020 ab. Zahlreiche Handelsplattformen für Kryptowährungen, wie beispielsweise Coinbase und Binance, stellten auch den Handel mit dem XRP Token ein beziehungsweise entfernten ihn komplett aus ihrem Portfolio.

Seitdem hat XRP einige Anzeichen einer Erholung gezeigt. Insbesondere nach dem ersten Teilerfolg Anfang April. Bis dahin verzeichnete die selbsternannte “Kryptowährung der Banken” eine minimale Erholung und pendelte sich bei etwa 0,55 US-Dollar ein.

Ripple Chart Dezember 2020 bis Ende Mai 2021
Ripple Chart Dezember 2020 bis Ende Mai 2021 Quelle: Trading View

Als bekannt wurde, dass es zu einer möglichen Einigung zwischen beiden Parteien kommen könnte, schöpften die Investoren wieder neuen Mut und katapultierten XRP im Verlauf von zwei Wochen auf einen Preis 1,95 US-Dollar.

Gleichzeitig signalisierten sie damit eine neue Periode intensiver Volatilität für die Kryptowährung. Nur 11 Tage später fiel XRP wieder auf 1 US-Dollar und pendelte seitdem zwischen 1 und 2 US-Dollar.

Vergangene Woche fiel XRP wieder unter die Marke von einem US-Dollar auf etwa 0,80 US-Dollar. Mit dem neuerlichen Zwischenerfolg konnte Ripple allerdings heute wieder die psychologisch wichtige 1-Dollar-Schwelle überspringen.

Hoffnungen auf Börsengang keimten wieder auf

Inmitten der Preisrallye von XRP jenseits der 1,50 US-Dollar Marke im April kamen neuerliche Hoffnungen eines baldigen Börsenganges von Ripple Labs auf. CEO Brad Garlinghouse deutete bereits während des World Economic Forum 2020 ein mögliches IPO seines Unternehmens an.

Weiteren Treibstoff erhielt das Vorhaben nun während eines Earning Calls Ende April zwischen Ripple Labs und der japanischen SBI Group, dem größten Geldgeber des Unternehmens.

Nach dem aktuellen Rechtsstreit, wird Ripple an die Börse gehen.

Fazit – Ripple verzeichnet weiteren Erfolg im Rechtsstreit und durchbricht 1 US-Dollar Barriere

Durch einen weiteren Zwischenerfolg von Ripple Labs im nach wie vor andauernden Rechtsstreit mit der US-Regulierungsbehörde SEC konnte der Kurs des XRP Token erneut zulegen. Innerhalb der letzten 24 Stunden stieg der Wert wieder über die Marke von 1 US-Dollar.

Nach turbulenten letzten sechs Monaten und einem zwischenzeitlichen Höchststand von knapp 2 US-Dollar mit anschließendem Absturz auf bis zu 0,80 US-Dollar geht es für eine der kontroversesten Kryptowährungen auf dem Markt wieder nach oben.

Da der Prozess zwischen Ripple und der SEC noch weiter andauern wird, sehen wir sicherlich einige größere Veränderungen der Preiskurve in Zukunft.

Auch stehen noch nähere Informationen darüber aus, wann Ripple Labs nun final den Gang an die Börse. Sie wären damit eines der ersten Unternehmen aus dem Kryptobereich nach Coinbase, welches an internationalen Börsen handelbar ist.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!