Wirex führt ersten nativen Token WXT über IEO ein

Die digitale Zahlungsplattform Wirex hat die Veröffentlichung des Wirex Token (WXT) bekannt gegebenen. Die auf Stellar basierende native Kryptowährung wird ab dem 13. Juni 2019 (Pre-Sale) in einem Initial Exchange Offering angeboten. Der Token soll dabei mehr als nur eine Anlagemöglichkeit für die Kunden sein.

Wirex Token (WXT)
Wirex Token (WXT) @wirexapp.com

WXT Token Einführung

Wirex ist eine hybride Personal Finance-Plattform, die Blockchain-Technologie und traditionelles Finanzwesen miteinander verbindet. Das in London ansässige Unternehmen besitzt eine E-Money-Lizenz von der britischen Financial Conduct Authority (FCA). Diese Lizenz erlaubt es ihnen legal Kryptowährungen auszugeben und umzutauschen. Wie der CEO von Wirex Pavel Matveev erklärte, werden nach Auffassung des Unternehmens Token langfristig Fiatwährungen als dominantes Zahlungsmittel ersetzen.

Die Einführung des Wirex Token soll dem Unternehmen dabei helfen Einzug in die Token Economy der Zukunft zu erhalten. WXT basiert auf der Stellar Blockchain. Der neue native Token wird offiziell am 26. Juni 2019 über ein Initial Exchange Offering (IEO) im Rahmen des OK-Jumpstart-Programms von OKEx verkauft. Das Unternehmen wird dabei nur 1 % der gesamten Token zum Verkauf anbieten. Das verdeutlicht, dass es Wirex bei dieser Aktion nicht darum geht, neue Geldmittel zu beschaffen.

WXT wird zu einem Stückpreis von 0.01 US$ verkauft. Die Mindesteinkauf liegt bei 25 US$ und die Obergrenze bei 100.000 US$. Das Unternehmen erwartet einen hohen Andrang und möchte daher seinen treuen Kunden einen Vorteil einräumen, damit sie auch garantiert die Möglichkeit haben Wirex Token zu erwerben. Für verifizierte Nutzer wird daher ein Pre-Sale am 13. Juni 2019 abgehalten.

Video

Wirex Token Vorteile

Das Unternehmen möchte, dass WXT für seine Kunden mehr als nur eine Investitionsmöglichkeit darstellt. Deshalb hat Wirex sich einige Vorteile für die Token Besitzer einfallen lassen, basierend auf der Anzahl der Token.

  • Rabatte und Vergünstigungen: Benutzer erhalten exklusive Rabatte von bis zu 100% auf verschiedene Gebühren und Entgelte. Dazu gehören zum Beispiel Umtauschgebühren, Überweisungsgebühren, Abhebungsgebühren, Aufladungsgebühren für Kredit- oder Debitkarten, Verwaltungsgebühren und einige mehr.
  • Bessere Konditionen bei Cryptoback: Wirex bietet bereits einen Reward Programm für die Nutzung von Kryptowährungen mit dem Namen Cryptoback. Derzeit erhalten Wirex Kunden 0,5 % ihrer Ausgaben zurück, wenn sie in Geschäften mit Kryptowährungen zahlen. Mit dem Wirex Token können Kunden mit der Wirex Visa-Karte bis zu 1,5 % zurückerhalten.
  • Premium Services: Wirex plant Ende 2019 ein Premium Programme exklusiv für Token Inhaber. Im Rahmen dieses Programms erhalten die WXT Inhaber eine Premium Visa-Karte, maßgeschneiderte Händlerangebote, Concierge-Services und Zugang zu Flughafenlounges. Außerdem wird ihnen garantiert, dass sie bei neuen Innovationen des Unternehmens frühzeitigen Zugang erhalten werden.

Zusammenarbeit mit Stellar wird fortgesetzt

Das Unternehmen hat sich nicht nur für den nativen Wirex Token (WXT) mit Stellar zusammengetan. Wie Matveev in einem Interview erklärte sind beide Unternehmen daran interessiert die Massenakzeptanz von digitalen Währungen voranzutreiben. Bereits im April 2019 verkündete Wirex die Ausgabe von 26 Stablecoins über die Stellar-Blockchain. Wirex gab an sich für das Stellar-Netzwerk gegenüber anderen Blockchains entschieden haben, weil sie Sicherheit, Skalierbarkeit und geringere Kosten bei Echtzeit-Transaktionen bietet. Auch andere große Technologieunternehmen wie IBM sind überzeugt von dieser Blockchain und nutzen diese.